FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG

Kompetenzzentrum Digital Health and Care

Das interdisziplinäre Kompetenzzentrum Digital Health and Care forscht an Technologien an der Schnittstelle von Gesundheitswissenschaften, Pflegewissenschaft und Technik. Es verfolgt dabei die Ziele der Vernetzung dieser Disziplinen und der Förderung der erfolgreichen Implementierung von Technologien in Praxissettings durch Forschung an Methoden, Wirkungen und Implementierungsstrategien.

Departments
Angewandte Pflegewissenschaft
Technik
Gesundheitswissenschaften
 

Unsere Mission

Wir sind ein interdisziplinäres Team mit Schnittstellen zu Gesundheits-, Pflege- und Technikberufen.
Unsere angewandte Forschung an Gesundheits- und Pflegetechnologien stellt die Bedürfnisse von Anwender*innen in den Mittelpunkt und zielt auf Lösungen ab, die in der Praxis einen messbaren Nutzen erfüllen.
Dazu bündeln wir im Sinn einer Drehscheibe die bestehenden Expertisen zur Digitalisierung im Gesundheitswesen der FH Campus Wien und stellen diese der Öffentlichkeit, Lehrenden und Studierenden zur Verfügung.

 

Projekte des Kompetenzzentrums Digital Health and Care

SETT

Smarte echtzeitfeedbackunterstützte Trainingstherapie

>

Telehealth Blocks

Faktoren für die erfolgreiche Implementierung von Telehealth

>

Linked Care

Durchgehende Informationsversorgung in der mobilen Pflege und Betreuung

>

Schwerpunkte

Forschung an Methoden der nutzerzentrierten Bedarfserhebung, Entwicklung und Evaluation. 

Durch diesem Schwerpunkt profitieren Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zur Digitalisierung im Gesundheitswesen, indem wissenschaftliche Methoden ausgewählt, adaptiert, weiterentwickelt und eingesetzt werden. 

Forschungsfrage: Wie können Gesundheits- und Pflegetechnologien konzipiert, entwickelt und evaluiert werden?

Forschung zu Akzeptanz und Wirkung von Gesundheitstechnologien.

In diesem Schwerpunkt werden unter Anwendung der Methoden aus Schwerpunkt 1 qualitativ hochwertige Ergebnisse zu Wirkungen, Akzeptanz und Performanz der technischen Lösungen gewonnen und publiziert.

Forschungsfrage:  Welche Akzeptanz (inkl. technische Performanz, Usability), Wirkungen und Durchdringung erreichen Gesundheitstechnologien in der praktischen Implementierung?

Forschung an und Entwicklung von technischen Innovationen zur Unterstützung der Gesundheits- und Pflegeprofessionen, deren Patient*innen und Klient*innen.

In diesem Schwerpunkt entstehen Lösungen für den österreichischen und internationalen Gesundheitsmarkt.

Forschungsfrage: Wie können aus Forschungsprojekten im Feld Digital Health verwertbare Ergebnisse entstehen, und wie können diese dem österreichischen und internationalen Markt zugeführt werden?

Ziele für nachhaltige Entwicklung der UNO


Das Team des Kompetenzzentrum Digital Health and Care

Team


Infrastruktur

Das Kompetenzzentrum nutzt die Infrastruktur der FH Campus Wien, insb. der Departments Gesundheitswissenschaften, Pflegewissenschaft und Technik. 

Mehrere Laboratorien befinden sich aktuell im Aufbau: 

  • Ein User Experience Lab für Evaluationsstudien
  • Ein Entwicklungslabor für Rapid Prototyping 
  • Ein Living-Lab zur Simulation von Alltagstätigkeiten und Smart-Home Lösungen.
  • Ein Teletherapie-Lab zur Simulation von Therapie über die Ferne.
  • Ein Robotik-Lab zur Simulation von robotisch und sensorisch assistierten Therapieformen.

Projekte und Aktivitäten

Hier finden Sie die Veröffentlichungen der Teammitglieder des Kompetenzzentrums Digital Health and Care.

Laufende Projekte

Abgeschlossene Projekte

SensoGrip

Leitung: Dipl.-Ing. Mag. Franz Werner

ReMIND

Leitung: Dipl.-Ing. Mag. Franz Werner

Drink Smart

Leitung: Mag.a Dr.in Elisabeth Haslinger-Baumann, DGKS


 

Kooperationen

Wenn Sie Interesse daran haben, mit der FH Campus Wien zu kooperieren, finden Sie allgemeine Informationen auf unserer Seite für Unternehmen und Organisationen.

 

Studiengänge