Personendetails

FH-Prof.in Univ.Doz.in Dr.in Ines Swoboda

Leiterin Kompetenzzentrum für Molecular Biotechnology
Lehre und Forschung


T: +43 1 606 68 77-3507
F: +43 1 606 68 77-3509

Raum: OG.F.05
Helmut Qualtinger Gasse 2
1030 Wien


Lehrveranstaltungen 2018/19

Applied Life Sciences

> Biochemie I: Grundlagen & Bausteine des Lebens...
Molekulare Biotechnologiemore

Biochemie I: Grundlagen & Bausteine des Lebens VO

Vortragende: FH-Prof.in Univ.Doz.in Dr.in Ines Swoboda

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Kurze Wiederholung der Chemische Grundlagen: Bindungstypen, funktionelle Gruppen, pH-Wert und Puffersysteme, Stereochemie, schwache Wechselwirkung und die Rolle von Kohlenstoff und Wasser in der Entstehung des Lebens. Aufbau von Makromolekülen und deren Grundbausteinen: Kohlenhydrate, Lipide, Nukleinsäuren und Proteine inkl. Proteinfaltung (Molekulare Chaperone); Thermodynamik und Kinetik biochemischer Reaktionen; biologische Funktion von Makromoleküle: Aufbau der Zellwand und Plasmamembran, DNA Replikation, Transkription, Proteinbiosynthese.

Prüfungsmodus

Schriftlich; Freitextfragen, die auf Wissen und Verständnis abzielen

Lehr- und Lernmethode

Vortrag

> Immunology LAB
Molecular Biotechnologymore

Immunology LAB

Vortragende: Andrea Steinbauer, BSc MSc, FH-Prof.in Univ.Doz.in Dr.in Ines Swoboda

3 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

In den Laborübungen wird anhand von Beispielen aus der Allergologie das theoretische, immunologische Wissen vertieft und praktisch angewendet. Die Studierenden lernen wichtige immunologische Methoden kennen (ELISA, Westernblot, Immunscreenen von cDNA-Banken, Durchflusszytometrie, Zellaktivierungstest) und erfahren, wie diese zur Identifikation, Isolierung und immunologischen Charakterisierung von Allergenen eingesetzt werden können.

Prüfungsmodus

Mitarbeit, Protokoll

Lehr- und Lernmethode

Praktikum

Sprache

Englisch

> Immunology LAB
Molecular Biotechnologymore

Immunology LAB

Vortragende: Andrea Steinbauer, BSc MSc, FH-Prof.in Univ.Doz.in Dr.in Ines Swoboda

3 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

In den Laborübungen wird anhand von Beispielen aus der Allergologie das theoretische, immunologische Wissen vertieft und praktisch angewendet. Die Studierenden lernen wichtige immunologische Methoden kennen (ELISA, Westernblot, Immunscreenen von cDNA-Banken, Durchflusszytometrie, Zellaktivierungstest) und erfahren, wie diese zur Identifikation, Isolierung und immunologischen Charakterisierung von Allergenen eingesetzt werden können.

Prüfungsmodus

Mitarbeit, Protokoll

Lehr- und Lernmethode

Praktikum

Sprache

Englisch

> Immunology LAB
Molecular Biotechnologymore

Immunology LAB

Vortragende: Andrea Steinbauer, BSc MSc, FH-Prof.in Univ.Doz.in Dr.in Ines Swoboda

3 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

In den Laborübungen wird anhand von Beispielen aus der Allergologie das theoretische, immunologische Wissen vertieft und praktisch angewendet. Die Studierenden lernen wichtige immunologische Methoden kennen (ELISA, Westernblot, Immunscreenen von cDNA-Banken, Durchflusszytometrie, Zellaktivierungstest) und erfahren, wie diese zur Identifikation, Isolierung und immunologischen Charakterisierung von Allergenen eingesetzt werden können.

Prüfungsmodus

Mitarbeit, Protokoll

Lehr- und Lernmethode

Praktikum

Sprache

Englisch

> Infection Biology VO
Molecular Biotechnologymore

Infection Biology VO

Vortragende: FH-Prof.in Univ.Doz.in Dr.in Ines Swoboda

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Die Vorlesung beschäftigt sich mit der Darstellung der komplexen Wechselwirkungen zwischen Wirtsorganismus und Erregern im Rahmen von Infektionserkrankungen. Zuerst werden die Abwehrmechanismen des Wirts, das angeborene und das adaptive Immunsystem, näher beleuchtet. Danach werden die von Erregern zur Überwindung der Wirtsabwehr entwickelten Strategien der Infektion, des Überlebens und der Verbreitung aufgezeigt. Anhand von Modell-Erregern werden sowohl bakterielle und virale, als auch durch Pilze, Protozoen und Parasiten hervorgerufene Infektionskrankheiten eingehender besprochen. Weiters werden diagnostische und klinische Aspekte und Grundlagen der antimikrobiellen und antiviralen Therapie aufgezeigt. Schließlich werden die Prinzipien, sowie die wichtigsten Grundbegriffe und Methoden der Epidemiologie kennengelernt.

Prüfungsmodus

Schriftliche Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Vorlesung

Sprache

Englisch

> Infection Biology VO
Molecular Biotechnologymore

Infection Biology VO

Vortragende: FH-Prof.in Univ.Doz.in Dr.in Ines Swoboda

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Die Vorlesung beschäftigt sich mit der Darstellung der komplexen Wechselwirkungen zwischen Wirtsorganismus und Erregern im Rahmen von Infektionserkrankungen. Zuerst werden die Abwehrmechanismen des Wirts, das angeborene und das adaptive Immunsystem, näher beleuchtet. Danach werden die von Erregern zur Überwindung der Wirtsabwehr entwickelten Strategien der Infektion, des Überlebens und der Verbreitung aufgezeigt. Anhand von Modell-Erregern werden sowohl bakterielle und virale, als auch durch Pilze, Protozoen und Parasiten hervorgerufene Infektionskrankheiten eingehender besprochen. Weiters werden diagnostische und klinische Aspekte und Grundlagen der antimikrobiellen und antiviralen Therapie aufgezeigt. Schließlich werden die Prinzipien, sowie die wichtigsten Grundbegriffe und Methoden der Epidemiologie kennengelernt.

Prüfungsmodus

Schriftliche Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Vorlesung

Sprache

Englisch

> Infection Biology VO
Molecular Biotechnologymore

Infection Biology VO

Vortragende: FH-Prof.in Univ.Doz.in Dr.in Ines Swoboda

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Die Vorlesung beschäftigt sich mit der Darstellung der komplexen Wechselwirkungen zwischen Wirtsorganismus und Erregern im Rahmen von Infektionserkrankungen. Zuerst werden die Abwehrmechanismen des Wirts, das angeborene und das adaptive Immunsystem, näher beleuchtet. Danach werden die von Erregern zur Überwindung der Wirtsabwehr entwickelten Strategien der Infektion, des Überlebens und der Verbreitung aufgezeigt. Anhand von Modell-Erregern werden sowohl bakterielle und virale, als auch durch Pilze, Protozoen und Parasiten hervorgerufene Infektionskrankheiten eingehender besprochen. Weiters werden diagnostische und klinische Aspekte und Grundlagen der antimikrobiellen und antiviralen Therapie aufgezeigt. Schließlich werden die Prinzipien, sowie die wichtigsten Grundbegriffe und Methoden der Epidemiologie kennengelernt.

Prüfungsmodus

Schriftliche Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Vorlesung

Sprache

Englisch

> Pathology of Microbes VO
Molecular Biotechnologymore

Pathology of Microbes VO

Vortragende: Univ. Prof. Dr. Franz Allerberger, Univ.Doz. Dr. Hans-Jürgen Busse, Priv. Doz. Dr. Irina Druzhinina, Priv. Doz. Dr. rer. nat. habil. Holger Scholz, FH-Prof.in Univ.Doz.in Dr.in Ines Swoboda

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

In der Lehrveranstaltung lernen die Studierenden die wichtigsten humanpathogenen Bakterien, Pilze und Parasiten kennen. Es werden die Ordnungsprinzipien vorgestellt, die eingesetzt werden, um die Verwandtschaft zwischen Mikroorganismen zu untersuchen, und es wird die sich daraus ergebende Taxonomie erklärt. Weiters werden Methoden und Techniken präsentiert, die heute für die Diagnostik von Mikroben verwendet werden, wobei ein besondere Focus auf der molekularen Diagnostik und molekularen Typisierung hochpathogener bakterieller Krankheiterreger liegt.

Prüfungsmodus

Multiple Choice Test

Lehr- und Lernmethode

Vorlesung

Sprache

Englisch

> Pathology of Microbes VO
Molecular Biotechnologymore

Pathology of Microbes VO

Vortragende: Univ. Prof. Dr. Franz Allerberger, Univ.Doz. Dr. Hans-Jürgen Busse, Priv. Doz. Dr. Irina Druzhinina, Priv. Doz. Dr. rer. nat. habil. Holger Scholz, FH-Prof.in Univ.Doz.in Dr.in Ines Swoboda

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

In der Lehrveranstaltung lernen die Studierenden die wichtigsten humanpathogenen Bakterien, Pilze und Parasiten kennen. Es werden die Ordnungsprinzipien vorgestellt, die eingesetzt werden, um die Verwandtschaft zwischen Mikroorganismen zu untersuchen, und es wird die sich daraus ergebende Taxonomie erklärt. Weiters werden Methoden und Techniken präsentiert, die heute für die Diagnostik von Mikroben verwendet werden, wobei ein besondere Focus auf der molekularen Diagnostik und molekularen Typisierung hochpathogener bakterieller Krankheiterreger liegt.

Prüfungsmodus

Multiple Choice Test

Lehr- und Lernmethode

Vorlesung

Sprache

Englisch

> Pathology of Microbes VO
Molecular Biotechnologymore

Pathology of Microbes VO

Vortragende: Univ. Prof. Dr. Franz Allerberger, Univ.Doz. Dr. Hans-Jürgen Busse, Priv. Doz. Dr. Irina Druzhinina, Priv. Doz. Dr. rer. nat. habil. Holger Scholz, FH-Prof.in Univ.Doz.in Dr.in Ines Swoboda

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

In der Lehrveranstaltung lernen die Studierenden die wichtigsten humanpathogenen Bakterien, Pilze und Parasiten kennen. Es werden die Ordnungsprinzipien vorgestellt, die eingesetzt werden, um die Verwandtschaft zwischen Mikroorganismen zu untersuchen, und es wird die sich daraus ergebende Taxonomie erklärt. Weiters werden Methoden und Techniken präsentiert, die heute für die Diagnostik von Mikroben verwendet werden, wobei ein besondere Focus auf der molekularen Diagnostik und molekularen Typisierung hochpathogener bakterieller Krankheiterreger liegt.

Prüfungsmodus

Multiple Choice Test

Lehr- und Lernmethode

Vorlesung

Sprache

Englisch

> Vaccine Development SE
Molecular Biotechnologymore

Vaccine Development SE

Vortragende: FH-Prof.in Univ.Doz.in Dr.in Ines Swoboda

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Im Seminar sollen die Studierenden ihr Wissen auf dem Gebiet der Impfstoffentwicklung dadurch vertiefen, indem sie zuerst eingehende Literaturrecherche zu ausgewählten Themen betreiben und danach die erworbenen Erkenntnisse im Rahmen eines Vortrags und in einer schriftlichen Arbeit zusammenfassen.
Die Studierenden werden aktiv an den Präsentationen der anderen Kolleginnen und Kollegen teilnehmen, in dem sie Fragen stellen und konstruktive Kritik üben.

Prüfungsmodus

Note setzt sich aus Vortrag, Diskussion, Manuskript zusammen

Lehr- und Lernmethode

Seminar (Literatur-Recherche, Vortrag, Dikussion, Manuskript)

Sprache

Englisch

> Vaccine Development SE
Molecular Biotechnologymore

Vaccine Development SE

Vortragende: FH-Prof.in Univ.Doz.in Dr.in Ines Swoboda

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Im Seminar sollen die Studierenden ihr Wissen auf dem Gebiet der Impfstoffentwicklung dadurch vertiefen, indem sie zuerst eingehende Literaturrecherche zu ausgewählten Themen betreiben und danach die erworbenen Erkenntnisse im Rahmen eines Vortrags und in einer schriftlichen Arbeit zusammenfassen.
Die Studierenden werden aktiv an den Präsentationen der anderen Kolleginnen und Kollegen teilnehmen, in dem sie Fragen stellen und konstruktive Kritik üben.

Prüfungsmodus

Note setzt sich aus Vortrag, Diskussion, Manuskript zusammen

Lehr- und Lernmethode

Seminar (Literatur-Recherche, Vortrag, Dikussion, Manuskript)

Sprache

Englisch

Publikationen

An der FH Campus Wien verfasste Publikationen von Ines Swoboda finden Sie in unserer Publikationsdatenbank, ebenso die betreuten Abschlussarbeiten. Alle anderen Publikationen sind im Personal Webspace angeführt.

Studiengänge

Molecular Biotechnology

Masterstudium, Vollzeit

more

Molekulare Biotechnologie

Bachelorstudium, Vollzeit

more