News vom 29.11.2021

Würdigungspreis 2021 für Anna Köck

Anna Köck, Absolventin von Molecular Biotechnology, erhielt die Auszeichnung des Wissenschaftsministeriums für ihre hervorragende Masterarbeit über die Untersuchung von Alternativen zu Chemotherapien bei der Behandlung von Lungenkrebs. Wir gratulieren herzlich!

Anna Köck, Absolventin der Studiengänge Molekulare Biotechnologie

Beatrix Kuen-Krismer: Herzliche Gratulation, Frau Köck!

Beatrix Kuen-Krismer, Leiterin des Departments Applied Life Sciences und der Studiengänge Molekulare Biotechnologie und Molecular Bioechnology: „Ich gratuliere Anna Köck ganz herzlich zu diesem großen Erfolg! Sie hat im gesamten Studium durch hervorragende Leistungen geglänzt und sich rasch eine große fachliche Kompetenz angeeignet. Ich bin sehr stolz darauf, unsere Absolvent*innen auf diese Weise geehrt zu sehen!“

Zielgerichtete molekulare Therapien statt Chemotherapien bei Lungenkrebs

Lungenkrebs weist die höchste Sterblichkeitsrate unter allen Krebsarten auf; es sterben mehr Menschen daran als an Brust-, Prostata- und Dickdarmkrebs zusammen. Krebszellen vermehren sich unkontrolliert, da die Signalwege für Zellwachstum dauerhaft aktiviert sind. Dieser Kontrollverlust über Zellteilungen stellt daher ein attraktives Ziel für Therapiemöglichkeiten dar. Das Ziel der Masterarbeit „Pharmacological Degradation of RAF1 in KRAS/p53 Mutant Lung Adenocarcinoma Using the dTAG System“ von Anna Köck war es, den Abbau eines Proteins zu untersuchen, das in einem dieser Signalwege und somit in der Tumorentstehung eine Rolle spielt. Mithilfe eines zielgerichteten Systems namens PROTACs, versuchte Anna Köck herauszufinden, wie effizient und spezifisch ihr Zielprotein in Krebszellen abgebaut werden kann. Darüber hinaus verfolgte ihre Arbeit das Ziel, zu evaluieren, ob dieses System ihr Zielprotein auch in einem Mausmodell erfolgreich abbauen kann, und wie verträglich diese Art der Krebstherapie sein würde. 

Akademischer Werdegang

Anna Köck, eine von heuer zwei Würdigungspreisträger*innen der FH Campus Wien, studierte im Bachelorstudium Molekulare Biotechnologie. Ein Forschungsaufenthalt für ihre Bachelorarbeit führte sie 2018 an die University of Iceland in Reykjavik. Im anschließenden Masterstudium Masterstudium Molecular Biotechnology absolvierte sie einen weiteren Forschungsaufenthalt am Centro Nacional de Investigaciones Oncológicas (CNIO) in Madrid/Spanien, um hier an ihrem Masterprojekt zu arbeiten. Seit März 2021 ist Anna Köck  Researcher PhD-Student an der UNIL - Université de Lausanne, Faculté de biologie et de médicine.

Neun Würdigungspreise für die Molekulare Biotechnologie

Seit 2007 gingen insgesamt neun Würdigungspreise an Absolvent*innen dieser Studiengänge. Einen Doppelerfolg wie 2021 gab es zuletzt 2019. „Unsere Absolvent*innen überzeugen nun schon das vierte Jahr in Serie mit ihren herausragenden Forschungsarbeiten. Die erneute und heuer doppelte Zuerkennung des Würdigungspreises ist Ausdruck des konstant hohen, internationalen Niveaus der Ausbildung bei uns“, freut sich Beatrix Kuen-Krismer über ihre erfolgreichen Studienabgänger*innen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Markus Karnthaler, Molecular Biotechnology-Absolvent und ebenfalls Würdigungspreisträger 2021

Samantha Vanessa Göber, Würdigungspreisträgerin 2020

Neuer Standort für die Applied Life Sciences ab Herbst 2022