News vom 30.11.2021

Identifikation von Blockchain-Anwendungen im Steuerrecht

In der Online-Vortragsreihe „Blockchain-Technologie im Steuerrecht“ im Rahmen der Campus Lectures gingen die Vortragenden näher auf die Welt der Krypto-Assets ein. Sie beantworteten praxisnah steuerrechtlichen Fragen rund um Bitcoin & Co. und welche Anwendungsfälle die Blockchain-Technologie im Steuerrecht hat.

einige Bitcoins und eine Metallkette


Am 30.11.2021 war Dr. Robert Müller, LL.M. von Ferrum Tax zu Gast bei Martin Setnicka, Leiter des Zertifikatsprogramms Digitalisierung im Steuer- und Rechnungswesen. Vor knapp 80 Teilnehmer*innen gab der anerkannte Experte einen Überblick über die Potentiale von Blockchain-Anwendungen im Steuerecht.

Müller erläuterte die diskutierten Potenziale von Blockchain-Anwendungen im Steuerrecht für Finanzverwaltungen und Steuerpflichtige. Hierbei wurden Use-Cases beispielsweise bei Verrechnungspreisen, in der Mehrwertsteuer, dem Zoll oder allgemein der vereinfachten Erfüllung steuerlicher Compliance präsentiert.  Abschließend gab der Experte noch einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen und geeignete technische Infrastrukturen.

Zertifizierte Digitalisierungsmanager*innen im Steuer- und Rechnungswesen

Digitalisierung beeinflusst nahezu alle Branchen und Bereiche; so auch das Steuer- und Rechnungswesen. Die damit verbundene technologische Weiterentwicklung schreitet unaufhaltsam voran. 

Für Mitarbeiter*innen im Finanzbereich sind Schulungen und fachliche Weiterbildungen im Bereich Digitalisierung unumgänglich. Martin Setnicka sieht Digitalisierungswissen in jeder Organisation als notwendiges Basiswissen. Das Zertifikatsprogramm Digitalisierung im Steuer- und Rechnungswesen der Campus Wien Academy beinhaltet u.a. digitale Trends im Steuer- und Rechnungswesen wie den steuerlichen Umgang mit Krypto-Assets.