News und Events

Eingeschränkter Prüfungs- und Lehrbetrieb in Präsenz bis Semesterende

Die Distanzlehre bleibt an allen Standorten der FH Campus Wien bis Semesterende (20. Juli) die Regel. Für Ausnahmefälle gelten vor Ort verbindliche Verhaltens- und Hygienemaßnahmen.

08.05.2020

Der Virtual Classroom kennt keine Grenzen

Studierende vom Masterlehrgang Advanced Nursing Education unterrichteten in einer virtuellen Lehrveranstaltung Studierende in Finnland

WörterCloud

 

Neue Methoden entwickeln und neue Wege der Wissensvermittlung beschreiten steht für die Studierenden des Masterlehrgangs Advanced Nursing Education ganz im Fokus. Ihre Verantwortung im Sinn der Internationalisierungsstrategie im Department Angewandte Pflegewissenschaft nehmen sie ebenfalls sehr ernst. Beides miteinander zu verknüpfen gelang Sandra Lunkenheimer, Sophia Mattes, Marisa Papst und Tanya Sheehy mit der Konzeptionierung eines Virtual Classrooms, der Vortragende und Teilnehmerinnen auch über internationale Grenzen hinweg miteinander verbindet. Im digitalen Klassenzimmer trafen die Lehrenden Studierende der Savonia Universitiy of Applied Sciences im finnischen Kuopio, mit der die FH Campus Wien seit Jahren durch viele Kooperationen verbunden ist.

Module für den internationalen Einsatz entwickeln

Die von den angehenden Education-Expertinnen aufgesetzte Lehrveranstaltung „Communication in the Healthcare Setting“ richtete sich an Studierende des Radiologietechnologie-Studiengangs und zeigte die Grundlagen der Kommunikation im Arbeitsfeld Gesundheitswesen auf. Dabei erklärten die Vortragenden unterschiedliche Kommunikationsstrategien, wie beispielweise die Unterschiede von verbaler zu non-verbaler Kommunikation oder, was offene Kommunikation, bedeutet. Ebenso gaben sie Tipps für mehr Professionalismus in der Kommunikation und für schwierige Kommunikationssituationen. Wichtiger Bestandteil der Vorlesung waren auch ethische Grundlagen, die mit dem Code of Ethics in Radiography und den Universal Declaration of Human Rights als Grundlage in der professionellen Kommunikation und als Entscheidungsfindung untermauert wurden.

Vielseitigkeit als Erfolgsrezept für effizientes Lernen

Bei der Unterrichtsmethodik setzen die vier Studierenden auf eine große Vielfalt um Abwechslung zu gewährleisten und unterschiedliche Lerntypen anzusprechen und im Sinne der Dual Code Theory die Informationsverarbeitung und Wissensgenerierung zu fördern. Das Feedback der finnischen Studierenden viel entsprechend begeistert aus und gibt wertvollen Input für weitere Virtual Classrooms – ganz im Sinne von Distance Learning.