News vom 08.04.2022

Erneut bestätigt: Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung

Als erste Fachhochschule Österreichs wurde die FH Campus Wien 2013 mit dem Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung ausgezeichnet. Im März 2022 erhielt das Gesundheitsmanagement Campus Vital dieses nun zum vierten Mal in Folge verliehen.

Zu sehen sind Andreas Huss, Horst Rode, Susanne Mulzheim, Raphael Hengl, Arnulf Dörfler, Brigitte Schulz und Gert Lang

(v.l.n.r.) Andreas Huss, Horst Rode, Susanne Mulzheim, Raphael Hengl, Arnulf Dörfler, Brigitte Schulz, Gert Lang


Am 31. März 2022 überreichten Andreas Huss, Arbeitnehmer*innen-Obmann der Österreichischen Gesundheitskasse, sowie Gert Lang, Gesundheitsreferent im Fonds Gesundes Österreich, im Rahmen eines feierlichen Akts der FH Campus Wien erneut das Gütesiegel, das für die nächsten drei Jahre gültig ist. Horst Rode, Geschäftsführer, Arnulf Dörfler, Leiter Personalmanagement, Susanne Mulzheim und Raphael Hengl, beide Gesundheitsmanagement Campus Vital, nahmen dieses entgegen.

Starke Verankerung im Arbeits- und Studienalltag

Das Gesundheitsmanagement Campus Vital setzt Maßnahmen in den Bereichen Arbeits- und Gesundheitsschutz, Gesundheitsförderung und betriebliche Eingliederung mit dem Ziel, die FH Campus Wien weiter zu einem gesunden Arbeits- und Lernort zu machen. Von den Angeboten profitieren sowohl Mitarbeiter*innen als auch Studierende. Ergonomische und arbeitspsychologische Beratungen unterstützen beispielsweise, gesundheitsförderliche Arbeitsbedingungen zu schaffen und Lernvoraussetzungen für Studierende zu verbessern. Der jährlich stattfindende Gesundheitstag bietet eine Vielzahl an Gesundheitsinformationen und Vorsorgeuntersuchungen. Das umfangreiche Kursprogramm reicht von aktivierenden Angeboten wie Rückengymnastik oder Boxen bis zu Entspannungstechniken, um Körper, Geist und Seele gesund zu halten. Im vergangenen Jahr wurde mit zahlreichen Maßnahmen zur Förderung der psychischen Gesundheit ein weiterer Schwerpunkt etabliert.

Erfolgreiches Beratungsprogramm der Österreichischen Gesundheitskasse

15 Qualitätskriterien müssen vorab erfüllt sein, damit Unternehmen ihre Gesundheitsförderungsprojekte für das „Gütesiegel der Betrieblichen Gesundheitsförderung“ einreichen können. Dieses wird vom Österreichischen Netzwerk für Betriebliche Gesundheitsförderung für jeweils drei Jahre vergeben und kann dann wieder bestätigt werden.