Personendetails

Nina Hover-Reisner

Mag.a Nina Hover-Reisner

Studiengangsleiterin Sozialmanagement in der Elementarpädagogik


T: +43 1 606 68 77-3231
F: +43 1 606 68 77-3239

Raum: B.2.27
Favoritenstraße 226
1100 Wien

Persönlicher Webspace


Lehrveranstaltungen 2017/18

Soziales

> Ethische Grundlagen von Erziehung und Bildung ILV
Sozialmanagement in der Elementarpädagogikmore

Ethische Grundlagen von Erziehung und Bildung ILV

Vortragende: Mag.a Nina Hover-Reisner

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Im Zentrum der Lehrveranstaltung „Ethische Grundlagen von Erziehung und Bildung“ steht das
(a) Reflektieren der eigenen Werte und Normen als Grundlage (pädagogischen) Handelns und
(b) eine Vergegenwärtigung und kritische Analyse des gesellschaftlichen Wertepluralismus.

Prüfungsmodus

- engagierte Beteiligung an den Gruppendiskussionen

- Präsentationen

Lehr- und Lernmethode

Impulsreferate, Gruppendiskussionen, Textstudium

Sprache

Deutsch

> Forschung und Entwicklungspersektiven im Berufsfel...
Sozialmanagement in der Elementarpädagogikmore

Forschung und Entwicklungspersektiven im Berufsfeld SE

Vortragende: Mag.a Nina Hover-Reisner, Mag.a Barbara Lehner, MA

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Anhand von konkreten Falldarstellungen aus dem pädagogischen Alltag von elementarpädagogischen Einrichtungen werden jene Themenstellungen behandelt, die über die Fallanalysen ins Zentrum der Aufmerksamkeit rücken, wie:
- die Entwicklung pädagogischer Professionalität von PädagogInnen und LeiterInnen in elementarpäd. Einrichtungen,
- die Bedeutung von Emotion, Beziehungserfahrung und Reflexion für die Entwicklung pädagogischer Professionalität,
- der Umgang mit unterschiedlichen Kulturen und Lebenswelten von Kindern und deren Familien im pädagogischen Alltag,
- die Analyse von Interaktionsprozessen zwischen PädagogInnen und Kindern und deren Bedeutung für die kindliche Bildungs- und Entwicklungsprozesse und
- der Zusammenhang von pädagogischer Professionalität und kindlichen Entwicklungsperspektiven.

Prüfungsmodus

Notenrelevante Teilleistungen:
Verfassen von 6 Praxisprotokollen und 1 Besprechungsprotokoll (insges. 6 Punkte) sowie einer Abschlussarbeit am Semesterende (4 Punkte)
Notenschlüssel:
0-5,5Nicht genügend
6-6,5Genügend
7-8 Befriedigend
8,5-9Gut
9,5-10 Sehr gut

Lehr- und Lernmethode

Gruppendiskussionen, Kurzvorträge der LV-Leiterin

> Grundlagen didaktischer Methoden ILV
Sozialmanagement in der Elementarpädagogikmore

Grundlagen didaktischer Methoden ILV

Vortragende: Mag.a Nina Hover-Reisner

1.5 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Im Zentrum der Lehrveranstaltung „Grundlagen didaktischer Methoden“ steht die Auseinan-dersetzung mit der Frage, wie Erwachsene lernen und welche Faktoren förderlich oder auch hinderlich für das Anregen und Durchlaufen von Lernprozessen sind.

- Zusammentragen und Besprechen von Einschätzungen zum eigenen Lernprozess
- Annäherung an das Verstehen von Lernprozessen einzelner und auch der Gruppe
- Herausarbeiten und Analysieren von auf Lernphänomene und insbes. Lernschwierigkeiten bezogenen Unklarheiten bzw. „Rätsel“ mit besonderem Fokus auf Lernwiderstände
- Vermittlung und Diskussion von Fach- und Erfahrungswissen zu den Themenfeldern Rollenfindung, Lehrplanung, Lehr- Lernaktivitäten und didaktische Methoden, Blended Learning, Feedbackkulturen, Leistungsüberprüfung sowie Lehre im Kontext von Bologna

Prüfungsmodus

- kontinuierliche und engagierte Beteiligung an den Reflexionsprozessen in den Kleingruppen und im Plenum (5 Punkte)

- Verfassen eines Lerntagebuches mit Einträgen zum persönlichen Lernprozess und dem der Gruppe (5 Punkte)

Notenschlüssel:
9,5-10 Punkte: Sehr gut
8,5-9 Punkte: Gut
7-8 Punkte: Befriedigend
6-6,5 Punkte: Genügend
0-5,5 Punkte: Nicht genügend

Lehr- und Lernmethode

Murmelrunden, moderierte und protokollierte Kleingruppenbesprechungen, Plenumspräsentationen der Studierenden, Impulsreferate der LV-Leitung, Textstudium

Sprache

Deutsch

> Instrumente zur Evaluation von Bildungsprozessen I...
Sozialmanagement in der Elementarpädagogikmore

Instrumente zur Evaluation von Bildungsprozessen ILV

Vortragende: Mag.a Nina Hover-Reisner

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Instrumente zur Evaluation von Bildungsprozessen“ soll zunächst ein grundlegendes Verständnis darüber erarbeitet werden, womit sich Evaluationsforschung beschäftigt, welche Ziele sie hat, mittels welcher methodischer Verfahren in der Evaluationsforschung gearbeitet werden kann und entlang welcher Schritte ein Evaluationsprojekt durchgeführt wird. Dieses grundlegende Verständnis soll hilfreich dafür sein, um uns mit der Evaluation von Bildungsprozessen befassen zu können. Dabei werden uns folgende Fragen beschäftigen:

•Welcher Herausforderungen sind mit der Evaluation des komplexen Gegenstandsbereiches „Bildungsprozesse“ verbunden und welche forschungsmethodischen Konsequenzen sind damit verbunden?

-) Welche geeigneten Formen und Verfahren der Evaluation von Bildungsprozessen gibt es?

-) Wie ließe sich eine Evaluationsstudie – von der Planung, der Durchführung, der Auswertung bis zur Ergebnisdokumentation – zu (frühen) Bildungsprozessen konzipieren?

-) Welche Bedeutung können Evaluationsstudien und deren Ergebnisse für die pädagogische Arbeit haben und wie können diese unter dem Gesichtspunkt der Qualitätssicherung/Qualitätsentwicklung genutzt werden?

Prüfungsmodus

Präsentationen mündlich und schriftlich (5 Punkte), schriftliche Abschlussarbeit (5 Punkte)
Notenschlüssel:

10/9,5 Punkte: sehr gut
9/8,5 Punkte: gut
8/7,5/7 Punkte: befriedigend
6,5/6 Punkte: genügend
0-5,5 Punkte: nicht genügend

Lehr- und Lernmethode

Impulsreferate, Kleingruppenarbeiten, Kurzpräsentationen, Textstudium

> Präsentieren von Forschungsergebnissen ILV
Sozialmanagement in der Elementarpädagogikmore

Präsentieren von Forschungsergebnissen ILV

Vortragende: Mag.a Dr.in Maria Fürstaller, Mag.a Nina Hover-Reisner, Mag.a Barbara Lehner, MA

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Theorie und Praxis wirkungsvoller Vortragsgestaltung (Poster, Workshop, Vortrag, Symposium); Erprobung des Theoriewissens im Rahmen der Studiengangs-Tagung (inhaltliche Konzeptualisierung und Gestaltung sowie Organisation).

Prüfungsmodus

LV-Immanenter Prüfungscharakter - Notenrelevante Teilleistungen:

Recherchearbeit: 2 P.
Abstract für einen Tagungsbeitrag: 2 P.
Präsentation im Rahmen der Tagung: 6 P.
Gesamtpunkte: 10 P.

Für einen positiven Abschluss der LV sind 60% der erreichbaren Punkteanzahl erforderlich. Daraus ergibt sich folgender

Notenschlüssel:
Sehr gut: 10 – 9,5
Gut: 9 - 8,5
Befriedigend: 8 - 7
Genügend: 6,5 - 6
Nicht Genügend: unter 6 

Lehr- und Lernmethode

Impulsvorträge seitens der LV-Leiterin; Einzel- und Gruppenarbeiten zur inhaltlichen Konzeptionalisierung

> Seminar zur Bachelorarbeit 1 SE
Sozialmanagement in der Elementarpädagogikmore

Seminar zur Bachelorarbeit 1 SE

Vortragende: Mag.a Dr.in Katharina Fleissner-Rösler, Mag.a Dr.in Maria Fürstaller, Mag.a Nina Hover-Reisner, Mag.a Barbara Lehner, MA

2 SWS
6 ECTS

Lehrinhalte

Erstellung der Bachelorarbeit 1 zu einem elementarpädagogisch relevanten Themenfeld inkl. der Bearbeitung eines Falles aus der (eigenen) Praxis an Hand von aktueller wissenschaftlicher Literatur und Ableitung einer Handlungsempfehlung.

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung (Bachelorarbeit) - notenrelevant:

Präsentation der Arbeit: 2 Punkte
BA-Arbeit: 8 Punkte
Gesamt: 10 Punkte

Notenschlüssel:

9,5-10 PunkteSehr gut
8,5-9 PunkteGut
7-8 PunkteBefriedigend
6-6,5 PunkteGenügend
0-5,5 PunkteNicht genügend

Lehr- und Lernmethode

Kleingruppenarbeiten, Impulsreferate der LV-Leitung, Textstudium, Textarbeit

> Seminar zur Bachelorarbeit 2 SE
Sozialmanagement in der Elementarpädagogikmore

Seminar zur Bachelorarbeit 2 SE

Vortragende: Dipl.-Rehapsych. (FH) Dr. Tina Eckstein-Madry, Mag.a Dr.in Maria Fürstaller, Mag.a Nina Hover-Reisner, Doz.Mag.a Drin. Tamara Katschnig

1 SWS
6 ECTS

Lehrinhalte

Vorstellen des Forschungsstands, Identifizieren und Darstellen einer Forschungslücke, Formulieren einer Forschungsfrage und Erarbeiten eines Forschungsdesigns zur empirischen Untersuchung eines elementarpädagogisch relevanten Forschungsgegenstandes, Erarbeiten eines Exposés, Durchführung der empirischen Untersuchung und Verfassen der Bachelorarbeit II

Prüfungsmodus

Präsentation der Arbeit: 2 Punkte
BA-Arbeit: 8 Punkte
Gesamt: 10 Punkte

Notenschlüssel:

9,5-10 PunkteSehr gut
8,5-9 PunkteGut
7-8 PunkteBefriedigend
6-6,5 PunkteGenügend
0-5,5 PunkteNicht genügend

Lehr- und Lernmethode

Es werden insbesondere Abschnitte der BA-Arbeit kontinuierlich besprochen, reflektiert und diskutiert. Laufend im SE: Recherchearbeit, Textstudium usw.

Publikationen

Die an der FH Campus Wien verfassten Publikationen von Nina Hover-Reisner finden Sie in unserer Publikationsdatenbank, alle anderen im Personal Webspace.

Studiengang

Sozialmanagement in der Elementarpädagogik

Bachelorstudium, berufsbegleitend

more