Personendetails

Heike Polleit

Dipl.-Pflegewirtin (FH) Heike Polleit, M.A.

Studiengangsleiterin Hebammen

heike.polleit@fh-campuswien.ac.at
+43 1 606 68 77-4401
+43 1 606 68 77-4409

Raum: D.2.12
Favoritenstraße 226
1100 Wien


Lehrveranstaltungen 2022/23

Gesundheitswissenschaften

Berufsbild und Berufsidentität SE
Hebammen more

Berufsbild und Berufsidentität SE

Vortragende: Marianne Mayer, MLS

1 SWS   2 ECTS

Lehrinhalte

Die Lehrveranstaltung zielt auf die Auseinandersetzung mit Rollen, Aufgaben, Anliegen und Werten des Hebammenberufes auf nationaler und internationaler Ebene. Die Studierenden befassen sich dabei mit den Berufstandsorganisationen und deren Verankerungen im jeweiligen Gesundheitssystem.

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
Referat oder Thesenpapier

Lehr- und Lernmethode

Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, Selbststudium

Sprache

Deutsch

Organisation von Theorie und Praxis im Hebammenstu…
Hebammen more

Organisation von Theorie und Praxis im Hebammenstudium SE

Vortragende: Evelyn Gritsch, Daniela Kriegisch, BSc MA MHC, Dipl.-Pflegewirtin (FH) Heike Polleit, M.A., Sevan Sargis, BSc MSc, Mag.a phil. Christina Schuster-Weingartner, Bsc, Katharina Wallner

1 SWS   1 ECTS

Lehrinhalte

Die Lehrveranstaltung dient der Einführung und Orientierung im Hebammenstudium und dem Verständnis seiner spezifischen curricularen, organisatorischen und inhaltlichen Aspekte. Sie soll die Studierenden bei der Selbstorganisation des jeweils individuellen Lernprozesses unterstützen, insbesondere die formalen Rahmenbedingungen für Prüfungen und Leistungsnachweise und praxisbezogenen Mindestanforderungen verdeutlichen. Inhaltlicher Schwerpunkt liegt dabei auf der Kompetenzentwicklung im Bereich hochschulischen und digitalen Lernens, insbesondere der Anwendung der E-Learning Plattformen Moodle, Mahara und des Hochschulportals.

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
Teilnahme unbenotet

Lehr- und Lernmethode

Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, Selbststudium

Sprache

Deutsch

Praxisbegleitseminar mit Praxistraining 1 ILV
Hebammen more

Praxisbegleitseminar mit Praxistraining 1 ILV

Vortragende: Evelyn Gritsch, Daniela Kriegisch, BSc MA MHC, Dipl.-Pflegewirtin (FH) Heike Polleit, M.A., Sevan Sargis, BSc MSc, Mag.a phil. Christina Schuster-Weingartner, Bsc, Katharina Wallner

1 SWS   1 ECTS

Lehrinhalte

Das Praxisbegleitseminar 1 dient der Sicherstellung des Theorie-Praxis-Transfers durch eine pädagogische Begleitung der Studierenden während der praktischen Lernphasen.
Im Plenum, in Kleingruppen und in von Lehrenden systematisch supervidierter Fernlehre werden die praktischen Lernphasen vor- und nachbereitet, Lernziele definiert, Fertigkeiten geübt, Praxiserfahrungen reflektiert und konkrete Fallbeispiele und Betreuungsverläufe systematisch und theoriegestützt analysiert.

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
Praxisbnericht: Dokumentation der Mindestanforderungen, Betreuungsverläufe, Fallanalysen, Verschriftlichung von Praxiserfahrunge

Lehr- und Lernmethode

Vortrag, Reflexion und Diskussion (Plenum, Kleingruppen, angeleitetes Selbststudium), Fernlehre

Sprache

Deutsch

Praxislernphase 1 PL
Hebammen more

Praxislernphase 1 PL

0 SWS   4 ECTS

Lehrinhalte

Die praktische Lernphase 1 ermöglicht den Studierenden theoretisches Wissen mit der Praxis zu verknüpfen und die zur Berufsausübung erforderlichen Fertigkeiten und Kompetenzen unter Anleitung einzuüben. Sie dient dem Kennenlernen klinischer Organisationsstrukturen, der Reflexion von Prozessen, Abläufen und Inhalten der klinischen Hebammentätigkeit sowie der angeleiteten Entwicklung berufsspezifischer Kompetenzen und Rollen einer Hebamme.

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
Fortlaufende Reflexion mit Fachpersonen aus dem Berufsfeld und abschließende Beurteilung

Lehr- und Lernmethode

Gezielte Praxisanleitung; angeleitete und supervidierte Anwendung und dem Ausbildungsstand jeweils angepasste Übernahme von Hebammentätigkeiten im Berufsfeld.

Sprache

Deutsch

Praxislernphase 2 PL
Hebammen more

Praxislernphase 2 PL

0 SWS   8 ECTS

Lehrinhalte

Aufbauend auf die bereits absolvierten praktischen Lernphasen ermöglicht Lernphase 2 den Studierenden theoretisches Wissen mit der Praxis weiter zu verknüpfen und die zur Berufsausübung erforderlichen Fertigkeiten und Kompetenzen unter Anleitung einzuüben. Sie dient dem Kennenlernen klinischer Organisationsstrukturen, der Reflexion von Prozessen, Abläufen und Inhalten der klinischen Hebammentätigkeit sowie der angeleiteten Entwicklung berufsspezifischer Kompetenzen und Rollen einer Hebamme.

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
Fortlaufende Reflexion mit Fachpersonen aus dem Berufsfeld und abschließender Beurteilung

Lehr- und Lernmethode

Gezielte Praxisanleitung; angeleitete und supervidierte Anwendung und dem Ausbildungsstand jeweils angepasste Übernahme von Hebammentätigkeiten im Berufsfeld.

Sprache

Deutsch

Praxistraining 2 UE
Hebammen more

Praxistraining 2 UE

Vortragende: Sophie Breuer, BSc, Verena Bettina Kleinrath, BSc, Katharina Kreindl, Anita Oberauer-Hynek, MSc, Ursula Riegler, Bsc

1 SWS   1 ECTS

Lehrinhalte

Das Praxistraining 2 zielt auf das stufenweise Erlangen, Vertiefen und Erweitern der beruflichen Handlungskompetenz. Insbesondere das Einüben von Fertigkeiten und Praxiskompetenzen im geschützten Rahmen des 3. Lernortes (Skills-Lab, Sim-Lab, Lernwerkstätte) bereitet die Studierenden auf die jeweiligen praktischen Lernphasen des laufenden Ausbildungssemesters vor und stellt sicher, dass relevante Fertigkeiten und Praxiskompetenzen fachgerecht und leitliniengestützt erlernt werden.
Dies wird im Rahmen der individuellen Praxisbegleitung durch Hochschullehrende weiter vertieft und in konkreten beruflichen Situationen evaluiert, reflektiert und im Sinne der Qualitätssicherung laufend verbessert.

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
Aktive Teilnahme und/oder Praxisbericht (falls Praxistraining im Praxisfeld nicht möglich)

Lehr- und Lernmethode

Praxistraining im Skills-Lab, Praxisbegleitung im Praxisfeld
(Demonstration, Übungen, Beobachtung, Reflexion)

Sprache

Deutsch