Personendetails

Mag. (FH) Thomas Valina, MA

Lehre und Forschung


T: +43 1 606 68 77-3114
F: +43 1 606 68 77-3109

Raum: B.2.07
Favoritenstraße 226
1100 Wien

Persönlicher Webspace


Lehrveranstaltungen 2018/19

Soziales

> Berufspraktikum 2 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum 2 PR

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

0 SWS
8 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld ist ein vertiefter und kontinuierlicher Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen möglich, somit auch das Erproben der künftigen professionellen Rolle. Selbständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Begleitprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.

Prüfungsmodus

Schriftlich (Praktikumsbericht mit Berufsfeldanalyse) und mündlich (Praktikumsanalyse und –reflexion im Einzelgespräch und in der Gruppe)

Lehr- und Lernmethode

Anleitung durch berufserfahrene SozialarbeiterInnen / SozialpädagogInnen in der Praktikumsstelle; Teameinbindung, Vernetzung mit relevanten Organisationen

Sprache

Deutsch

> Berufspraktikum 2 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum 2 PR

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

0 SWS
8 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld ist ein vertiefter und kontinuierlicher Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen möglich, somit auch das Erproben der künftigen professionellen Rolle. Selbständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Begleitprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.

Prüfungsmodus

Schriftlich (Praktikumsbericht mit Berufsfeldanalyse) und mündlich (Praktikumsanalyse und –reflexion im Einzelgespräch und in der Gruppe)

Lehr- und Lernmethode

Anleitung durch berufserfahrene SozialarbeiterInnen / SozialpädagogInnen in der Praktikumsstelle; Teameinbindung, Vernetzung mit relevanten Organisationen

Sprache

Deutsch

> Berufspraktikum 2 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum 2 PR

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

0 SWS
8 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld ist ein vertiefter und kontinuierlicher Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen möglich, somit auch das Erproben der künftigen professionellen Rolle. Selbständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Begleitprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.

Prüfungsmodus

Schriftlich (Praktikumsbericht mit Berufsfeldanalyse) und mündlich (Praktikumsanalyse und –reflexion im Einzelgespräch und in der Gruppe)

Lehr- und Lernmethode

Anleitung durch berufserfahrene SozialarbeiterInnen / SozialpädagogInnen in der Praktikumsstelle; Teameinbindung, Vernetzung mit relevanten Organisationen

Sprache

Deutsch

> Berufspraktikum 2 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum 2 PR

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

0 SWS
8 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld ist ein vertiefter und kontinuierlicher Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen möglich, somit auch das Erproben der künftigen professionellen Rolle. Selbständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Begleitprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.

Prüfungsmodus

Schriftlich (Praktikumsbericht mit Berufsfeldanalyse) und mündlich (Praktikumsanalyse und –reflexion im Einzelgespräch und in der Gruppe)

Lehr- und Lernmethode

Anleitung durch berufserfahrene SozialarbeiterInnen / SozialpädagogInnen in der Praktikumsstelle; Teameinbindung, Vernetzung mit relevanten Organisationen

Sprache

Deutsch

> Berufspraktikum und Berufsfeldanalyse 1 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum und Berufsfeldanalyse 1 PR

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

0 SWS
7 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld wird der umfassende Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen sowie das Erproben der künftigen professionellen Rolle ermöglicht. Selbstständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Beratungsprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen hierbei mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.
Die praktischen Erfahrungen werden mit den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft und in einer differenzierten Berufsfeldanalyse dokumentiert. Hiermit ist der reflexive Bezug zur eigenen Praxiserfahrung und zur Verbindung dieser mit relevanten theoretischen Wissensbereichen gewährleistet.

Prüfungsmodus

Schriftlich (Praktikumsbericht mit Berufsfeldanalyse) und mündlich (Praktikumsanalyse und –reflexion im Einzelgespräch und in der Gruppe)

Lehr- und Lernmethode

Anleitung durch berufserfahrene SozialarbeiterInnen / SozialpädagogInnen in der Praktikumsstelle; Teameinbindung, Vernetzung mit relevanten Organisationen

Sprache

Deutsch

> Berufspraktikum und Berufsfeldanalyse 1 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum und Berufsfeldanalyse 1 PR

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

0 SWS
7 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld wird der umfassende Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen sowie das Erproben der künftigen professionellen Rolle ermöglicht. Selbstständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Beratungsprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen hierbei mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.
Die praktischen Erfahrungen werden mit den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft und in einer differenzierten Berufsfeldanalyse dokumentiert. Hiermit ist der reflexive Bezug zur eigenen Praxiserfahrung und zur Verbindung dieser mit relevanten theoretischen Wissensbereichen gewährleistet.

Prüfungsmodus

Schriftlich (Praktikumsbericht mit Berufsfeldanalyse) und mündlich (Praktikumsanalyse und –reflexion im Einzelgespräch und in der Gruppe)

Lehr- und Lernmethode

Anleitung durch berufserfahrene SozialarbeiterInnen / SozialpädagogInnen in der Praktikumsstelle; Teameinbindung, Vernetzung mit relevanten Organisationen

Sprache

Deutsch

> Berufspraktikum und Berufsfeldanalyse 1 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum und Berufsfeldanalyse 1 PR

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

0 SWS
7 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld wird der umfassende Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen sowie das Erproben der künftigen professionellen Rolle ermöglicht. Selbstständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Beratungsprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen hierbei mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.
Die praktischen Erfahrungen werden mit den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft und in einer differenzierten Berufsfeldanalyse dokumentiert. Hiermit ist der reflexive Bezug zur eigenen Praxiserfahrung und zur Verbindung dieser mit relevanten theoretischen Wissensbereichen gewährleistet.

Prüfungsmodus

Schriftlich (Praktikumsbericht mit Berufsfeldanalyse) und mündlich (Praktikumsanalyse und –reflexion im Einzelgespräch und in der Gruppe)

Lehr- und Lernmethode

Anleitung durch berufserfahrene SozialarbeiterInnen / SozialpädagogInnen in der Praktikumsstelle; Teameinbindung, Vernetzung mit relevanten Organisationen

Sprache

Deutsch

> Berufspraktikum und Berufsfeldanalyse 1 PR
Soziale Arbeitmore

Berufspraktikum und Berufsfeldanalyse 1 PR

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

0 SWS
7 ECTS

Lehrinhalte

Durch die längerfristige Auseinandersetzung in einem Praxisfeld wird der umfassende Einblick in die Berufsrealität von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen sowie das Erproben der künftigen professionellen Rolle ermöglicht. Selbstständiges Arbeiten mit KlientInnen(-gruppen) in unterschiedlichen Phasen eines Beratungsprozesses oder einer Intervention kann erprobt werden. Die praktischen Erfahrungen sollen hierbei mit dem theoretischen Wissen und den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft werden.
Die praktischen Erfahrungen werden mit den durch das Studium erworbenen Kenntnissen verknüpft und in einer differenzierten Berufsfeldanalyse dokumentiert. Hiermit ist der reflexive Bezug zur eigenen Praxiserfahrung und zur Verbindung dieser mit relevanten theoretischen Wissensbereichen gewährleistet.

Prüfungsmodus

Schriftlich (Praktikumsbericht mit Berufsfeldanalyse) und mündlich (Praktikumsanalyse und –reflexion im Einzelgespräch und in der Gruppe)

Lehr- und Lernmethode

Anleitung durch berufserfahrene SozialarbeiterInnen / SozialpädagogInnen in der Praktikumsstelle; Teameinbindung, Vernetzung mit relevanten Organisationen

Sprache

Deutsch

> Handlungsfeld Materielle Sicherung und Grundlagen ...
Soziale Arbeitmore

Handlungsfeld Materielle Sicherung und Grundlagen der Fallanalyse, Sozialpolitik, Recht (Soziale Sicherung, Grundlagen des Verfassungs- und Verwaltungsrechts) SE

Vortragende: DSA Mag. Ulrike Knecht, Dr. Alban Knecht, Dipl.-Soz.päd. (FH), Univ.-Doz. Dr. Gerhard Melinz, FH-Prof.in Mag.a Verena Musil, MSc MBA, DSA Bettina Steffel, MBA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

8 SWS
10 ECTS
> Organisation, Dokumentation, Evaluation ILV
Soziale Arbeitmore

Organisation, Dokumentation, Evaluation ILV

Vortragende: Mag. (FH) Stefan Schmid, BEd, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden erwerben theoretisches Grundlagenwissen über für den Sozialen Sektor relevante betriebswirtschaftliche Begriffe, Organisationsformen und deren funktionsmäßigen Aufbau und Ablauf und setzen sich mit Zielen und Leitbildern sowie Dokumentations- und Evaluationssystemen auseinander. Neben der differenzierten Darstellung von Trägern im sozialwirtschaftlichen Sektor werden Themen wie z.B. Qualitätssicherung und -entwicklung, Finanzierungsmodelle, Organisationskultur, und klientInnenbezogene Dokumentation und Evaluation behandelt.

Prüfungsmodus

Endprüfung

Sprache

Deutsch-Englisch

> Organisation, Dokumentation, Evaluation ILV
Soziale Arbeitmore

Organisation, Dokumentation, Evaluation ILV

Vortragende: Mag. (FH) Stefan Schmid, BEd, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden erwerben theoretisches Grundlagenwissen über für den Sozialen Sektor relevante betriebswirtschaftliche Begriffe, Organisationsformen und deren funktionsmäßigen Aufbau und Ablauf und setzen sich mit Zielen und Leitbildern sowie Dokumentations- und Evaluationssystemen auseinander. Neben der differenzierten Darstellung von Trägern im sozialwirtschaftlichen Sektor werden Themen wie z.B. Qualitätssicherung und -entwicklung, Finanzierungsmodelle, Organisationskultur, und klientInnenbezogene Dokumentation und Evaluation behandelt.

Prüfungsmodus

Endprüfung

Sprache

Deutsch-Englisch

> Organisation, Dokumentation, Evaluation ILV
Soziale Arbeitmore

Organisation, Dokumentation, Evaluation ILV

Vortragende: Mag. (FH) Stefan Schmid, BEd, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden erwerben theoretisches Grundlagenwissen über für den Sozialen Sektor relevante betriebswirtschaftliche Begriffe, Organisationsformen und deren funktionsmäßigen Aufbau und Ablauf und setzen sich mit Zielen und Leitbildern sowie Dokumentations- und Evaluationssystemen auseinander. Neben der differenzierten Darstellung von Trägern im sozialwirtschaftlichen Sektor werden Themen wie z.B. Qualitätssicherung und -entwicklung, Finanzierungsmodelle, Organisationskultur, und klientInnenbezogene Dokumentation und Evaluation behandelt.

Prüfungsmodus

Endprüfung

Sprache

Deutsch-Englisch

> Organisation, Dokumentation, Evaluation ILV
Soziale Arbeitmore

Organisation, Dokumentation, Evaluation ILV

Vortragende: Mag. (FH) Thomas Valina, MA

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden erwerben theoretisches Grundlagenwissen über für den Sozialen Sektor relevante betriebswirtschaftliche Begriffe, Organisationsformen und deren funktionsmäßigen Aufbau und Ablauf und setzen sich mit Zielen und Leitbildern sowie Dokumentations- und Evaluationssystemen auseinander. Neben der differenzierten Darstellung von Trägern im sozialwirtschaftlichen Sektor werden Themen wie z.B. Qualitätssicherung und -entwicklung, Finanzierungsmodelle, Organisationskultur, und klientInnenbezogene Dokumentation und Evaluation behandelt.

Prüfungsmodus

Endprüfung

Sprache

Deutsch

> Organisation, Dokumentation, Evaluation ILV
Soziale Arbeitmore

Organisation, Dokumentation, Evaluation ILV

Vortragende: Mag. (FH) Stefan Schmid, BEd, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden erwerben theoretisches Grundlagenwissen über für den Sozialen Sektor relevante betriebswirtschaftliche Begriffe, Organisationsformen und deren funktionsmäßigen Aufbau und Ablauf und setzen sich mit Zielen und Leitbildern sowie Dokumentations- und Evaluationssystemen auseinander. Neben der differenzierten Darstellung von Trägern im sozialwirtschaftlichen Sektor werden Themen wie z.B. Qualitätssicherung und -entwicklung, Finanzierungsmodelle, Organisationskultur, und klientInnenbezogene Dokumentation und Evaluation behandelt.

Prüfungsmodus

Endprüfung

Sprache

Deutsch-Englisch

> Organisation, Dokumentation, Evaluation ILV
Soziale Arbeitmore

Organisation, Dokumentation, Evaluation ILV

Vortragende: Mag. (FH) Thomas Valina, MA

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden erwerben theoretisches Grundlagenwissen über für den Sozialen Sektor relevante betriebswirtschaftliche Begriffe, Organisationsformen und deren funktionsmäßigen Aufbau und Ablauf und setzen sich mit Zielen und Leitbildern sowie Dokumentations- und Evaluationssystemen auseinander. Neben der differenzierten Darstellung von Trägern im sozialwirtschaftlichen Sektor werden Themen wie z.B. Qualitätssicherung und -entwicklung, Finanzierungsmodelle, Organisationskultur, und klientInnenbezogene Dokumentation und Evaluation behandelt.

Prüfungsmodus

Endprüfung

Sprache

Deutsch

> Organisation, Dokumentation, Evaluation ILV
Soziale Arbeitmore

Organisation, Dokumentation, Evaluation ILV

Vortragende: Mag. (FH) Thomas Valina, MA

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden erwerben theoretisches Grundlagenwissen über für den Sozialen Sektor relevante betriebswirtschaftliche Begriffe, Organisationsformen und deren funktionsmäßigen Aufbau und Ablauf und setzen sich mit Zielen und Leitbildern sowie Dokumentations- und Evaluationssystemen auseinander. Neben der differenzierten Darstellung von Trägern im sozialwirtschaftlichen Sektor werden Themen wie z.B. Qualitätssicherung und -entwicklung, Finanzierungsmodelle, Organisationskultur, und klientInnenbezogene Dokumentation und Evaluation behandelt.

Prüfungsmodus

Endprüfung

Sprache

Deutsch

> Organisation, Dokumentation, Evaluation ILV
Soziale Arbeitmore

Organisation, Dokumentation, Evaluation ILV

Vortragende: Mag. (FH) Thomas Valina, MA

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden erwerben theoretisches Grundlagenwissen über für den Sozialen Sektor relevante betriebswirtschaftliche Begriffe, Organisationsformen und deren funktionsmäßigen Aufbau und Ablauf und setzen sich mit Zielen und Leitbildern sowie Dokumentations- und Evaluationssystemen auseinander. Neben der differenzierten Darstellung von Trägern im sozialwirtschaftlichen Sektor werden Themen wie z.B. Qualitätssicherung und -entwicklung, Finanzierungsmodelle, Organisationskultur, und klientInnenbezogene Dokumentation und Evaluation behandelt.

Prüfungsmodus

Endprüfung

Sprache

Deutsch

> Orientierungspraktikum 1 PR
Soziale Arbeitmore

Orientierungspraktikum 1 PR

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag. (FH) Thomas Valina, MA, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH-Prof.i

0 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Das erste Praktikum im Rahmen des Curriculums dient der überblicksbezogenen beruflichen Orientierung sowie der Erkundung sozialarbeiterischer und sozialpädagogischer Arbeitsfelder. Die Studierenden lernen in diesem Zusammenhang spezifische Organisationen und Organisationsformen der Sozialen Arbeit kennen und bekommen einen Einblick in komplexe soziale Problemlagen in den jeweiligen Strukturen der Praktikumsstelle. Sie lernen dabei unterschiedliche KlientInnen - Gruppen mit ihren jeweils spezifischen Lebens- und Bedarfslagen wahrzunehmen. Darüber hinaus werden sie mit sozialarbeiterischem und sozialpädagogischem Methoden- und Dokumentationsrepertoire vertraut gemacht und können Arbeitsabläufe konkret beobachten. Die Studierenden bekommen somit einen Einblick in ihre künftige Berufsrolle, als Grundlage der Entwicklung einer spezifischen Berufsidentität.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter;
Bilanz von der Praktikumsstelle;
Abschließendes Einzelgespräch mit PR-Lektor_in

Lehr- und Lernmethode

Angeleitetes Praktikum, das einen ganzheitlichen und nach den drei Ebenen der Wissens-, Handlungs- und Sozialkompetenz differenzierten Erfahrungsgewinn ermöglicht.

Sprache

Deutsch

> Orientierungspraktikum 1 PR
Soziale Arbeitmore

Orientierungspraktikum 1 PR

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag. (FH) Thomas Valina, MA, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH-Prof.i

0 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Das erste Praktikum im Rahmen des Curriculums dient der überblicksbezogenen beruflichen Orientierung sowie der Erkundung sozialarbeiterischer und sozialpädagogischer Arbeitsfelder. Die Studierenden lernen in diesem Zusammenhang spezifische Organisationen und Organisationsformen der Sozialen Arbeit kennen und bekommen einen Einblick in komplexe soziale Problemlagen in den jeweiligen Strukturen der Praktikumsstelle. Sie lernen dabei unterschiedliche KlientInnen - Gruppen mit ihren jeweils spezifischen Lebens- und Bedarfslagen wahrzunehmen. Darüber hinaus werden sie mit sozialarbeiterischem und sozialpädagogischem Methoden- und Dokumentationsrepertoire vertraut gemacht und können Arbeitsabläufe konkret beobachten. Die Studierenden bekommen somit einen Einblick in ihre künftige Berufsrolle, als Grundlage der Entwicklung einer spezifischen Berufsidentität.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter;
Bilanz von der Praktikumsstelle;
Abschließendes Einzelgespräch mit PR-Lektor_in

Lehr- und Lernmethode

Angeleitetes Praktikum, das einen ganzheitlichen und nach den drei Ebenen der Wissens-, Handlungs- und Sozialkompetenz differenzierten Erfahrungsgewinn ermöglicht.

Sprache

Deutsch

> Orientierungspraktikum 1 PR
Soziale Arbeitmore

Orientierungspraktikum 1 PR

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag. (FH) Thomas Valina, MA, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH-Prof.i

0 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Das erste Praktikum im Rahmen des Curriculums dient der überblicksbezogenen beruflichen Orientierung sowie der Erkundung sozialarbeiterischer und sozialpädagogischer Arbeitsfelder. Die Studierenden lernen in diesem Zusammenhang spezifische Organisationen und Organisationsformen der Sozialen Arbeit kennen und bekommen einen Einblick in komplexe soziale Problemlagen in den jeweiligen Strukturen der Praktikumsstelle. Sie lernen dabei unterschiedliche KlientInnen - Gruppen mit ihren jeweils spezifischen Lebens- und Bedarfslagen wahrzunehmen. Darüber hinaus werden sie mit sozialarbeiterischem und sozialpädagogischem Methoden- und Dokumentationsrepertoire vertraut gemacht und können Arbeitsabläufe konkret beobachten. Die Studierenden bekommen somit einen Einblick in ihre künftige Berufsrolle, als Grundlage der Entwicklung einer spezifischen Berufsidentität.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter;
Bilanz von der Praktikumsstelle;
Abschließendes Einzelgespräch mit PR-Lektor_in

Lehr- und Lernmethode

Angeleitetes Praktikum, das einen ganzheitlichen und nach den drei Ebenen der Wissens-, Handlungs- und Sozialkompetenz differenzierten Erfahrungsgewinn ermöglicht.

Sprache

Deutsch

> Orientierungspraktikum 1 PR
Soziale Arbeitmore

Orientierungspraktikum 1 PR

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag. (FH) Thomas Valina, MA, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH-Prof.in

0 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Das erste Praktikum im Rahmen des Curriculums dient der überblicksbezogenen beruflichen Orientierung sowie der Erkundung sozialarbeiterischer und sozialpädagogischer Arbeitsfelder. Die Studierenden lernen in diesem Zusammenhang spezifische Organisationen und Organisationsformen der Sozialen Arbeit kennen und bekommen einen Einblick in komplexe soziale Problemlagen in den jeweiligen Strukturen der Praktikumsstelle. Sie lernen dabei unterschiedliche KlientInnen - Gruppen mit ihren jeweils spezifischen Lebens- und Bedarfslagen wahrzunehmen. Darüber hinaus werden sie mit sozialarbeiterischem und sozialpädagogischem Methoden- und Dokumentationsrepertoire vertraut gemacht und können Arbeitsabläufe konkret beobachten. Die Studierenden bekommen somit einen Einblick in ihre künftige Berufsrolle, als Grundlage der Entwicklung einer spezifischen Berufsidentität.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter;
Bilanz von der Praktikumsstelle;
Abschließendes Einzelgespräch mit PR-Lektor_in

Lehr- und Lernmethode

Angeleitetes Praktikum, das einen ganzheitlichen und nach den drei Ebenen der Wissens-, Handlungs- und Sozialkompetenz differenzierten Erfahrungsgewinn ermöglicht.

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 1 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 1 SE

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag. (FH) Thomas Valina, MA, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH-Prof.i

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

In dieser Lehrveranstaltung erwerben die Studierenden ein Verständnis über Bedingungen und Zielrichtungen von „Reflexion“. Sie erarbeiten gemeinsam Gruppenregeln und – normen für die Lehrveranstaltung. Die Selbst- und Fremdwahrnehmung wird geübt und die Team- und Kooperationsfähigkeit gestärkt. Darüber hinaus eignen sich die Studierenden grundlegendes Wissen über ausgewählte soziale Organisationen an, z.B. bezüglich deren Geschichte, Ziele, Aufgaben, rechtlichen Rahmen, finanziellen Grundlagen, professionelles Methodenrepertoire, Organisationsstruktur und Dokumentation. Aktuelle Fragestellungen in ausgewählten Einrichtungen sowie konkrete Praxiserfahrungen werden berichtet, reflektiert und anlassbezogen in einen Theorie-
Praxis-Bezug gestellt. Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden Fragen zur Vereinbarkeit von Studium und Praktikum sowie zur Berufsmotivation erörtert und die unterschiedlichen Rollen von PraktikumsanleiterIn und PraktikantIn geklärt.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter;
Aktive Beteiligung am Gruppenprozess;
Ein Bericht zu einer der beiden Exkursionen

Lehr- und Lernmethode

Gruppenarbeit, Exkursionen, Sozialraumrecherche

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 1 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 1 SE

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag. (FH) Thomas Valina, MA, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH-Prof.i

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

In dieser Lehrveranstaltung erwerben die Studierenden ein Verständnis über Bedingungen und Zielrichtungen von „Reflexion“. Sie erarbeiten gemeinsam Gruppenregeln und – normen für die Lehrveranstaltung. Die Selbst- und Fremdwahrnehmung wird geübt und die Team- und Kooperationsfähigkeit gestärkt. Darüber hinaus eignen sich die Studierenden grundlegendes Wissen über ausgewählte soziale Organisationen an, z.B. bezüglich deren Geschichte, Ziele, Aufgaben, rechtlichen Rahmen, finanziellen Grundlagen, professionelles Methodenrepertoire, Organisationsstruktur und Dokumentation. Aktuelle Fragestellungen in ausgewählten Einrichtungen sowie konkrete Praxiserfahrungen werden berichtet, reflektiert und anlassbezogen in einen Theorie-
Praxis-Bezug gestellt. Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden Fragen zur Vereinbarkeit von Studium und Praktikum sowie zur Berufsmotivation erörtert und die unterschiedlichen Rollen von PraktikumsanleiterIn und PraktikantIn geklärt.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter;
Aktive Beteiligung am Gruppenprozess;
Ein Bericht zu einer der beiden Exkursionen

Lehr- und Lernmethode

Gruppenarbeit, Exkursionen, Sozialraumrecherche

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 1 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 1 SE

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag. (FH) Thomas Valina, MA, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH-Prof.i

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

In dieser Lehrveranstaltung erwerben die Studierenden ein Verständnis über Bedingungen und Zielrichtungen von „Reflexion“. Sie erarbeiten gemeinsam Gruppenregeln und – normen für die Lehrveranstaltung. Die Selbst- und Fremdwahrnehmung wird geübt und die Team- und Kooperationsfähigkeit gestärkt. Darüber hinaus eignen sich die Studierenden grundlegendes Wissen über ausgewählte soziale Organisationen an, z.B. bezüglich deren Geschichte, Ziele, Aufgaben, rechtlichen Rahmen, finanziellen Grundlagen, professionelles Methodenrepertoire, Organisationsstruktur und Dokumentation. Aktuelle Fragestellungen in ausgewählten Einrichtungen sowie konkrete Praxiserfahrungen werden berichtet, reflektiert und anlassbezogen in einen Theorie-
Praxis-Bezug gestellt. Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden Fragen zur Vereinbarkeit von Studium und Praktikum sowie zur Berufsmotivation erörtert und die unterschiedlichen Rollen von PraktikumsanleiterIn und PraktikantIn geklärt.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter;
Aktive Beteiligung am Gruppenprozess;
Ein Bericht zu einer der beiden Exkursionen

Lehr- und Lernmethode

Gruppenarbeit, Exkursionen, Sozialraumrecherche

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 1 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 1 SE

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag. (FH) Thomas Valina, MA, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH-Prof.in

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

In dieser Lehrveranstaltung erwerben die Studierenden ein Verständnis über Bedingungen und Zielrichtungen von „Reflexion“. Sie erarbeiten gemeinsam Gruppenregeln und – normen für die Lehrveranstaltung. Die Selbst- und Fremdwahrnehmung wird geübt und die Team- und Kooperationsfähigkeit gestärkt. Darüber hinaus eignen sich die Studierenden grundlegendes Wissen über ausgewählte soziale Organisationen an, z.B. bezüglich deren Geschichte, Ziele, Aufgaben, rechtlichen Rahmen, finanziellen Grundlagen, professionelles Methodenrepertoire, Organisationsstruktur und Dokumentation. Aktuelle Fragestellungen in ausgewählten Einrichtungen sowie konkrete Praxiserfahrungen werden berichtet, reflektiert und anlassbezogen in einen Theorie-
Praxis-Bezug gestellt. Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden Fragen zur Vereinbarkeit von Studium und Praktikum sowie zur Berufsmotivation erörtert und die unterschiedlichen Rollen von PraktikumsanleiterIn und PraktikantIn geklärt.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter;
Aktive Beteiligung am Gruppenprozess;
Ein Bericht zu einer der beiden Exkursionen

Lehr- und Lernmethode

Gruppenarbeit, Exkursionen, Sozialraumrecherche

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 2 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 2 SE

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag. (FH) Thomas Valina, MA, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH-Prof.i

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

In dieser Lehrveranstaltung findet – ausgehend von Berichten konkreter Praktikumserfahrungen – ein laufender Theorie-Praxis-Bezug statt. Neben der Auseinandersetzung mit persönlichen Werthaltungen/-konflikten kommt es zur Reflexion unterschiedlicher Rollen - einerseits in Bezug auf das Verhältnis von PraktikumsanleiterIn und PraktikantIn, andererseits zwischen PraktikantIn und KlientIn. Die Analyse- und Reflexionsfähigkeit für Team- und Gruppenarbeit wird geübt. In diesem Sinne dient diese Lehrveranstaltung zentral der (Weiter-) Entwicklung der sozialen, personalen und fachlichen Kompetenz.
Ferner findet die Vorbereitung auf das 4-wöchige Praktikum im Gruppenkontext und im individuellen Coaching statt.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Gruppenarbeit, Exkursionen, Recherchen zu sozialen Organisationen, Einzelberatung;

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 2 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 2 SE

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag. (FH) Thomas Valina, MA, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH-Prof.i

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

In dieser Lehrveranstaltung findet – ausgehend von Berichten konkreter Praktikumserfahrungen – ein laufender Theorie-Praxis-Bezug statt. Neben der Auseinandersetzung mit persönlichen Werthaltungen/-konflikten kommt es zur Reflexion unterschiedlicher Rollen - einerseits in Bezug auf das Verhältnis von PraktikumsanleiterIn und PraktikantIn, andererseits zwischen PraktikantIn und KlientIn. Die Analyse- und Reflexionsfähigkeit für Team- und Gruppenarbeit wird geübt. In diesem Sinne dient diese Lehrveranstaltung zentral der (Weiter-) Entwicklung der sozialen, personalen und fachlichen Kompetenz.
Ferner findet die Vorbereitung auf das 4-wöchige Praktikum im Gruppenkontext und im individuellen Coaching statt.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Gruppenarbeit, Exkursionen, Recherchen zu sozialen Organisationen, Einzelberatung;

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 2 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 2 SE

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag. (FH) Thomas Valina, MA, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH-Prof.i

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

In dieser Lehrveranstaltung findet – ausgehend von Berichten konkreter Praktikumserfahrungen – ein laufender Theorie-Praxis-Bezug statt. Neben der Auseinandersetzung mit persönlichen Werthaltungen/-konflikten kommt es zur Reflexion unterschiedlicher Rollen - einerseits in Bezug auf das Verhältnis von PraktikumsanleiterIn und PraktikantIn, andererseits zwischen PraktikantIn und KlientIn. Die Analyse- und Reflexionsfähigkeit für Team- und Gruppenarbeit wird geübt. In diesem Sinne dient diese Lehrveranstaltung zentral der (Weiter-) Entwicklung der sozialen, personalen und fachlichen Kompetenz.
Ferner findet die Vorbereitung auf das 4-wöchige Praktikum im Gruppenkontext und im individuellen Coaching statt.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Gruppenarbeit, Exkursionen, Recherchen zu sozialen Organisationen, Einzelberatung;

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 2 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 2 SE

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, Mag.a(FH) Silvia Frauscher, Mag.a Iris Frühmann-Pribil, Bernhard Lehr, Prof.in Angelika Pfeisinger-Riedl, Mag.a (FH) Doris Stephan, Mag. (FH) Thomas Valina, MA, Mag.a DSA Gabriele Wild, FH-Prof.in

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

In dieser Lehrveranstaltung findet – ausgehend von Berichten konkreter Praktikumserfahrungen – ein laufender Theorie-Praxis-Bezug statt. Neben der Auseinandersetzung mit persönlichen Werthaltungen/-konflikten kommt es zur Reflexion unterschiedlicher Rollen - einerseits in Bezug auf das Verhältnis von PraktikumsanleiterIn und PraktikantIn, andererseits zwischen PraktikantIn und KlientIn. Die Analyse- und Reflexionsfähigkeit für Team- und Gruppenarbeit wird geübt. In diesem Sinne dient diese Lehrveranstaltung zentral der (Weiter-) Entwicklung der sozialen, personalen und fachlichen Kompetenz.
Ferner findet die Vorbereitung auf das 4-wöchige Praktikum im Gruppenkontext und im individuellen Coaching statt.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Gruppenarbeit, Exkursionen, Recherchen zu sozialen Organisationen, Einzelberatung;

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 3 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 3 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, konkreten Fallanalysen und methodischem Handeln sowie theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation auseinanderzusetzen, ausgehend von den Lernerfahrungen im konkreten Praktikumskontext.
Begleitend zum Berufspraktikum stehen die kontinuierliche Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext sowie die Integration der Erfahrungen in das eigene Berufsverständnis als Beitrag zur Entwicklung einer beruflichen Identität im Vordergrund.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter
Praktikumsbericht mit differenzierter Falldarstellung, Organisationsanalyse

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Aufstellungen, Exkursionen,

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 3 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 3 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, konkreten Fallanalysen und methodischem Handeln sowie theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation auseinanderzusetzen, ausgehend von den Lernerfahrungen im konkreten Praktikumskontext.
Begleitend zum Berufspraktikum stehen die kontinuierliche Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext sowie die Integration der Erfahrungen in das eigene Berufsverständnis als Beitrag zur Entwicklung einer beruflichen Identität im Vordergrund.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter
Praktikumsbericht mit differenzierter Falldarstellung, Organisationsanalyse

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Aufstellungen, Exkursionen,

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 3 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 3 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, konkreten Fallanalysen und methodischem Handeln sowie theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation auseinanderzusetzen, ausgehend von den Lernerfahrungen im konkreten Praktikumskontext.
Begleitend zum Berufspraktikum stehen die kontinuierliche Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext sowie die Integration der Erfahrungen in das eigene Berufsverständnis als Beitrag zur Entwicklung einer beruflichen Identität im Vordergrund.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter
Praktikumsbericht mit differenzierter Falldarstellung, Organisationsanalyse

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Aufstellungen, Exkursionen,

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 3 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 3 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, konkreten Fallanalysen und methodischem Handeln sowie theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation auseinanderzusetzen, ausgehend von den Lernerfahrungen im konkreten Praktikumskontext.
Begleitend zum Berufspraktikum stehen die kontinuierliche Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext sowie die Integration der Erfahrungen in das eigene Berufsverständnis als Beitrag zur Entwicklung einer beruflichen Identität im Vordergrund.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter
Praktikumsbericht mit differenzierter Falldarstellung, Organisationsanalyse

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Aufstellungen, Exkursionen,

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 4 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 4 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Während des Berufspraktikums steht die kontinuierliche theoriegeleitete Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext im Vordergrund. Die Integration der eigenen Erfahrungen und der Austausch in der Gruppe vertiefen das Berufsverständnis und bieten einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der beruflichen Identität.
Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, Fallanalysen, theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation sowie methodischem Handeln auseinanderzusetzen.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter
differenzierter Praktikumsbericht nach vorgegebenen Kriterien

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Aufstellungen, Exkursionen,

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 4 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 4 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Während des Berufspraktikums steht die kontinuierliche theoriegeleitete Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext im Vordergrund. Die Integration der eigenen Erfahrungen und der Austausch in der Gruppe vertiefen das Berufsverständnis und bieten einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der beruflichen Identität.
Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, Fallanalysen, theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation sowie methodischem Handeln auseinanderzusetzen.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter
differenzierter Praktikumsbericht nach vorgegebenen Kriterien

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Aufstellungen, Exkursionen,

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 4 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 4 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Während des Berufspraktikums steht die kontinuierliche theoriegeleitete Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext im Vordergrund. Die Integration der eigenen Erfahrungen und der Austausch in der Gruppe vertiefen das Berufsverständnis und bieten einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der beruflichen Identität.
Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, Fallanalysen, theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation sowie methodischem Handeln auseinanderzusetzen.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter
differenzierter Praktikumsbericht nach vorgegebenen Kriterien

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Aufstellungen, Exkursionen,

Sprache

Deutsch

> Praxisreflexion 4 SE
Soziale Arbeitmore

Praxisreflexion 4 SE

Vortragende: Mag. Dr. Alexander Brunner, FH-Prof.in Dipl.-Soz.Päd.in (FH) Johanna Coulin-Kuglitsch, FH-Prof.in Gabriele Kronberger, MA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Während des Berufspraktikums steht die kontinuierliche theoriegeleitete Reflexion und Analyse der vielfältigen persönlichen und fachlichen Erfahrungen im Einzel- und Gruppenkontext im Vordergrund. Die Integration der eigenen Erfahrungen und der Austausch in der Gruppe vertiefen das Berufsverständnis und bieten einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der beruflichen Identität.
Die Studierenden lernen, sich angewandt mit Team- und Organisationsstrukturen, Fallanalysen, theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Praxisorganisation sowie methodischem Handeln auseinanderzusetzen.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter
differenzierter Praktikumsbericht nach vorgegebenen Kriterien

Lehr- und Lernmethode

Gruppen- und Einzelreflexion, Aufstellungen, Exkursionen,

Sprache

Deutsch

> Soziale Arbeit mit Gruppen und Teamarbeit SE
Soziale Arbeitmore

Soziale Arbeit mit Gruppen und Teamarbeit SE

Vortragende: Mag.a Esther Maria Kürmayr, DSA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

2 SWS
2.5 ECTS

Lehrinhalte

In dieser Lehrveranstaltung wird die Bedeutung der Sozialen Arbeit in und mit Gruppen und Teams als zielgerichtetesInstrumentarium für individuelles Lernen, für das Gestalten sozialer Lernprozesse vermittelt. Die Studierenden lernen die Voraussetzungen zum Erwerb von Professionalität als Teilnehmende und als LeiterInnen von Gruppen und Teams kennen. Die vielfältige Arbeit mit Gruppen in der Sozialen Arbeit, als Zugang zu Lebenswelten und Milieus (z.B. in der Jugendarbeit), als (pädagogisches) Unterstützungsangebot (z.B. organisierte Selbsthilfegruppen) oder die Gründung und Begleitung von Interessengruppen (z.B. in der Gemeinwesenarbeit) sowie die Rolle von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen in Gruppen wird thematisiert. Der Einsatz von Gruppenfallstudien ist hilfreich, im Zentrum steht aber das reflektierte Gruppenerleben der Studierenden als Teilnehmende an der Lehrveranstaltung.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Vortrag, Interaktiver Unterricht, Rollenspiele, Gruppenübungen, eigenständige Planung und Durchführung von Aufgabenstellungen

Sprache

Deutsch

> Soziale Arbeit mit Gruppen und Teamarbeit SE
Soziale Arbeitmore

Soziale Arbeit mit Gruppen und Teamarbeit SE

Vortragende: Mag.a Sabine Etl, Mag. Doris Hergovich, Mag.a Esther Maria Kürmayr, DSA, DSA Ulrike Plaschka, MBA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

In dieser Lehrveranstaltung wird die Bedeutung der Sozialen Arbeit in und mit Gruppen und Teams als zielgerichtetesInstrumentarium für individuelles Lernen, für das Gestalten sozialer Lernprozesse vermittelt. Die Studierenden lernen die Voraussetzungen zum Erwerb von Professionalität als Teilnehmende und als LeiterInnen von Gruppen und Teams kennen. Die vielfältige Arbeit mit Gruppen in der Sozialen Arbeit, als Zugang zu Lebenswelten und Milieus (z.B. in der Jugendarbeit), als (pädagogisches) Unterstützungsangebot (z.B. organisierte Selbsthilfegruppen) oder die Gründung und Begleitung von Interessengruppen (z.B. in der Gemeinwesenarbeit) sowie die Rolle von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen in Gruppen wird thematisiert. Der Einsatz von Gruppenfallstudien ist hilfreich, im Zentrum steht aber das reflektierte Gruppenerleben der Studierenden als Teilnehmende an der Lehrveranstaltung.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Vortrag, Interaktiver Unterricht, Rollenspiele, Gruppenübungen, eigenständige Planung und Durchführung von Aufgabenstellungen

Sprache

Deutsch-Englisch

> Soziale Arbeit mit Gruppen und Teamarbeit SE
Soziale Arbeitmore

Soziale Arbeit mit Gruppen und Teamarbeit SE

Vortragende: Mag.a Esther Maria Kürmayr, DSA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

2 SWS
2.5 ECTS

Lehrinhalte

In dieser Lehrveranstaltung wird die Bedeutung der Sozialen Arbeit in und mit Gruppen und Teams als zielgerichtetesInstrumentarium für individuelles Lernen, für das Gestalten sozialer Lernprozesse vermittelt. Die Studierenden lernen die Voraussetzungen zum Erwerb von Professionalität als Teilnehmende und als LeiterInnen von Gruppen und Teams kennen. Die vielfältige Arbeit mit Gruppen in der Sozialen Arbeit, als Zugang zu Lebenswelten und Milieus (z.B. in der Jugendarbeit), als (pädagogisches) Unterstützungsangebot (z.B. organisierte Selbsthilfegruppen) oder die Gründung und Begleitung von Interessengruppen (z.B. in der Gemeinwesenarbeit) sowie die Rolle von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen in Gruppen wird thematisiert. Der Einsatz von Gruppenfallstudien ist hilfreich, im Zentrum steht aber das reflektierte Gruppenerleben der Studierenden als Teilnehmende an der Lehrveranstaltung.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Vortrag, Interaktiver Unterricht, Rollenspiele, Gruppenübungen, eigenständige Planung und Durchführung von Aufgabenstellungen

Sprache

Deutsch

> Soziale Arbeit mit Gruppen und Teamarbeit SE
Soziale Arbeitmore

Soziale Arbeit mit Gruppen und Teamarbeit SE

Vortragende: Mag.a Sabine Etl, Mag. Doris Hergovich, Mag.a Esther Maria Kürmayr, DSA, DSA Ulrike Plaschka, MBA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

In dieser Lehrveranstaltung wird die Bedeutung der Sozialen Arbeit in und mit Gruppen und Teams als zielgerichtetesInstrumentarium für individuelles Lernen, für das Gestalten sozialer Lernprozesse vermittelt. Die Studierenden lernen die Voraussetzungen zum Erwerb von Professionalität als Teilnehmende und als LeiterInnen von Gruppen und Teams kennen. Die vielfältige Arbeit mit Gruppen in der Sozialen Arbeit, als Zugang zu Lebenswelten und Milieus (z.B. in der Jugendarbeit), als (pädagogisches) Unterstützungsangebot (z.B. organisierte Selbsthilfegruppen) oder die Gründung und Begleitung von Interessengruppen (z.B. in der Gemeinwesenarbeit) sowie die Rolle von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen in Gruppen wird thematisiert. Der Einsatz von Gruppenfallstudien ist hilfreich, im Zentrum steht aber das reflektierte Gruppenerleben der Studierenden als Teilnehmende an der Lehrveranstaltung.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Vortrag, Interaktiver Unterricht, Rollenspiele, Gruppenübungen, eigenständige Planung und Durchführung von Aufgabenstellungen

Sprache

Deutsch-Englisch

> Soziale Arbeit mit Gruppen und Teamarbeit SE
Soziale Arbeitmore

Soziale Arbeit mit Gruppen und Teamarbeit SE

Vortragende: Mag.a Esther Maria Kürmayr, DSA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

2 SWS
2.5 ECTS

Lehrinhalte

In dieser Lehrveranstaltung wird die Bedeutung der Sozialen Arbeit in und mit Gruppen und Teams als zielgerichtetesInstrumentarium für individuelles Lernen, für das Gestalten sozialer Lernprozesse vermittelt. Die Studierenden lernen die Voraussetzungen zum Erwerb von Professionalität als Teilnehmende und als LeiterInnen von Gruppen und Teams kennen. Die vielfältige Arbeit mit Gruppen in der Sozialen Arbeit, als Zugang zu Lebenswelten und Milieus (z.B. in der Jugendarbeit), als (pädagogisches) Unterstützungsangebot (z.B. organisierte Selbsthilfegruppen) oder die Gründung und Begleitung von Interessengruppen (z.B. in der Gemeinwesenarbeit) sowie die Rolle von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen in Gruppen wird thematisiert. Der Einsatz von Gruppenfallstudien ist hilfreich, im Zentrum steht aber das reflektierte Gruppenerleben der Studierenden als Teilnehmende an der Lehrveranstaltung.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Vortrag, Interaktiver Unterricht, Rollenspiele, Gruppenübungen, eigenständige Planung und Durchführung von Aufgabenstellungen

Sprache

Deutsch

> Soziale Arbeit mit Gruppen und Teamarbeit SE
Soziale Arbeitmore

Soziale Arbeit mit Gruppen und Teamarbeit SE

Vortragende: Mag.a Sabine Etl, Mag. Doris Hergovich, Mag.a Esther Maria Kürmayr, DSA, DSA Ulrike Plaschka, MBA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

In dieser Lehrveranstaltung wird die Bedeutung der Sozialen Arbeit in und mit Gruppen und Teams als zielgerichtetesInstrumentarium für individuelles Lernen, für das Gestalten sozialer Lernprozesse vermittelt. Die Studierenden lernen die Voraussetzungen zum Erwerb von Professionalität als Teilnehmende und als LeiterInnen von Gruppen und Teams kennen. Die vielfältige Arbeit mit Gruppen in der Sozialen Arbeit, als Zugang zu Lebenswelten und Milieus (z.B. in der Jugendarbeit), als (pädagogisches) Unterstützungsangebot (z.B. organisierte Selbsthilfegruppen) oder die Gründung und Begleitung von Interessengruppen (z.B. in der Gemeinwesenarbeit) sowie die Rolle von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen in Gruppen wird thematisiert. Der Einsatz von Gruppenfallstudien ist hilfreich, im Zentrum steht aber das reflektierte Gruppenerleben der Studierenden als Teilnehmende an der Lehrveranstaltung.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Vortrag, Interaktiver Unterricht, Rollenspiele, Gruppenübungen, eigenständige Planung und Durchführung von Aufgabenstellungen

Sprache

Deutsch-Englisch

> Soziale Arbeit mit Gruppen und Teamarbeit SE
Soziale Arbeitmore

Soziale Arbeit mit Gruppen und Teamarbeit SE

Vortragende: Mag.a Sabine Etl, Mag. Doris Hergovich, Mag.a Esther Maria Kürmayr, DSA, DSA Ulrike Plaschka, MBA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

In dieser Lehrveranstaltung wird die Bedeutung der Sozialen Arbeit in und mit Gruppen und Teams als zielgerichtetesInstrumentarium für individuelles Lernen, für das Gestalten sozialer Lernprozesse vermittelt. Die Studierenden lernen die Voraussetzungen zum Erwerb von Professionalität als Teilnehmende und als LeiterInnen von Gruppen und Teams kennen. Die vielfältige Arbeit mit Gruppen in der Sozialen Arbeit, als Zugang zu Lebenswelten und Milieus (z.B. in der Jugendarbeit), als (pädagogisches) Unterstützungsangebot (z.B. organisierte Selbsthilfegruppen) oder die Gründung und Begleitung von Interessengruppen (z.B. in der Gemeinwesenarbeit) sowie die Rolle von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen in Gruppen wird thematisiert. Der Einsatz von Gruppenfallstudien ist hilfreich, im Zentrum steht aber das reflektierte Gruppenerleben der Studierenden als Teilnehmende an der Lehrveranstaltung.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Vortrag, Interaktiver Unterricht, Rollenspiele, Gruppenübungen, eigenständige Planung und Durchführung von Aufgabenstellungen

Sprache

Deutsch-Englisch

> Soziale Arbeit mit Gruppen und Teamarbeit SE
Soziale Arbeitmore

Soziale Arbeit mit Gruppen und Teamarbeit SE

Vortragende: Mag.a Esther Maria Kürmayr, DSA, Mag. (FH) Thomas Valina, MA

2 SWS
2.5 ECTS

Lehrinhalte

In dieser Lehrveranstaltung wird die Bedeutung der Sozialen Arbeit in und mit Gruppen und Teams als zielgerichtetesInstrumentarium für individuelles Lernen, für das Gestalten sozialer Lernprozesse vermittelt. Die Studierenden lernen die Voraussetzungen zum Erwerb von Professionalität als Teilnehmende und als LeiterInnen von Gruppen und Teams kennen. Die vielfältige Arbeit mit Gruppen in der Sozialen Arbeit, als Zugang zu Lebenswelten und Milieus (z.B. in der Jugendarbeit), als (pädagogisches) Unterstützungsangebot (z.B. organisierte Selbsthilfegruppen) oder die Gründung und Begleitung von Interessengruppen (z.B. in der Gemeinwesenarbeit) sowie die Rolle von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen in Gruppen wird thematisiert. Der Einsatz von Gruppenfallstudien ist hilfreich, im Zentrum steht aber das reflektierte Gruppenerleben der Studierenden als Teilnehmende an der Lehrveranstaltung.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Vortrag, Interaktiver Unterricht, Rollenspiele, Gruppenübungen, eigenständige Planung und Durchführung von Aufgabenstellungen

Sprache

Deutsch