Personendetails

Hans Peter Köllner

Hans Peter Köllner, BSc MSc

Lehrgangsleiter Gesundheits- und Krankenpflege, Praxismentoring, Public Health, Primary Health Care Nursing


T: +43 1 606 68 77-4081
F: +43 1 606 68 77-4089

Raum: B.2.08
Favoritenstraße 226
1100 Wien

Persönlicher Webspace


Lehrveranstaltungen 2021/22

Angewandte Pflegewissenschaft

> Gesundheitsförderung und Prävention bei Jugendlich…
Public Health more

Gesundheitsförderung und Prävention bei Jugendlichen ILV

Vortragende: Hans Peter Köllner, BSc MSc, Sabine Malits

1.5SWS
3ECTS

Lehrinhalte

- Begriffsklärung Gesundheitsförderung und Prävention im jugendlichen Alter, inkl. Zielsetzung
- Schulgesundheitspflege ab der 5. Schulstufe; Aufgaben und (internationale) Beispiele aus der Praxis
- Einfluss von im jugendlichen Alter praktizierter Gesundheitsförderung auf das Gesundheitssystem
- Kritischer Diskurs von Gesundheitsförderung und Prävention im jugendlichen Alter auf Gesundheitssysteme und Gesundheitspolitik

Prüfungsmodus

Modulprüfung

Lehr- und Lernmethode

Überwiegend aktivierende Methoden

Sprache

Deutsch

> Evidencebasierte Pflege von Kindern und Jugendlich…
Advanced Nursing Practice - Schwerpunkt Pflegemanagement more

Evidencebasierte Pflege von Kindern und Jugendlichen VO

1SWS
2ECTS

Lehrinhalte

„Das Kind mit dem dekompensierenden Herz begleiten“
> Entscheidungskriterien fuer die Qualifikation von Transplantation
> Moeglichkeiten der extrakorporalen lebensunterstuetzung
> pflegerische Versorgung nach HTX
> Schmerz- und Delirmanagement bei paediatrischen Patient*innen
„Das ehemalige Fruehgeborene und seine Familie im Entlassungsprozess begleiten“
> Erkennen kindlicher Beduerfnisse (Kinder Schulungs- und Anleitungsinhalte zur klinischen Entlassungsvorbereitung von Familien mit ehem. Fruehgeborenen
> Nachsorge ehemaliger Fruehgeborener
> Fruehfoerderungsmoeglichkeiten ehemaliger Fruehgeborener
„Das autistische Kind mit Hinweis auf Vernachlaessigung aufgrund von Unterernaehrung begleiten“
> Klassifikation, Diagnoseprozess, Symptome und Betreuungsansaetze bei Autismus
> Zeichen von Vernachlaessigung und haeuslicher Gewalt
> klinische Vorgangsweise bei Erkennen von haeuslicher Gewalt
> Kommunikation bei Autismus

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
Immanent

Lehr- und Lernmethode

Fallbasiertes Lernen, Gruppenarbeit, Vortrag

Sprache

Deutsch

> Evidencebasierte Pflege von Kindern und Jugendlich…
Advanced Nursing Education more

Evidencebasierte Pflege von Kindern und Jugendlichen VO

1SWS
2ECTS

Lehrinhalte

„Das Kind mit dem dekompensierenden Herz begleiten“
> Entscheidungskriterien fuer die Qualifikation von Transplantation
> Moeglichkeiten der extrakorporalen lebensunterstuetzung
> pflegerische Versorgung nach HTX
> Schmerz- und Delirmanagement bei paediatrischen Patient*innen
„Das ehemalige Fruehgeborene und seine Familie im Entlassungsprozess begleiten“
> Erkennen kindlicher Beduerfnisse (Kinder Schulungs- und Anleitungsinhalte zur klinischen Entlassungsvorbereitung von Familien mit ehem. Fruehgeborenen
> Nachsorge ehemaliger Fruehgeborener
> Fruehfoerderungsmoeglichkeiten ehemaliger Fruehgeborener
„Das autistische Kind mit Hinweis auf Vernachlaessigung aufgrund von Unterernaehrung begleiten“
> Klassifikation, Diagnoseprozess, Symptome und Betreuungsansaetze bei Autismus
> Zeichen von Vernachlaessigung und haeuslicher Gewalt
> klinische Vorgangsweise bei Erkennen von haeuslicher Gewalt
> Kommunikation bei Autismus

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
Immanent

Lehr- und Lernmethode

Fallbasiertes Lernen, Gruppenarbeit, Vortrag

Sprache

Deutsch

> Evidencebasierte Pflege von Kindern und Jugendlich…
Advanced Nursing Counseling more

Evidencebasierte Pflege von Kindern und Jugendlichen VO

1SWS
2ECTS

Lehrinhalte

„Das Kind mit dem dekompensierenden Herz begleiten“
> Entscheidungskriterien fuer die Qualifikation von Transplantation
> Moeglichkeiten der extrakorporalen lebensunterstuetzung
> pflegerische Versorgung nach HTX
> Schmerz- und Delirmanagement bei paediatrischen Patient*innen
„Das ehemalige Fruehgeborene und seine Familie im Entlassungsprozess begleiten“
> Erkennen kindlicher Beduerfnisse (Kinder Schulungs- und Anleitungsinhalte zur klinischen Entlassungsvorbereitung von Familien mit ehem. Fruehgeborenen
> Nachsorge ehemaliger Fruehgeborener
> Fruehfoerderungsmoeglichkeiten ehemaliger Fruehgeborener
„Das autistische Kind mit Hinweis auf Vernachlaessigung aufgrund von Unterernaehrung begleiten“
> Klassifikation, Diagnoseprozess, Symptome und Betreuungsansaetze bei Autismus
> Zeichen von Vernachlaessigung und haeuslicher Gewalt
> klinische Vorgangsweise bei Erkennen von haeuslicher Gewalt
> Kommunikation bei Autismus

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
Immanent

Lehr- und Lernmethode

Fallbasiertes Lernen, Gruppenarbeit, Vortrag

Sprache

Deutsch

> Wissenschaftliches Arbeiten ILV
Kinder- und Jugendlichenpflege more

Wissenschaftliches Arbeiten ILV

Vortragende: Hans Peter Köllner, BSc MSc, Mag.a rer.soc.oec. Dr.in phil. Christina Mogg, MPH

2SWS
2ECTS

Lehrinhalte

- Kriterien wissenschaftlichen Arbeitens
- Richtiges Zitieren entsprechend der Vorgaben des Departments für Angewandte Pflegewissenschaft
- Themenfindung und Konkretisierung
- Literaturrecherche und –beschaffung
- Struktur von wissenschaftlichen Publikationen mit dem EMED Format und Forschungsprozess
- Standardisierte Bewertungsinstrumente zur Qualität wissenschaftlicher Publikationen
- Planung einer wissenschaftlichen Arbeit und Exposéerstellung

Prüfungsmodus

Modulprüfung

Lehr- und Lernmethode

Überwiegend aktivierende Methoden

Sprache

Deutsch

Publikationen

An der FH Campus Wien verfasste Publikationen von Hans Peter Köllner finden Sie in unserer Publikationsdatenbank, ebenso die betreuten Abschlussarbeiten. Alle anderen Publikationen sind im Personal Webspace angeführt.