Pilzallergie – Von Allergenmolekülen zur Diagnose und Behandlung von Schimmelpilzallergien

Projektlaufzeit: 1.08.2020 bis 31.7.2023 

25-30% der Bevölkerung in westlichen Ländern leiden an Allergien. Pilze kommen überall vor und stellen eine wichtige respiratorische Allergenquelle dar. Auf Grund der mangelnden Qualität der zur Diagnose verwendeten Pilzextrakte und der ungenügenden Charakterisierung der Allergie auslösenden Moleküle sind Pilzallergien derzeit noch unterdiagnostiziert. Man nimmt allerdings an, dass bis zu 10% der Bevölkerung von Pilzallergien betroffen sind. 

Ziel des Projekts ist es, die wichtigsten in Mitteleuropa vorkommenden allergenen Schimmelpilze und Hutpilze zu bestimmen, so wie ihre Allergene zu identifizieren und zu charakterisieren. Zur Erreichung dieses Ziels sollen einerseits die große Pilz-Stammsammlung des AIT und andererseits neu gesammelte Umwelt-Pilzproben mit modernen molekularbiologischen Methoden charakterisiert und mit Seren von Pilz-Allergikern nach Pilzallergenen gescreent werden. Die identifizierten Allergene werden dann rekombinant hergestellt und biochemisch beziehungsweise immunologisch charakterisiert. Analysen der IgE Reaktivität der rekombinanten Allergene mit Seren einer großen Anzahl von Patient*innen werden es ermöglichen, die Bedeutung der identifzierten Allergene für Pilz-allergische Patient*innen festzustellen. 

Die Forschungsgruppe Immunologie unter der Leitung von FH-Prof.in Univ. Doz.in Dr.in Ines Swoboda ist Drittleister in dem von Dr.in Angela Sessitsch, (AIT Austrian Institute of Technology,  geleiteten Projekt “From allergen molecules towards diagnosis and treatment of mold allergy”, das sich dem Thema Pilzallergie widmet. 

Forschungsziele

  • Identifizierung neuer Schimmelpilz- und Hutpilz-Allergenquellen
  • Identifizierung und Charakterisierung neuer Pilzallergene
  • Analyse der Kreuzreaktivität zwischen einzelnen Pilzallergenen
  • Bestimmung der Relevanz der identifzierten Allergene für Pilzallergiker

Auftraggeber*innen

Drin Angela SessitschHead of Competence Unit Bioresources; AIT Austrian Institute of Technology GmbH

Forschungsbereiche

Health and Quality of Life

Ziele für nachhaltige Entwicklung der UNO

Gesundheit und Wohlergehen

Hochwertige Bildung

Leben an Land

Projektleitung


Studiengänge