News und Termine

22.05.2018

Red Bull Amaphiko unterstützt Liberty.Home

Wovon viele träumen, das wurde für die beiden Bau-Studenten Markus Hörmanseder und Philipp Hüttl wahr: mit ihrem Social Business Liberty.Home schafften sie es ins Red Bull Amaphiko Fellowhip Programm.

Philipp Hüttl und Markus Hörmanseder, die Gründer von Liberty.Home. © FH Campus Wien / Ludwig Schedl


Red Bull Amaphiko hat es sich zur Aufgabe gemacht, Social Entrepreneurs zu unterstützen und ihren Ideen Flügel zu verleihen. Auch 2018 nimmt das Programm wieder vielversprechende und innovative österreichische Social Entrepreneurs unter seine Fittiche und hilft ihnen den nächsten Schritt zu machen. Für das Red Bull Amaphiko Fellowship Programm konnten sich all jene soziale Innovatoren, Pioniere und Entrepreneure bewerben, die ihre Kreativität, Talent und Energie dafür einsetzen, einen Unterschied in der Gesellschaft zu machen. Aus über 40 Bewerbungen haben es drei  spannende Projekte heuer in das 12-monatige Programm geschafft.

Eines davon ist Liberty.Home. Dessen Idee: die Vorteile eines „Tiny House“ mit einer klaren sozialen Mission zu kombinieren  – ein kleines Zuhause für Jeden zu schaffen und ein gerechtes Maß an Lebensqualität für jeden einzelnen Menschen zum Standard werden zu lassen. Gesellschaftlich benachteiligten Personen soll durch ein speziell entworfenes Wohnkonzept der Inklusionsprozess in die Gesellschaft erleichtert werden.

Solidarisches Unternehmertum

Markus Hörmanseder und Philipp Hüttl: „Der persönliche Antrieb kommt von der Perspektive, einen positiven Beitrag zur Gesellschaftsbildung leisten zu können. Mit LibertydotHome möchten wir, als Beispiel für solidarisches Unternehmertum, auf innovative Art und Weise vielen obdachlosen/wohnungslosen Menschen helfen.“

Los von der Obdachlosigkeit

„Wir haben uns beworben, weil wir das enorme Potenzial und die Möglichkeiten, einen großen Beitrag zur Lösung von Obdachlosigkeit/Wohnungslosigkeit zu leisten, verwirklichen wollen. Gemeinsam mit Red Bull Amaphiko können wir sowohl den kommerziellen Zweig des Projektes, als auch den sozialen Grundgedanken von LibertydotHome realisieren. Wir haben eine persönliche Affinität zur Red Bull Amaphiko-Philosophie und natürlich den sozialen Leistungen des Programms. Somit lag es auf der Hand, einzureichen.“

Umsetzungsstarker Partner für Social Entrepreneurs

„Wir möchten viele soziale Projekte realisieren. Zusätzlich freuen wir uns über Unterstützung im Marketing und Vertrieb für unsere kommerziellen Zielgruppen wie Unternehmen, Privatpersonen oder etwa die Tourismusbranche, für die unser sozialer Mehrwert ebenfalls zum Tragen kommt. Und speziell der Aufbau unserer Plattform/Community für das sensible Thema Obdachlosigkeit/Wohnungslosigkeit muss professionell umgesetzt werden“, so Hörmanseder und Hüttl zu ihren Plänen. „Das alles lässt sich nur mit einem Partner realisieren, der Projekte zielstrebig vorantreibt, konsequent zu Ende bringt, einfach derart umsetzungsstark ist wie eben Red Bull Amaphiko“, umreißen die beiden Studenten die „DNA“ ihres neuen strategischen Partners. „Diese Energie hat uns vom ersten Moment an beeindruckt“, freuen sich Hörmanseder und Hüttl auf die Zusammenarbeit.

Die Menschen hinter Liberty.Home

Liberty.Home, das sind Markus Hörmanseder, Philipp Hüttl und Lisa Bozic. Hörmanseder und Hüttl studieren Vollzeit im vierten Semester Bauingenieurwesen-Baumanagement. Bozic ist Absolventin des Bachelorstudiums Tourismusmanagement am der FH Wien der WKW.  Das Team konnte bei einem Pitch des Start-up Service der FH Campus Wien das ExpertInnen-Gremium überzeugen und zog im November 2017 in den Start-up Corner ein. Diesen Co-Working-Space stellt die FH Campus Wien Studierenden und AbsolventInnen nach erfolgreichem Pitch zur kostenlosten Nutzung für ein Jahr zur Verfügung.

Red Bull Amaphiko Fellowship Programm

Red Bull Amaphiko ermöglicht es Social Entrepreneurs, etwas zu bewegen. Durch das Amaphiko Fellowship Programm erhalten sie Zugang zu Netzwerken, Informationen, Fähigkeiten, Chancen und Publicity. Das weltweite Programm rund um die Red Bull Amaphiko Academies und die Plattform redbullamaphiko.com wird seit Beginn 2017 auch in Österreich in Form eines 12-monatigen Fellowship Programms ausgebaut. Mehr Info zum Felloship Programm

Das könnte Sie auch interessieren