News und Events

26.11.2018

Assistierende Roboter für Pflegeeinrichtungen

Am 25. Oktober fand der offizielle Kick-off des Projektes ReMIND im belgischen Ostende statt. In diesem Projekt wird assistierende Robotik für die tägliche Praxis in Pflegeeinrichtungen umfangreich evaluiert und weiterentwickelt.

Das Konsortium von ReMIND mit den verwendeten Roboter-Modellen

Das Konsortium von ReMIND mit den verwendeten Roboter-Modellen


Im EU-Projekt ReMIND (Robotic ePartner for Multitarget Innovative activation of people with Dementia) geht es um die Erhöhung der physischen und kognitiven Leistungsfähigkeit und um die Stärkung sozialer Interaktion von an Demenz erkrankten Personen. Gelingen soll dies unter Einsatz von assistierender Robotik.

Der Kick-Off des Projektes fand bei Zora Robotics, dem europäischen Marktführer in der Assistenzrobotik, statt. Bei einer Führung durch die Entwicklungsabteilung besichtigte das Projekt-Konsortium verschiedene – darunter auch humanoide – Roboter-Modelle.

Roboter mit gesundheitlichem Know-how

Die FH Campus Wien entwickelt im Projekt ReMIND die bereits vorhandene Technologie mit pflegerischem und gesundheitlichem Know-how weiter, damit sie in die tägliche Praxis einer Pflegeeinrichtung integriert werden kann. So sollen die Roboter für die Nutzer*innengruppen wie Pflegende, Betreuende, Angehörige oder ältere Menschen zu einem sinnvollen und gebrauchstauglichen Tool werden. Eine abschließende einjährige kontrollierte Interventionsstudie wird zeigen, ob dies gelungen ist und welche Effekte in der Praxis gemessen werden konnten.