Personendetails

FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA

Lehre und Forschung


T: +43 1 606 68 77-3116
F: +43 1 606 68 77-3109

Raum: A.2.21
Favoritenstraße 226
1100 Wien


Lehrveranstaltungen 2018/19

Soziales

> Berufspraktikum 1 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum 1 PR

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH

0 SWS
17 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld ist ein vertiefter und kontinuierlicher Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen möglich, somit auch das Erproben der künftigen professionellen Rolle. Selbständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Begleitprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.

Prüfungsmodus

Schriftliche Praktikumsbilanz über den Lernprozess durch die Praktikumsanleiterin / den Praktikumsanleiter;
Kontinuierliche Teilnahme am aktiven Reflexionsprozess in der PR-Gruppe;
Abschluss des Berufspraktikums bis September 2016

Lehr- und Lernmethode

Kontinuierlich und konkret gestaltete Anleitung durch SozialarbeiterInnen; SozialpädagogInnen (oder fallweise erfahrene KollegInnen aus anderen Berufsgruppen) an der Praxisstelle;
differenzierte Einschätzung der Lernprozesse durch kontinuierliche Reflexion mit den Lektorinnen mit dem Ziel, Erfahrungen zu integrieren und neue Lernfelder zu erschließen.

Sprache

Deutsch

> Berufspraktikum 1 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum 1 PR

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH

0 SWS
17 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld ist ein vertiefter und kontinuierlicher Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen möglich, somit auch das Erproben der künftigen professionellen Rolle. Selbständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Begleitprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.

Prüfungsmodus

Schriftliche Praktikumsbilanz über den Lernprozess durch die Praktikumsanleiterin / den Praktikumsanleiter;
Kontinuierliche Teilnahme am aktiven Reflexionsprozess in der PR-Gruppe;
Abschluss des Berufspraktikums bis September 2016

Lehr- und Lernmethode

Kontinuierlich und konkret gestaltete Anleitung durch SozialarbeiterInnen; SozialpädagogInnen (oder fallweise erfahrene KollegInnen aus anderen Berufsgruppen) an der Praxisstelle;
differenzierte Einschätzung der Lernprozesse durch kontinuierliche Reflexion mit den Lektorinnen mit dem Ziel, Erfahrungen zu integrieren und neue Lernfelder zu erschließen.

Sprache

Deutsch

> Berufspraktikum 1 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum 1 PR

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH

0 SWS
17 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld ist ein vertiefter und kontinuierlicher Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen möglich, somit auch das Erproben der künftigen professionellen Rolle. Selbständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Begleitprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.

Prüfungsmodus

Schriftliche Praktikumsbilanz über den Lernprozess durch die Praktikumsanleiterin / den Praktikumsanleiter;
Kontinuierliche Teilnahme am aktiven Reflexionsprozess in der PR-Gruppe;
Abschluss des Berufspraktikums bis September 2016

Lehr- und Lernmethode

Kontinuierlich und konkret gestaltete Anleitung durch SozialarbeiterInnen; SozialpädagogInnen (oder fallweise erfahrene KollegInnen aus anderen Berufsgruppen) an der Praxisstelle;
differenzierte Einschätzung der Lernprozesse durch kontinuierliche Reflexion mit den Lektorinnen mit dem Ziel, Erfahrungen zu integrieren und neue Lernfelder zu erschließen.

Sprache

Deutsch

> Berufspraktikum 1 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum 1 PR

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH

0 SWS
17 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld ist ein vertiefter und kontinuierlicher Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen möglich, somit auch das Erproben der künftigen professionellen Rolle. Selbständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Begleitprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.

Prüfungsmodus

Schriftliche Praktikumsbilanz über den Lernprozess durch die Praktikumsanleiterin / den Praktikumsanleiter;
Kontinuierliche Teilnahme am aktiven Reflexionsprozess in der PR-Gruppe;
Abschluss des Berufspraktikums bis September 2016

Lehr- und Lernmethode

Kontinuierlich und konkret gestaltete Anleitung durch SozialarbeiterInnen; SozialpädagogInnen (oder fallweise erfahrene KollegInnen aus anderen Berufsgruppen) an der Praxisstelle;
differenzierte Einschätzung der Lernprozesse durch kontinuierliche Reflexion mit den Lektorinnen mit dem Ziel, Erfahrungen zu integrieren und neue Lernfelder zu erschließen.

Sprache

Deutsch

> Berufspraktikum 2 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum 2 PR

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

0 SWS
8 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld ist ein vertiefter und kontinuierlicher Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen möglich, somit auch das Erproben der künftigen professionellen Rolle. Selbständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Begleitprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.

Prüfungsmodus

Schriftlich (Praktikumsbericht mit Berufsfeldanalyse) und mündlich (Praktikumsanalyse und –reflexion im Einzelgespräch und in der Gruppe)

Lehr- und Lernmethode

Anleitung durch berufserfahrene SozialarbeiterInnen / SozialpädagogInnen in der Praktikumsstelle; Teameinbindung, Vernetzung mit relevanten Organisationen

Sprache

Deutsch

> Berufspraktikum 2 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum 2 PR

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

0 SWS
8 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld ist ein vertiefter und kontinuierlicher Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen möglich, somit auch das Erproben der künftigen professionellen Rolle. Selbständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Begleitprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.

Prüfungsmodus

Schriftlich (Praktikumsbericht mit Berufsfeldanalyse) und mündlich (Praktikumsanalyse und –reflexion im Einzelgespräch und in der Gruppe)

Lehr- und Lernmethode

Anleitung durch berufserfahrene SozialarbeiterInnen / SozialpädagogInnen in der Praktikumsstelle; Teameinbindung, Vernetzung mit relevanten Organisationen

Sprache

Deutsch

> Berufspraktikum 2 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum 2 PR

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

0 SWS
8 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld ist ein vertiefter und kontinuierlicher Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen möglich, somit auch das Erproben der künftigen professionellen Rolle. Selbständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Begleitprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.

Prüfungsmodus

Schriftlich (Praktikumsbericht mit Berufsfeldanalyse) und mündlich (Praktikumsanalyse und –reflexion im Einzelgespräch und in der Gruppe)

Lehr- und Lernmethode

Anleitung durch berufserfahrene SozialarbeiterInnen / SozialpädagogInnen in der Praktikumsstelle; Teameinbindung, Vernetzung mit relevanten Organisationen

Sprache

Deutsch

> Berufspraktikum 2 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum 2 PR

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

0 SWS
8 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld ist ein vertiefter und kontinuierlicher Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen möglich, somit auch das Erproben der künftigen professionellen Rolle. Selbständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Begleitprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.

Prüfungsmodus

Schriftlich (Praktikumsbericht mit Berufsfeldanalyse) und mündlich (Praktikumsanalyse und –reflexion im Einzelgespräch und in der Gruppe)

Lehr- und Lernmethode

Anleitung durch berufserfahrene SozialarbeiterInnen / SozialpädagogInnen in der Praktikumsstelle; Teameinbindung, Vernetzung mit relevanten Organisationen

Sprache

Deutsch

> Berufspraktikum 3 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum 3 PR

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr

0 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld wird der umfassende Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen sowie das Erproben der künftigen professionellen Rolle ermöglicht. Selbstständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Beratungsprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen hierbei mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.
Die praktischen Erfahrungen werden mit den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft und in einer differenzierten Berufsfeldanalyse dokumentiert. Hiermit ist der reflexive Bezug zur eigenen Praxiserfahrung und zur Verbindung dieser mit relevanten theoretischen Wissensbereichen gewährleistet.

Prüfungsmodus

Schriftlich (Praktikumsbericht mit Berufsfeldanalyse) und mündlich (Praktikumsanalyse und –reflexion im Einzelgespräch und in der Gruppe)

Lehr- und Lernmethode

Anleitung durch berufserfahrene SozialarbeiterInnen / SozialpädagogInnen in der Praktikumsstelle; Teameinbindung, Vernetzung mit relevanten Organisationen

> Berufspraktikum 3 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum 3 PR

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr

0 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld wird der umfassende Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen sowie das Erproben der künftigen professionellen Rolle ermöglicht. Selbstständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Beratungsprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen hierbei mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.
Die praktischen Erfahrungen werden mit den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft und in einer differenzierten Berufsfeldanalyse dokumentiert. Hiermit ist der reflexive Bezug zur eigenen Praxiserfahrung und zur Verbindung dieser mit relevanten theoretischen Wissensbereichen gewährleistet.

Prüfungsmodus

Schriftlich (Praktikumsbericht mit Berufsfeldanalyse) und mündlich (Praktikumsanalyse und –reflexion im Einzelgespräch und in der Gruppe)

Lehr- und Lernmethode

Anleitung durch berufserfahrene SozialarbeiterInnen / SozialpädagogInnen in der Praktikumsstelle; Teameinbindung, Vernetzung mit relevanten Organisationen

> Berufspraktikum 3 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum 3 PR

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr

0 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld wird der umfassende Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen sowie das Erproben der künftigen professionellen Rolle ermöglicht. Selbstständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Beratungsprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen hierbei mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.
Die praktischen Erfahrungen werden mit den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft und in einer differenzierten Berufsfeldanalyse dokumentiert. Hiermit ist der reflexive Bezug zur eigenen Praxiserfahrung und zur Verbindung dieser mit relevanten theoretischen Wissensbereichen gewährleistet.

Prüfungsmodus

Schriftlich (Praktikumsbericht mit Berufsfeldanalyse) und mündlich (Praktikumsanalyse und –reflexion im Einzelgespräch und in der Gruppe)

Lehr- und Lernmethode

Anleitung durch berufserfahrene SozialarbeiterInnen / SozialpädagogInnen in der Praktikumsstelle; Teameinbindung, Vernetzung mit relevanten Organisationen

> Berufspraktikum 3 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum 3 PR

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr

0 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld wird der umfassende Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen sowie das Erproben der künftigen professionellen Rolle ermöglicht. Selbstständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Beratungsprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen hierbei mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.
Die praktischen Erfahrungen werden mit den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft und in einer differenzierten Berufsfeldanalyse dokumentiert. Hiermit ist der reflexive Bezug zur eigenen Praxiserfahrung und zur Verbindung dieser mit relevanten theoretischen Wissensbereichen gewährleistet.

Prüfungsmodus

Schriftlich (Praktikumsbericht mit Berufsfeldanalyse) und mündlich (Praktikumsanalyse und –reflexion im Einzelgespräch und in der Gruppe)

Lehr- und Lernmethode

Anleitung durch berufserfahrene SozialarbeiterInnen / SozialpädagogInnen in der Praktikumsstelle; Teameinbindung, Vernetzung mit relevanten Organisationen

> Berufspraktikum und Berufsfeldanalyse 1 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum und Berufsfeldanalyse 1 PR

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

0 SWS
7 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld wird der umfassende Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen sowie das Erproben der künftigen professionellen Rolle ermöglicht. Selbstständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Beratungsprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen hierbei mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.
Die praktischen Erfahrungen werden mit den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft und in einer differenzierten Berufsfeldanalyse dokumentiert. Hiermit ist der reflexive Bezug zur eigenen Praxiserfahrung und zur Verbindung dieser mit relevanten theoretischen Wissensbereichen gewährleistet.

Prüfungsmodus

Schriftlich (Praktikumsbericht mit Berufsfeldanalyse) und mündlich (Praktikumsanalyse und –reflexion im Einzelgespräch und in der Gruppe)

Lehr- und Lernmethode

Anleitung durch berufserfahrene SozialarbeiterInnen / SozialpädagogInnen in der Praktikumsstelle; Teameinbindung, Vernetzung mit relevanten Organisationen

Sprache

Deutsch

> Berufspraktikum und Berufsfeldanalyse 1 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum und Berufsfeldanalyse 1 PR

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

0 SWS
7 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld wird der umfassende Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen sowie das Erproben der künftigen professionellen Rolle ermöglicht. Selbstständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Beratungsprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen hierbei mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.
Die praktischen Erfahrungen werden mit den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft und in einer differenzierten Berufsfeldanalyse dokumentiert. Hiermit ist der reflexive Bezug zur eigenen Praxiserfahrung und zur Verbindung dieser mit relevanten theoretischen Wissensbereichen gewährleistet.

Prüfungsmodus

Schriftlich (Praktikumsbericht mit Berufsfeldanalyse) und mündlich (Praktikumsanalyse und –reflexion im Einzelgespräch und in der Gruppe)

Lehr- und Lernmethode

Anleitung durch berufserfahrene SozialarbeiterInnen / SozialpädagogInnen in der Praktikumsstelle; Teameinbindung, Vernetzung mit relevanten Organisationen

Sprache

Deutsch

> Berufspraktikum und Berufsfeldanalyse 1 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum und Berufsfeldanalyse 1 PR

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

0 SWS
7 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld wird der umfassende Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen sowie das Erproben der künftigen professionellen Rolle ermöglicht. Selbstständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Beratungsprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen hierbei mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.
Die praktischen Erfahrungen werden mit den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft und in einer differenzierten Berufsfeldanalyse dokumentiert. Hiermit ist der reflexive Bezug zur eigenen Praxiserfahrung und zur Verbindung dieser mit relevanten theoretischen Wissensbereichen gewährleistet.

Prüfungsmodus

Schriftlich (Praktikumsbericht mit Berufsfeldanalyse) und mündlich (Praktikumsanalyse und –reflexion im Einzelgespräch und in der Gruppe)

Lehr- und Lernmethode

Anleitung durch berufserfahrene SozialarbeiterInnen / SozialpädagogInnen in der Praktikumsstelle; Teameinbindung, Vernetzung mit relevanten Organisationen

Sprache

Deutsch

> Berufspraktikum und Berufsfeldanalyse 1 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum und Berufsfeldanalyse 1 PR

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

0 SWS
7 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld wird der umfassende Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen sowie das Erproben der künftigen professionellen Rolle ermöglicht. Selbstständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Beratungsprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen hierbei mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.
Die praktischen Erfahrungen werden mit den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft und in einer differenzierten Berufsfeldanalyse dokumentiert. Hiermit ist der reflexive Bezug zur eigenen Praxiserfahrung und zur Verbindung dieser mit relevanten theoretischen Wissensbereichen gewährleistet.

Prüfungsmodus

Schriftlich (Praktikumsbericht mit Berufsfeldanalyse) und mündlich (Praktikumsanalyse und –reflexion im Einzelgespräch und in der Gruppe)

Lehr- und Lernmethode

Anleitung durch berufserfahrene SozialarbeiterInnen / SozialpädagogInnen in der Praktikumsstelle; Teameinbindung, Vernetzung mit relevanten Organisationen

Sprache

Deutsch

> Methoden der Individualhilfe SE
Soziale Arbeitmore

Methoden der Individualhilfe SE

Vortragende: FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr, DSA Antje Haussen Lewis, BA, MBA, Bettina Weidinger, DSA

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Die Fallarbeit als Arbeitsform und Methode in der Sozialen Arbeit, samt historischer Entwicklung, theoretischer Grundlegung und ethischer Implikationen, wird vertieft. An konkreten Fällen werden beispielsweise der mehrperspektivische Blick auf einen Fall, der zirkuläre Problemlösungsprozess, die Möglichkeit der Interventionsplanung und –gestaltung, die Analyse der organisatorischen Rahmenbedingungen, die Themenbereiche Dokumentation und Evaluation sowie die Abgrenzung zu und Zusammenarbeit mit ExpertInnen anderer Disziplinen geübt. Dabei wird auf die Umsetzung der Arbeitsprinzipien Lebensweltorientierter Sozialer Arbeit, wie "gelingender Alltag", Partizipation, Normalisierung, Reflexion etc. ein besonderer Schwerpunkt gelegt.

Prüfungsmodus

Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

Theorieinputs, Diskussionen, Kleingruppenarbeiten, Einzelarbeiten, Fallanalysen, Rollenspiele, Textanalysen, Reflexion

Sprache

Deutsch-Englisch

> Methoden der Individualhilfe SE
Soziale Arbeitmore

Methoden der Individualhilfe SE

Vortragende: FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr, DSA Antje Haussen Lewis, BA, MBA, Bettina Weidinger, DSA

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Die Fallarbeit als Arbeitsform und Methode in der Sozialen Arbeit, samt historischer Entwicklung, theoretischer Grundlegung und ethischer Implikationen, wird vertieft. An konkreten Fällen werden beispielsweise der mehrperspektivische Blick auf einen Fall, der zirkuläre Problemlösungsprozess, die Möglichkeit der Interventionsplanung und –gestaltung, die Analyse der organisatorischen Rahmenbedingungen, die Themenbereiche Dokumentation und Evaluation sowie die Abgrenzung zu und Zusammenarbeit mit ExpertInnen anderer Disziplinen geübt. Dabei wird auf die Umsetzung der Arbeitsprinzipien Lebensweltorientierter Sozialer Arbeit, wie "gelingender Alltag", Partizipation, Normalisierung, Reflexion etc. ein besonderer Schwerpunkt gelegt.

Prüfungsmodus

Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

Theorieinputs, Diskussionen, Kleingruppenarbeiten, Einzelarbeiten, Fallanalysen, Rollenspiele, Textanalysen, Reflexion

Sprache

Deutsch-Englisch

> Methoden der Individualhilfe SE
Soziale Arbeitmore

Methoden der Individualhilfe SE

Vortragende: FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr, DSA Antje Haussen Lewis, BA, MBA, Bettina Weidinger, DSA

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Die Fallarbeit als Arbeitsform und Methode in der Sozialen Arbeit, samt historischer Entwicklung, theoretischer Grundlegung und ethischer Implikationen, wird vertieft. An konkreten Fällen werden beispielsweise der mehrperspektivische Blick auf einen Fall, der zirkuläre Problemlösungsprozess, die Möglichkeit der Interventionsplanung und –gestaltung, die Analyse der organisatorischen Rahmenbedingungen, die Themenbereiche Dokumentation und Evaluation sowie die Abgrenzung zu und Zusammenarbeit mit ExpertInnen anderer Disziplinen geübt. Dabei wird auf die Umsetzung der Arbeitsprinzipien Lebensweltorientierter Sozialer Arbeit, wie "gelingender Alltag", Partizipation, Normalisierung, Reflexion etc. ein besonderer Schwerpunkt gelegt.

Prüfungsmodus

Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

Theorieinputs, Diskussionen, Kleingruppenarbeiten, Einzelarbeiten, Fallanalysen, Rollenspiele, Textanalysen, Reflexion

Sprache

Deutsch-Englisch

> Methoden der Individualhilfe SE
Soziale Arbeitmore

Methoden der Individualhilfe SE

Vortragende: FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr, DSA Antje Haussen Lewis, BA, MBA, Bettina Weidinger, DSA

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Die Fallarbeit als Arbeitsform und Methode in der Sozialen Arbeit, samt historischer Entwicklung, theoretischer Grundlegung und ethischer Implikationen, wird vertieft. An konkreten Fällen werden beispielsweise der mehrperspektivische Blick auf einen Fall, der zirkuläre Problemlösungsprozess, die Möglichkeit der Interventionsplanung und –gestaltung, die Analyse der organisatorischen Rahmenbedingungen, die Themenbereiche Dokumentation und Evaluation sowie die Abgrenzung zu und Zusammenarbeit mit ExpertInnen anderer Disziplinen geübt. Dabei wird auf die Umsetzung der Arbeitsprinzipien Lebensweltorientierter Sozialer Arbeit, wie "gelingender Alltag", Partizipation, Normalisierung, Reflexion etc. ein besonderer Schwerpunkt gelegt.

Prüfungsmodus

Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

Theorieinputs, Diskussionen, Kleingruppenarbeiten, Einzelarbeiten, Fallanalysen, Rollenspiele, Textanalysen, Reflexion

Sprache

Deutsch-Englisch

> Orientierung und Einführung in wissenschaftliches ...
Soziale Arbeitmore

Orientierung und Einführung in wissenschaftliches Arbeiten ILV

Vortragende: Mag. Dr. Markus Griesser, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA

2 SWS
3.5 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden lernen das Curriculum in seinem modularen Aufbau kennen und erhalten eine Einführung in die administrativen Abläufe des Studiums. In dieser Lehrveranstaltung wird die Reflexion der persönlichen Lern- und Lebensbiographie angeregt und es erfolgt eine Vermittlung von spezifischen Lernstrategien.Neben einer Vorstellung von studentischer Gruppenarbeit als besondere Lernform am Studiengang wird beispielsweise auch in Methoden des Zeitmanagements eingeführt sowie die persönliche Umsetzung derartiger Modelle thematisiert. Darüber hinaus erhalten die Studierenden einen ersten Überblick über die unterschiedlichen Handlungsfelder der
Sozialen Arbeit sowie über professionelles Handeln in diesen Kontexten.
In dieser Lehrveranstaltung wird zusätzlich das Interesse für Wissenschaft allgemein, die Soziale Arbeit als Disziplin sowie eigenes wissenschaftliches Arbeiten geweckt. Die Studierenden lernen zentrale Schritte des wissenschaftlichen Arbeitens, wie Themensuche und -konkretisierung, Literaturrecherche und -arbeit, Regeln und Techniken wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens kennen.

Prüfungsmodus

Die Beurteilung setzt sich aus dem Ergebnis einer Prüfung über den Themenbereich „Handlungsfelder und Methoden“ sowie einer Leistung die im Rahmen der Themen Zeitmanagment, Gruppenarbeit, Lernstrategien usw. erbracht wird.

Lehr- und Lernmethode

Diskussionen, Gruppenarbeiten, Vortrag

Sprache

Deutsch

> Orientierung und Einführung in wissenschaftliches ...
Soziale Arbeitmore

Orientierung und Einführung in wissenschaftliches Arbeiten ILV

Vortragende: Mag. Dr. Markus Griesser, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA

2 SWS
3.5 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden lernen das Curriculum in seinem modularen Aufbau kennen und erhalten eine Einführung in die administrativen Abläufe des Studiums. In dieser Lehrveranstaltung wird die Reflexion der persönlichen Lern- und Lebensbiographie angeregt und es erfolgt eine Vermittlung von spezifischen Lernstrategien.Neben einer Vorstellung von studentischer Gruppenarbeit als besondere Lernform am Studiengang wird beispielsweise auch in Methoden des Zeitmanagements eingeführt sowie die persönliche Umsetzung derartiger Modelle thematisiert. Darüber hinaus erhalten die Studierenden einen ersten Überblick über die unterschiedlichen Handlungsfelder der
Sozialen Arbeit sowie über professionelles Handeln in diesen Kontexten.
In dieser Lehrveranstaltung wird zusätzlich das Interesse für Wissenschaft allgemein, die Soziale Arbeit als Disziplin sowie eigenes wissenschaftliches Arbeiten geweckt. Die Studierenden lernen zentrale Schritte des wissenschaftlichen Arbeitens, wie Themensuche und -konkretisierung, Literaturrecherche und -arbeit, Regeln und Techniken wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens kennen.

Prüfungsmodus

Die Beurteilung setzt sich aus dem Ergebnis einer Prüfung über den Themenbereich „Handlungsfelder und Methoden“ sowie einer Leistung die im Rahmen der Themen Zeitmanagment, Gruppenarbeit, Lernstrategien usw. erbracht wird.

Lehr- und Lernmethode

Diskussionen, Gruppenarbeiten, Vortrag

Sprache

Deutsch

> Orientierung und Einführung in wissenschaftliches ...
Soziale Arbeitmore

Orientierung und Einführung in wissenschaftliches Arbeiten ILV

Vortragende: Mag. Dr. Markus Griesser, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA

2 SWS
3.5 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden lernen das Curriculum in seinem modularen Aufbau kennen und erhalten eine Einführung in die administrativen Abläufe des Studiums. In dieser Lehrveranstaltung wird die Reflexion der persönlichen Lern- und Lebensbiographie angeregt und es erfolgt eine Vermittlung von spezifischen Lernstrategien.Neben einer Vorstellung von studentischer Gruppenarbeit als besondere Lernform am Studiengang wird beispielsweise auch in Methoden des Zeitmanagements eingeführt sowie die persönliche Umsetzung derartiger Modelle thematisiert. Darüber hinaus erhalten die Studierenden einen ersten Überblick über die unterschiedlichen Handlungsfelder der
Sozialen Arbeit sowie über professionelles Handeln in diesen Kontexten.
In dieser Lehrveranstaltung wird zusätzlich das Interesse für Wissenschaft allgemein, die Soziale Arbeit als Disziplin sowie eigenes wissenschaftliches Arbeiten geweckt. Die Studierenden lernen zentrale Schritte des wissenschaftlichen Arbeitens, wie Themensuche und -konkretisierung, Literaturrecherche und -arbeit, Regeln und Techniken wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens kennen.

Prüfungsmodus

Die Beurteilung setzt sich aus dem Ergebnis einer Prüfung über den Themenbereich „Handlungsfelder und Methoden“ sowie einer Leistung die im Rahmen der Themen Zeitmanagment, Gruppenarbeit, Lernstrategien usw. erbracht wird.

Lehr- und Lernmethode

Diskussionen, Gruppenarbeiten, Vortrag

Sprache

Deutsch

> Orientierung und Einführung in wissenschaftliches ...
Soziale Arbeitmore

Orientierung und Einführung in wissenschaftliches Arbeiten ILV

Vortragende: Mag. Dr. Markus Griesser, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA

2 SWS
3.5 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden lernen das Curriculum in seinem modularen Aufbau kennen und erhalten eine Einführung in die administrativen Abläufe des Studiums. In dieser Lehrveranstaltung wird die Reflexion der persönlichen Lern- und Lebensbiographie angeregt und es erfolgt eine Vermittlung von spezifischen Lernstrategien.Neben einer Vorstellung von studentischer Gruppenarbeit als besondere Lernform am Studiengang wird beispielsweise auch in Methoden des Zeitmanagements eingeführt sowie die persönliche Umsetzung derartiger Modelle thematisiert. Darüber hinaus erhalten die Studierenden einen ersten Überblick über die unterschiedlichen Handlungsfelder der
Sozialen Arbeit sowie über professionelles Handeln in diesen Kontexten.
In dieser Lehrveranstaltung wird zusätzlich das Interesse für Wissenschaft allgemein, die Soziale Arbeit als Disziplin sowie eigenes wissenschaftliches Arbeiten geweckt. Die Studierenden lernen zentrale Schritte des wissenschaftlichen Arbeitens, wie Themensuche und -konkretisierung, Literaturrecherche und -arbeit, Regeln und Techniken wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens kennen.

Prüfungsmodus

Die Beurteilung setzt sich aus dem Ergebnis einer Prüfung über den Themenbereich „Handlungsfelder und Methoden“ sowie einer Leistung die im Rahmen der Themen Zeitmanagment, Gruppenarbeit, Lernstrategien usw. erbracht wird.

Lehr- und Lernmethode

Diskussionen, Gruppenarbeiten, Vortrag

Sprache

Deutsch

> Orientierungspraktikum 2 PR
Soziale Arbeitmore

Orientierungspraktikum 2 PR

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH

SWS
6 ECTS

Lehrinhalte

Das zweite Orientierungspraktikum vermittelt konkrete Organisations- und Handlungserfahrung und ermöglicht den Studierenden einen umfassenden Einblick in den Berufsalltag von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen zu gewinnen. Es ermöglicht einen Einblick in Lebenszusammenhänge und Problemstellungen von KlientInnen oder Zielgruppen und lässt die Tragweite und Verantwortung des beruflichen Handelns erkennen sowie die Auseinandersetzung mit Berufsrealitäten erleben.
Darüber hinaus können Inhalte der Ausbildung mit praktischen Erfahrungen verknüpft und auf ihre Anwendbarkeit und Relevanz im Berufsalltag hinterfragt werden.

Prüfungsmodus

Bilanz von der Praktikumsstelle; abschließendes Einzelgespräch mit PR-Lektor_in

Lehr- und Lernmethode

Praktikum

Sprache

Deutsch

> Orientierungspraktikum 2 PR
Soziale Arbeitmore

Orientierungspraktikum 2 PR

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH

SWS
6 ECTS

Lehrinhalte

Das zweite Orientierungspraktikum vermittelt konkrete Organisations- und Handlungserfahrung und ermöglicht den Studierenden einen umfassenden Einblick in den Berufsalltag von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen zu gewinnen. Es ermöglicht einen Einblick in Lebenszusammenhänge und Problemstellungen von KlientInnen oder Zielgruppen und lässt die Tragweite und Verantwortung des beruflichen Handelns erkennen sowie die Auseinandersetzung mit Berufsrealitäten erleben.
Darüber hinaus können Inhalte der Ausbildung mit praktischen Erfahrungen verknüpft und auf ihre Anwendbarkeit und Relevanz im Berufsalltag hinterfragt werden.

Prüfungsmodus

Bilanz von der Praktikumsstelle; abschließendes Einzelgespräch mit PR-Lektor_in

Lehr- und Lernmethode

Praktikum

Sprache

Deutsch

> Orientierungspraktikum 2 PR
Soziale Arbeitmore

Orientierungspraktikum 2 PR

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH

SWS
6 ECTS

Lehrinhalte

Das zweite Orientierungspraktikum vermittelt konkrete Organisations- und Handlungserfahrung und ermöglicht den Studierenden einen umfassenden Einblick in den Berufsalltag von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen zu gewinnen. Es ermöglicht einen Einblick in Lebenszusammenhänge und Problemstellungen von KlientInnen oder Zielgruppen und lässt die Tragweite und Verantwortung des beruflichen Handelns erkennen sowie die Auseinandersetzung mit Berufsrealitäten erleben.
Darüber hinaus können Inhalte der Ausbildung mit praktischen Erfahrungen verknüpft und auf ihre Anwendbarkeit und Relevanz im Berufsalltag hinterfragt werden.

Prüfungsmodus

Bilanz von der Praktikumsstelle; abschließendes Einzelgespräch mit PR-Lektor_in

Lehr- und Lernmethode

Praktikum

Sprache

Deutsch

> Orientierungspraktikum 2 PR
Soziale Arbeitmore

Orientierungspraktikum 2 PR

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH

SWS
6 ECTS

Lehrinhalte

Das zweite Orientierungspraktikum vermittelt konkrete Organisations- und Handlungserfahrung und ermöglicht den Studierenden einen umfassenden Einblick in den Berufsalltag von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen zu gewinnen. Es ermöglicht einen Einblick in Lebenszusammenhänge und Problemstellungen von KlientInnen oder Zielgruppen und lässt die Tragweite und Verantwortung des beruflichen Handelns erkennen sowie die Auseinandersetzung mit Berufsrealitäten erleben.
Darüber hinaus können Inhalte der Ausbildung mit praktischen Erfahrungen verknüpft und auf ihre Anwendbarkeit und Relevanz im Berufsalltag hinterfragt werden.

Prüfungsmodus

Bilanz von der Praktikumsstelle; abschließendes Einzelgespräch mit PR-Lektor_in

Lehr- und Lernmethode

Praktikum

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 3 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 3 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan,

2 SWS
1.5 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, konkreten Fallanalysen und methodischem Handeln sowie theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation auseinanderzusetzen, ausgehend von den Lernerfahrungen im konkreten Praktikumskontext.
Als Vorbereitung für das Berufspraktikum im darauf folgenden Semester erfolgt die detaillierte Planung dieser Ausbildungsphase, vor allem die Auseinandersetzung mit den allgemeinen und persönlichen Lernzielen.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter
Praktikumsbericht mit differenzierter Falldarstellung, Organisationsanalyse

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Aufstellungen, Exkursionen,

Sprache

Deutsch-Englisch

> Praxisreflexion 3 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 3 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, konkreten Fallanalysen und methodischem Handeln sowie theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation auseinanderzusetzen, ausgehend von den Lernerfahrungen im konkreten Praktikumskontext.
Begleitend zum Berufspraktikum stehen die kontinuierliche Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext sowie die Integration der Erfahrungen in das eigene Berufsverständnis als Beitrag zur Entwicklung einer beruflichen Identität im Vordergrund.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter
Praktikumsbericht mit differenzierter Falldarstellung, Organisationsanalyse

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Aufstellungen, Exkursionen,

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 3 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 3 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, konkreten Fallanalysen und methodischem Handeln sowie theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation auseinanderzusetzen, ausgehend von den Lernerfahrungen im konkreten Praktikumskontext.
Begleitend zum Berufspraktikum stehen die kontinuierliche Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext sowie die Integration der Erfahrungen in das eigene Berufsverständnis als Beitrag zur Entwicklung einer beruflichen Identität im Vordergrund.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter
Praktikumsbericht mit differenzierter Falldarstellung, Organisationsanalyse

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Aufstellungen, Exkursionen,

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 3 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 3 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan,

2 SWS
1.5 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, konkreten Fallanalysen und methodischem Handeln sowie theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation auseinanderzusetzen, ausgehend von den Lernerfahrungen im konkreten Praktikumskontext.
Als Vorbereitung für das Berufspraktikum im darauf folgenden Semester erfolgt die detaillierte Planung dieser Ausbildungsphase, vor allem die Auseinandersetzung mit den allgemeinen und persönlichen Lernzielen.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter
Praktikumsbericht mit differenzierter Falldarstellung, Organisationsanalyse

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Aufstellungen, Exkursionen,

Sprache

Deutsch-Englisch

> Praxisreflexion 3 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 3 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, konkreten Fallanalysen und methodischem Handeln sowie theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation auseinanderzusetzen, ausgehend von den Lernerfahrungen im konkreten Praktikumskontext.
Begleitend zum Berufspraktikum stehen die kontinuierliche Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext sowie die Integration der Erfahrungen in das eigene Berufsverständnis als Beitrag zur Entwicklung einer beruflichen Identität im Vordergrund.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter
Praktikumsbericht mit differenzierter Falldarstellung, Organisationsanalyse

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Aufstellungen, Exkursionen,

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 3 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 3 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan,

2 SWS
1.5 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, konkreten Fallanalysen und methodischem Handeln sowie theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation auseinanderzusetzen, ausgehend von den Lernerfahrungen im konkreten Praktikumskontext.
Als Vorbereitung für das Berufspraktikum im darauf folgenden Semester erfolgt die detaillierte Planung dieser Ausbildungsphase, vor allem die Auseinandersetzung mit den allgemeinen und persönlichen Lernzielen.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter
Praktikumsbericht mit differenzierter Falldarstellung, Organisationsanalyse

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Aufstellungen, Exkursionen,

Sprache

Deutsch-Englisch

> Praxisreflexion 3 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 3 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, konkreten Fallanalysen und methodischem Handeln sowie theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation auseinanderzusetzen, ausgehend von den Lernerfahrungen im konkreten Praktikumskontext.
Begleitend zum Berufspraktikum stehen die kontinuierliche Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext sowie die Integration der Erfahrungen in das eigene Berufsverständnis als Beitrag zur Entwicklung einer beruflichen Identität im Vordergrund.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter
Praktikumsbericht mit differenzierter Falldarstellung, Organisationsanalyse

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Aufstellungen, Exkursionen,

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 3 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 3 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan,

2 SWS
1.5 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, konkreten Fallanalysen und methodischem Handeln sowie theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation auseinanderzusetzen, ausgehend von den Lernerfahrungen im konkreten Praktikumskontext.
Als Vorbereitung für das Berufspraktikum im darauf folgenden Semester erfolgt die detaillierte Planung dieser Ausbildungsphase, vor allem die Auseinandersetzung mit den allgemeinen und persönlichen Lernzielen.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter
Praktikumsbericht mit differenzierter Falldarstellung, Organisationsanalyse

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Aufstellungen, Exkursionen,

Sprache

Deutsch-Englisch

> Praxisreflexion 4 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 4 SE

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Während des Berufspraktikums steht die kontinuierliche theoriegeleitete Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext im Vordergrund. Die Integration der eigenen Erfahrungen und der Austausch in der Gruppe vertiefen das Berufsverständnis und bieten einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der beruflichen Identität.
Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, Fallanalysen, theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation sowie methodischem Handeln auseinanderzusetzen.
Vor dem Berufspraktikum findet die Vorbereitung und detaillierte Planung dieser Ausbildungsphase statt. Spezifische, für die Praxis relevante Themenschwerpunkte werden erarbeitet. Ferner setzen sich die Studierenden mit möglichen allgemeinen Lernzielen auseinander und konkretisieren ihre persönlichen Ziele.

Prüfungsmodus

Immantenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Gruppenarbeit, Kleingruppenarbeit, Einzelgespräch, Besuch in der Praktikumsstelle

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 4 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 4 SE

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Während des Berufspraktikums steht die kontinuierliche theoriegeleitete Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext im Vordergrund. Die Integration der eigenen Erfahrungen und der Austausch in der Gruppe vertiefen das Berufsverständnis und bieten einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der beruflichen Identität.
Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, Fallanalysen, theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation sowie methodischem Handeln auseinanderzusetzen.
Vor dem Berufspraktikum findet die Vorbereitung und detaillierte Planung dieser Ausbildungsphase statt. Spezifische, für die Praxis relevante Themenschwerpunkte werden erarbeitet. Ferner setzen sich die Studierenden mit möglichen allgemeinen Lernzielen auseinander und konkretisieren ihre persönlichen Ziele.

Prüfungsmodus

Immantenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Gruppenarbeit, Kleingruppenarbeit, Einzelgespräch, Besuch in der Praktikumsstelle

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 4 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 4 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Während des Berufspraktikums steht die kontinuierliche theoriegeleitete Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext im Vordergrund. Die Integration der eigenen Erfahrungen und der Austausch in der Gruppe vertiefen das Berufsverständnis und bieten einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der beruflichen Identität.
Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, Fallanalysen, theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation sowie methodischem Handeln auseinanderzusetzen.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter
differenzierter Praktikumsbericht nach vorgegebenen Kriterien

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Aufstellungen, Exkursionen,

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 4 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 4 SE

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Während des Berufspraktikums steht die kontinuierliche theoriegeleitete Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext im Vordergrund. Die Integration der eigenen Erfahrungen und der Austausch in der Gruppe vertiefen das Berufsverständnis und bieten einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der beruflichen Identität.
Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, Fallanalysen, theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation sowie methodischem Handeln auseinanderzusetzen.
Vor dem Berufspraktikum findet die Vorbereitung und detaillierte Planung dieser Ausbildungsphase statt. Spezifische, für die Praxis relevante Themenschwerpunkte werden erarbeitet. Ferner setzen sich die Studierenden mit möglichen allgemeinen Lernzielen auseinander und konkretisieren ihre persönlichen Ziele.

Prüfungsmodus

Immantenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Gruppenarbeit, Kleingruppenarbeit, Einzelgespräch, Besuch in der Praktikumsstelle

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 4 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 4 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Während des Berufspraktikums steht die kontinuierliche theoriegeleitete Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext im Vordergrund. Die Integration der eigenen Erfahrungen und der Austausch in der Gruppe vertiefen das Berufsverständnis und bieten einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der beruflichen Identität.
Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, Fallanalysen, theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation sowie methodischem Handeln auseinanderzusetzen.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter
differenzierter Praktikumsbericht nach vorgegebenen Kriterien

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Aufstellungen, Exkursionen,

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 4 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 4 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Während des Berufspraktikums steht die kontinuierliche theoriegeleitete Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext im Vordergrund. Die Integration der eigenen Erfahrungen und der Austausch in der Gruppe vertiefen das Berufsverständnis und bieten einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der beruflichen Identität.
Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, Fallanalysen, theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation sowie methodischem Handeln auseinanderzusetzen.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter
differenzierter Praktikumsbericht nach vorgegebenen Kriterien

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Aufstellungen, Exkursionen,

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 4 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 4 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Während des Berufspraktikums steht die kontinuierliche theoriegeleitete Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext im Vordergrund. Die Integration der eigenen Erfahrungen und der Austausch in der Gruppe vertiefen das Berufsverständnis und bieten einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der beruflichen Identität.
Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, Fallanalysen, theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation sowie methodischem Handeln auseinanderzusetzen.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter
differenzierter Praktikumsbericht nach vorgegebenen Kriterien

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Aufstellungen, Exkursionen,

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 4 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 4 SE

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Während des Berufspraktikums steht die kontinuierliche theoriegeleitete Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext im Vordergrund. Die Integration der eigenen Erfahrungen und der Austausch in der Gruppe vertiefen das Berufsverständnis und bieten einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der beruflichen Identität.
Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, Fallanalysen, theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation sowie methodischem Handeln auseinanderzusetzen.
Vor dem Berufspraktikum findet die Vorbereitung und detaillierte Planung dieser Ausbildungsphase statt. Spezifische, für die Praxis relevante Themenschwerpunkte werden erarbeitet. Ferner setzen sich die Studierenden mit möglichen allgemeinen Lernzielen auseinander und konkretisieren ihre persönlichen Ziele.

Prüfungsmodus

Immantenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Gruppenarbeit, Kleingruppenarbeit, Einzelgespräch, Besuch in der Praktikumsstelle

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 5 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 5 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Während des Praktikums, welches zwischen dem 3. und 5. Semester absolviert wird, stehen die kontinuierliche Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext sowie die Integration der Erfahrungen in das eigene Berufsverständnis als Beitrag zur Entwicklung einer beruflichen Identität im Vordergrund.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter; aktive Beteiligung am Gruppenprozess;
Praktikumsbericht mit differenzierter Falldarstellung, Organisationsanalyse

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Gäste, Exkursionen,

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 5 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 5 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Während des Praktikums, welches zwischen dem 3. und 5. Semester absolviert wird, stehen die kontinuierliche Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext sowie die Integration der Erfahrungen in das eigene Berufsverständnis als Beitrag zur Entwicklung einer beruflichen Identität im Vordergrund.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter; aktive Beteiligung am Gruppenprozess;
Praktikumsbericht mit differenzierter Falldarstellung, Organisationsanalyse

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Gäste, Exkursionen,

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 5 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 5 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Während des Praktikums, welches zwischen dem 3. und 5. Semester absolviert wird, stehen die kontinuierliche Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext sowie die Integration der Erfahrungen in das eigene Berufsverständnis als Beitrag zur Entwicklung einer beruflichen Identität im Vordergrund.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter; aktive Beteiligung am Gruppenprozess;
Praktikumsbericht mit differenzierter Falldarstellung, Organisationsanalyse

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Gäste, Exkursionen,

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 5 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 5 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Bernhard Lehr

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Während des Praktikums, welches zwischen dem 3. und 5. Semester absolviert wird, stehen die kontinuierliche Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext sowie die Integration der Erfahrungen in das eigene Berufsverständnis als Beitrag zur Entwicklung einer beruflichen Identität im Vordergrund.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter; aktive Beteiligung am Gruppenprozess;
Praktikumsbericht mit differenzierter Falldarstellung, Organisationsanalyse

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Gäste, Exkursionen,

Sprache

Deutsch

Publikationen

An der FH Campus Wien verfasste Publikationen von Gabriele Kronberger finden Sie in unserer Publikationsdatenbank, ebenso die betreuten Abschlussarbeiten. Alle anderen Publikationen sind im Personal Webspace angeführt.