Projektdetail

Chitosan II - Chitin und Chitosan nachhaltig herstellen

Projektlaufzeit: 1.8.2019 – 31.7.2022

Ziel ist die optimierte Produktion von Chitin und Chitosan durch Prozessoptimierung mittels nachhaltiger Fermentationsbedingungen. Bisher wurde Chitosan aus Krustentieren hergestellt; diese tierische Ressource wird in unserem Verfahren durch gezielt produzierte Biomasse ersetzt. Konventionelle Extraktion von Chitosan aus Krustentieren benötigt starke Basen und Säuren, die neben inhomogenen Produkten erhebliche Mengen umweltschädlicher Abfälle erzeugt. In diesem Projekt soll durch schonende und enzymatische Extraktion ein Produkt hoher Reinheit generiert werden.

Langfristiges Ziel ist die Herstellung von Chitosan im kommerziellen Maßstab ohne ökologische Konflikte. Dies sollte ein billigeres und attraktiveres Produkt von höherer Reinheit, sowie definierte Derivate erzeugen und somit die breitere Verwendung von natürlichem Chitosan fördern. Eine Kernaufgabe des Projektes ist weiter die Aktivitäten der hergestellten Produkte zu analysieren und hinsichtlich ihrer bioziden oder wachstumshemmenden Wirkung zu bewerten. Darüber hinaus soll das Einsatzspektrum der neu hergestellten Chitosane auf biobasierte Kunststofftechnologie und Biokontrolle als Pestizidersatz erweitert werden.

Benefits im Überblick:

  1. Kontrollierbarer und steuerbarer Ablauf durch Bioprozesstechnologie
  2. Organismen mit sehr kurzer Generationszeit
  3. Verbesserter Chitosan Reinheitsgrad
  4. Nachhaltigkeit im Vergleich zu Krabbenzuchten (keine Monokulturen bzw. Aquakulturen)
  5. Keine ethischen Konflikte im Vergleich zu Tierzuchten etc.
  6. Verbesserter Prozessablauf bei weniger Flächenaufwand und höherer Energieeffizienz
  7. Allergene Kontamination kann vermieden werden (wichtig für Textilindustrie und Produkte in medizinischer Anwendung)
  8. Lokale und saisonunabhängige Produktion
  9. Möglichkeit der Kopplung an diverse Anwendungen Vorort z.B. textilchemische oder pharmazeutische Verbraucher
  10. Enzyme können rückgewonnen und wiederverwertet werden (enzyme recycling)

Forschungsziele

  • Alternative Herstellungsverfahren von Chitosan
  • Überproduktion von Chitin mittels verschiedener Mikroorganismen
  • Industrielle Anwendungen
  • Erkenntnisse in der molekularen Zellbiologie

Fördergeberin

FFG – Forschungskompetenzen für die Wirtschaft

Kontakt

Leitung:
Mag. Dr. Brigitte Robien
Telefon: +43 5 7755 1308
E-Mail: brigitte.robien@ffg.at

Gabriele Küssler
+43 5 7755 1504
E-Mail: gabriele.kuessler@ffg.at

Projektleitung

Projektteam


Beteiligter Studiengang

Bioengineering

Bachelor, berufsbegleitend

more