News vom 21.10.2020

Herzliche Gratulation zum Chemie-Nobelpreis Emmanuelle Charpentier!

Beatrix Kuen-Krismer, Leiterin der Studiengänge Molekulare Biotechnologie am Vienna BioCenter und des Departments Applied Life Sciences, gratuliert der französischen Biochemikerin Emmanuelle Charpentier zum Chemie-Nobelpreis 2020. Charpentier verbrachte einen Teil ihrer wissenschaftlichen Laufbahn am Vienna BioCenter.

Lächelnde Frau mit dunklen kurzen Haaren vor einer goldfarbenen Wand mit Buchstaben drauf

Nobelpreisträgerin für Chemie Emmanuelle Charpentier. © Hallbauer & Fioretti

Emmanuelle Charpentier erhielt diese hohe Auszeichnung gemeinsam mit Jennifer Doudna. Charpentier studierte an der Université Pierre et Marie Curie in Paris Mikrobiologie und Genetik. Nach Stationen in den USA wechselte sie an die Max Perutz Labs der Universität Wien und der Medizinischen Universität Wien. In Wien legte sie den Grundstein für ihren späteren Erfolg. Mit einer Gruppe von Molekularbiolog*innen der Universität Wien und des Vienna BioCenters beschäftigte sie sich mit der Ribonukleinsäure (RNA) und fand eine spezielle Form davon. Für die Entwicklung einer Methode zur Bearbeitung des Genoms - konkret die Genschere CRISPR/Cas9 – wurde sie 2020 mit dem wichtigsten Preis in diesem Bereich ausgezeichnet.

Der Bachelorstudiengang Molekulare Biotechnologie, der Masterstudiengang Molecular Biotechnology und das Kompetenzzentrum für Molecular Biotechnology mit seinen Forschungsschwerpunkten Signalling Pathways und Immunologie sind – wie die Max Perutz Labs – Partner des international hoch angesehenen Life Science Clusters Vienna BioCenter im dritten Wiener Gemeindebezirk.