Personendetails

Mag.a Natalia Hartmann

Lehre und Forschung


T: +43 1 606 68 77-3813
F: +43 1 606 68 77-3809

Raum: EO.101
Mauerbachstraße 43
1140 Wien

Persönlicher Webspace


Lehrveranstaltungen 2018/19

Verwaltung, Wirtschaft, Sicherheit, Politik

> Allgemeines Verwaltungsverfahrensrecht SE
Public Managementmore

Allgemeines Verwaltungsverfahrensrecht SE

Vortragende: Mag.a Natalia Hartmann, Dr. Alois Schittengruber

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Vertiefung der Regelungen des Allgemeinen Verwaltungsverfahrensgesetzes durch Bearbeitung von Fällen aus der Praxis in der Form von Bescheiden

Prüfungsmodus

> Privatrecht UE
Public Managementmore

Privatrecht UE

Vortragende: Mag.a Natalia Hartmann, Mag. Marlies Schefer, Dr. Stefan Mathias Ullreich

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Vertiefung durch Anwendung der Regelungen des ABGB über die Rechtsfähigkeit, Handlungsfähigkeit, Stellvertretung, Verträge, Sachenrecht und Schadenersatzrecht durch Lösung von praktischen Fällen

Prüfungsmodus

Sprache

Deutsch

> Privatrecht VO
Public Managementmore

Privatrecht VO

Vortragende: Mag.a Natalia Hartmann

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Die wichtigsten Regelungen des ABGB über die Rechtsfähigkeit, Handlungsfähigkeit, Stellvertretung, Verträge, Sachenrecht und Schadenersatzrecht

Prüfungsmodus

Sprache

Deutsch

> Selbstmanagement und Verantwortungskultur UE
Public Managementmore

Selbstmanagement und Verantwortungskultur UE

Vortragende: Gerda Edelmüller, MA, Mag.a Natalia Hartmann, Mag.a Elfriede Konas

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

- Prioritätensetzung (Wichtigkeit vs. Dringlichkeit)
- Vielfalt der eigenen Rollen und ihre Bewältigung
- Antreiber, Karriereanker und Selbstmotivation, Resilienz
- Handlungsleitende Werte und ihr Einfluss in der Organisation
- systemisches und ganzheitliches Denken
- Felder der Verantwortung und ihre Gestaltung

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Sprache

Deutsch

> Theorien und Konzepte von Public Value SE
Public Managementmore

Theorien und Konzepte von Public Value SE

Vortragende: Mag.a Dr.in Julia Dahlvik, MA, Mag.a Natalia Hartmann, Mag. Günter Horniak, DI Michal Sedlacko, PhD MSc

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Absolventinnen und Absolventen
- erfassen die Grundidee des Public-Value-Konzepts als wertbasiertes Instrument zur Internalisierung von Gemeinwohleffekten
- integrieren die gemeinwohlorientierte Sichtweise in bestehende Steuerungskonzepte des New Public Management
- wählen aus den hierfür verfügbaren Umsetzungsmethoden und Darstellungskonzepten die passende aus
- reflektieren die dabei unumgänglichen Probleme bzw. Spannungen und treffen eine umsichtige Abwägung
- verstehen die Rolle der Sozialpartner für Gestaltung und Umsetzung gemeinwohlorientierter Lösungen

Detaillierter:
- Ursprung von Public Value in Verwaltungswissenschaft
- Public Value - Gemeinwohl als Wertgröße
Analogie zum Shareholder-Value-Konzept für privatwirtschaftliche Unternehmen
Erweitertes Wertschöpfungskonzept durch Synthese von Gemeinwohl und Unternehmensrationalität
- Eckpfeiler des Public-Value-Konzepts
Berücksichtigung der gesellschaftlichen Wertschätzung
Einführung der Triade Markt – Staat – Gesellschaft
Übergang von Ich- zu Wir-Perspektive
- Erläuterung verschiedener Darstellungsvarianten
Gemeinwohlbilanz
Public Value Scorecard
Gemeinwohlatlas
Verknüpfung mit bestehenden Steuerungskonzepten
Zu lösende Probleme wie Identifizierung der gesellschaftlich erstrebenswerten Werte, Fragen der Messbarkeit des Nutzens und Behandlung von Interessenskonflikten
- Recherche von und explorative Beteiligung an gemeinwohlorientierten Initiativen
- NPO und zivilgesellschaftliche Organisationen

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Sprache

Deutsch

> Verfassungs- und EU-Recht UE
Public Managementmore

Verfassungs- und EU-Recht UE

Vortragende: Mag.a Natalia Hartmann

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Vertiefung der Lehrinhalte der VO durch Anwendungsbeispiele in Form von Fällen und Entscheidungen.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Sprache

Deutsch

> Verfassungs- und EU-Recht VO
Public Managementmore

Verfassungs- und EU-Recht VO

Vortragende: Mag.a Natalia Hartmann

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

- Wesen und Systematik des österreichischen Verfassungsrechts
- Grundprinzipien der Verfassung, die Staatsgewalten insb. ihr Wirken und ihre Abhängigkeiten
- Verfassungsgesetzlich gewährleistete Rechte
- Grundzüge des EU-Rechts: Aufbau und Funktionen der Europäischen Union im rechtlichen Bereich, Merkmale des EU-Rechts, ordentliches Gesetzgebungsverfahren der EU, Grundfreiheiten

Prüfungsmodus

> Übung zur Bachelorarbeit 1 UE
Public Managementmore

Übung zur Bachelorarbeit 1 UE

Vortragende: Mag. Andreas Celec, Mag.a Dr.in Julia Dahlvik, MA, Mag.a Natalia Hartmann, Mag. Dr. Alfred Hödl, Mag. Günter Horniak, Dr.in Stefanie Mayer, Karoline Ringhofer, Bakk. MA, DI Michal Sedlacko, PhD MSc

1 SWS
6 ECTS

Lehrinhalte

- Bedarf-orientierte Begleitung der praktischen Anwendung der Kompetenzen erworben in Modulen 23 und 24 im Rahmen eines ersten vollständigen und eigenständigen Forschungsprojekts
- Übersetzung eines praktischen Lösungsproblems in eine wissenschaftliche Fragestellung und ein vollständiges Forschungsprojekt, die wissenschaftliche Gütekriterien erfüllen und zugleich realistisch zu bewältigen sind
- Arbeiten mit der Theorie: Theorie als Praxis-Referent, Baustein, Brille, Werkzeug und Erkenntnis
- Wissenschaftliches Schreiben – grobe und feine Struktur, Schreibstile und deren Zwecke, Publiken, Zitation
- Zugang, Positionalität und Auswirkungen einer tiefen Einbettung in das Untersuchungsfeld auf eigene Forschung
- Wahl und Mitgestaltung zusätzlicher Schwerpunkte nach Bedürfnissen der Studierenden (im Sinne eines „ko-produktiven Zugangs“ zum Lernen)

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter (Bachelorarbeit-Teilleistungen)

Sprache

Deutsch

> Übung zur Bachelorarbeit 2 UE
Public Managementmore

Übung zur Bachelorarbeit 2 UE

Vortragende: Mag. Andreas Celec, Mag.a Dr.in Julia Dahlvik, MA, Mag.a Natalia Hartmann, Mag. Dr. Alfred Hödl, Mag. Günter Horniak, Dr.in Stefanie Mayer, Karoline Ringhofer, Bakk. MA, DI Michal Sedlacko, PhD MSc

1 SWS
6 ECTS

Lehrinhalte

- Bedarf-orientierte Begleitung der praktischen Anwendung der Kompetenzen erworben in Modulen 23 und 24 im Rahmen eines fortgeschrittenen eigenständigen Forschungsprojekts
- Reflexion der Bachelorarbeit 1 und Implementierung der gewonnen neuen Erkenntnisse
- Grundlegende Reflexion auf die Dissemination und Wirkungen eigener Forschung in Bezug zu z.B. Theorien des Wissenstransfers, organisationstheoretische Wirkungsanalyse, evidenzbasierte Entscheidungsfindung
- Wahl und Mitgestaltung zusätzlicher Schwerpunkte nach Bedürfnissen der Studierenden (im Sinne eines „ko-produktiven Zugangs“ zum Lernen)

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter (Bachelorarbeit-Teilleistungen)

Sprache

Deutsch