News vom 01.12.2021

Hebammen-Studium startet zweimal jährlich

Ab dem Sommersemester 2023 beginnt das Bachelorstudium Hebammen sowohl im Sommer- als auch im Wintersemester. Die FH Campus Wien reagiert so gemeinsam mit der Stadt Wien und dem Wiener Gesundheitsverbund auf den steigenden Bedarf.

Studierende sind im Funktionsraum: Eine Studierende sitzt in der Geburtswanne

Eine Bewerbungsfrist, zwei Möglichkeiten für Studienstart

Von 17. Jänner bis 20. März 2022 können sich Interessierte für einen Studienbeginn im Wintersemester 2022/23 und Sommersemester 2023 bewerben. Es stehen insgesamt 60 Studienplätze zur Verfügung, davon 30 im Sommer- und 30 im Wintersemester. Die aktuelle Bewerbungsfrist bis 20. März gilt für beide Semester.

Praxisrelevantes Hebammenwissen trifft Medizin und Sozialwissenschaften

Das Studium bereitet ideal auf den Beruf und Berufseinstieg als Hebamme vor. Dazu gehören Grundlagen der Gynäkologie, Pädiatrie, Neonatologie, Embryologie, Physiologie, Anatomie, Pathologie, Hygiene oder Mikrobiologie. Wissenschaftsgestützte, d.h. evidenzbasierte, Hebammenarbeit und die Feto-maternale Medizin bilden die Kernfächer. Lehrveranstaltungen der benachbarten Disziplinen Soziologie, Pädagogik oder Rechtsvorlesungen runden die theoretische Ausbildung ab. Die praktische Ausbildung mit insgesamt 50 Wochen absolvieren Studierende in Praxislernphasen im klinischen und außerklinischen Bereich.

Respektvolle und kompetente Begleitung

Hebammen sind die Expert*innen für Beratung, Begleitung und Überwachung der komplikationslosen Schwangerschaft, normalen Geburt und Betreuung von gesunden Frauen und Kindern nach der Geburt sowie während der Stillzeit. Absolvent*innen arbeiten in Kliniken, Gesundheitseinrichtungen und Geburtshäusern, in der außerklinischen Geburtshilfe, in Gemeinschaftspraxen oder Hebammenordinationen.

Das könnte Sie auch interessieren

Heike Polleit ist neue Studiengangsleiterin Hebammen