Projektdetail

Zukunft des Ehrenamts

Laufzeit: Juli 2021 bis Juli 2022

Bei schweren Unwettern, anderen Naturkatastrophen oder generell Notsituationen wird schnell deutlich: die Unterstützung ehrenamtlich Helfender ist nicht nur wertvoll, sondern unverzichtbar.

Freiwilligenarbeit passiert aber nicht nur bei Notfällen, sondern auch im Sport, in der Kultur und im Sozialbereich. Insofern gilt es, ehrenamtliches Engagement in Österreich zu sichern und die Umstände für die Freiwilligen zu verbessern. 2020, im ersten Jahr der Covid-19-Pandemie, haben nicht zuletzt die Auswirkungen der Pandemie den unermüdlichen Einsatz und das Vereinsleben der vielen freiwillig Helfenden erheblich erschwert.

Deshalb hat das österreichische Parlament das Crowdsourcing-Projekt "Zukunft des Ehrenamts“ ins Leben gerufen. Mit neuen Ideen aus dem Crowdsourcing-Prozess zur Zukunft ehrenamtlichen Engagements will das Parlament Impulse für die ehrenamtliche Tätigkeit in Österreich setzen und zur Inklusion und Integration beitragen. Schirmherr des Crowdsourcing-Prozesses ist Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka.

Alle Österreicher*innen können bis 30. September 2021 auf der Crowdsourcing-Plattform https://crowdsourcing-oesterreich.gv.at ihre Ideen einbringen. Vergangene Erfahrungen ehrenamtlich Tätiger und neuer Input fließen in den politischen Entscheidungsprozess maßgeblich ein. Das Österreichische Parlament, das als einziges in der EU über eine eigene bundesweite Crowdsourcing-Plattform verfügt, setzt auf interaktive Beteiligung aller Bürgerinnen und Bürger bei der Lösung aktueller Fragen.

Die wissenschaftliche Begleitung dieses Bürger*innendialogs übernimmt der Fachbereich Angewandte Politikwissenschaft aus dem Department Verwaltung, Wirtschaft, Sicherheit, Politik der FH Campus Wien. Expert*innen des Fachbereichs werden die eingebrachten Vorschläge wissenschaftlich analysieren und bewerten. Das Ziel des Projekts ist ein höchstmöglicher Benefit aus den eingebrachten Vorschlägen für unsere Gesellschaft und die Ehrenamtlichen in Österreich.

Forschungsziele

  • Wissenschaftliche Begleitung des Prozesses
  • Prozessanalyse
  • Forschungsfeldanalyse (Ehrenamt in Österreich)
  • Ergebnisanalyse

Fördergeber*innen bzw. Auftraggeber*innen

Ziele für nachhaltige Entwicklung der UNO

Menschenwürdige Arbeit und Wirtschafts-
wachstum

Weniger Ungleichheiten

Frieden Gerechtigkeit und starke Institutionen

Projektleitung

Projektteam


Studiengänge

Digitalisierung, Politik und Kommunikation

Masterlehrgang, berufsbegleitend

more

Führung, Politik und Management

Masterlehrgang, berufsbegleitend

more