Informationen zum Coronavirus

Hier informieren wir Sie laufend zu neuen Entwicklungen.


Click here for information in English.

Sie nehmen an einer Sponsion teil?

Hier finden Sie die aktuellen Covid-19-Maßnahmen für Sponsionen der FH Campus Wien.

Sie nehmen am Verpackungstag 2021 teil?

Hier finden Sie die aktuellen Covid-19-Maßnahmen für den Verpackungstag der FH Campus Wien im MAK.

(28. September 2021)
2,5-G-Regel an der FH Campus Wien

Mit Freitag, 1. Oktober tritt in Wien die 2,5-G-Regel in Kraft und ersetzt somit die 3-G-Regel. D.h. in allen Bereichen, in denen bisher die 3-G-Regel gültig war gilt nun für alle Personen ab 12 Jahren: geimpft oder genesen oder PCR-getestet. An der FH Campus Wien gilt daher ab Montag, 4. Oktober ebenfalls die 2,5-G-Regel. Das bedeutet Antigen-Tests sind kein zulässiger Nachweis mehr.

2,5-G-Regel für sicheren Hochschulbetrieb

Die 2,5-G-Regel gilt im Studienbetrieb, in der Mensa und Cafeteria, in der Bibliothek und Mediathek sowie bei Veranstaltungen an und von der FH Campus Wien. Besucher*innen und Gäste, Interessierte oder Bewerber*innen benötigen ebenfalls einen gültigen Nachweis. Für bestimmte Veranstaltungen können höhere Sicherheitsmaßnahmen festgelegt sein. Diese erhalten die Teilnehmenden vorab. Bei Studienstandorten an Krankenhäusern sind die dort geltenden Bestimmungen einzuhalten.

FFP2-Maskenpflicht in allgemeinen Bereichen

In allen Räumlichkeiten der FH Campus Wien gilt grundsätzliche eine FFP2-Maskenpflicht, mit Ausnahmemöglichkeiten in Lehrsälen und Büros. Aufgrund der geltenden 2,5-G-Regel im Studienbetrieb müssen Lehrende und Studierende in den Lehrsälen, Labors und Funktionsräumen, also während der Präsenz-Lehrveranstaltungen oder -prüfungen keine Maske tragen. In den allgemein zugänglichen Bereichen (z.B. Foyer, Gang, WC) ist eine FFP2-Maske zu tragen. Für Lernende im Mensabereich besteht ebenfalls die FFP2-Maskenpflicht.

2,5-G-Regel: Was gilt als Nachweis?

Für Getestete                                                                          
> negatives PCR-Testergebnis z.B. „Alles gurgelt!“ (bis max. 48 Stunden) 
> Testzertifikat (Grüner Pass)

Für Geimpfte
Nachweis (Impfpass, Impfkarte oder Auszug über die erhaltene Impfung z.B. aus dem elektronischen Impfpass) für eine Impfung mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen Covid-19.
> nach der Zweitimpfung (bis max. 360 Tage)
> ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist (bis max. 270 Tage)
> nach der Impfung, wenn mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag (bis max. 360 Tage)
> Drittimpfung (zwischen erster und zweiter Impfung müssen mindestens 14 Tage, zwischen zweiter und dritter Impfung zumindest 120 Tage liegen) bzw. bei Einmalimpfstoffen und bei Genesenen die Zweitimpfung (bis max. 360 Tage)
> Impfzertifikat (Grüner Pass)

Für Genesene
> ärztliche Bestätigung über eine in den vergangenen 6 Monaten überstandene Infektion, die molekularbiologisch bestätigt wurde (nach Ablauf der Infektion bis max. 6 Monate)
> Absonderungsbescheid (nach Ablauf der Infektion bis max. 6 Monate)
> Positiver Nachweis über neutralisierende Antikörper (ab Antikörper-Testzeitpunkt bis max. 3 Monate)
> Genesungszertifikat (Grüner Pass) ab dem 11. Tag nach der ersten molekularbiologisch bestätigten Infektion (mittels PCR-Test) (bis max. 6 Monate)

Alle Links im Überblick:

Informationen zu aktuellen Zahlen aus Österreich
Informationen der Ages - Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
Informationen des Gesundheitsministeriums
Infos speziell zum Bundesland Wien
Informationen des ORF
Informationen des Wissenschaftsministeriums
Informationen in Österreichischer Gebärdensprache (ÖGS)

Hotlines (rund um die Uhr)

1450 – nur bei Verdacht auf Erkrankung
0800 555 621 – für allgemeine Infos

Fragen und Antworten

Studierende, Mitarbeiter*innen und Lehrende

An den Standorten der FH Campus Wien gilt grundsätzlich in allen Räumlichkeiten eine FFP2-Maskenpflicht. Aufgrund der geltenden 2,5-G-Regel im Studienbetrieb müssen allerdings Lehrende und Studierende in den Lehrsälen, Labors und Funktionsräumen, also während der Präsenz-Lehrveranstaltungen oder -prüfungen keine Maske tragen. In den allgemein zugänglichen Bereichen (z.B. Foyer, Gang, WC) ist eine FFP2-Maske zu tragen. Für Lernende im Mensabereich besteht ebenfalls die FFP2-Maskenpflicht.

Bleiben Sie zu Hause und kontaktieren Sie die telefonische Gesundheitsberatung unter der Hotline 1450 zur weiteren Vorgehensweise. Informieren Sie Ihren Studien- oder Lehrgang bzw. Ihre*Ihren Vorgesetzte*n per Mail oder telefonisch über eine mögliche Abwesenheit.

Bleiben Sie zu Hause und kontaktieren Sie die telefonische Gesundheitsberatung unter der Hotline 1450 zur weiteren Vorgehensweise. Reduzieren Sie zur Sicherheit vorerst ihre sozialen Kontakte. Informieren Sie Ihren Studien- oder Lehrgang bzw. Ihre*Ihren Vorgesetzte*n per Mail oder telefonisch über Ihre Abwesenheit.

Studienbetrieb

Für den Präsenz-Studienbetrieb gilt weiterhin die 2,5-G-Regel, d.h. für Studierende und Lehrende ist ein entsprechender Nachweis verpflichtend. An den Standorten der FH Campus Wien bleibt grundsätzlich in allen Räumlichkeiten eine FFP2-Maskenpflicht. Aufgrund der geltenden 2,5-G-Regel im Studienbetrieb müssen allerdings Lehrende und Studierende in den Lehrsälen, Labors und Funktionsräumen, also während der Präsenz-Lehrveranstaltungen oder -prüfungen keine Maske tragen. In den allgemein zugänglichen Bereichen (z.B. Foyer, Gang, WC) ist eine FFP2-Maske zu tragen. Details zum Stundenplan erhalten die Studierenden von Ihrem Studien- oder Lehrgang.

Die Bibliothek und Mediathek ist für die Entlehnung und Rückgabe von Medien geöffnet. Die eingeschränkte Nutzung des Lesesaals ist unter Einhaltung der 2,5-G-Regel möglich. Details zu Lernen und Arbeiten vor Ort, Stöbern in den Regalen und Abholung vorbestellter Medien finden Sie hier.

Seit 1. August ist die FH Campus Wien wieder vermehrt im Präsenz-Betrieb – bei weiterhin größtmöglicher Sicherheit. An den Standorten der FH Campus Wien bleibt grundsätzlich in allen Räumlichkeiten ein FFP2-Maskenpflicht. Aufgrund der geltenden 2,5-G-Regel im Studienbetrieb müssen allerdings Lehrende und Studierende in den Lehrsälen, Labors und Funktionsräumen, also während der Präsenz-Lehrveranstaltungen oder -prüfungen keine Maske tragen. In den allgemein zugänglichen Bereichen (z.B. Foyer, Gang, WC) ist eine FFP2-Maske zu tragen. Besucher*innen und Gäste, Interessierte oder Bewerber*innen benötigen einen gültigen 2,5-G-Nachweis.

Auslandsaufenthalte (Incoming und Outgoing)

Ja, die FH Campus Wien möchte Mobilität weiterhin ermöglichen. Bewerbungsphasen und Nominierungen werden von uns wie gewohnt durchgeführt.
Mehr Informationen für Incoming Studierende
Mehr Informationen für Outgoing Studierende

Für die Planung bitten wir Sie, die Reisehinweise des Österreichischen Außenministeriums zu beachten. Warten Sie mit Buchungen immer so lange wie möglich zu, da es auch zu Absagen von Seiten der Gasthochschule kommen kann, und buchen Sie mit Stornierungsoption. Informieren Sie sich vor der Abreise über die aktuellen Bestimmungen im Gastland und halten Sie sich an die dortigen Regelungen.

Das Förderprogramm ERASMUS+ hat ebenfalls Informationen zu Mobilitäten während Covid-19 herausgegeben.Gerne berät Sie das  International Office bei Fragen.

Wenn Sie sich im Gastland nicht mehr sicher fühlen, können Auslandsaufenthalte abgebrochen werden. Wichtig ist, dass Sie alle involvierten Personen (Internationale Koordinator*innen, Gasthochschule bzw. Praktikumsstelle, und das International Office) umgehend informieren.

Bei ERASMUS+ gilt außerdem, dass bei einer Verschlechterung der Situation die Regelung der Force Majeure (höheren Gewalt) angewendet wird und Sie entstandene Kosten bei der Nationalagentur einreichen können (nähere Informationen finden Sie hier). Studierende, die als Freemover oder mit anderen Förderprogrammen im Ausland sind, wenden sich bitte an das International Office.

Informieren Sie sich vor der Rückreise beim Innenministerium über die aktuellen Regelungen bei der Einreise in Österreich. Sollten Symptome auftreten, kontaktieren Sie die Gesundheitshotline 1450 zur weiteren Vorgehensweise. Für allgemeine Infos wenden Sie sich an die Hotline 0800 555 621. Informieren Sie Ihren Studiengang bzw. Ihre*n Vorgesetzte*n per Mail oder telefonisch über eine mögliche Abwesenheit.

Bitte reichen Sie nach der Rückkehr die Abschlussdokumente bei Ihrer*m Fördergeber*in ein, damit der Aufenthalt abgerechnet werden kann. Für ERASMUS+ Studierende finden Sie die aktuellen Regelungen auf der Seite des ÖAD.

Bewerbungen werden von uns weiterhin innerhalb der Bewerbungsfristen entgegengenommen und entsprechend der aktuellen Umstände bearbeitet. Aufgrund der aktuellen Einschränkungen im Präsenzlehrbetrieb bzw. Schließungen von Praktikumsstellen kann die Durchführung von Auslandsstudien und -praktika an der FH Campus Wien derzeit nicht garantiert werden. Wir bemühen uns aber, Mobilität im Rahmen der Möglichkeiten umzusetzen.

Sie werden rechtzeitig vom International Office über die Durchführbarkeit Ihres geplanten Aufenthaltes informiert.

Bitte informieren Sie sich unbedingt vor Antritt eines geplanten Aufenthaltes beim österreichischen Außenministerium bzw. der zuständigen österreichischen Auslandsvertretung in Ihrem Heimatland über die für Sie zutreffenden Einreisebestimmungen und Sicherheitshinweise.

Bei Fragen nehmen Sie bitte Kontakt mit dem International Office auf.

Aufnahmeverfahren

Informationen zu unseren Aufnahmeverfahren finden Sie auf der jeweiligen Studiengangs- oder Lehrgangsseite. Diese werden laufend ergänzt. Sollten Sie zu diesem Zeitpunkt noch keine näheren Informationen zum Aufnahmeverfahren finden, wenden Sie sich bei Fragen bitte an das Studiengangssekretariat. Die Kontaktdaten finden Sie auf der jeweiligen Studien- oder Lehrgangsseite unter "Kontakt". Bitte informieren Sie sich auch knapp vor dem geplanten Termin nochmals auf dieser Website über den aktuellen Stand.

Bewerbungen

Bewerbungen für Studiengänge sind selbstverständlich weiterhin über die jeweilige Studiengangsseite online möglich, sofern die Bewerbungsfrist noch offen ist. Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfristen an der FH Campus Wien – bis auf wenige Ausnahmen – nicht einheitlich sind. Die Bewerbungsfrist finden Sie immer auf der Seite des jeweiligen Studien- oder Lehrgangs in der Fact Box unter dem Absatz „Überblick“. Wenn Sie Fragen zum Studium haben, wenden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail an das jeweilige Sekretariat. Die Kontaktdaten finden Sie auf der jeweiligen Studien- oder Lehrgangsseite unter "Kontakt".

Informationen zum Hauptstandort FH Campus Wien, genauso wie Videos unserer Online-Infosessions finden Sie auch hier.

Prüfungen

Allgemein

Coronaviren bilden eine große Familie von Viren, die leichte Erkältungen bis hin zu schweren Lungenentzündungen verursachen können. Zu den Coronaviren gehören u. a. das MERS-Coronavirus, das 2012 erstmals beim Menschen aufgetreten ist oder das SARS-Coronavirus. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurde am 7. Jänner 2020 in China (Region Wuhan) ein neuartiges behülltes Coronavirus identifiziert, das zuvor noch nie beim Menschen nachgewiesen wurde. Am 11. Februar verlautbarte die WHO einen offiziellen Namen für die Erkrankung: COVID-19 (coronavirus disease 2019).

COVID-19 wird von Mensch zu Mensch vorwiegend durch Tröpfcheninfektion, also durch Husten, Niesen oder Speichel übertragen.
Die meisten Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus verlaufen mild. Anzeichen einer Erkrankung - mit oder ohne Fieber - sind:

  • Husten,
  • Halsschmerzen,
  • Kurzatmigkeit,
  • Atembeschwerden oder
  • plötzlicher Verlust des Geschmacks-/ Geruchssinnes

Nur in schwereren Fällen kann eine Infektion eine Lungenentzündung, ein schweres akutes respiratorisches Syndrom, ein Nierenversagen und sogar den Tod verursachen.

Hygienemaßnahmen

Bitte schützen Sie mit der Einhaltung folgender Hygienemaßnahmen sich selbst, Ihre Kontaktpersonen und unser Gesundheitssystem:

  • Regelmäßiges und vor allem gründliches Händewaschen
  • Tragen des Mund-Nasen-Schutzes in öffentlichen Räumen und Begegnungszonen
  • Auf den Händedruck zur Begrüßung zu verzichten
  • Mind. einen Meter Abstand zu anderen Personen halten und engen Körperkontakt vermeiden
  • In die Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch niesen/zu husten und diese umgehend in den Restmüll entsorgen
  • Räume regelmäßig lüften (mindestens 1 Mal pro Stunde für 5 Minuten)
  • Türen, wenn möglich mit dem Ärmel oder dem Ellenbogen zu öffnen
  • Größere Menschenansammlungen zu meiden
  • Ausreichend Wasser zu trinken, denn trockene Mund- und Nasenschleimhäute begünstigen eine Infektion.

Denken Sie bitte auch daran, Ihr Smartphone und sonstige elektronische Geräte regelmäßig zu reinigen.

An allen Standorten der FH Campus Wien stehen Desinfektionsmittelspender zur Verfügung. Eine Anleitung zum richtigen Desinfizieren finden Sie ebenfalls in unseren Fragen und Antworten. Häufiges Desinfizieren beansprucht unsere Haut. Bitte verwenden sie im Anschluss entsprechende Handcreme.

Wir alle waschen täglich unsere Hände. Aber auch richtig?
Seifen Sie Ihre Hände vollständig rund 15-20 Sekunden ein. Die Händereinigung sollte rund 40-60 Sekunden dauern.

Richtiges Händewaschen braucht elf Schritte:

  1. Hände mit Wasser vollständig befeuchten
  2. Ausreichend Seife für alle Handflächen auftragen
  3. Handflächen gegeneinander reiben
  4. Handfläche mit gekreuzten Fingern reiben und Fingerzwischenräume reinigen
  5. Rechte Handfläche auf linkem Handrücken mit gekreuzten Fingern reiben, Seitenwechsel
  6. Finger verschränken und Fingerrückseite reinigen
  7. Daumen mit jeweils der anderen Hand mit Drehbewegung waschen
  8. Fingerspitzen auf Handflächen reiben
  9. Handgelenk rotierend reiben
  10. Seife mit fließendem Wasser gründlich abspülen
  11. Hände mit Einmalhandtuch vollständig trocknen

(15. September 2021)
3-G-Regel für sicheren Hochschulbetrieb

Die FH Campus Wien ist wieder vermehrt im Präsenz-Betrieb – bei weiterhin größtmöglicher Sicherheit. Die Voraussetzung dafür ist die 3-G-Regel im Studienbetrieb, in der Mensa und Cafeteria, in der Bibliothek und Mediathek sowie bei Veranstaltungen an und von der FH Campus Wien. Besucher*innen und Gäste, Interessierte oder Bewerber*innen benötigen ebenfalls einen gültigen 3-G-Nachweis. 

FFP2-Maskenpflicht in allgemeinen Bereichen

In allen Räumlichkeiten der FH Campus Wien gilt grundsätzliche eine FFP2-Maskenpflicht, mit Ausnahmemöglichkeiten in Lehrsälen und Büros. Aufgrund der geltenden 3-G-Regel im Studienbetrieb müssen Lehrende und Studierende in den Lehrsälen, Labors und Funktionsräumen, also während der Präsenz-Lehrveranstaltungen oder -prüfungen keine Maske tragen. In den allgemein zugänglichen Bereichen (z.B. Foyer, Gang, WC) ist eine FFP2-Maske zu tragen. Für Lernende im Mensabereich besteht ebenfalls die FFP2-Maskenpflicht.

3-G-Regel: Was gilt als Nachweis?

Bitte beachten Sie: Ein negatives Antigen-Selbsttest-Ergebnis (bis max. 24 Stunden), das in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst ist sowie ein Nachweis über eine Erstimpfung sind nicht mehr gültig. Bei Studienstandorten an Krankenhäusern sind die dort geltenden Bestimmungen einzuhalten.

Für Getestete                                                                          
> negatives Antigen-Testergebnis von einer befugten Stelle z.B. Teststraße oder Apotheke (bis max. 24 Stunden)
> negatives PCR-Testergebnis z.B. „Alles gurgelt!“ (bis max. 48 Stunden) 
> Testzertifikat (Grüner Pass)

Für Geimpfte
Nachweis (Impfpass, Impfkarte oder Auszug über die erhaltene Impfung z.B. aus dem elektronischen Impfpass) für eine Impfung mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen Covid-19.
> nach der Zweitimpfung (bis max. 360 Tage)
> ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist (bis max. 270 Tage)
> nach der Impfung, wenn mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag (bis max. 360 Tage)
> Drittimpfung (zwischen erster und zweiter Impfung müssen mindestens 14 Tage, zwischen zweiter und dritter Impfung zumindest 120 Tage liegen) bzw. bei Einmalimpfstoffen und bei Genesenen die Zweitimpfung (bis max. 360 Tage)
> Impfzertifikat (Grüner Pass)

Für Genesene
> ärztliche Bestätigung über eine in den vergangenen 6 Monaten überstandene Infektion, die molekularbiologisch bestätigt wurde (nach Ablauf der Infektion bis max. 6 Monate)
> Absonderungsbescheid (nach Ablauf der Infektion bis max. 6 Monate)
> Positiver Nachweis über neutralisierende Antikörper (ab Antikörper-Testzeitpunkt bis max. 3 Monate)
> Genesungszertifikat (Grüner Pass) ab dem 11. Tag nach der ersten molekularbiologisch bestätigten Infektion (mittels PCR-Test) (bis max. 6 Monate)

(7. Juli 2021)
3-G-Regel für sicheren Hochschulbetrieb

Ab 1. August kehrt die FH Campus Wien wieder vermehrt in den Präsenz-Betrieb zurück – bei weiterhin größtmöglicher Sicherheit. Die Voraussetzung dafür ist die 3-G-Regel im Studienbetrieb und eine grundsätzliche Maskenpflicht in allen Räumlichkeiten der FH Campus Wien, mit Ausnahmemöglichkeiten in Lehrsälen und Büros.

3-G-Regel im Präsenz-Studienbetrieb bleibt

Für den Präsenz-Studienbetrieb gilt weiterhin die 3-G-Regel, d.h. für Studierende und Lehrende ist ein entsprechender Nachweis verpflichtend. Besucher*innen und Gäste, Interessierte oder Bewerber*innen benötigen ebenfalls einen gültigen 3-G-Nachweis. Mitarbeiter*innen arbeiten grundsätzlich wieder vor Ort, selbstverständlich unter Berücksichtigung von Impfstatus, Tätigkeitsbereich und Bürosituation.   

3-G-Regel: Was gilt als Nachweis?

Bitte beachten Sie: Ein negatives Antigen-Selbsttest-Ergebnis (bis max. 24 Stunden), das in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst ist sowie ein Nachweis über eine Erstimpfung sind nicht mehr gültig.

Für Getestete                                                                          
> negatives Antigen-Testergebnis (bis max. 48 Stunden) von einer befugten Stelle z.B. Teststraße oder Apotheke
> negatives PCR-Testergebnis (bis max. 72 Stunden) z.B. „Alles gurgelt!“
> Testzertifikat (Grüner Pass)

Für Geimpfte
Nachweis (Impfpass, Impfkarte oder Auszug über die erhaltene Impfung z.B. aus dem elektronischen Impfpass) für eine Impfung mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen Covid-19.
> nach der Zweitimpfung (bis max. 9 Monate)
> ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist (bis max. 9 Monate)
> nach der Impfung, wenn mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag (bis max. 9 Monate)
> Impfzertifikat (Grüner Pass)

Für Genesene
> ärztliche Bestätigung über eine in den vergangenen 6 Monaten überstandene Infektion, die molekularbiologisch bestätigt wurde (nach Ablauf der Infektion bis max. 6 Monate)
> Absonderungsbescheid (nach Ablauf der Infektion bis max. 6 Monate)
> Positiver Nachweis über neutralisierende Antikörper (ab Antikörper-Testzeitpunkt bis max. 3 Monate)
> Genesungszertifikat (Grüner Pass) ab dem 11. Tag nach der ersten molekularbiologisch bestätigten Infektion (mittels PCR-Test) (bis max. 6 Monate)

Maskenpflicht mit Ausnahmen

An den Standorten der FH Campus Wien bleibt grundsätzlich in allen Räumlichkeiten eine Mund-Nasen-Schutz-Tragepflicht. Aufgrund der geltenden 3-G-Regel im Studienbetrieb müssen allerdings Lehrende und Studierende in den Lehrsälen, Labors und Funktionsräumen, also während der Präsenz-Lehrveranstaltungen oder -prüfungen keine Maske tragen. In den allgemein zugänglichen Bereichen (z.B. Foyer, Gang, WC) ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Mindestabstand fällt

Durch eine strenge Überprüfung der 3-G-Nachweise im Studienbetrieb und der allgemeinen Maskenpflicht entfällt aus heutiger Sicht mit 1. August der Mindestabstand an der FH Campus Wien. Sollten die Infektionszahlen steigen, kann es hier aber zu kurzfristigen Änderungen kommen. Als Vorsichtsmaßnahme und zur Planungssicherheit im Präsenz-Studienbetrieb bleibt es derzeit bei den bereits festgelegten reduzierten Auslastungen der Raumkapazitäten.

Veranstaltungen sowie Bibliothek und Mediathek

Ab 1. August sind unter Einhaltung und strenger Kontrolle der 3-G-Regel wieder Veranstaltungen an der FH Campus Wien mit max. 100 Personen möglich. Für die Nutzung der Bibliothek und Mediathek ist ebenfalls ein gültiger 3-G-Nachweis erforderlich. Dadurch fällt ab 1. August in den Räumlichkeiten der Bibliothek der Mindestabstand sowie die Maskenpflicht.

(2. Juli 2021)
Mund-Nasen-Schutz statt FFP2-Maske ab sofort möglich

Da noch nicht alle an einer Covid-19-Impfung interessierten Personen die Möglichkeit zu einem Impftermin hatten (dies betrifft insbesondere unsere Studierenden), bleibt die FH Campus Wien bis 31. Juli beim Corona-Ampelstatus „rot“.

Daher bleiben bis 31. Juli der Mindestabstand sowie die 3-G-Regel im Studienbetrieb aufrecht und Mitarbeiter*innen arbeiten grundsätzlich von zuhause aus. Ab sofort ist jedoch überall dort wo bisher FFP2-Maskenpflicht gegolten hat, alternativ das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes möglich. Diese Regelung gilt an allen Standorten der FH Campus Wien. Bei Studienstandorten an Krankenhäusern sind die dort geltenden Bestimmungen einzuhalten.

Ab 1. August möchten wir wieder vermehrt in den Präsenz-Betrieb zurückkehren. Über die Rahmenbedingungen folgen demnächst Informationen.

(26. Mai 2021)
Getestet, geimpft oder genesen: Nachweis für Präsenz-Studienbetrieb

Mit den Öffnungsschritten im Gastronomie-, Sport- oder Kulturbereich geht die 3-G-Regel (getestet, geimpft oder genesen) als Eintrittsvoraussetzung einher. Das Wissenschaftsministerium empfiehlt, diese Regelung auch für den eingeschränkten Präsenz-Studienbetrieb an Hochschulen anzuwenden.

Getestet, geimpft oder genesen

Ab Dienstag, 1. Juni gilt daher für Studierende und Lehrende anstelle der Testpflicht (Antikörpernachweis oder negatives Testergebnis) die 3-G-Regel. Das bedeutet die Teilnahme an Präsenz-Lehrveranstaltungen oder -prüfungen ist nur mit einem negativen Testergebnis, nach einer Impfung oder mit einem Nachweis über eine überstandene Covid-19-Erkrankung möglich. Diese Regelung gilt an allen Standorten der FH Campus Wien.

Hochschule als sicherer Studienort

Die FH Campus Wien bleibt bis Semesterende beim Corona-Ampelstatus „rot“ und unsere Sicherheitsmaßnahmen (2-Meter-Abstand, FFP2-Maskenpflicht, Hygieneregeln, etc.) bleiben aufrecht, zum Schutz aller, insbesondere jener, die (derzeit noch) keine Möglichkeit für eine Covid-19-Impfung haben. Wir empfehlen daher, sich weiterhin regelmäßig zu testen, auch, wenn Sie bereits (teil)geimpft oder genesen sind.

3-G-Regel: Was gilt als Nachweis?

Für Getestete                                                                          
> negatives Antigen-Selbsttest-Ergebnis (bis max. 24 Stunden), das in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst ist
> negatives Antigen-Testergebnis (bis max. 48 Stunden) von einer befugten Stelle z.B. Teststraße oder Apotheke
> negatives PCR-Testergebnis (bis max. 72 Stunden) z.B. „Alles gurgelt!“
> Testzertifikat (Grüner Pass)

Für (Teil)Geimpfte
Nachweis (Impfpass, Impfkarte oder Auszug über die erhaltene Impfung z.B. aus dem elektronischen Impfpass) für eine Impfung mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen Covid-19.
> ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung (bis max. 3 Monate)
> nach der Zweitimpfung (bis max. 9 Monate)
> ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist (bis max. 9 Monate)
> nach der Impfung, wenn mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag (bis max. 9 Monate)
> Impfzertifikat (Grüner Pass)

Für Genesene
> ärztliche Bestätigung über eine in den vergangenen 6 Monaten überstandene Infektion, die molekularbiologisch bestätigt wurde (nach Ablauf der Infektion bis max. 6 Monate)
> Absonderungsbescheid (nach Ablauf der Infektion bis max. 6 Monate)
> Positiver Nachweis über neutralisierende Antikörper (ab Antikörper-Testzeitpunkt bis max. 3 Monate)
> Genesungszertifikat (Grüner Pass) ab dem 11. Tag nach der ersten molekularbiologisch bestätigten Infektion (mittels PCR-Test) (bis max. 6 Monate)

(22. März 2021)
Distanzbetrieb bis Semesterende

Damit wir Ansteckungsgefahren weiterhin so gering wie möglich halten, bleibt die FH Campus Wien bis Semesterende beim Corona-Ampelstatus „rot“. Das bedeutet Working From Home bleibt unser bevorzugtes Arbeitsmodell. An der FH finden keine Veranstaltungen statt. Die Cafeteria am Hauptstandort bietet ein Take-away-Angebot.

Test-Nachweis im Studienbetrieb

Im Studienbetrieb gilt wie bisher, dass Präsenzunterricht nur in Kleingruppen (max. 20 Personen) bei nicht substituierbaren Lehrveranstaltungen oder Prüfungen unter Einhaltung strengster Hygienemaßnahmen möglich ist. Neben der FFP2-Maskenpflicht sowie einzuhaltendem Sicherheitsabstand ist für Lehrende und Studierende ab Di, 6. April zusätzlich ein negatives Testergebnis mitzubringen. Die gesetzliche Grundlage für die Testverpflichtung wurde vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung für Anfang April avisiert.

Lerngruppen, eingeschränkte Lesesaalnutzung und Aufnahmeverfahren mit Testergebnis möglich

Durch den Nachweis der Testergebnisse ist es ab Di, 6. April möglich, vor Ort Lerngruppen in Funktionsräumen mit bis zu 7 Studierenden zu ermöglichen, wenn die Nutzung der Einrichtung der Funktionsräume für den Kompetenzerwerb notwendig ist. Auch die Nutzung des Lesesaals der Bibliothek und Mediathek mit einem vorab vereinbarten Termin soll ab 12.4. ermöglicht werden. Aufnahmeverfahren sind ebenfalls unter diesen Bedingungen möglich.

„Alles gurgelt!“: Kostenlose PCR-Tests

Mitarbeiter*innen, Lehrende und Forschende sowie Studierende können beim Wiener Projekt „Alles gurgelt!“ teilnehmen und erhalten so Zugang zu kostenlosen PCR-Tests.

Planungen für das Wintersemester 2021/22

Wir gehen derzeit davon aus, dass wir auch im Herbst noch Hygiene- und Abstandsregeln einhalten müssen und planen daher als Vorsichtsmaßnahme das kommende Wintersemester so wie das letzte Wintersemester. Das bedeutet eine Kombination aus Präsenzlehre und Distance Learning. Der Fokus beim Studien- und Lehrbetrieb in Präsenz liegt auf praktischen Lehrveranstaltungen, die für den Kompetenzerwerb notwendig sind, oder für die es online keine vernünftigen Alternativen gibt.

(22. Jänner 2021)
FFP2-Maskenpflicht und 2-Meter-Abstand

Als Reaktion auf die neuen Corona-Mutationen, welche eine deutlich höhere Ansteckungsgefahr aufweisen, hat die Bundesregierung den Lockdown verlängert und Nachschärfungen bei den Maßnahmen vorgenommen. Um weiterhin einen sicheren Hochschulbetrieb zu ermöglichen, müssen auch wir unsere Maßnahmen nachschärfen:

2-Meter-Abstand und FFP2-Maskenpflicht

Ab Montag, 25.1.2021 gilt für Ihren eigenen Schutz und dem Ihrer Kolleg*innen ab dem Betreten an allen Standorten und Kooperationsstudienstandorten der FH Campus Wien ein Sicherheitsabstand von mindestens zwei Metern zueinander sowie das verpflichtende Tragen einer FFP2-Maske.

Zur Erinnerung unsere vier Grundregeln für ein sicheres Miteinander:

  1. Bei Krankheit zuhause bleiben
    Wer sich krank fühlt, soll grundsätzlich zuhause bleiben. Bei Krankheitssymptomen, die in einem Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung stehen könnten, ist ein Kommen an die Standorte, einschließlich Kooperationsstudienstandorte der FH Campus Wien, nicht gestattet. Wenn Sie Symptome feststellen oder befürchten, an Covid-19 erkrankt zu sein, bleiben Sie bitte zuhause und kontaktieren Sie die telefonische Gesundheitsberatung unter 1450. Covid-19-Quarantäne-Verpflichtungen bzw. -Erkrankungen sind Ihrem*Ihrer Vorgesetzten bzw. Ihrem*Ihrer Studien- oder Lehrgangsleitung zu melden.
     
  2. Abstand halten
    Wahren Sie eine dauerhafte Distanz von mindestens zwei Meter zwischen Ihnen und einer anderen Person und vermeiden Sie Berührungen (z.B. Hände schütteln, Umarmungen).
     
  3. Tragen einer FFP2-Maske
    Tragen Sie in allen Räumlichkeiten der FH Campus Wien eine FFP2-Maske. Bitte setzen Sie diese auf, sobald Sie das Gebäude betreten.
     
  4.  Regelmäßiges Hände waschen und Einhalten der Hust- und Niesetikette
    Desinfizieren oder waschen Sie Ihre Hände mit Seife (ca. 40 Sekunden) nach dem Betreten der Fachhochschule und auch zwischendurch. Vermeiden Sie, mit den Händen das Gesicht zu berühren. Husten oder Niesen Sie in Ihre Armbeuge oder in ein Taschentuch (und entsorgen Sie dieses so rasch als möglich in den Restmüll – nicht in den Papiermüll).

(14. Jänner 2021)
FH Campus Wien bleibt bis Ostern „rot“

Leider lässt das aktuelle Infektionsgeschehen keine Lockerungen im Hochschulbetrieb zu. Damit wir Ansteckungsgefahren weiterhin so gering wie möglich halten und möglichst stabil durch die nächsten Wochen kommen, haben wir entschieden an der FH Campus Wien bis Ostern (5. April 2021) beim  Corona-Ampelstatus „rot“ zu bleiben.

Hochschulbetrieb auf Distanz

Das bedeutet, Mitarbeiter*innen der FH Campus Wien arbeiten grundsätzlich von zuhause aus. Im Studienbetrieb bleiben bis auf wenige Ausnahmen alle Lehrveranstaltungen und Prüfungen via Distance Learning und alternative Formen. An der FH finden keine Veranstaltungen statt und die Cafeteria und Mensa bleiben vorerst bis Ende des Wintersemesters geschlossen. Der derzeitige Entlehnbetrieb der Bibliothek und Mediathek bleibt aufrecht, der Lesesaal ist geschlossen.

Distance Learning und eingeschränkter Präsenz-Studienbetrieb

Es gilt wie bisher, dass Präsenzunterricht nur in Kleingruppen (max. 15 Personen) bei nicht substituierbaren Lehrveranstaltungen oder Prüfungen unter Einhaltung strengster Hygienemaßnahmen möglich ist. Für sonstige Tätigkeiten oder Treffen im Rahmen des Studiums (z.B. Lerngruppen) ist die Hochschule für Studierende geschlossen.

(4. Dezember 2020)
FH Campus Wien bleibt "rot"

Um weiterhin Risiken zu minimieren und eine Kontinuität in unserem Hochschulbetrieb sicherzustellen, bleibt die FH Campus Wien bis vorerst Sonntag, 17. Jänner 2021 beim Corona-Ampelstatus „rot“.

Hochschulbetrieb bleibt auf Distanz

Mitarbeiter*innen der FH Campus Wien arbeiten weiterhin grundsätzlich von zuhause aus. Im Studienbetrieb bleiben bis auf wenige Ausnahmen alle Lehrveranstaltungen und Prüfungen via Distance Learning und alternative Formen. An der FH finden keine Veranstaltungen statt und die Cafeteria und Mensa sind geschlossen. Der derzeitige Entlehnbetrieb der Bibliothek und Mediathek bleibt aufrecht, der Lesesaal bleibt geschlossen.

Präsenz-Lehrveranstaltungen nur in Ausnahmefällen

Unser oberstes Ziel ist nach wie vor, allen Studierenden den Studienfortschritt trotz dieser Einschränkungen zu ermöglichen. Es gilt wie bisher, dass Präsenzunterricht nur in Kleingruppen (max. 15 Personen) bei nicht substituierbaren Lehrveranstaltungen in Funktionsräumen und Labors unter Einhaltung strengster Hygienemaßnahmen möglich ist. Für sonstige Tätigkeiten oder Treffen im Rahmen des Studiums (z.B. Lerngruppen) ist die Hochschule geschlossen.

Ab Montag, 7. Dezember sind zusätzlich zu Prüfungen auch Lehrveranstaltungen außerhalb von Funktionsräumen und Labors (z.B. Kleingruppe in Seminarraum) mit max. 15 Personen in Präsenz möglich. Voraussetzung dafür ist, dass ohne Abhaltung dieser Lehrveranstaltungen in Präsenz der Studienfortschritt gefährdet ist oder das Semester von den betroffenen Studierenden ansonsten nicht abgeschlossen werden kann. Details zu möglichen Stundenplanänderungen erhalten Studierende und Lehrende von Ihrem Studien- oder Lehrgang.

Covid-19-Massentests in Wien bis 13. Dezember

Alle Personen mit Wohnsitz in Wien können sich bis 13. Dezember kostenlos auf eine Coronavirus-Infektion testen lassen. Das Ergebnis des Antigen-Schnelltests bekommen Sie direkt vor Ort bei der jeweiligen Teststraße. Wir begrüßen die freiwillige Teilnahme an einer Testung, da es eine Möglichkeit ist, asymptomatisch erkrankte Menschen zu identifizieren und so auch die Sicherheit für unseren Hochschulbetrieb zu erhöhen.

(16. November 2020)
Hochschulbetrieb auf Distanz

Die Lage ist ernst und wir müssen erneut handeln, um unser Gesundheitssystem aufrechthalten zu können. Die FH Campus Wien stellt daher mit Dienstag, 17.11.2020 den Hochschulbetrieb auf Distanz um. Der Corona-Ampelstatus der FH Campus Wien steht somit auf „rot“.

Was bedeutet „rot“ für die FH Campus Wien

Der Corona-Ampelstatus „rot“ bedeutet, dass für alle Mitarbeiter*innen Working From Home das bevorzugte Arbeitsmodell ist. Im Studienbetrieb finden grundsätzlich alle Lehrveranstaltungen und Prüfungen via Distance Learning und alternative Formen statt. An der FH sind alle Veranstaltungen abgesagt, die Cafeteria und Mensa sowie die Bibliothek und Mediathek sind geschlossen. Hier finden Sie das Corona-Ampelsystem der FH Campus Wien.

Distance Learning und alternative Prüfungsformen

Alle derzeit noch vor Ort stattfindenden Lehrveranstaltungen und Prüfungen werden auf eine geeignete Onlineform umgestellt. Dies kann in bestimmten Fällen auch zu einer Änderung von Prüfungsterminen oder Prüfungsmodalitäten führen. Nur nicht substituierbare und nicht verschiebbare Lehrveranstaltungen oder Prüfungen können unter Einhaltung strengster Hygieneauflagen in Kleingruppen (max. 15 Personen) vor Ort durchgeführt werden. Details erhalten die Studierenden von Ihrem Studien- oder Lehrgang.

Hochschule für Studienbetrieb nur eingeschränkt geöffnet

Alle Gebäude der FH Campus Wien sind für den Studien- und Lehrbetrieb nur sehr eingeschränkt geöffnet, für sonstige Tätigkeiten oder Treffen im Rahmen des Studiums (z.B. Lerngruppen) ist die Hochschule geschlossen. Abschlussarbeiten können elektronisch abgegeben werden. Die Bibliothek und Mediathek ist geschlossen, eine Abholung vorbestellter Medien ist nach Terminvereinbarung möglich. Mitarbeiter*innen der FH Campus Wien arbeiten grundsätzlich von zuhause aus. Anfragen richten Sie daher bitte telefonisch oder per E-Mail an den jeweiligen Studien- oder Lehrgang.

Hereinspaziert: Virtueller Rundgang durch die Fachhochschule

Von zuhause aus Labors und Funktionsräume erkunden oder einen Blick in den High-Tech-OP-Saal werfen: Wir bringen Studieninteressierte dennoch direkt in die Räumlichkeiten der FH Campus Wien. Hier können Sie sich im virtuellen Rundgang einen Eindruck von Österreichs größter Fachhochschule machen.

(2. November 2020)
Hochschulbetrieb bleibt aufrecht

Das Ziel des zweiten Lockdowns ist, Neuinfektionen erneut drastisch zu reduzieren, damit unser Gesundheitssystem funktionsfähig bleibt. Wir tragen die Maßnahmen der Bundesregierung mit, um dieses Ziel gemeinsam erreichen zu können.

FH Campus Wien bleibt „orange“

Mit dem Ampelstatus „orange“ an der FH Campus Wien und den damit bereits umgesetzten Maßnahmen sind wir gut gerüstet. Zusätzlich verstärken wir im Hochschulbetrieb erneut überall, wo es sinnvoll und möglich ist, Distance Learning bzw. Working From Home. Das gilt ab Dienstag, 3. November bis voraussichtlich Montag, 30. November.

Fokus auf Distance Learning, Präsenz-Lehrveranstaltungen bleiben möglich

Der Studien- und Lehrbetrieb wird, wo möglich, noch umfassender auf Distance Learning umgestellt. Alle nicht substituierbaren Lehrveranstaltungen und Prüfungen bleiben unter Einhaltung der Hygiene- und Verhaltensregeln sowie unserer vier Grundregeln in Präsenz möglich. Studierende und Lehrende erhalten Informationen zu Stundenplan-Änderungen von ihrem Studien- oder Lehrgang. Lerngruppen sind nur im Ausnahmefall (z.B. Labor oder Funktionsraum erforderlich) vor Ort zulässig.

Bibliothek und Mediathek

Die Bibliothek und Mediathek ist für die Entlehnung und Rückgabe von Medien geöffnet. Der Lesesaal bleibt geschlossen.

Cafeteria und Mensa

Leider ist es zurzeit nicht zulässig unsere Cafeteria und Mensa zur Konsumation von Speisen zu öffnen. Um die Versorgung der Mitarbeitenden im Haus zu gewährleisten wird aber zu Mittag bis auf weiteres frisch gekocht und eine Abholung der Speisen ist möglich.

Digitale Infowoche für Studieninteressierte

Vom 16. bis 20. November informieren wir in Online-Infosessions zum gesamten Studien- und Weiterbildungsangebot. Infovorträge rund um Aufnahmeverfahren, Studium und Beruf sowie Erfahrungen von Studierenden und Absolvent*innen liefern Interessierten eine Entscheidungsgrundlage für die richtige Studienwahl. Einen authentischen Einblick in die FH-Räumlichkeiten gibt es in einer 360°-Tour durch die Standorte der FH Campus Wien. Hier finden Sie unser Programm und die Anmeldung.

(16. September 2020)
Mund-Nasen-Schutz-Pflicht und Ampelsystem an der FH Campus Wien

Um die Ansteckungsgefahr an der Fachhochschule so gut wie möglich zu verringern, gilt in allen Räumlichkeiten der FH Campus Wien einschließlich der Kooperationsstudienstandorte eine Mund-Nasen-Schutz-Pflicht. Bitte nehmen Sie einen Mund-Nasen-Schutz mit und tragen Sie diesen vor Ort, sobald Sie das Gebäude betreten. Ab Mittwoch, 16. September, gilt die Maskenpflicht auch in Lehrsälen. Termine sind für Studierende außerhalb der Präsenz-Lehrveranstaltungen und Präsenz-Prüfungen sowie für Gäste nur mehr mit Terminvereinbarung möglich.

Vier Grundregeln für ein sicheres Miteinander

An den Standorten und Kooperationsstudienstandorten der FH Campus Wien gelten vier Grundregeln. Dadurch schützen Sie sich selbst, Ihre Kontaktpersonen und unser Gesundheitssystem:

  1. Bei Krankheit zuhause bleiben
    Wer sich krank fühlt, soll grundsätzlich zuhause bleiben. Bei Krankheitssymptomen, die in einem Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung stehen könnten, ist ein Kommen an die Standorte, einschließlich Kooperationsstudienstandorte der FH Campus Wien, nicht gestattet. Wenn Sie Symptome feststellen oder befürchten, an Covid-19 erkrankt zu sein, bleiben Sie bitte zuhause und kontaktieren Sie die telefonische Gesundheitsberatung unter 1450. Covid-19-Quarantäne-Verpflichtungen bzw. -Erkrankungen sind Ihrem*Ihrer Vorgesetzen bzw. Ihrem*Ihrer Studien- oder Lehrgangsleitung zu melden.
     
  2. Abstand halten
    Wahren Sie eine dauerhafte Distanz von mindestens einem Meter zwischen Ihnen und einer anderen Person und vermeiden Sie Berührungen (z.B. Hände schütteln, Umarmungen).
     
  3. Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes
    Bitte nehmen Sie einen Mund-Nasen-Schutz mit und tragen Sie diesen vor Ort, sobald Sie das Gebäude betreten. Ein Gesichtsschild ersetzt keinen Mund-Nasen-Schutz und ist daher nicht ausreichend. Bei dauernder Einhaltung des Sicherheitsabstands von mindestens einem Meter kann der Mund-Nasen-Schutz am Sitzplatz im Büro, Cafeteria- oder Mensatisch abgenommen werden. Die Mund-Nasen-Schutz-Pflicht gilt ebenfalls am Sitzplatz in den Lehrsälen bzw. im Unterricht.  
     
  4. Regelmäßiges Hände waschen und Einhalten der Hust- und Niesetikette
    Desinfizieren oder waschen Sie Ihre Hände mit Seife (ca. 40 Sekunden) nach dem Betreten der Fachhochschule und auch zwischendurch. Vermeiden Sie, mit den Händen das Gesicht zu berühren. Husten oder Niesen Sie in Ihre Armbeuge oder in ein Taschentuch (und entsorgen Sie dieses so rasch als möglich in den Restmüll – nicht in den Papiermüll).

Ampelsystem an der FH Campus Wien

Durch die frühzeitige Planung des Wintersemesters 2020/21 und bereits getroffene Maßnahmen sind wir gut auf die Umsetzung der Maßnahmen der Bundesregierung sowie das bundesweite Corona-Ampelsystem vorbereitet. Die Schulen und Hochschulen haben derzeit den Ampelstatus „gelb“; Wien hat allerdings den Ampelstatus „orange“. Wir haben uns entschlossen, an der FH Campus Wien zusätzliche an den Status „orange“ orientierende Maßnahmen umzusetzen. Damit möchten wir versuchen, eine gewisse Kontinuität in unserem Hochschulbetrieb für das Wintersemester sicherzustellen.

Sie finden hier eine Übersicht, welche Auswirkung die jeweilige Ampelfarbe auf den Hochschulbetrieb sowie auf den Studien- und Lehrbetrieb hat.

(2. September 2020)
Wintersemester 2020/21: Kombination Präsenzlehre und Distance Learning sowie Hygiene- und Verhaltensregeln vor Ort

Covid-19: Hygiene- und Verhaltensregeln bleiben aufrecht

Unser Ziel ist es, Ansteckungsgefahren an der Fachhochschule so gut wie möglich zu verringern, deshalb begleiten uns im Wintersemester notwendige Hygiene- und Verhaltensregeln.

Vier Grundregeln für ein sicheres Miteinander

An den Standorten und Kooperationsstudienstandorten der FH Campus Wien gelten vier Grundregeln. Dadurch schützen Sie sich selbst, Ihre Kontaktpersonen und unser Gesundheitssystem:

  1. Bei Krankheit zuhause bleiben
    Wer sich krank fühlt, soll grundsätzlich zuhause bleiben. Bei Krankheitssymptomen, die in einem Zusammenhang mit einer Covid-19 Erkrankung stehen könnten, ist ein Kommen an die Standorte, einschließlich Kooperationsstudienstandorte der FH Campus Wien, nicht gestattet. Wenn Sie Symptome feststellen oder befürchten, an Covid-19 erkrankt zu sein, bleiben Sie bitte zuhause und kontaktieren Sie die telefonische Gesundheitsberatung unter 1450. Covid-19 Quarantäne-Verpflichtungen bzw. Erkrankungen sind Ihrem*Ihrer Vorgesetzen bzw. Ihrem*Ihrer Studien- oder Lehrgangsleitung zu melden.
     
  2. Abstand halten
    Wahren Sie eine dauerhafte Distanz von mindestens einem Meter zwischen Ihnen und einer anderen Person und vermeiden Sie Berührungen (z.B. Hände schütteln, Umarmungen).
     
  3. Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes
    Bitte nehmen Sie einen Mund-Nasen-Schutz mit. Wir ersuchen Sie diesen dort zu tragen, wo die Möglichkeit besteht, dass die 1-Meter-Distanz zueinander unterschritten wird. Wenn diese nicht dauerhaft eingehalten werden kann, ist ein Mund-Nasen-Schutz verpflichtend zu tragen.
    Achtung - neu: In der Cafeteria und Mensa am Hauptstandort besteht eine permanente Mund-Nasen-Schutz-Plicht. Der Mund-Nasen-Schutz wird erst bei Tisch abgelegt bzw. nach Verlassen der Cafeteria bzw. Mensa.
     
  4. Regelmäßiges Hände waschen und Einhalten der Hust- und Niesetikette
    Desinfizieren oder waschen Sie Ihre Hände mit Seife (ca. 40 Sekunden) nach dem Betreten der Fachhochschule und auch zwischendurch. Vermeiden Sie, mit den Händen das Gesicht zu berühren. Husten oder Niesen Sie in Ihre Armbeuge oder in ein Taschentuch (und entsorgen Sie dieses so rasch als möglich in den Restmüll – nicht in den Papiermüll).

Kombination aus Präsenzlehre und Distance Learning

Aufgrund der Hygiene- und Distanzregeln, können nur maximal 40 % der Lehrveranstaltungen im Vergleich zum letzten Wintersemester vor Ort stattfinden. Der Fokus beim Studien- und Lehrbetrieb in Präsenz liegt auf praktischen Lehrveranstaltungen, die für den Kompetenzerwerb notwendig sind, oder für die es online keine vernünftigen Alternativen gibt. Details zum Studienstart und Stundenplan erhalten Studierende vom jeweiligen Studien- und Lehrgang.

Cafeteria und Mensa geöffnet

Die Cafeteria ist nach der Sommerpause (20. Juli bis 16. August) ab 17. August wieder offen, um Studierenden, Lehrenden und Mitarbeiter*innen Getränke und einen Imbiss anzubieten. Die Mensa wird ab 24. August mit einem eingeschränkten Mittagsbetrieb wieder öffnen. Es werden ebenfalls Hygiene- und Distanzregeln gelten.

Online-Infosessions für Studieninteressierte

Unser Open House für Studieninteressierte findet im November virtuell statt. Von Montag, 16. bis Freitag, 20. November informieren wir in Online-Infosessions über die FH Campus Wien sowie unser Studien- und Lehrgangsangebot, und beraten Interessierte online bei der Studienwahl.