Personendetails

Dipl.-Ing. Philipp Rosenberger

Lehre und Forschung


T: +43 1 606 68 77-2126
F: +43 1 606 68 77-2119

Raum: B.3.08
Favoritenstraße 226
1100 Wien


Lehrveranstaltungen 2017/18

Technik

> Cloud Computing Technologies ILV
Technisches Managementmore

Cloud Computing Technologies ILV

Vortragende: Dipl.-Ing. Philipp Rosenberger

3 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Die AbsolventInnen kennen die unterschiedlichen Strukturen zur Realisierung von „On-Demand“-Netzwerken. Sie kennen die Vor- und Nachteile solcher Strukturen und können abwägen, bei welchen speziellen SW-Anforderungen solche Strukturen sinnvoll zur Anwendung kommen sollen. Sie werden in das „3-Schichtenmodell“ (IaaS/PaaS/SaaS) eingeführt und können anhand von konkreten Umsetzungsbeispielen (z.B. iCloud, Amazon Elastic Cloud Computing, Microsoft Cloud Services) praktische Umsetzungsmodelle mit ihren Vor- und Nachteilen erörtern.

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter mit abschließender Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

> Netzwerke und Kommunikationstechnik ILV
Technisches Managementmore

Netzwerke und Kommunikationstechnik ILV

Vortragende: Dipl.-Ing. Philipp Rosenberger

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Die AbsolventInnen haben Kenntnisse über Datenkommunikationsstrukturen und deren unterschiedlichen Implementierungen im industriellen/produktionstechnischen, als auch Office-Bereich. Sie kennen die speziellen Anforder-ungen an die verschiedenen Ebenen von Kommunikations-systemen und wissen über deren wesentliche Eigenschaften Bescheid.

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter mit abschließender Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

> Requirements Engineering Anwendung ILV
Technisches Managementmore

Requirements Engineering Anwendung ILV

Vortragende: Dipl.-Ing. Philipp Rosenberger

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Spezielle RE-Ansätze im Bereich der Umwelt- und Energietechnik. Anwendung von RE-Methoden aus spezifischen Frage-/Problemstellungen im Bereich der Umwelt- und Energietechnik

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

> Software Qualität und Test ILV
Technisches Managementmore

Software Qualität und Test ILV

Vortragende: Dipl.-Ing. Philipp Rosenberger

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Die AbsolventInnen kennen die grundlegende Denk- und Vorgehensweise bei der Software-Qualitätssicherung. Sie beherrschen SW-Testmethoden (Modultests und Systemtests) und kennen die Auswirkung von Software-Fehlern und die Problematik ihrer Entdeckung ebenso wie die „Psychologie des Testens“. Sie können die unterschiedlichen Testmethoden anwenden und kennen die Phasen des Testens (Definition der Testfälle, Aufbau der Testumgebung, Testdurchführung und Dokumentation). Weiters kennen die Studierenden Metriken, um die Qualität von Software beurteilen zu können.

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter mit abschließender Prüfung
Modulprüfung nein

Lehr- und Lernmethode

ILV
Informationen zur Fernlehre:
Für das positive Absolvieren des Lehrveranstaltung Requirements Engineering Anwendung ist neben die Abgabe einer Ausarbeitung verpflichtend erforderlich. Dazu stehen Fernlehreinheiten im Umfang von 16 LE zur Verfügung.

Ausgehend von einer der beiden am Server zur Verfügung gestellten Vorlagen ist eine Requirement-Spezifikation (RSpec) für ein beliebiges (reales oder fiktives, aber sinnvolles) Projekt zu erstellen. Diese soll allen Anforderungen für eine RSpec gerecht werden und dabei mindestens 10 verschiedene Requirements beinhalten, die ausführlich und detailliert wie in der Vorlesung besprochen analysiert und beschrieben sind. Dabei sollen sowohl funktionale als auch nicht-funktionale Requirements enthalten sein. Der Umfang der Arbeit sollte etwa zwischen 15 und 20 Seiten betragen.
Die RSpec ist bis zum 30.11.2016 abzugeben (elektronisch als pdf an Ihre Betreuerin bzw. Ihren Betreuer). Die Note ergibt sich dann aus der inhaltlichen Umsetzung (60%) sowie der formal korrekten Gestaltung (40%) des abgegebenen Dokuments.

Sprache

Deutsch

> Software Systems Design VO
Technisches Managementmore

Software Systems Design VO

Vortragende: Dipl.-Ing. Philipp Rosenberger

3 SWS
5 ECTS

Lehrinhalte

Die AbsolventInnen kennen die wesentlichen Elemente des systemorientierten Entwurfs. Sie kennen die Entwurfsmethode UML (Unified Modeling Language) mit ihren wichtigsten Diagrammen (Use Case -, Class-, State- und Sequence Diagram) und beherrschen den Einsatz im Zuge eines praktischen objektorientierten Systementwurfs. Sie können zwischen funktionalen und nicht funktionalen Anforderungen unterscheiden und diese auch definieren.

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter mit abschließender Prüfung
Modulprüfung nein

Lehr- und Lernmethode

VO

Sprache

Deutsch