Projektdetail

Smarte echtzeitfeedbackunterstützte Trainingstherapie – SETT

Projektlaufzeit: Jänner 2022 bis Dezember 2024

Die stetig zunehmende körperliche Inaktivität ist ein treibender Faktor für degenerative Symptomatiken des Bewegungssystems und metabolische Erkrankungen. Neben Übergewicht und Adipositas betrifft dies insbesondere auch Gelenksbeschwerden im Bereich Knie, Hüfte und Lendenwirbelsäule.

Häufig ist infolge ein Knie- oder Hüftgelenksersatz notwendig. In der bis zu einem Jahr dauernden rehabilitativen Phase kann jedoch aus Ressourcengründen nicht immer die Instruktion und Unterstützung durch qualifizierte Professionist*innen erfolgen. Bereits am Markt verfügbare Tele-Reha Ansätze sind meistens auf Online-Kommunikation und statische Homepageinhalte beschränkt.

Dieses Angebot soll durch das Projekt SETT um ein smartes, digitales System erweitert werden. Das System soll Patient*innen, unter Berücksichtigung ausgewählter im Haushalt verfügbarer Endgeräte (Tablets, Notebooks, HD-TV), nach anfänglicher persönlicher Übungseinweisung durch therapeutische Professionist*innen, beim eigenständigen und nachhaltigen Training unterstützen.

Dabei sollen die Übungen instruiert, die Ausführungsqualität mit Echtzeitfeedback rückgemeldet und Trainingsdaten aufgezeichnet werden. Mit einer solchen unterstützenden, intuitiv zu bedienenden Lösung kann der Effekt des Trainings bezüglich Nachhaltigkeit, Adhärenz, Motivation, Qualität und Dokumentation verbessert werden.

Forschungsziele

  • Ermittlung der geeignetsten Übungen mit Körpergewicht und einfachen Trainingsmitteln sowie valider Zielparameter zur Stabilisierung von Beinachse, Becken und Wirbelsäule
  • Nutzer*innenzentrierte Entwicklung der Benutzeroberfläche, des Feedbacks und der Systemanbindung an die Professionist*innen
  • Entwicklung der Datenprozessierung und Visualisierung zur Übungsinstruktion, Übungskorrektur und Darbietung des Echtzeitfeedbacks auf Basis von qualitätsgesicherten Daten in einer Referenzdatenbank
  • Überprüfung des Prototyps (TRL 5-6) bezüglich Validität und Effektivität im Einsatz für Patient*innen nach Hüftgelenksersatz

Fördergeber*in


Stadt Wien / Wirtschaft, Arbeit und Statistik / Call 30 "Forschung an den Wiener Fachhochschulen"

Ziele für nachhaltige Entwicklung der UNO

Gesundheit und Wohlergehen

Menschenwürdige Arbeit und Wirtschafts-
wachstum

Industrie, Innovation und Infrastruktur

Kompetenzzentrum

INDICATION

Projektleitung

Projektteam


Beteiligte Studiengänge

Health Assisting Engineering

Masterstudium, berufsbegleitend

more

Physiotherapie

Bachelorstudium, Vollzeit

more

Physiotherapie

Bachelorstudium, berufsbegleitend

more

Weiterführende Links

Projekthomepage