Innovative und nachhaltige Verpackungen für Weinbergschnecken

Laufzeit: 1.4.2016 bis 19.12.2016

Nach der Etablierung der Wiener Schnecke in der Spitzengastronomie ist es nun Ziel, die Wiener Schnecke erfolgreich im Einzelhandel als Gourmet Gourmet-Produkt zu platzieren.


Da Produkt und Verpackung als Einheit zu sehen sind, ist es unumgänglich, hierfür eine entsprechende Verpackung zu entwickeln. Die Primärfunktionen der angestrebten Verpackung sind Aufbewahrung sowie Schutz und damit Ermöglichung von Transport, Umschlag und Lagerung. Die Sekundärfunktionen umfassen des Weiteren das Tragen von Informationen und Einfachheit in der Handhabung. Dies gewährleistet Informationsweitergabe, Markenkommunikation und Anwenderfreundlichkeit.

Forschungsziele

Die Detailanforderungen der Verpackung für das Convenience Convenience-Produkt Weinbergschnecke (Weinbergschnecken mit Kräuterbutter / aromatisierter Butter) lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Produktschutz
  • Tempertaturbeständigkeit
  • Point of Sale Differenzierung
  • Ökologischer Aspekt
  • Ökonomischer Aspekt

Fördergeber*in

Kooperationspartner*in bzw. Auftraggeber*in

GUGUMUCK Wiener Schneckenmanufaktur e.U

Forschungsfeld (bis 31. Juli 2020)

Sustainability and Packaging Research

Seit 1. August 2020 lösen fünf interdisziplinäre Forschungsbereiche die geltenden Forschungsfelder ab.

Projektmitarbeit

FH-Prof.in DIin DIin Dr.in Victoria Krauter

Leiterin Kompetenzzentrum für Sustainable and Future Oriented Packaging Solutions, Stellvertretende Studiengangsleiterin Nachhaltiges Ressourcenmanagement, Packaging Technology and Sustainability, Verpackungstechnologie


Beteiligte Studiengänge

Bachelor

Nachhaltiges Ressourcenmanagement

berufsbegleitend