Personendetails

FH-Prof. Dipl.-Ing. Philipp Rosenberger

Lehre und Forschung


T: +43 1 606 68 77-2126
F: +43 1 606 68 77-2119

Raum: B.3.01
Favoritenstraße 226
1100 Wien


Lehrveranstaltungen 2021/22

Technik

> User Centered Design Wahlpflichtmodul MODUL
Software Design and Engineering more

User Centered Design Wahlpflichtmodul MODUL

3SWS
6ECTS
> Requirements Engineering Anwendung ILV
Technisches Management more

Requirements Engineering Anwendung ILV

Vortragende: FH-Prof. Dipl.-Ing. Philipp Rosenberger

1SWS
2ECTS

Lehrinhalte

Spezielle RE-Ansätze im Bereich der Umwelt- und Energietechnik. Anwendung von RE-Methoden aus spezifischen Frage-/Problemstellungen im Bereich der Umwelt- und Energietechnik.

Prüfungsmodus

Endprüfung
Benotung der abgegebenen Spezifikation (Modulprüfung)

Lehr- und Lernmethode

Entwicklung eines eigenen Handbuches. Laufende Betreuung in ausgewählten Präsenzeinheiten

Sprache

Deutsch-Englisch

> Cloud Computing Technologies ILV
Technisches Management more

Cloud Computing Technologies ILV

Vortragende: FH-Prof. Dipl.-Ing. Philipp Rosenberger

3SWS
4ECTS

Lehrinhalte

Die AbsolventInnen kennen die unterschiedlichen Strukturen zur Realisierung von „On-Demand“-Netzwerken. Sie kennen die Vor- und Nachteile solcher Strukturen und können abwägen, bei welchen speziellen SW-Anforderungen solche Strukturen sinnvoll zur Anwendung kommen sollen. Sie werden in das „3-Schichtenmodell“ (IaaS/PaaS/SaaS) eingeführt und können anhand von konkreten Umsetzungsbeispielen (z.B. iCloud, Amazon Elastic Cloud Computing, Microsoft Cloud Services) praktische Umsetzungsmodelle mit ihren Vor- und Nachteilen erörtern.

Prüfungsmodus

Endprüfung
LV-immanenter Prüfungscharakter mit abschließender
Prüfung

Sprache

Deutsch

> Computer Networks ILV
Technisches Management more

Computer Networks ILV

Vortragende: FH-Prof. Dipl.-Ing. Philipp Rosenberger

2SWS
4ECTS

Lehrinhalte

Die AbsolventInnen haben Kenntnisse über Datenkommunikationsstrukturen und deren unterschiedlichen Implementierungen im industriellen/produktionstechnischen, als auch Office-Bereich. Sie kennen die speziellen Anforderungen an die verschiedenen Ebenen von Kommunikationssystemen und wissen über deren wesentliche Eigenschaften Bescheid.

Prüfungsmodus

Endprüfung
LV-immanenter Prüfungscharakter mit abschließender Prüfung

Sprache

Deutsch

> Software Qualität und Test ILV
Technisches Management more

Software Qualität und Test ILV

Vortragende: FH-Prof. Dipl.-Ing. Philipp Rosenberger

2SWS
3ECTS

Lehrinhalte

Die AbsolventInnen kennen die grundlegende Denk- und Vorgehensweise bei der Software-Qualitätssicherung. Sie beherrschen SW-Testmethoden (Modultests und Systemtests) und kennen die Auswirkung von Software-Fehlern und die Problematik ihrer Entdeckung ebenso wie die „Psychologie des Testens“. Sie können die unterschiedlichen Testmethoden anwenden und kennen die Phasen des Testens (Definition der Testfälle, Aufbau der Testumgebung, Testdurchführung und Dokumentation). Weiters kennen die Studierenden Metriken, um die Qualität von Software beurteilen zu können.

Prüfungsmodus

Endprüfung
LV-immanenter Prüfungscharakter mit abschließender
Prüfung
Modulprüfung nein

Sprache

Deutsch

> System Design und User Experience VO
Technisches Management more

System Design und User Experience VO

Vortragende: FH-Prof. Dipl.-Ing. Philipp Rosenberger

3SWS
5ECTS

Lehrinhalte

Die AbsolventInnen kennen die wesentlichen Elemente des systemorientierten Entwurfs. Sie kennen die Entwurfsmethode UML (Unified Modeling Language) mit ihren wichtigsten Diagrammen (Use Case -, Class-, State- und Sequence Diagram) und beherrschen den Einsatz im Zuge eines praktischen objektorientierten Systementwurfs. Sie können zwischen funktionalen und nicht funktionalen Anforderungen unterscheiden und diese auch definieren.

Prüfungsmodus

Endprüfung
LV-immanenter Prüfungscharakter mit abschließender Prüfung

Sprache

Deutsch

> IT Project Management and Agile Methods ILV
Technisches Management more

IT Project Management and Agile Methods ILV

Vortragende: FH-Prof. Dipl.-Ing. Philipp Rosenberger

2SWS
3ECTS

Lehrinhalte

Die AbsoventInnen haben ein fundamentales Verständnis von Spezifika und Besonderheiten des Projektmanagements in IT-Projekten. Sie kennen den Umgang mit Change Requests (CR) und Problem Reports (PR). Sie können IT-Projekte aufsetzen, strukturiert planen und erfolgreich führen und steuern.

Prüfungsmodus

Endprüfung
LV-immanenter Prüfungscharakter mit abschließender Prüfung
Modulprüfung nein

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

> IT-Controlling SE
Technisches Management more

IT-Controlling SE

Vortragende: FH-Prof. Dipl.-Ing. Philipp Rosenberger

2SWS
3ECTS

Lehrinhalte

Die AbsolventInnen werden in die unterschiedlichen Methoden zum IT-Controlling eingeführt. Sie können die unterschiedlichen operativen IT-Controlling Werkzeuge (z.B. IT-Kostenarten, IT Vertragsmanagement, IT-Kostenstellen- und IT-Auftragsabrechnung) anwenden und zur Ermittlung der Gesamtkosten für eine IT-Dienstleistung bzw. ein IT-Produkt heranziehen.

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
Bewertung der Seminararbeit und der Präsentation

Lehr- und Lernmethode

Selbstständige Erarbeitung eines Aspektes des IT Controllings im Detail. Laufend unterstützt durch den Lektor.

Sprache

Deutsch

> Masterarbeitsseminar SE
Technisches Management more

Masterarbeitsseminar SE

Vortragende: FH-Prof. FH-Hon.Prof. Priv.-Doz. Mag. DI. DI. Dr.techn. Karl Michael Göschka, FH-Prof. Dipl.-Ing. Philipp Rosenberger

1SWS
2ECTS

Lehrinhalte

Kennzeichen wissenschaftlicher Texte und Textsorten, theoriegeleitete Entwicklung einer Fragestellung und Hypothesenbildung, Strukturierung und Aufbau wissenschaftlicher Arbeiten, Zitierregeln, Literaturrecherche und –analyse
Überblick zu verschiedenen qualitativen und quantitativen Erhebungsmethoden empirischer Forschung (wie Befragung und Interview; verschiedene Beobachtungsformen);
Vermittlung der Grundlinien/Logik (Methodologie) qualitativer und quantitativer Erhebungsmethoden; Gütekriterien empirischer Untersuchungen; Erarbeitung eines differenzierten Erfassens der Grenzen und Möglichkeiten quantitativer und qualitativer Erhebungsmethoden; Auseinandersetzung mit den Durchführungsschritten einer wissenschaftlichen Untersuchung: von der Entwicklung einer Forschungsfrage und einer angemessenen Erhebungsmethode bis zur Organisation im Forschungsfeld
Reflexion der Erhebungsmethoden in Verbindung mit praxisrelevanten Problemstellungen
Begleitung bei Fragestellungen während der Erstellung der abschließenden Masterarbeit

Prüfungsmodus

Modulprüfung

Lehr- und Lernmethode

SE

Sprache

Deutsch

> Software and Internet Economics ILV
Technisches Management more

Software and Internet Economics ILV

Vortragende: FH-Prof. Dipl.-Ing. Philipp Rosenberger

3SWS
4ECTS

Lehrinhalte

Die AbsolventInnen kennen die Prinzipien der Internetökonomie aus theoretischer und anwendungsorientierter Sicht. Sie können Eigenschaften digitaler Güter und Besonderheiten der digitalen Netzökonomie darstellen sowie an Beispielen der Software- und Medienindustrie die digitalen Wertschöpfungsketten, das Digital-Rights-Management und das Multi-Channel-Management und die wesentlichen ökonomischen Prinzipien der Softwareindustrie verstehen.

Prüfungsmodus

Endprüfung
LV-immanenter Prüfungscharakter mit abschließender Prüfung
Modulprüfung nein

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

> Software Design and Programming ILV
Erweiterungscurriculum Informatik more

Software Design and Programming ILV

Vortragende: FH-Prof. Dipl.-Ing. Philipp Rosenberger

3SWS
5ECTS

Lehrinhalte

Die AbsolventInnen kennen die wesentlichen Elemente des systemorientierten Entwurfs. Sie kennen die Entwurfsmethode UML (Unified Modeling Language) mit ihren wichtigsten Diagrammen (Use Case -, Class-, State- und Sequence Diagram) und beherrschen den Einsatz im Zuge eines praktischen objektorientierten Systementwurfs. Sie können zwischen funktionalen und nicht funktionalen Anforderungen unterscheiden und diese auch definieren.
Die AbsolventInnen kennen die Prinzipien der systematischen Entwicklung von Software. Auf der einen Seite technische, wie Objektorientierung und Aufbau, auf der anderen Seite organisatorische Prinzipen. Sie kennen die Charakteristika von Software, die Rollen und Aufgaben in der Software-Entwicklung, Phasen der Software-Entwicklung (Analyse, Entwurf, Implementierung, Test, Wartung), SW-Entwicklungsmodelle sowie die Problematik der Wiederverwendung bestehender Software (SW-Reuse), bzw. dem Altern von Software (Refactoring).
Die AbsolventInnen kennen die grundlegende Denk- und Vorgehensweise bei der Software-Qualitätssicherung. Sie beherrschen SW-Testmethoden (Modultests und Systemtests) und kennen die Auswirkung von Software-Fehlern und die Problematik ihrer Entdeckung ebenso wie die „Psychologie des Testens“. Sie können die unterschiedlichen Testmethoden anwenden und kennen die Phasen des Testens (Definition der Testfälle, Aufbau der Testumgebung, Testdurchführung und Dokumentation). Weiters kennen die Studierenden Metriken, um die Qualität von Software beurteilen zu können.

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung

Sprache

Deutsch

Publikationen

An der FH Campus Wien verfasste Publikationen von Philipp Rosenberger finden Sie in unserer Publikationsdatenbank, ebenso die betreuten Abschlussarbeiten. Alle anderen Publikationen sind im Personal Webspace angeführt.