Projektdetail

Branchenprojekt recyclinggerechte Lebensmittelverpackungsfolien – Reflex

Forschungslaufzeit: Erstes Forschungsjahr August 2020 bis Juli 2021

Der interdisziplinäre Forschungsbereich der Lebensmittelverpackungen ist mit großen Herausforderungen konfrontiert. Durch das EU-Kreislaufwirtschaftspaket und die europäische Strategie für Kunststoffe in der Kreislaufwirtschaft sind neue Verpackungsentwicklungen gefragt.

Vor allem Kunststoffverpackungen sollen recyclinggerecht und nachhaltig gestaltet werden. Für viele Lebensmittel sind noch keine Verpackungslösungen am Markt, die beiden Anforderungen hinreichend gerecht werden. Besonders im Bereich der flexiblen Mehrschichtverpackungen besteht Handlungsbedarf: Hier ermöglichen mehrere zu Folien kombinierte Materialschichten (überwiegend Polymere, Papier und Aluminium) zwar optimierten Produktschutz, gleichzeitig wird aber die mechanische Recyclingfähigkeit durch diese Kombinationen stark eingeschränkt. Um die Vorteile flexibler Mehrschichtverpackungen, wie optimierten Produktschutz und geringes Verpackungsgewicht, beizubehalten und gleichzeitig mechanische Recyclingfähigkeit umzusetzen, werden innovative Beschichtungen auf Mono-Polyolefinfolien als Lösungsansatz verfolgt.

Forschungsziele

  • Entwicklung recyclingfähiger Lebenmittelverpackungsfolien auf Polyolefinbasis in drei Sauerstoff-Barrierekategorien
  • Labelling der Folien, um stofflich hochwertiges Recycling durch verbesserte Sortierung zu ermöglichen

Fördergeber*in

Forschungsbereich

Sustainability and Design

Ziele für nachhaltige Entwicklung der UNO

Nachhaltige/r Konsum und Produktion

Projektteam

DI Bernd Brandt

Lehre und Forschung


Beteiligte Studiengänge

Verpackungstechnologie

Bachelorstudium, berufsbegleitend

more

Nachhaltiges Ressourcenmanagement

Bachelorstudium, berufsbegleitend

more

Packaging Technology and Sustainability

Masterstudium, berufsbegleitend

more