DEPARTMENT

Angewandte Pflegewissenschaft

Dem immer größer werdenden Bedarf an Gesundheits- und Krankenpflegeleistung in unserer Gesellschaft begegnet die FH Campus Wien seit mehr als 10 Jahren mit praxisorientierten und forschungsgeleiteten Studiengängen. Gute Vernetzung und jahrelange Zusammenarbeit mit bedeutenden Gesundheitseinrichtungen wie etwa dem Wiener Gesundheitsverbund, der Vizenz Gruppe und der Pflegeakademie der Barmherzigen Brüder ermöglichen eine Ausbildungskooperation und umfangreiche Berufspraktika während der Ausbildung.

Die berufsbegleitenden a.o. Masterstudiengänge (CE) Advanced Nursing mit dem Fokus auf der klinischen Pflegekompetenz eröffnen weitere Karrierechancen in den Berufsfelder Management, Lehre und Beratung.

Für Benachrichtigungen anmelden

Studien- & Lehrgangsangebot des Departments Angewandte Pflegewissenschaft

Wählen Sie weitere Einstellungen, um die passenden Studiengänge zu finden:

Master

Advanced Nursing Practice – Schwerpunkt Pflegemanagement

berufsbegleitend

Akad. Lehrgang

Psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege

berufsbegleitend

Akad. Lehrgang

Primary Health Care Nursing

berufsbegleitend

Akad. Lehrgang

Kinder- und Jugendlichenpflege

berufsbegleitend

Akad. Lehrgang

Gesundheits- und Krankenpflege, Praxismentoring

berufsbegleitend


Einblicke in die Angewandte Pflegewissenschaft

Alle Videos
<
>

Zukunftsberuf Gesundheits- und Krankenpflege

Gesundheits- und Krankenpflege: Spannendes Berufsfeld mit Weiterentwicklungspotenzial. Situationsbezogen schnelle Entscheidungen treffen, nah an Patient*innen und an Angehörigen – der Gesundheits- und Krankenpflegeberuf bietet spannende Jobmöglichkeiten und Weiterentwicklungschancen.

Unterschiedliche Ausbildungswege eröffnen den für jede*n idealen Zugang in die Pflege. Eines haben alle Pflegeberufe gemeinsam: Es braucht viel Wissen und Professionalität und auch vielfältige individuelle Kompetenzen und menschliche Fähigkeiten, um im Pflegeberuf glücklich und erfolgreich zu sein.

6:16

Science Slam: Wird Papa jetzt vergesslich?

Demenzielle Erkrankungen sind nicht nur für Betroffene, sondern auch für pflegende Angehörige mit hohen Herausforderungen verbunden. In dem interdisziplinären Projekt entwickeln die Studiengänge Health Assisting Engineering und Gesundheits- und Krankenpflege gemeinsam mit externen Partner*innen eine App, die den schwierigen Alltag der Angehörigen von Personen mit Demenz erleichtern soll. Zum Projekt

2:05

Gesundheits- und Krankenpflege der Zukunft

Medizinische Diagnostik und Therapie, Notfallmanagement, Gesundheitsförderung und Prävention, Beratung, Case- und Caremanagement sind bedeutende Aspekte des Bachelors Gesundheits- und Krankenpflege

2:05

Neue Technologien für Therapie und Pflege

Technische Produkte und Dienstleistungen helfen uns dabei, ein selbstbestimmtes Leben zu führen und werden in Zukunft noch Vieles ermöglichen. Der Master Health Assisting Engineering verknüpft gesundheitliches und technisches Know-how. Das Video zeigt, wie mit diesem Studium Visionen in der Produktentwicklung, Forschung und Lehre, Beratung oder in Gesundheitseinrichtungen verwirklicht werden.

2:10

Pflege und Betreuung bestens vernetzt

Im von der FFG geförderten Forschungsprojekt Linked Care - durchgehende Informationsversorgung in der mobilen Pflege und Betreuung entwickelt ein Konsortium von 13 Partner*innen eine digitale Schnittstelle zur Informationsweitergabe. Das bietet eine Kommunikationsmöglichkeit für alle an einem Betreuungsprozess beteiligten Personen.

Projektleiterin Elisabeth Haslinger-Baumann erklärt, was Linked Care kann, über dessen Einzigartigkeit und Pioniercharakter.

21:21

Bedürfnisorientierung im Umgang mit Menschen mit Demenz

Forscher*innen und Lehrende für Gesundheits- und Krankenpflege am Kooperationsstandort SZO

Mit welchen Belastung müssen Pflegende und Menschen mit Demenz im Akutspital umgehen? Dieser Frage haben sich Forscher*innen und Lehrende für Gesundheits- und Krankenpflege am Kooperationsstandort SZO gewidmet und ein Schulungskonzept entwickelt.

Bachelor Gesundheits- und Krankenpflege

07:04

Qualitätssicherung in der 24h-Betreuung

24h QuAALity ist eine Softwarelösung zur Qualitätssicherung der 24h-Betreuung. In vier Sprachen stehen unter anderem e-learning-Videos, ein e-Dokumentationstool sowie ein integriertes Notfallmanagement zur Verfügung. Mehr zum Projekt

4:17

Porträt von Oliver Radinger
22. November 2022

Kompetenzzentrum unter neuer Leitung

Bisher in Lehre und Forschung tätig, übernahm FH-Hon. Prof. Mag. Dr. Oliver Radinger, BA nun die Leitung des Kompetenzzentrums für Angewandte Pflegeforschung von Vizerektorin für Forschung und Entwicklung, FH-Prof.in Mag.a Dr.in Elisabeth Haslinger-Baumann.

  • Angewandte Pflegewissenschaft
  • FH Highlights
 

Events

alle Events
<
>
 

Vielfalt in der Forschung

Forschung und Entwicklung machen einen bedeutenden und weiter wachsenden Teil der Aktivitäten der Departments aus. Kooperationen mit der Medizinischen Universität Wien und projektbezogene Förderungen von FFG und MA23 belegen die anerkannte Forschungskompetenz der FH Campus Wien. Masterstudierende werden laufend in F&E-Aktivitäten einbezogen.

Forschungsbereiche

Hier geht es zu unseren fünf interdisziplinären Forschungsbereichen.


Kontakt

Departmentleitung

Sekretariat

Claudia Meyer
Mag.a Martina Benikova
Joanne Li, BA
Mag.a Tamara Rechberger
Heidi Schöngrundner
Songül Sevim-Ucar, BA
Tamara Zimmermann, BA

Favoritenstraße 222, F.1.06., F.1.22., F.1.29. und F.1.32.
1100 Wien
+43 1 606 68 77-4000
+43 1 606 68 77-4009
pflege@fh-campuswien.ac.at

Lageplan Hauptstandort Favoriten (Google Maps)

Öffnungszeiten
Montag, Mittwoch und Freitag: 8.00 bis 13.00 Uhr
Dienstag: 8.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstag: 8.00 bis 17.00 Uhr

Assistenz & Koordination


Downloads

Themenfolder Angewandte Pflegewissenschaft
pdf, 810 KB