Mehr als Pflege

Gesundheits- und KrankenpflegerInnen betreten neues Terrain. Zu Recht. Denn die neue Gesetzgebung eröffnet dieser Berufsgruppe viele Chancen. Über den Umbruch in der Pflege, über die Ausbildung und ihre Rolle in Wissenschaft und Medizin.

Cornelia Feichtinger mit Kind auf dem Arm

Boliviens Kinder

"Der Bub, den ich auf diesem Foto im Arm halte, liegt mir besonders am Herzen. Es ist in meiner Zeit als Sponsorship Coordinator im im NPH-Kinderdorf in Bolivien entstanden, wo ich zwei Jahre in der internationalen Kommunikation tätig war."

weiterlesen

Schweden ist mein Land

"Vier Monate Auslandspraktikum sollten es werden, die skandinavische Offenheit und Freundlichkeit bewirkten allerdings, dass ich mich nach Abschluss des Studiums dazu entschloss, nach Stockholm zu gehen. Und erst das unglaublich tolle Gesundheitssystem!"

weiterlesen

Portrait Clara Zöberl
Portrait Diana Leonora Michel-Esfandiar

Guter Rat

"Brücken bauen und dabei flexibel bleiben – das ist meine Devise. In Job-Belangen hat sich das auf jeden Fall bewahrheitet. Während meines Studiums kristallisierten sich bereits meine Interessenschwerpunkte für Gesundheitsförderung und Gesundheitskompetenz heraus."

weiterlesen

Zukunft in Lohja

"Mir hat es sehr gut gefallen und es war interessant, ein anderes Gesundheitssystem kennenzulernen. Prävention ist in Finnland viel stärker im Fokus als bei uns."

weiterlesen

Portrait Karoline Urbanetz
Portrait von Peter Hammer

Mich machen Menschen glücklich

"Eigentlich absolvierte ich die Lehre zum Einzelhandelskaufmann, da meine persönliche Stärke in der Kommunikation liegt. Während dieser Laufbahn in unterschiedlichen Verkaufssparten – von Bekleidung bis Kaffee – stellte ich am Ende fest, dass meine Freude am Kontakt mit anderen Menschen mit dieser Tätigkeit allein nicht mehr zufriedenzustellen war."

weiterlesen

Ein Beruf auf festem Boden

"In der Gesundheits- und Krankenpflege ist man auf einem guten Weg. Das Selbstvertrauen dieser Berufsgruppe steigt und die unterschiedlichen Professionen auf den Stationen arbeiten Hand in Hand, das ist wirklich spürbar."

weiterlesen

Portrait Johanna Binder
Älteres Paar schaut gemeinsam auf Handy

Wie zurande kommen mit Demenz?

Betroffene von dementiellen Erkrankungen sind mit einer voranschreitenden Beeinträchtigung ihres Erinnerungsvermögens, ihrer Wahrnehmung und dem Verlust ihrer Fähigkeit, Aufgaben des Alltags eigenständig zu bewältigen, konfrontiert. Der überwiegende Teil der Erkrankten befindet sich in der Obhut von Angehörigen. Nicht selten fühlen sich diese von der Verantwortung der Pflege überfordert.

weiterlesen

Lebensräume in der Geriatrie

„Lebensraumgestaltung“ sagt Andjela auf die Frage, wo sie sich zukünftig beruflich sieht. Lebensraumgestaltung für Menschen, die in ihrem letzten Lebensdrittel noch einmal alles umkrempeln müssen und in ein Pflegeheim ziehen. An diesem Punkt will sie mitgestalten, um individuell auf die Bedürfnisse älterer Menschen eingehen zu können. Um ihrem Ziel noch ein bisschen näher zu kommen, schließt sie nach dem Studium der Gesundheits- und Krankenpflege gleich den Masterlehrgang Advanced Nursing Practice an.

weiterlesen

Andjela Radic, Selfie aus dem Nachtdienst, Station: Neurologische Überwachungsstation, SMZ-Süd

Mittendrin statt nur dabei

Eva studierte am Juridicum Wien Jus. Ganze drei Jahre lang, gut die Hälfte des Studiums hatte sie bereits fertig. Unterbrochen hat sie das Studium mit dem Bachelorstudiengang Gesundheits- und Krankenpflege am Sozialmedizinischen Zentrum Ost des KAV. Die Frage nach dem Warum drängt sich auf, worauf sie prompt antwortet: „In keinem anderen Beruf ist es möglich so nah am Menschen dran zu sein. 

weiterlesen

Österreichs erster OP für Forschung und Lehre

Die FH Campus Wien eröffnete gemeinsam mit Unternehmen das OP Innovation Center samt Intensivstation und damit den ersten OP für Forschung und Lehre. Sie schafft so eine Forschungsumgebung für technische Innovationen, optimierte Workflows und Training im OP.

weiterlesen

Operationssaal
Anneliese Lilgenau, Cornelia Schneidtinger, Elisabeth Haslinger-Baumann

Ausgezeichnete pflegewissenschaftliche Masterthesis

Der diesjährige „Elisabeth Seidl Preis“ für herausragende wissenschaftliche Arbeiten aus der Pflege geht diesmal an Cornelia Schneidtinger, Absolventin des Masterlehrganges Advanced Nursing Education im Department Pflegewissenschaft.

weiterlesen

Success Stories

Claudia Kasamas, Master-Studierende Advanced Nursing Counseling

PatientInnen in ihrer schwierigen Lebenssituation einer Krebserkrankung beizustehen, ist mir persönlich wichtig. Der Masterlehrgang ergänzt mein Wissen in der interdisziplinären Palliativpflege und der Qualifizierung zur Breast Care Nurse. All diese Fähigkeiten setze ich in meiner Tätigkeit als OnkoNurse ein. Durch mein Zutun gibt es dort nun die Stabstelle Onkologie mit onkologischer Pflegesprechstunde.

Claudia Kasamas ist Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin und OnkoNurse in der Privatklinik Rudolfinerhaus.
Masterlehrgang Advanced Nursing Counseling / Complementary Care

Claudia Kasamas Portrait

Mag.a Daniela Durchschlag, BSc MSc
Master-Absolventin Advanced Nursing Education

Mein Ratschlag an Studieninteressierte ist, die Wahl eines Masterstudiums als Zukunftsinvestition nicht ausschließlich von den erhofften Karrierechancen abhängig zu machen, sondern primär von den Fragen "Wo sehe ich mich langfristig?" und "Wo liegen meine Interessen?".

Daniela Durchschlag ist hauptberuflich Lehrende im Bachelorstudiengang Gesundheits- und Krankenpflege an der FH Campus Wien.

Masterlehrgang Advanced Nursing Education

Daniela Durchschlag im Gespräch

Lisa Schwingenschlögl, BSc MSc
Master-Absolventin Advanced Nursing Practice

Erfolg hat drei Buchstaben: Tun! Das Zitat wurde zu meinem Leitmotiv in meinem Beruf als stellvertretende Pflegedienstleitung. Es gibt darin mehr Managementaufgaben als vermutet. Der Masterlehrgang ‚Advanced Nursing Practice‘ ist für mich die richtige Entscheidung und in der Praxis hilfreich.

Lisa Schwingenschlögl ist stellvertretende Pflegedienstleitung im Gesundheits- & Rehabilitationszentrum Moorheilbad Harbach, in den Lebens.Med Zentren Bad Erlach und St. Pölten sowie im Lebens.Resort Ottenschlag.

Masterlehrgang Advanced Nursing Practice

Lisa Schwingenschlögl im Gespräch
Foto Lena Hochleuthner

Ich muss nicht hinterfragen, ob es Sinn macht

Lena verfolgte ursprünglich ein berufliches Ziel in der Tourismuswirtschaft. Heute studiert sie im vierten Semester Gesundheits- und Krankenpflege.

Weiterlesen

Mündige PatientInnen brauchen eine hohe Gesundheitskompetenz, die die FH Campus Wien erforscht

Eine gut entwickelte Gesundheitskompetenz befähigt die Menschen Erklärungen und Informationen zu ihrer Gesundheit/Krankheit richtig umzusetzen. Das wirkt sich entscheidend auf den Behandlungserfolg und die Kosten aus.

Weiterlesen

Studierende in Funktionsraum
Elisabeth Haslinger-Baumann im Interview

Intelligentes Tool für die häusliche Pflege

Elisabeth Haslinger Baumann, Forschende und Lehrende an der FH Campus Wien, entwickelt gemeinsam mit der Technik einen intelligenten Trinkbecher. Sie erzählt, wie die Entwicklung voranschreitet.

Zum Interview

Handle nicht gerne, ohne zu wissen warum

Patricia plant ihr Auslandssemester in den USA. Nach dem Studium will sie in der Pflegeforschung aktiv sein, um die Qualität im Pflegeberuf zu steigern.

Zum Interview

 

Foto: Privat

Portrait Patricia Lang
Portrait Theresa Binder

Es spukt ein falsches Bild von der Pflege in den Köpfen

Theresas Vorliebe zu antiker Literatur, Geschichte und Latein eröffnen ihr genau die Kritikfähigkeit, die es braucht, um die Pflege aus der Tradition in die Moderne zu heben.

Zum Interview

 

Foto: Privat

Der Bachelor am Krankenbett

"Dabei stehen wir erst am Anfang des strukturellen Wandels im Gesundheitssystem. Es geht um eine organisatorische Leistungsbereitschaft, die in einer Leitungsverantwortung münden kann", Michaela Dorfmeister, Direktorin und Standort-Studiengangsleitung am SMZ-Ost im Interview.

Weiterlesen in der News

Portrait Michaela Dorfmeister

Ein Department positioniert sich

Durch die GuKG­Novellierung 2016 wird die Grundausbildung zum gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege in den tertiären Bildungsbereich übergeführt. Die neue Gesetzeslage sieht eine künftige Dreiteilung der Gesundheits­ und Krankenpflegeberufe vor.

Weiterlesen

Ansprache von Vizerektorin Roswitha Engel