News und Events

17.12.2019

Industry Meets Makers: Zweite erfolgreiche Teilnahme der FH Campus Wien

Anfang November fand die Abschlussveranstaltung von „Best of Industry Meets Makers“ statt. Bereits zum zweiten Mal waren Studierende und Lehrende der FH Campus Wien mit dabei - diesmal mit Projekten in Kooperation mit Magna und Nokia.

Teilnehmer*innen Industry Meets Makers 2019

Teilnehmer*innen Industry Meets Makers 2019


Am 4. und 5. November 2019 fanden die DigitalDays statt: Bei dem jährlichen Highlight-Event der DigitalCity.Wien-Initiative machten die IT-Wirtschaft und die Stadt Wien zum sechsten Mal in Folge sichtbar und erlebbar, was der Digital-Hotspot Wien bereits heute für Menschen aller Altersgruppen zu bieten hat.

Unter dem Motto „Wien auf dem Weg zur Digitalisierungshauptstadt Europas“ drehte sich bei der Abschlussveranstaltung im Erste Campus heuer alles um die neuesten Trends und brennendsten Fragestellungen rund um die Felder FutureTech und Digitalisierung sowie die damit verbundenen Herausforderungen und Chancen für Mensch und Gesellschaft.

Best of Industry Meets Makers

Vier Maker-Teams hatten im letzten halben Jahr im Rahmen von Kleingruppentreffen und 1:1-Meetings bei namhaften Unternehmen oder in Labs und Spaces die Möglichkeit, ihre Ideen zu Themenstellungen rund um Digitalisierung auszuarbeiten. Die Industriepartner*innen, darunter Größen wie Magna, Infineon und Nokia, präsentierten gemeinsam mit den Makern aus Lehre und Forschung ihre Konzepte und Lösungsansätze.

Studierende erarbeiten gemeinsam Lösungsideen mit Nokia und Magna

Der Masterstudiengang Technisches Management nahm bereits zum zweiten Mal an der Industry Meets Makers Reihe teil und entwickelte gemeinsam mit Magna Steyr Graz, vertreten durch Franz Mayr, Head of Innovation and Creativity Managmenent, Lösungen für die nachhaltige Verwertung von Fahrzeugteilen. Die Studierenden ließen ihrer Fantasie freien Lauf und entwickelten Wiederverwertungskonzepte der Zukunft.

In der Lehrveranstaltung Innovations- und Technologiemanagement arbeiteten 28 Studierende in vier Teams an verschiedenen Business-Case-Lösungen für ein Reuse-Konzept. Der Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt und so entstanden zahlreiche nachhaltige Lösungsansätze. Die Studierenden vertieften ihre Erfahrungen und ihr Wissen innerhalb dieser zukunftsorientierten Real-Life Cases und präsentierten ihre Ergebnisse abschließend.

Das Projekt mit Nokia beschäftigte sich mit dem Thema Smart Parking in der Stadt, insbesondere damit, wie die Informationen über freie Parkplätze auf der Straße erfasst werden können. Gemeinsam mit Thomas Fiedler fanden die Studierenden aus den Masterstudiengängen High Tech Manufacturing und Green Mobility Lösungsideen, die auf bestehende Infrastruktur wie die Straßenbeleuchtung, die Nutzung des 5G-Netzes als „Radar“ oder auf spielerischen Ansätzen (ähnlich Pokèmon Go) aufbauen.

Sabine Lutz von Nokia bei der Präsentation der Projekte – im Hintergrund das Team © Roland Voraberger, Linse2
 
Das Projektteam der FH Campus Wien bedankt sich bei allen Unternehmenspartner*innen, Studierenden und Beteiligten für dieses Vorzeigeprojekt und freut sich schon auf Industry Meets Makers 2020 und die nächsten Projekte mit spannenden Industriepartner*innen.