News vom 25.10.2021

Die Grundzüge der Distributed Ledger Technology und Krypto-Assets

In der Online-Vortragsreihe „Blockchain-Technologie im Steuerrecht“ gingen die Experten Ralph Rirsch und Stefan Tomanek sowie Martin Setnicka näher auf die Welt der Krypto-Assets ein und beantworteten steuerrechtliche Fragen rund um Bitcoin und welche Anwendungsfälle die Blockchain-Technologie im Steuerrecht hat.

Bitcoin und Kurs


Am 21.10.2021 waren die Experten Ralph Rirsch und Stefan Tomanek von der österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA) zu Gast bei Martin Setnicka, Leiter des Zertifikatsprogramms Digitalisierung im Steuer- und Rechnungswesen. Vor knapp 130 Teilnehmer*innen gaben die beiden Experten einen Überblick in die Welt der Krypto-Assets. Sie zeigten anschaulich die Grundzüge der Distributed Ledger Technology (DLT), einige bekannte Anwendungsfälle sowie Stärken und Schwächen der Technologie. Zum Abschluss folgte ein Überblick über den Markt und aktuelle rechtliche Entwicklungen und Regulierungsvorhaben auf nationaler und europäischer Ebene.

Zertifizierte Digitalisierungsmanager*innen im Steuer- und Rechnungswesen

Digitalisierung beeinflusst nahezu alle Branchen und Bereiche, so auch das Steuer- und Rechnungswesen. Die damit verbundene technologische Weiterentwicklung schreitet unaufhaltsam voran.

Für Mitarbeiter*innen im Finanzbereich sind Schulungen und fachliche Weiterbildungen im Bereich Digitalisierung unumgänglich. Martin Setnicka sieht Digitalisierungswissen in jeder Organisation als notwendiges Basiswissen. Das Zertifikatsprogramm Digitalisierung im Steuer- und Rechnungswesen an der Campus Wien Academy beinhaltet u.a. digitale Trends im Steuer- und Rechnungswesen wie den steuerlichen Umgang mit Krypto-Assets.