Personendetails

Matthias Figl, BSc MSc

Wissenschaftliche Mitarbeit

matthias.figl@fh-campuswien.ac.at
+43 1 606 68 77-2300
+43 1 606 68 77-2309

Raum: A.1.02a
Favoritenstraße 226
1100 Wien


Lehrveranstaltungen 2022/23

Technik

Additive Manufacturing Technologies - Einführung u…
High Tech Manufacturing more

Additive Manufacturing Technologies - Einführung und Grundlagen ILV

Vortragende: Matthias Figl, BSc MSc

2 SWS   4 ECTS

Lehrinhalte

Die Lehrveranstaltung gibt einen Überblick über die grundlegenden Konzepte der "Additiven Fertigung" und deren Derivaten. Zusätzlich bietet sich den Studierenden ein Überblick über die wichtigsten, in der Industrie zur Anwendung kommenden Verfahren des Additive Manufacturing. Es wird die gesamte Prozesskette von der Idee über die ersten CAD-Entwürfe bis hin zum fertig nachgearbeiteten additiv gefertigten Endprodukt betrachtet.
- Grundlegenden Konzepte des "Computer-Aided Product Development" (CAPD)
- Geometrische Modellbildung
- feature-basierte Modellbildung
- Visualisierung
- Virtual und Augmented Reality
- Datenaustausch
- Informations- und PDM-Systeme
- Simulation und Virtual Prototyping
- Optimierung
- Einführung in das Rapid Prototyping und wissensbasierte Systeme

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
LV-immanenter Prüfungscharakter (1/3 mündl. Prüfung, 2/3 schriftl. Prüfung)

Lehr- und Lernmethode

Frontalvortrag wechselt sich mit Gruppenarbeiten und Flipped Classroom-Ansätzen ab, Ausarbeitung sowie Posterpräsentation eines fachspezifischen Themas durch die Studierenden.

Sprache

Englisch

Bionik und Additive Manufacturing ILV
High Tech Manufacturing more

Bionik und Additive Manufacturing ILV

Vortragende: Matthias Figl, BSc MSc

1.5 SWS   3 ECTS

Lehrinhalte

Die Lehrveranstaltung gibt einen Überblick auf das sogenannte additive Design, dem Design von Bauteilen und Baugruppen für die Fertigung durch geeignete Verfahren der Additiven Fertigung. Mit geeigneten Software-Tools zur Topologie- und Strukturoptimierung wird der Umgang sowie die Ausführung komplexer Optimierungsaufgaben hinsichtlich bionischem Design auf CAD-Designs gezeigt. Die Lösung einer komplexen Optimierungsaufgabe sowie die Auswahl eines geeigneten Verfahrens zur Fertigung werden erläutert.

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung

Lehr- und Lernmethode

Frontalvortrag wechselt sich mit Gruppenarbeiten und Flipped Classroom-Ansätzen ab, Ausarbeitung sowie Präsentation eines fachspezifischen Themas durch die Studierenden.

Sprache

Englisch

Photonische Bearbeitungsverfahren ILV
High Tech Manufacturing more

Photonische Bearbeitungsverfahren ILV

Vortragende: Matthias Figl, BSc MSc

1 SWS   2 ECTS

Lehrinhalte

- Überblick und Grundlagen, moderne Verfahrensansätze für Laser-basierte Additive Fertigung
- Photonische Sinterung von Kunststoffen (EOS System) und Anwendung
- Photonische Belichtung von Photopolymeren (Cubicure, Lithoz)

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
Projektarbeit mit drei unterschiedlichen prozessspezifischen Bauteilentwicklungen.

Lehr- und Lernmethode

Vortrag mit PowerPoint Folien, Einbau von Fallbeispielen aus der Praxis sowie aus Forschungsprojekten (Beispiele aus dem Selektiven Lasersintern, Hot Lithography und Lithography based Ceramic Manufacturing, u.a.). Die Studierenden erarbeiten und lösen Fallbeispiele aus der Industrie zu den jeweiligen Themen mit der Konstruktionssoftware SolidWorks. Alle Unterlagen stehen als pdf Datei über Moodle als Download zur Verfügung.

Sprache

Deutsch

Mechanische Werkstätte UE
High Tech Manufacturing more

Mechanische Werkstätte UE

Vortragende: Matthias Figl, BSc MSc, Sebastian Geyer, BSc MSc, David Nechi, BSc, Lukas Streinzer, MSc. , FH-Prof. Dipl.-Ing. Udo Unterweger

2 SWS   3 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden werden in Gruppen MIT und OHNE „mechanische Vorkenntnisse“ eingeteilt. Studierende ohne Vorkenntnisse erhalten eine Einführung in die grundlegenden Bearbeitungsverfahren (Drehen, Fräsen, Schleifen, Bohren, etc.) in Theorie und Praxis und fertigen ein Werkstück an. Die übrigen Studierenden bearbeiten eine kleine Projektaufgabe. Nachhaltigkeit steht im Vordergrund. Es wird auf das Reparieren von techn. Produkten eingegangen. (z.B. zerlegen von Motoren und zusammenbauen)

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
LV-immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Labor

Sprache

Deutsch

Elektroniklabor UE
High Tech Manufacturing more

Elektroniklabor UE

Vortragende: Matthias Figl, BSc MSc, Ing. Gernot Korak, BSc MSc, DI (FH) Peter Krebs

2 SWS   3 ECTS

Lehrinhalte

In Kleingruppen lernen die Studierenden das erarbeitete theoretische Grundwissen praktisch anzuwenden und gleichzeitig zu vertiefen, indem grundlegende Schaltungen der Elektronik/Elektrotechnik aufgebaut und vermessen werden. Zu jeder Laborübung sind die ausgewerteten Messergebnisse und Erkenntnisse in einem Protokoll zu dokumentieren.
Praktische Anwendungen der in den Theorielehrveranstaltungen behandelten Inhalte aus dem Bereich der Grundlagen der Elektrotechnik sowie der Lehrveranstaltung Elektronik. Dokumentation und Interpretation von Messergebnissen in Laborprotokollen.

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung

Lehr- und Lernmethode

Labor

Sprache

Deutsch

Konstruktionsübungen ILV
High Tech Manufacturing more

Konstruktionsübungen ILV

Vortragende: Matthias Figl, BSc MSc, Victor Klamert, BSc MSc, David Nechi, BSc

4 SWS   4 ECTS

Lehrinhalte

Inhalte der Lehrveranstaltung
- Einführung in SolidWorks
- Anwendung von Grundlagenfeatures, Abhängig des Fortschritts können auch weitere vertiefende Features diskutiert werden
- Erstellung von Zeichnungsableitungen
- Technische Dokumentation eines Konstruktionsprojekts
- Konkret geht es um das Verbinden von Konstruktion und Realität. Studierende sollen nicht nur theoretisch Motoren berechnen, sondern auch für ein Projekt realistisch Motoren mit deren Antrieb auswählen können.

Prüfungsmodus

Endprüfung
Prüfung am PC (mittels Software)

Lehr- und Lernmethode

Übung, Einsatz einer Software für CAD.

Sprache

Deutsch