Personendetails

Dipl.-Ing.in Dr.in Hildegard Sint

Lehre und Forschung


T: +43 1 606 68 77-2232
F: +43 1 606 68 77-2239

Raum: P.1.04
Favoritenstraße 226
1100 Wien


Lehrveranstaltungen 2020/21

Bauen und Gestalten

> Baukonstruktion Übungen 1 UE
Bauingenieurwesen-Baumanagement more

Baukonstruktion Übungen 1 UE

Vortragende: Arch. Dipl. Ing. Wilfried M. Schermann, Dipl.-Ing.in Dr.in Hildegard Sint

1SWS
1ECTS

Lehrinhalte

Weiterführung der Kenntnisse aus dem 1. Semester mit Gruppenbildung für die anstehenden Planungsaufgaben. Nach Projektvorgaben sollen bautechnische Planungen - wie Architektonischer Vorentwurf und Entwurf mit Entwurfsbeschreibung, Konstruktiver Überlegungen samt Beschreibung, Einreichplan (Grundriss, Schnitt, Ansicht), sowie eine Baubeschreibung erarbeitet werden.

Prüfungsmodus

Notenschlüssel gemäß Prüfungsordnung : 50% architektonischer und konstruktiver Entwurf samt Entwurfsbeschreibung und Konstruktionsüberlegungen, 50% Einreichplanungen + Baubeschreibung,

Lehr- und Lernmethode

Bautechnische Planungsübung in Gruppen bis zu max. 6 Studierende

Sprache

Deutsch

> Integrale Planung ILV
Bauingenieurwesen-Baumanagement more

Integrale Planung ILV

Vortragende: DI Lukas Antoni, Isabella Dornigg, MSc, Dipl.-Ing. Mag. Cristina Florit Schmid, Dipl.Ing. Manfred Gräber, Architekt, DI Monika Ilg, Ing. Robert Jungwirth, FH-Prof. DI (FH) Karl Kaineder, Dipl. Ing. Hubert Kirchberger, Dipl.-Ing. Dipl.-Ing. Gunther Koppelhuber, M.Arch.(AA), DI Michael Löschenbrand, Arch. Dipl.-Ing. Simon Oberhammer, FH-Prof. DI Christian Polzer, Dipl.-Ing. Christian Salzer, Dipl.-Ing.in Dr.in Hildegard Sint

3SWS
11ECTS

Lehrinhalte

Das in einzelnen Fächern erworbene Wissen wird in der Abwicklung eines fiktiven Bauvorhabens interdisziplinär eingesetzt. Das Übungsprojekt wird von den Studenten in Teams mit bis zu 6 Personen vertieft bearbeitet. Die Übung umfasst die Fachbereiche Planung, Bauphysik, Konstruktion und Bauwirtschaft und spannt einen Bogen vom architektonischen Vorentwurf bis hin zur Angebotskalkulation.

Prüfungsmodus

Die einzelnen Teilbereiche der Arbeit werden bewertet und ergeben eine Gesamtnote.
Die Bestimmungen für den Studiengang machen es erforderlich, dass jeder einzelne Student bzw. jede einzelne Studentin eine Note erhält und nicht das Team. Das heißt, jeder Einzelne des Teams muss in jedem Bereich der Projektarbeit involviert sein und beurteilt werden. Die Umsetzung erfolgt so, dass sich die Note jedes Einzelnen an der der Gruppe orientiert und von dort je nach Lernerfolg mit Ab- und Zuschlägen bestimmt wird.
Daher ist es wichtig, dass die einzelnen Teammitglieder bei den Korrekturen anwesend sind und in jedem Teilbereich ihren Wissenstand aktuell halten.
Den Schwerpunkt der Beurteilung bildet das abgegebene Konvolut an Ausarbeitungen in den oben genannten Fachbereichen. Die Ausarbeitungen aus der LV "Integrale PLanung" stellen zudem die Bachelorarbeit 2 dar. Von den Studierendengruppen wird daher ein entsprechender Qualitätslevel der Projektarbeiten verlangt, der wissenschaftlichen Ansprüchen genügt.

Lehr- und Lernmethode

Interdisziplinäre Übung mit ca. 14-tägigen Korrekturterminen.

Sprache

Deutsch

> Baukonstruktion Übungen 1 UE
Bauingenieurwesen-Baumanagement more

Baukonstruktion Übungen 1 UE

Vortragende: Arch. Dipl. Ing. Wilfried M. Schermann, Dipl.-Ing.in Dr.in Hildegard Sint

1SWS
1ECTS

Lehrinhalte

Weiterführung der Kenntnisse aus dem 1. Semester mit Gruppenbildung für die anstehenden Planungsaufgaben. Nach Projektvorgaben sollen bautechnische Planungen - wie Architektonischer Entwurf mit Entwurfsbeschreibung, Konstruktive Überlegungen samt Beschreibung, Einreichplan (Grundriss, Schnitt, Ansicht), sowie eine Baubeschreibung erarbeitet werden

Prüfungsmodus

Notenschlüssel gemäß Prüfungsordnung : 50% architektonischer und konstruktiver Entwurf samt Entwurfsbeschreibung, Konstruktionsüberlegungen 50% Einreichplanungen + Baubeschreibung

Lehr- und Lernmethode

Bautechnische Planungsübung in Architektur und Konstruktion mit Gruppen bis zu max. 5 Studierende

Sprache

Deutsch

> Entwerfen 1 UE
Architektur - Green Building more

Entwerfen 1 UE

Vortragende: DI Peter Nageler, Dipl.-Ing.in Dr.in Hildegard Sint

4SWS
12ECTS

Lehrinhalte

Die Übung Entwerfen 1 führt erlernte Grundkenntnisse in einem komplexen architektonischen Entwurf zusammen.
Unter dem Gesichtspunkt einer kreativen Auseinandersetzung mit einem ganzheitlichen architektonischen Lösungsansatz gilt es bis in den Detailbereich alle relevanten Gesichtspunkte zu beachten, zu entwickeln und umzusetzen.
Die Übung Entwerfen1 hat das Ziel, differenzierte Positionen auszuloten und Architektur in allen ihren möglichen und unterschiedlichen Auswirkungen zu entwickeln. Die Darstellung erfolgt mittels maßstäblichen Plänen, Modellen, perspektivische Skizzen, Renderings und Beschreibungen.
Anhand der Pläne und des Modells ist eine öffentliche Präsentation der teilnehmenden Partner Pflicht.

Prüfungsmodus

Endprüfung
Aufgrund der Covid 19 Situation und der Abhaltung von LV gemäß Ampelregelung des BMBWF können die Prüfungsmodalitäten auch während des laufenden Semesters kurzfristig angepasst werden.

Lehr- und Lernmethode

UE

Sprache

Deutsch

> Gebäudelehre VO
Architektur - Green Building more

Gebäudelehre VO

Vortragende: Dipl.-Ing.in Dr.in Hildegard Sint

2SWS
2ECTS

Lehrinhalte

Gebäudelehre ist der systematische Rahmen für die wissenschaftliche Erforschung und Weiterentwicklung des Gebäudebegriffs und die Übersetzung der gewonnenen Erkenntnisse in den Lehrbetrieb. Wesentliches Ziel ist dabei die Ausweitung des bislang linearen Verhältnisses von Nutzungsprogramm und Architektur in ein komplexes Referenzfeld, in dem neue Einflussfaktoren eingearbeitet werden können.
Innerhalb dieses ausgeweiteten Recherche und Analyserahmens wird verstärkt auf entwurfsrelevante Relationen fokussiert und damit Gebäudelehre zur planungsmethodischen Disziplin weiterentwickelt.

Prüfungsmodus

Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

VO

Sprache

Deutsch

> Entwerfen 1 - Übung UE
Architektur - Green Building more

Entwerfen 1 - Übung UE

Vortragende: DI Bence Horvath, Dipl.-Ing.in Elena Mitrenova, MA, Dipl.-Ing.in Dr.in Hildegard Sint

2SWS
4ECTS

Lehrinhalte

Erstes Kennenlernen eigener entwerferischer Arbeit unter Anleitung, Bewältigen einer kleinen, einfachen Bauaufgabe.

Prüfungsmodus

Endprüfung
Aufgrund der Covid 19 Situation und der Abhaltung von LV gemäß Ampelregelung des BMBWF können die Prüfungsmodalitäten auch während des laufenden Semesters kurzfristig angepasst werden.

Lehr- und Lernmethode

UE

Sprache

Deutsch

> Gestalten und Entwerfen 1 ILV
Architektur - Green Building more

Gestalten und Entwerfen 1 ILV

Vortragende: Dipl.-Ing.in Dr.in Hildegard Sint

1SWS
2ECTS

Lehrinhalte

Anleitung beim Prozess der Produktion von Architektur eigener Projekte beginnend mit der Analyse von Grundformen, über die Auseinandersetzung mit Funktionalität und Nutzung bis hin zur Klärung architektonischer Ansprüche. Bewusste Reflexion des Verhältnisses von Hand und Geist, Idee und visueller Umsetzung.

Prüfungsmodus

Eigenständige Erarbeitung von zehn klar definierten und begrenzten Aufgabenstellungen zu den Themen: Form, Funktion, Material, Proportion, Architektur, Ort, Raum, Nutzung, Wohnen, Arbeiten
Beurteilungskriterien
Inhaltliche Entsprechung von Aufgabenstellung und Lösung resultierend in Richtigkeit und Vollständigkeit
Eigenständigkeit im Lösungsansatz
Klarheit in der Darstellung
Abgabe der Arbeiten als Sammlung in einem Block am Ende der ILV als Endprüfung

Aufgrund der Covid 19 Situation und der Abhaltung von LV gemäß Ampelregelung des BMBWF können die Prüfungsmodalitäten auch während des laufenden Semesters kurzfristig angepasst werden.

Lehr- und Lernmethode

ILV Rasche Entwicklung individueller Fähigkeiten durch die Kombination des Erwerbs von theoretischem Wissen und konkretem Tun.

Sprache

Deutsch

> Entwerfen 3 - Übung UE
Architektur - Green Building more

Entwerfen 3 - Übung UE

Vortragende: Dipl.-Ing.in Dr.in Hildegard Sint, Arch. DI Michael Wildmann

4SWS
12ECTS

Lehrinhalte

Umsetzen eines aufgabespezifischen Entwurfsthemas bzw. eines speziellen Gebäudetyps unter Beachtung unterschiedlicher Aspekte: Vorbereitung der allgemeinen Daten, Analyse der Parameter, Beispielsammlung, Materialsammlung, Definition der wesentlichen Entwurfskriterien, Ideenfindung, Alternativenstudien, Weiterentwicklung und Ausformulierung des Entwurfes bis zur vorgegebenen Detailtiefe, Darstellung in den geforderten Plänen und Maßstäben, Modell, perspektivische Skizzen, Rendering, Beschreibung. Öffentliche mündliche Präsentation anhand der Pläne und des Modells.

Prüfungsmodus

Endprüfung
Aufgrund der Covid 19 Situation und der Abhaltung von LV gemäß Ampelregelung des BMBWF können die Prüfungsmodalitäten auch während des laufenden Semesters kurzfristig angepasst werden.

Lehr- und Lernmethode

UE

Sprache

Deutsch

> Gestalten und Entwerfen 3 ILV
Architektur - Green Building more

Gestalten und Entwerfen 3 ILV

Vortragende: Dipl.-Ing.in Dr.in Hildegard Sint

1SWS
2ECTS

Lehrinhalte

Einführung in die jeweilige Entwurfsaufgabe entsprechend dem Programm des Semesters, Einführung in die wesentlichen Parameter der Aufgabe, Beispielsammlung und Darstellung der geeigneten Analysemethode, Anleitung zum Erstellen eines Raumprogrammes, philosophische Einführung in das Thema

Prüfungsmodus

Endprüfung
Aufgrund der Covid 19 Situation und der Abhaltung von LV gemäß Ampelregelung des BMBWF können die Prüfungsmodalitäten auch während des laufenden Semesters kurzfristig angepasst werden.

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

> Wohnbau - Übung UE
Architektur - Green Building more

Wohnbau - Übung UE

Vortragende: Dipl.-Ing.in Dr.in Hildegard Sint

1SWS
2ECTS

Lehrinhalte

Anwendung der in der Vorlesung gehörten Inhalte, Entwicklung von Grundrissen und Typologien, Suchen des eigenen Beitrages für die Entwicklung des modernen Wohnens.
Bauaufnahme eines Bestandsgebäudes.
Entwurf Sanierung und Erweiterung des aufgenommenen Gebäudes.

Prüfungsmodus

Qualität der Übungsarbeit, der Recherchearbeiten und der Bauaufnahmen
Aufgrund der Covid 19 Situation und der Abhaltung von LV gemäß Ampelregelung des BMBWF können die Prüfungsmodalitäten auch während des laufenden Semesters kurzfristig angepasst werden.

Lehr- und Lernmethode

Bauaufnahme, Recherche, Entwurfsbetreuung

Sprache

Deutsch

> Entwerfen 6 - Übung UE
Architektur - Green Building more

Entwerfen 6 - Übung UE

Vortragende: Dr. DI Renate Hammer, MAS, Dipl.-Ing.in Dr.in Hildegard Sint

3SWS
12ECTS

Lehrinhalte

Umsetzen einer Entwurfsaufgabe: Vorbereitung der allgemeinen Daten, Analyse, Beispielsammlung, Materialsammlung, Studium der Parameter, Definition der wesentlichen Entwurfskriterien, Finden der Entwurfsidee, Alternativenstudien, Weiterentwicklung und Ausformulierung des Entwurfes bis zur vorgegebenen Detailtiefe, Darstellung in den geforderten Plänen und Maßstäben, Modell, perspektivische Skizzen, Rendering, Beschreibung. Öffentliche mündliche Präsentation anhand der Pläne und des Modells.

Prüfungsmodus

Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

UE

Sprache

Deutsch

> Integrale Planung ILV
Architektur - Green Building more

Integrale Planung ILV

Vortragende: DI Lukas Antoni, Isabella Dornigg, MSc, Dipl.-Ing. Mag. Cristina Florit Schmid, Dipl.Ing. Manfred Gräber, Architekt, DI Monika Ilg, Ing. Robert Jungwirth, FH-Prof. DI (FH) Karl Kaineder, Dipl. Ing. Hubert Kirchberger, Dipl.-Ing. Dipl.-Ing. Gunther Koppelhuber, M.Arch.(AA), DI Michael Löschenbrand, Arch. Dipl.-Ing. Simon Oberhammer, FH-Prof. DI Christian Polzer, Dipl.-Ing. Christian Salzer, Dipl.-Ing.in Dr.in Hildegard Sint

3SWS
8ECTS

Lehrinhalte

Das in einzelnen Fächern erworbene Wissen wird in der Abwicklung eines fiktiven Bauvorhabens interdisziplinär eingesetzt. Das Übungsprojekt wird von den Studenten in Teams mit bis zu 6 Personen vertieft bearbeitet. Die Übung umfasst die Fachbereiche Planung, Bauphysik, Konstruktion und Bauwirtschaft und spannt einen Bogen vom architektonischen Vorentwurf bis hin zur Angebotskalkulation.

Prüfungsmodus

Die einzelnen Teilbereiche der Arbeit werden bewertet und ergeben eine Gesamtnote.
Die Bestimmungen für den Studiengang machen es erforderlich, dass jeder einzelne Student bzw. jede einzelne Studentin eine Note erhält und nicht das Team. Das heißt, jeder Einzelne des Teams muss in jedem Bereich der Projektarbeit involviert sein und beurteilt werden. Die Umsetzung erfolgt so, dass sich die Note jedes Einzelnen an der der Gruppe orientiert und von dort je nach Lernerfolg mit Ab- und Zuschlägen bestimmt wird.
Daher ist es wichtig, dass die einzelnen Teammitglieder bei den Korrekturen anwesend sind und in jedem Teilbereich ihren Wissenstand aktuell halten.
Den Schwerpunkt der Beurteilung bildet das abgegebene Konvolut an Ausarbeitungen in den oben genannten Fachbereichen. Die Ausarbeitungen aus der LV "Integrale PLanung" stellen zudem die Bachelorarbeit 2 dar. Von den Studierendengruppen wird daher ein entsprechender Qualitätslevel der Projektarbeiten verlangt, der wissenschaftlichen Ansprüchen genügt.

Lehr- und Lernmethode

Übung mit ca. 14-tägigen Korrekturterminen.

Sprache

Deutsch

> Integrale Planung ILV
Bauingenieurwesen-Baumanagement more

Integrale Planung ILV

Vortragende: DI Lukas Antoni, Isabella Dornigg, MSc, Dipl.-Ing. Mag. Cristina Florit Schmid, Dipl.Ing. Manfred Gräber, Architekt, DI Monika Ilg, Ing. Robert Jungwirth, FH-Prof. DI (FH) Karl Kaineder, Dipl. Ing. Hubert Kirchberger, Dipl.-Ing. Dipl.-Ing. Gunther Koppelhuber, M.Arch.(AA), DI Michael Löschenbrand, Arch. Dipl.-Ing. Simon Oberhammer, FH-Prof. DI Christian Polzer, Dipl.-Ing. Christian Salzer, Dipl.-Ing.in Dr.in Hildegard Sint

3SWS
11ECTS

Lehrinhalte

Das in einzelnen Fächern erworbene Wissen wird in der Abwicklung eines fiktiven Bauvorhabens interdisziplinär eingesetzt. Das Übungsprojekt wird von den Studenten in Teams mit bis zu 6 Personen vertieft bearbeitet. Die Übung umfasst die Fachbereiche Planung, Bauphysik, Konstruktion und Bauwirtschaft und spannt einen Bogen vom architektonischen Vorentwurf bis hin zur Angebotskalkulation.

Prüfungsmodus

Die einzelnen Teilbereiche der Arbeit werden bewertet und ergeben eine Gesamtnote.
Die Bestimmungen für den Studiengang machen es erforderlich, dass jeder einzelne Student bzw. jede einzelne Studentin eine Note erhält und nicht das Team. Das heißt, jeder Einzelne des Teams muss in jedem Bereich der Projektarbeit involviert sein und beurteilt werden. Die Umsetzung erfolgt so, dass sich die Note jedes Einzelnen an der der Gruppe orientiert und von dort je nach Lernerfolg mit Ab- und Zuschlägen bestimmt wird.
Daher ist es wichtig, dass die einzelnen Teammitglieder bei den Korrekturen anwesend sind und in jedem Teilbereich ihren Wissenstand aktuell halten.
Den Schwerpunkt der Beurteilung bildet das abgegebene Konvolut an Ausarbeitungen in den oben genannten Fachbereichen. Die Ausarbeitungen aus der LV "Integrale PLanung" stellen zudem die Bachelorarbeit 2 dar. Von den Studierendengruppen wird daher ein entsprechender Qualitätslevel der Projektarbeiten verlangt, der wissenschaftlichen Ansprüchen genügt.

Lehr- und Lernmethode

Interdisziplinäre Übung mit ca. 14-tägigen Korrekturterminen.