Personendetails

Mag.a Natalia Hartmann

Lehre und Forschung


T: +43 1 606 68 77-3813
F: +43 1 606 68 77-3809

Raum: EO.101
Mauerbachstraße 43
1140 Wien

Persönlicher Webspace


Lehrveranstaltungen 2021/22

Verwaltung, Wirtschaft, Sicherheit, Politik

> Selbstmanagement und Verantwortungskultur UE
Public Management more

Selbstmanagement und Verantwortungskultur UE

Vortragende: Mag.a Natalia Hartmann, Mag.a Elfriede Konas

1SWS
2ECTS

Lehrinhalte

- Grundlagen der Systemtheorie nach Luhmann
- Selbstmanagement Tools nach Covey
- Regeln für konstruktives Feedback
- 12-stufige Burn-Out-Skala
- Sieben Schlüssel zur Resilienz-Steigerung
- Felder der Verantwortung in Verbindung mit den SDGs (als auch zu Herausforderungen der Digitalisierung)

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
Leistungsfeststellung durch eine reflektierende Hausarbeit sowie einzelne Fernlehreübungen und Mitarbeit in den Arbeitsgruppen.

Lehr- und Lernmethode

Kleinere Vortragseinheiten, Gruppenübungen mit Schwerpunkt auf der Anwendung verschiedener Methoden, Falllösungen, Diskussionen, Arbeitsaufträge, z.T. Online-Elemente im Flipped Classroom, Arbeitsaufträge in der Online-Lehre auf Moodle (Frage-Antwort-Forum).

Sprache

Deutsch

> Verfassungs- und EU-Recht ILV
Public Management more

Verfassungs- und EU-Recht ILV

Vortragende: Mag.a Natalia Hartmann

2SWS
3ECTS

Lehrinhalte

- verfassungsrechtliche Grundlagen Funktion und Aufbau der drei Staatsgewalten
- Grundprinzipien der Bundesverfassung
- Entstehung des Rechts (Legislative)
- Vollziehung des Rechts (Exekutive)
- Schutz des Rechts (Judikative)
- Grund-und Menschenrechte
- Überblick EU-Institutionen, deren Funktionen und Verfahren

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
Die Lehrveranstaltung schließt mit einer schriftlichen Hausarbeit ab, die kleinere Fallbeispiele zu Verfassungsrecht, EU-Recht und Grundrechten beinhaltet. Ein Zwischentest frägt Begriffsdefinitionen und „juristische Vokabel“ ab. Ein bis zwei Fernlehreaufgaben zur Falllösung ergänzen die Leistungsbewertung.

Lehr- und Lernmethode

Flipped Classroom und Vorlesung mit aktivierenden Methoden für die Stoffvermittlung, Falllösungen, Gruppenarbeiten, und Diskussion, sowie Problembasiertes Lernen für die Vertiefung und Anwendung des Stoffes.

Sprache

Deutsch

> Allgemeines Verwaltungsverfahrensrecht ILV
Public Management more

Allgemeines Verwaltungsverfahrensrecht ILV

Vortragende: Mag.a Natalia Hartmann, Dr. Alois Schittengruber

1.5SWS
2.5ECTS

Lehrinhalte

- Feststellung der zuständigen Behörde
- Mögliche Formen der Einbringung von Anträgen an die Behörde
- Vorgangsweise bei Einlangen von Anträgen bei der unzuständigen Behörde
- Partei und Beteiligte in einem Verwaltungsverfahren
- Elemente einer Erledigung der Behörde
- Ladung zur Behörde
- Zustellung von behördliche Erledigungen
- Grundsätze des Ermittlungsverfahrens und Beweismittel
- Elemente eines Bescheides
- Rechtmittel gegen Bescheide und zuständige Rechtsmittelbehörde
- Wiederaufnahme des Verfahrens und Wiedereinsetzung in den vorigen Stand
- Amtswegige Behebung von Bescheiden

Prüfungsmodus

Endprüfung
Schriftliche Prüfung am Ende der Lehrveranstaltung zu konkrete Fragestellungen und Erstellung eines Bescheides zu einem vorgegebenen Sachverhalt

Lehr- und Lernmethode

Vorlesung/Vortrag, Selbststudium anhand der vorgegebenen Literatur, Gruppenarbeit, Diskussion, Arbeitsaufträge mit Feedback, Falllösungen, Praktische Übungen, Problembasiertes Lernen.

Sprache

Deutsch

> Theorien und Konzepte von Public Value UE
Public Management more

Theorien und Konzepte von Public Value UE

Vortragende: FH-Prof.in Mag.a Dr.in Julia Dahlvik, MA, Mag.a Natalia Hartmann, Mag. Günter Horniak, DI Michal Sedlacko, PhD MSc

1.5SWS
3ECTS

Lehrinhalte

- Thematische Einführung, Ursprung von Public Value in der Verwaltungswissenschaft, Entwicklung der Management-Paradigmen (traditionelle Verwaltung/NPM/Public Value)
- Theoretische Ansätze und aktuelle wissenschaftliche Debatten zu Public Value
- Gruppenarbeiten zu Management-Paradigmen, unterschiedlichen Ansätzen und Modellen
- Konzeptionen von Public Value: gesellschaftliche Ebene (soziale Gerechtigkeit und ökologische Nachhaltigkeit) sowie organisationale Ebene (NPOs und zivilgesellschaftliche Organisationen; Verknüpfung mit bestehenden Steuerungskonzepten)
- Strukturierung und Messung von Public Value-Wirkungen
- Politische Dimension von Public Value-Messung, Frage der Trade-Offs
- Soziale Inklusion, Gender, Diversity
- Sustainable Development Goals (SDGs)

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
Der Erwerb der oben genannten Kompetenzen wird im Rahmen der immanenten Leistungsfeststellung anhand folgender Teilleistungen überprüft:
• Recherche von Beispielen für gemeinwohlorientiertes Handeln
• Bearbeitung, Präsentation und Diskussion von Lektüre
• schriftliche Reflexion
• Seminararbeit

Lehr- und Lernmethode

Die Kombination unterschiedlicher Lehrmethoden – Vortrag und Fernlehre, Selbststudium, praktische Übungen anhand von Einzel- und Gruppenarbeiten, Diskussion, schriftliche Reflexion sowie Feedback durch Peers und Lehrende – ermöglicht einerseits eine vielfältige Vermittlung von Wissen und Kompetenzen und berücksichtigt andererseits unterschiedliche Lerntypen unter den Studierenden. Anhand praktischer Anwendungen sind die Studierenden in dieser Übung gefordert, sich neue Kompetenzen anzueignen und diese auch im Zusammenhang mit den Inhalten anderer Lehrveranstaltungen zu reflektieren. Die ausgewählten Arbeitsmaterialien und Forschungsbeispiele ermöglichen einen Bezug zu den zentralen Themen des Studiengangs sowie aktuellen Schwerpunkten wie SDGs und Digitalisierung.

Sprache

Deutsch

Publikationen

An der FH Campus Wien verfasste Publikationen von Natalia Hartmann finden Sie in unserer Publikationsdatenbank, ebenso die betreuten Abschlussarbeiten. Alle anderen Publikationen sind im Personal Webspace angeführt.