News vom 29.06.2021

Heike Polleit ist neue Studiengangsleiterin Hebammen

Mit Juni übernahm Dipl.-Pflegewirtin (FH) Heike Polleit, M.A. die Studiengangsleitung des Bachelorstudiums Hebammen von Mag.a Brigitte Kutalek-Mitschitczek, die in Ruhestand trat.

Portaitfoto von Heike Polleit


„Mein Ziel ist, die bereits sehr hohe Qualität der Hebammenausbildung an der FH Campus Wien mit Blick auf die zukünftigen Anforderungen in der Gesundheitsversorgung weiter zu entwickeln“, so die neue Studiengangsleiterin Heike Polleit. „Die Grundlage dafür ist eine wissenschaftsbasierte theoretische und praktische Ausbildung für alle Bereiche der intra- und extramuralen Hebammentätigkeit. Ein zentraler Fokus liegt dabei in der Vermittlung einer respektvollen und unterstützenden Grundhaltung gegenüber den zu betreuenden Frauen und deren Familien.“

Starke Verankerung im Gesundheitswesen

Heike Polleit absolvierte nach ihrem Studium der Germanistik, Theaterwissenschaften und Psychologie die Ausbildung zur Hebamme an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Bereits in den ersten Jahren ihrer Tätigkeit als Hebamme übernahm sie zunächst die stellvertretende Stationsleitung sowie ein Jahr später die Stationsleitung der Mutter-Kind-Abteilung im Vinzenz-Pallotti-Krankenhaus in Bensberg bei Köln. In dieser Funktion arbeitete sie federführend am Konzept und Projekt „Ganzheitliche Familienbetreuung im Wochenbett“ mit. Diese Ansätze konnte sie dann am Bethanienspital in Zürich als stellvertretende Leitung der Geburten- und Familienabteilung weiterentwickeln. Anschließend war Heike Polleit als freiberufliche Hebamme fünf Jahre Inhaberin einer eigenen Praxis inklusive Geburtshilfe. Darauffolgend war sie an der Universitätsfrauenklink Freiburg vier Jahre lang verantwortlich für Konzept, Aufbau und Leitung der Elternschule und eines Gesundheitsprogramms für Frauen in verschiedenen Lebensphasen. In Freiburg schloss Heike Polleit zudem das Studium Pflegemanagement an der Katholischen Fachhochschule ab und graduierte 2017 mit einem Master in Bildungswissenschaften und Management für Pflege- und Gesundheitsberufe an der Hochschule Hannover.

Qualifizierte Kennerin des Hochschulsektors

Ihre umfangreiche fachspezifische Expertise brachte Heike Polleit nicht nur in Leitungspositionen von Gesundheitseinrichtungen ein, sie stand auch bereits im hochschulischen Bereich an der Spitze. Von 2006 bis 2011 baute sie den Studiengang Hebammen an der FH JOANNEUM in Graz auf, hatte dessen Leitung inne und fungierte zudem kurzzeitig interimistisch als Studiengangsleitung Hebammen an der FH Kärnten in Klagenfurt. Danach übersiedelte Heike Polleit nach Berlin und übernahm die Leitung des Fachbereichs Hebammen im Vivantes Institut für berufliche Bildung im Gesundheitswesen (IbBG). Von 2013 bis Ende 2020 war sie als Gründungsmitglied des Studiengangs Hebammenkunde (B.Sc. of Midwifery) in Konzeption und Aufbau des Hebammenstudiengangs an der Evangelischen Hochschule Berlin involviert und leitete den Fachbereich Hebammenkunde.

Integrative Wochenbettbetreuung und intensiver Theorie-Praxistransfer

Neben Organisationsberatung und Projektmanagement bei der Umstellung auf neue Pflege- und Betreuungssysteme entwickelte Heike Polleit ein Konzept für die intramurale Wochenbettbetreuung, in welcher die berufsgruppenbezogene Trennung in der Zuständigkeit für Mutter und Kind aufgehoben ist. Mutter und Kind werden also bereits in der Klinik von nur einer Fachperson rundum betreut. Diese Organisationsform hat sich inzwischen deutschlandweit durchgesetzt. Heike Polleit ist seit über 20 Jahren im Aus-und Weiterbildungssektor mit dem Schwerpunkt interdisziplinärer Weiterbildungen für Hebammen und Pflegefachpersonen tätig. Neben Konzepten und Seminaren zu geburtshilflichen Themen lektorierte sie im Weiterbildungsangebot der Evangelischen Hochschule Berlin für Praxisanleiter*innen oder im Anpassungslehrgang zur Nostrifikation für Hebammen aus Drittstaaten. Ihr Forschungsfokus liegt auf der Organisation und Durchführung klinischer Familienbetreuung im Wochenbett sowie auf Bildungsthemen wie der Organisation der praktischen Hebammenausbildung und deren Verschränkung mit einer evidenzbasierten hochschulischen Theorievermittlung.

Hebammenstudium: Gesamtes Spektrum rund um die Geburt

Von der Betreuung, Überwachung und Beratung in der Schwangerschaft über Geburtshilfe bis hin zu Betreuung von Frauen, deren neugeborenen Kindern und Familien: Das Bachelorstudium Hebammen bildet Studierende für Hebammentätigkeit im klinischen und außerklinischen Setting aus. Neben dem geburtshilflichen und geburtsmedizinischen Fachwissen liegt dabei ein großer Schwerpunkt auf Aspekten der Gesundheitsförderung und Beratung. Der Erwerb wissenschaftlicher, methodischer und persönlichkeitsbildender Kompetenzen rundet die Ausbildung ab.