News vom 25.11.2020

Erneut Würdigungspreis für Molekulare Biotechnologie

Auch 2020 überzeugte eine Absolventin des Masterstudiums Molecular Biotechnology die Jury des Würdigungspreises, den das Wissenschaftsministerium jährlich an die besten Absolvent*innen österreichischer Hochschulen vergibt. Samantha Vanessa Göber liefert mit ihrer Abschlussarbeit Erkenntnisse, womit erstmalig die Rolle der Immunabwehrzellen Neutrophile bei der Bekämpfung von Krebs untersucht werden kann.

Die Absolventin Samantha Vanessa Göber steht vor dem Gebäude am FH-Standort Vienna BioCenter, wo die Studiengänge Molekulare Biotechnologie angesiedelt sind.

Samantha Vanessa Göber, Absolventin des Masterstudiums Molecular Biotechnology, vor dem Gebäude am FH-Standort Vienna BioCenter.


Herausragende Arbeit für mögliche Krebstherapie

Neutrophile spielen eine wichtige Rolle bei der menschlichen Immunabwehr. Bisher blieb aber unentdeckt, dass diese auch für die Bekämpfung bösartiger Zellwucherungen eine wichtige Bedeutung haben könnten. Genau hier setzt die Absolventin an und untersucht wie Neutrophile reagieren, wenn sie auf Tumorgewebe treffen. Dazu integrierte sie die Immunabwehrzellen als mögliche Beteiligte am Tumorgeschehen in ein bestehendes 3D-Modell.

Geschafft: Richtige Bedingungen zum Überleben

Neutrophile sind die kurzlebigsten Immunabwehrzellen, werden als erste Zellen am Entzündungsort rekrutiert und weisen je nach Umgebungssignale eine entzündungsfördernde oder entzündungshemmende Wirkung auf. Die Zellen sind sehr fragil, so überleben sie beispielsweise außerhalb des Körpers nur wenige Stunden und reagieren auf jegliche Art der Behandlung. Der Absolventin gelang es humane Neutrophile mit einer schonenden Isolationsmethode, das bedeutet Zellen aus einer Probe herauszulösen, und durch geeignete Bedingungen so zu kultivieren, dass sie lebensfähig bleiben. Das ermöglichte Samantha Vanessa Göber wiederum, die Immunabwehrzellen in ein In-vitro-3D-Modell hinzuzufügen, in dem auch Tumorzellen sind. Damit kann erstmalig untersucht werden, welche Rolle Neutrophile bei der Bekämpfung von bösartigen Tumoren einnehmen.

Immunabwehrzellen als Schlüssel  

Basierend auf diesem neuen Modell könnte untersucht werden, inwiefern Neutrophile krebshemmend oder krebsfördernd auf Tumorgewebe und dessen Umfeld wirken. Die Arbeit der Absolventin liefert so neue Erkenntnisse, mit denen die Bedeutung von Neutrophilen für eine mögliche Krebstherapie weiter erforscht werden kann. Herzliche Gratulation an Samantha Vanessa Göber!

Zahlreiche Preisträger*innen aus dem Fachbereich Biotechnologie  

Seit dem 10-jährigen Bestehen der Studiengänge Molekulare Biotechnologie an der FH Campus Wien ging der Würdigungspreis zum siebten Mal an Absolvent*innen dieser Studiengänge. Sieben Würdigungspreisträger*innen und eine Nominierung machen das hohe Niveau der Ausbildung am FH-Standort Vienna BioCenter, wo das Bachelorstudium Molekulare Biotechnologie und das englischsprachige Masterstudium Molecular Biotechnology angesiedelt sind, sichtbar. „Die heurige Preisträgerin repräsentiert erneut, dass unsere Absolvent*innen mit ihrem Know-how erfolgreich in die internationale Spitzenforschung einsteigen“, freut sich Beatrix Kuen-Krismer, Leiterin des Departments Applied Life Sciences sowie der beiden Studiengänge. Die diesjährige Verleihung des Würdigungspreises in der Aula der Wissenschaften konnte coronabedingt nicht stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren!

Würdigungspreise 2019 für die Super-Zwillinge

Ausgezeichnet für den Kampf gegen Krebszellen