Personendetails

Gerhard Eder, MSc MSc

Physiotherapeut
Lehre und Forschung


T: +43 1 606 68 77-4723
F: +43 1 606 68 77-4709

Raum: D.2.25
Favoritenstraße 226
1100 Wien


Lehrveranstaltungen 2019/20

Gesundheitswissenschaften

> Anatomie in vivo ILV
Physiotherapiemore

Anatomie in vivo ILV

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Palpation ausgewählter Strukturen am menschlichen Körper (Extremitäten und Rumpf) wie knöcherne Strukturen, Gelenke, Bandstrukturen, Muskulatur, Arterien und Nerven
Differenzierung und Beurteilung der palpierten Strukturen für die physiotherapeutische Untersuchung und Behandlung.

Prüfungsmodus

Endprüfung
praktisch

Lehr- und Lernmethode

Darbietende und aktivierend erarbeitende Methoden, z.B. Selbststudium mittels E-learning

Sprache

Deutsch

> Anatomie in vivo ILV
Physiotherapiemore

Anatomie in vivo ILV

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Palpation ausgewählter Strukturen am menschlichen Körper (Extremitäten und Rumpf) wie knöcherne Strukturen, Gelenke, Bandstrukturen, Muskulatur, Arterien und Nerven
Differenzierung und Beurteilung der palpierten Strukturen für die physiotherapeutische Untersuchung und Behandlung.

Prüfungsmodus

Endprüfung
praktisch

Lehr- und Lernmethode

Darbietende und aktivierend erarbeitende Methoden, z.B. Selbststudium mittels E-learning

Sprache

Deutsch

> Bachelorarbeitsseminar 1 SE
Physiotherapiemore

Bachelorarbeitsseminar 1 SE

Vortragende: Doris Augesky-Stocker, MEd, Andrea Buresch-Kirner, MSc, Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Andrea Greisberger, MSc, Mag.a Silke Gruber, MMSPhty, Dipl.Med.Päd.in Franziska Höhne, Georg Kainzbauer, MAS, Mag.a Meike Klinger, Bakk., Manuela Kundegrabe

1 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Formulierung einer Forschungsfrage sowie Erstellung eines umfassenden Konzeptes zur Bachelorarbeit unter Berücksichtigung formaler Vorgaben. Präsentation.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Seminar

Sprache

Deutsch

> Bachelorarbeitsseminar 2 SE
Physiotherapiemore

Bachelorarbeitsseminar 2 SE

Vortragende: Doris Augesky-Stocker, MEd, Andrea Buresch-Kirner, MSc, Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Andrea Greisberger, MSc, Mag.a Silke Gruber, MMSPhty, Dipl.Med.Päd.in Franziska Höhne, Georg Kainzbauer, MAS, Mag.a Meike Klinger, Bakk., Manuela Kundegrabe

1 SWS
6 ECTS
> Berufseinführendes Praktikum PR
Physiotherapiemore

Berufseinführendes Praktikum PR

0 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Im Rahmen des berufseinführenden Praktikums erfolgt das schrittweise Heranführen an die selbstständige Umsetzung des physiotherapeutischen Prozesses unter kontinuierlicher Anleitung und Fachsupervision von Praktikumsanleiter*innen.

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung

Lehr- und Lernmethode

Angeleitetes Praktikum

Sprache

Deutsch

> Berufseinführendes Praktikum PR
Physiotherapiemore

Berufseinführendes Praktikum PR

0 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Im Rahmen des berufseinführenden Praktikums erfolgt das schrittweise Heranführen an die selbstständige Umsetzung des physiotherapeutischen Prozesses unter kontinuierlicher Anleitung und Fachsupervision von Praktikumsanleiter*innen.

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung

Lehr- und Lernmethode

Angeleitetes Praktikum

Sprache

Deutsch

> Berufsfeldreflexion SE
Physiotherapiemore

Berufsfeldreflexion SE

Vortragende: Andrea Buresch-Kirner, MSc, Susanne Ebner, Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Mag.a Silke Gruber, MMSPhty, Claudia Hofstätter, MSc, Elisabeth Jelem-Zdrazil, Mag.a Meike Klinger, Bakk., Manuela Kundegraber, MSc, Daniela Obermayer, Eva Reicher, MEd,

0.5 SWS
1 ECTS
> Berufspraktikum PR
Physiotherapiemore

Berufspraktikum PR

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc

0 SWS
18 ECTS
> Gesundheitsökonomie + Betriebswirtschaft VO
Physiotherapiemore

Gesundheitsökonomie + Betriebswirtschaft VO

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc

1 SWS
1 ECTS
> Klinische Übungen/Bewegungsentw. u. -kontr. PR
Physiotherapiemore

Klinische Übungen/Bewegungsentw. u. -kontr. PR

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc

0 SWS
5 ECTS

Lehrinhalte

PatientInnenbetreuung, insbesondere die Durchführung des Physiotherapeutischen Prozesses an PatientInnen mit Krankheitsbildern aus den die Bewegungsentwicklung und -kontrolle betreffenden Fachbereichen, wie z.B.
-) Neurologie
-) Pädiatrie

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Praktikum

Sprache

Deutsch

> Klinische Übungen/Bewegungsentw. u. -kontr. PR
Physiotherapiemore

Klinische Übungen/Bewegungsentw. u. -kontr. PR

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc

0 SWS
5 ECTS

Lehrinhalte

PatientInnenbetreuung, insbesondere die Durchführung des Physiotherapeutischen Prozesses an PatientInnen mit Krankheitsbildern aus den die Bewegungsentwicklung und -kontrolle betreffenden Fachbereichen, wie z.B.
-) Neurologie
-) Pädiatrie

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Praktikum

Sprache

Deutsch

> Klinische Übungen/Bewegungsentw. u. -kontr. PR
Physiotherapiemore

Klinische Übungen/Bewegungsentw. u. -kontr. PR

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc

0 SWS
5 ECTS

Lehrinhalte

PatientInnenbetreuung, insbesondere die Durchführung des Physiotherapeutischen Prozesses an PatientInnen mit Krankheitsbildern aus den die Bewegungsentwicklung und -kontrolle betreffenden Fachbereichen, wie z.B.
-) Neurologie
-) Pädiatrie

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Praktikum

Sprache

Deutsch

> Klinische Übungen/Bewegungssystem PR
Physiotherapiemore

Klinische Übungen/Bewegungssystem PR

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc

0 SWS
5 ECTS
> Klinische Übungen/Organsystem PR
Physiotherapiemore

Klinische Übungen/Organsystem PR

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc

0 SWS
5 ECTS
> Klinische Übungen/PMR PR
Physiotherapiemore

Klinische Übungen/PMR PR

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc

0 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

PatientInnenbetreuung - insbesondere die Durchführung physiotherapeutischer Maßnahmen
die dem Bereich der Physikalischen Medizin und allgemeinen Rehabilitation zugerechnet werden.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Praktikum unter kontinuierlicher Anleitung und Supervision von PraktikumsanleiterInnen.

Sprache

Deutsch

> Klinische Übungen/PMR PR
Physiotherapiemore

Klinische Übungen/PMR PR

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc

0 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

PatientInnenbetreuung - insbesondere die Durchführung physiotherapeutischer Maßnahmen
die dem Bereich der Physikalischen Medizin und allgemeinen Rehabilitation zugerechnet werden.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Praktikum unter kontinuierlicher Anleitung und Supervision von PraktikumsanleiterInnen.

Sprache

Deutsch

> Klinische Übungen/PMR PR
Physiotherapiemore

Klinische Übungen/PMR PR

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc

0 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

PatientInnenbetreuung - insbesondere die Durchführung physiotherapeutischer Maßnahmen
die dem Bereich der Physikalischen Medizin und allgemeinen Rehabilitation zugerechnet werden.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Praktikum unter kontinuierlicher Anleitung und Supervision von PraktikumsanleiterInnen.

Sprache

Deutsch

> Klinische Übungen/Verhalten + Erleben PR
Physiotherapiemore

Klinische Übungen/Verhalten + Erleben PR

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc

0 SWS
5 ECTS

Lehrinhalte

PatientInnenbetreuung, insbesondere die Durchführung des Physiotherapeutischen Prozesses an PatientInnen mit Krankheitsbildern aus den das Verhalten und Erleben betreffenden Fachbereichen, wie z.B.
-) Psychiatrie
-) Geriatrie

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Praktikum

Sprache

Deutsch

> Klinische Übungen/Verhalten + Erleben PR
Physiotherapiemore

Klinische Übungen/Verhalten + Erleben PR

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc

0 SWS
5 ECTS

Lehrinhalte

PatientInnenbetreuung, insbesondere die Durchführung des Physiotherapeutischen Prozesses an PatientInnen mit Krankheitsbildern aus den das Verhalten und Erleben betreffenden Fachbereichen, wie z.B.
-) Psychiatrie
-) Geriatrie

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Praktikum

Sprache

Deutsch

> Klinische Übungen/Verhalten + Erleben PR
Physiotherapiemore

Klinische Übungen/Verhalten + Erleben PR

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc

0 SWS
5 ECTS

Lehrinhalte

PatientInnenbetreuung, insbesondere die Durchführung des Physiotherapeutischen Prozesses an PatientInnen mit Krankheitsbildern aus den das Verhalten und Erleben betreffenden Fachbereichen, wie z.B.
-) Psychiatrie
-) Geriatrie

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Praktikum

Sprache

Deutsch

> Klinische Übungen/Wahlbereiche PR
Physiotherapiemore

Klinische Übungen/Wahlbereiche PR

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc

0 SWS
5 ECTS

Lehrinhalte

Im Rahmen der klinischen Übungen erfolgt das schrittweise Heranführen an die selbstständige Umsetzung des physiotherapeutischen Prozesses unter kontinuierlicher Anleitung und Supervision.
PatientInnenbetreuung, insbesondere an PatientInnen mit Krankheitsbildern aus Fachbereichen wie z.B. Arbeitsmedizin und Gesundheitsförderung, Chirurgie, Intensivmedizin, Onkologie und Palliativ Care, Gynäkologie und Geburtshilfe, Urologie

Prüfungsmodus

immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Praktikum

Sprache

Deutsch

> Klinische Übungen/Wahlbereiche PR
Physiotherapiemore

Klinische Übungen/Wahlbereiche PR

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc

0 SWS
5 ECTS

Lehrinhalte

Im Rahmen der klinischen Übungen erfolgt das schrittweise Heranführen an die selbstständige Umsetzung des physiotherapeutischen Prozesses unter kontinuierlicher Anleitung und Supervision.
PatientInnenbetreuung, insbesondere an PatientInnen mit Krankheitsbildern aus Fachbereichen wie z.B. Arbeitsmedizin und Gesundheitsförderung, Chirurgie, Intensivmedizin, Onkologie und Palliativ Care, Gynäkologie und Geburtshilfe, Urologie

Prüfungsmodus

immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Praktikum

Sprache

Deutsch

> Klinische Übungen/Wahlbereiche PR
Physiotherapiemore

Klinische Übungen/Wahlbereiche PR

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc

0 SWS
5 ECTS

Lehrinhalte

Im Rahmen der klinischen Übungen erfolgt das schrittweise Heranführen an die selbstständige Umsetzung des physiotherapeutischen Prozesses unter kontinuierlicher Anleitung und Supervision.
PatientInnenbetreuung, insbesondere an PatientInnen mit Krankheitsbildern aus Fachbereichen wie z.B. Arbeitsmedizin und Gesundheitsförderung, Chirurgie, Intensivmedizin, Onkologie und Palliativ Care, Gynäkologie und Geburtshilfe, Urologie

Prüfungsmodus

immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Praktikum

Sprache

Deutsch

> Physikalische Therapie ILV
Physiotherapiemore

Physikalische Therapie ILV

3 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Begriffsdefinition, Grundlagen und Prinzipien der Physikalischen Medizin und Rehabilitation unter besonderer Berücksichtigung funktioneller Zusammenhänge und der ICF. Anwendung von Skalen, Scores und Tests in der Physikalischen Medizin und Rehabilitation
Schmerzassessment und Schmerzbeurteilung sowie Therapieprinzipien für Schmerzpatient*innen in der Physikalischen Medizin und Rehabilitation unter besonderer Berücksichtigung des Bewegungsapparates
der Physiotherapeutische Prozess im Bereich der Physikalischen Medizin
exo- und endogene Thermotherapie
muskelstimulierende und schmerzmodulierende Wirkungen von konstanten Strömen, Impulsströmen und modulierten Strömen
Grundlagen der Elektrodiagnostik und Analytisches Vorgehen in der Bestimmung der korrekten Behandlungsparameter
Ultraschall mit Applikationsbeispielen
Umsetzung des Physiotherapeutischen Prozesses anhand von Paper Cases
Applikationsbeispiele im Bereich der Elektrotherapie zur Muskelstimulation, Schmerzbehandlung, Stoffwechselnormalisierung und Wundheilung

Prüfungsmodus

Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

Darbietende und aktivierend erarbeitende Methoden, z.B. Üben am Modell

Sprache

Deutsch

> Physikalische Therapie ILV
Physiotherapiemore

Physikalische Therapie ILV

3 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Begriffsdefinition, Grundlagen und Prinzipien der Physikalischen Medizin und Rehabilitation unter besonderer Berücksichtigung funktioneller Zusammenhänge und der ICF. Anwendung von Skalen, Scores und Tests in der Physikalischen Medizin und Rehabilitation
Schmerzassessment und Schmerzbeurteilung sowie Therapieprinzipien für Schmerzpatient*innen in der Physikalischen Medizin und Rehabilitation unter besonderer Berücksichtigung des Bewegungsapparates
der Physiotherapeutische Prozess im Bereich der Physikalischen Medizin
exo- und endogene Thermotherapie
muskelstimulierende und schmerzmodulierende Wirkungen von konstanten Strömen, Impulsströmen und modulierten Strömen
Grundlagen der Elektrodiagnostik und Analytisches Vorgehen in der Bestimmung der korrekten Behandlungsparameter
Ultraschall mit Applikationsbeispielen
Umsetzung des Physiotherapeutischen Prozesses anhand von Paper Cases
Applikationsbeispiele im Bereich der Elektrotherapie zur Muskelstimulation, Schmerzbehandlung, Stoffwechselnormalisierung und Wundheilung

Prüfungsmodus

Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

Darbietende und aktivierend erarbeitende Methoden, z.B. Üben am Modell

Sprache

Deutsch

> Physiotherapeutischer Prozess im Berufsfeld ILV
Physiotherapiemore

Physiotherapeutischer Prozess im Berufsfeld ILV

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Gesetzlicher Rahmen zu Ausbildung und Berufsausübung (FHStG, AV, MTDG-Gesetz,..)
Kompetenzprofil "Der Physiotherapeut/die Physiotherapeutin"(Physio Austria)
ICF-Modell
Konzept der Diversität, "das Diversitätsrad"
Physiotherapeutischer Prozess
Gesprächsführung (Basiskommunikationstheorie, das Austrian Anamnesis Tool)
Grundbegriffe des Clinical Reasoning
Überblick über die geschichtliche Entwicklung des Berufes inklusive dem aktuellen Berufsbild
Berufsbilder angrenzender Gesundheitsberufe im interprofessionellen Team
Rolle der Physiotherapie im interprofessionellen Team
Nationale und internationale Berufsvertretungen und -verbände
Datenschutz- und Medizinproduktegesetz

Prüfungsmodus

Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

Darbietende und aktivierend erarbeitende Methoden, z.B. Kartenstrukturlegetechnik, Rollenspiel

Sprache

Deutsch

> Physiotherapeutischer Prozess im Berufsfeld ILV
Physiotherapiemore

Physiotherapeutischer Prozess im Berufsfeld ILV

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Gesetzlicher Rahmen zu Ausbildung und Berufsausübung (FHStG, AV, MTDG-Gesetz,..)
Kompetenzprofil "Der Physiotherapeut/die Physiotherapeutin"(Physio Austria)
ICF-Modell
Konzept der Diversität, "das Diversitätsrad"
Physiotherapeutischer Prozess
Gesprächsführung (Basiskommunikationstheorie, das Austrian Anamnesis Tool)
Grundbegriffe des Clinical Reasoning
Überblick über die geschichtliche Entwicklung des Berufes inklusive dem aktuellen Berufsbild
Berufsbilder angrenzender Gesundheitsberufe im interprofessionellen Team
Rolle der Physiotherapie im interprofessionellen Team
Nationale und internationale Berufsvertretungen und -verbände
Datenschutz- und Medizinproduktegesetz

Prüfungsmodus

Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

Darbietende und aktivierend erarbeitende Methoden, z.B. Kartenstrukturlegetechnik, Rollenspiel

Sprache

Deutsch

> Phänomen Schmerz ILV
Physiotherapiemore

Phänomen Schmerz ILV

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Neuroanatomische Grundlagen des Schmerzes, Physiologie und Pathophysiologie des Schmerzes
Schmerzmuster (akut/chronisch/nozizeptiv/chronifiziert)
Schmerzmedikation nach WHO Stufenschema
Schmerzanamnese vertiefend (aktiv im Sinne einer Anamnesenerhebung in Rollenspielen, passiv im Sinne der Bearbeitung von Paper Cases)
begründete Auswahl von physiotherapeutischen Maßnahmen zur Schmerzlinderung anhand ausgewählter Fallbeispiele

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
Teilnahme; Voraussetzung: Erfüllung des Pre-Reading-Auftrags, Darstellung des Wissenszuwachses SWS Umfang:

Lehr- und Lernmethode

Darbietende und aktivierend erarbeitende Methoden, Prereading Auftrag mit Eingangstest, Wissenszuwachs dokumentiert durch Ausgangstest

Sprache

Deutsch

> Phänomen Schmerz ILV
Physiotherapiemore

Phänomen Schmerz ILV

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Neuroanatomische Grundlagen des Schmerzes, Physiologie und Pathophysiologie des Schmerzes
Schmerzmuster (akut/chronisch/nozizeptiv/chronifiziert)
Schmerzmedikation nach WHO Stufenschema
Schmerzanamnese vertiefend (aktiv im Sinne einer Anamnesenerhebung in Rollenspielen, passiv im Sinne der Bearbeitung von Paper Cases)
begründete Auswahl von physiotherapeutischen Maßnahmen zur Schmerzlinderung anhand ausgewählter Fallbeispiele

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
Teilnahme; Voraussetzung: Erfüllung des Pre-Reading-Auftrags, Darstellung des Wissenszuwachses SWS Umfang:

Lehr- und Lernmethode

Darbietende und aktivierend erarbeitende Methoden, Prereading Auftrag mit Eingangstest, Wissenszuwachs dokumentiert durch Ausgangstest

Sprache

Deutsch

> Qualitätssicherung + Evidenz VO
Physiotherapiemore

Qualitätssicherung + Evidenz VO

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc, Dr. Stefan Tino Kulnik, Mag. Nicole Muzar

1 SWS
1 ECTS
> Recht VO
Physiotherapiemore

Recht VO

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc, Mag.iur. Agnes Görny, Dr. Anna Kondor-Peters

1 SWS
1 ECTS
> Rehabilitationswissenschaften + Disease Management...
Physiotherapiemore

Rehabilitationswissenschaften + Disease Management VO

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc, Univ.Prof.in Dr.in Karin Pieber, a.o.Prof. Dr. Othmar Schuhfried

1 SWS
1 ECTS
> Vertiefung und Vernetzung klinischer Praxis 3 ILV
Physiotherapiemore

Vertiefung und Vernetzung klinischer Praxis 3 ILV

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Elisabeth Jelem-Zdrazil, Manuela Kundegraber, MSc, Elisabeth Pilsl, Katarina Sadovnik, Christa Timmerer-Nash, Theres Wess, Renate Zettl, MBA

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Inhalte der Lehrveranstaltung
Die Studierenden werden angeregt die bislang erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten aus den Lehrveranstaltungen der vergangenen Semester bestmöglich zu verknüpfen und ihr Wissen konkret an realen Modellen anzuwenden. Das Analysieren von erhobenen Untersuchungsergebnissen, das Identifizieren von funktionellen und strukturellen Problemen und die Anwendung aller bisher erlernten physiotherapeutischen Fähigkeiten und Fertigkeiten sind zentraler Inhalt der Lehrveranstaltung. Das physiotherapeutische Handeln wird durch Recherche aktueller wissenschaftlicher Literatur getragen und stellt somit eine Verbindung zur evidenzbasierten Physiotherapie her.
Die Durchführung einer Beratungstätigkeit im Bereich der Physiotherapie soll die Fähigkeit den eigenen Berufsstand zu repräsentieren festigen.

Prüfungsmodus

immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Fallarbeit unter Supervision, Refelxion über beratende Tätigkeit

Sprache

Deutsch

Publikationen

An der FH Campus Wien verfasste Publikationen von Gerhard Eder finden Sie in unserer Publikationsdatenbank, ebenso die betreuten Abschlussarbeiten. Alle anderen Publikationen sind im Personal Webspace angeführt.

Studiengang

Physiotherapie

Bachelorstudium, Vollzeit

more