Personendetails

Angelika Eder, MSc

Physiotherapeutin
Lehre und Forschung


T: +43 1 606 68 77-4748
F: +43 1 606 68 77-4709

Raum: D.2.13
Favoritenstraße 226
1100 Wien


Lehrveranstaltungen 2017/18

Gesundheit

> Anatomie in vivo ILV
Physiotherapiemore

Anatomie in vivo ILV

Vortragende: Sabine Benczur-Juris, Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Mag.a Silke Gruber, MMSPhty, Simone Luschin, MA

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Zuordnung sichtbarer und palpabler Strukturen der Extremitäten und des Rumpfes im Hinblick auf die physiotherapeutische Untersuchung und Behandlung.
Topographie der Knochen, Gelenke, Muskulatur, Gefäße und Nerven.
Palpation ausgewählter Strukturen am menschlichen Körper wie knöcherne Strukturen, Gelenke, Bandstrukturen, Muskulatur, Gefäße und Nerven. Differenzierung und Beurteilung für Untersuchung und Behandlung relevanter Strukturen.

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Integrierte Lehrveranstaltung

Sprache

Deutsch

> Bachelorarbeitsseminar 1 SE
Physiotherapiemore

Bachelorarbeitsseminar 1 SE

Vortragende: Doris Augesky-Stocker, MEd, Sabine Benczur-Juris, Harriet Bucher, Dr.in scient.med. Ursula Danner, MSc, Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Andrea Greisberger, MSc, Mag.a Silke Gruber, MMSPhty, Dipl.Med.Päd.in Franziska Höhne, Georg Kainzbauer, MAS

1 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Formulierung einer Forschungsfrage sowie Erstellung eines umfassenden Konzepts für die Bachelorarbeit 1 unter Berücksichtigung formaler Vorgaben. Präsentation.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Seminar

Sprache

Deutsch

> Berufsfeld SE
Physiotherapiemore

Berufsfeld SE

Vortragende: Sabine Benczur-Juris, Angelika Eder, MSc, Ing. Wilhelm Holcapek, Mag. Markus Neumann, Christine Stelzhammer, MEd, Sabine Stögerer, MA, Dr.in Alice Maria Synek-Strassnitzky

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Überblick über die Ausbildung; Stellenwert der Bewegung für die alltägliche Lebensbewältigung; geschichtliche Entwicklung des Berufes und Stellenwert im Gesundheitswesen; Berufsbild, Berufsprofil, Berufsspezifische Rechtsgrundlagen, einschließlich Grundlagen des Datenschutzes; Beruf der Physiotherapeutin/des Physiotherapeuten im internationalen Vergleich; Nationale und Internationale Berufsvertretungen und Verbände; Angestelltenverhältnis/Freiberuflichkeit; Fort- und Weiterbildung, Forschung in der Physiotherapie, Qualitätssicherung in der Physiotherapie, Kernkompetenzen und Schnittstellen angrenzender Berufe im interdisziplinären Team, Besonderheiten und Herausforderungen der Arbeit im interdisziplinären Team.

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Seminar

Sprache

Deutsch

> Berufsfeldreflexion SE
Physiotherapiemore

Berufsfeldreflexion SE

Vortragende: Sabine Benczur-Juris, Andrea Buresch-Kirner, MSc, Susanne Ebner, Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Mag.a Silke Gruber, MMSPhty, Claudia Hofstätter, MSc, Elisabeth Jelem-Zdrazil, Mag.a Meike Klinger, Bakk., Manuela Kundegraber, MSc, Daniela Oberma

0.5 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Reflexion des eigenen Handelns in der Durchführung des Physiotherapeutischen Prozesses im Rahmen des Berufspraktikums
Reflexion der Selbstkompetenzen im berufsspezifischen Handeln
Reflexion der Therapeutischen Beziehung

Prüfungsmodus

Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

Seminar

Sprache

Deutsch

> Orthopädie: Physiotherapie ILV
Physiotherapiemore

Orthopädie: Physiotherapie ILV

Vortragende: Angelika Eder, MSc, Mag. Michael Grubhofer, MSc. Bakk., Mag.a Meike Klinger, Bakk., Brigitta Kolmayr, MSc, Gerald Novak, MSc, Jens-Uwe Patke, Eva Reicher, MEd, Eva Spielvogel, MSc

3 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Besonderheiten in der Anwendung des Physiotherapeutischen Prozesses in der konservativen und operativen Orthopädie am Beispiel ausgewählter orthopädischer Krankheits- und Zustandsbilder, exemplarisch an den häufigst auftretenden Lokalisationen dargestellt und geübt.

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Integrierte Lehrveranstaltung

Sprache

Deutsch

> Physiotherapeutischer Prozess ILV
Physiotherapiemore

Physiotherapeutischer Prozess ILV

Vortragende: Susanne Burian, Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Andrea Greisberger, MSc, Theres Wess

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Gesetzliche Grundlagen für die eigenverantwortliche physiotherapeutische Untersuchung, Behandlung und Dokumentation, ICF-Modell, Arbeitsschritte des Physiotherapeutischen Prozesses, Rolle der Therapeutin/des Therapeuten und der Patientin/des Patienten im physiotherapeutischen Prozess, Grundbegriffe des Clinical Reasoning, interdisziplinäre Zusammenarbeit

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

> Qualitätssicherung + Evidenz VO
Physiotherapiemore

Qualitätssicherung + Evidenz VO

Vortragende: Sabine Benczur-Juris, Andrea Buresch-Kirner, MSc, Susanne Ebner, Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Mag.a Silke Gruber, MMSPhty, Claudia Hofstätter, MSc, Elisabeth Jelem-Zdrazil, Mag.a Meike Klinger, Bakk., Dr. Stefan Tino Kulnik, Manuela Kundegra

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Grundbegriffe der Qualitätssicherung und –entwicklung sowie des Qualitätsmanagement.
Die Dimensionen der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität in der Physiotherapie (incl. WH physiotherapeutischer Prozess)
Die Bedeutung von Qualität/Qualitätssicherung in der Physiotherapie
Gesetzliche Auflagen, Normen zur QS im Gesundheitswesen, insbesondere der Physiotherapie
Standards und Empfehlungen des nationalen Berufsverbandes sowie internationaler Organisationen

Prüfungsmodus

Modulprüfung

Lehr- und Lernmethode

Vorlesung (VO)

Sprache

Deutsch

> Vertiefung und Vernetzung klinischer Praxis 3 ILV
Physiotherapiemore

Vertiefung und Vernetzung klinischer Praxis 3 ILV

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Elisabeth Jelem-Zdrazil, Manuela Kundegraber, MSc, Elisabeth Pilsl, Katarina Sadovnik, Christa Timmerer-Nash, Theres Wess, Renate Zettl, MBA

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Inhalte der Lehrveranstaltung
Die Studierenden werden angeregt die bislang erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten aus den Lehrveranstaltungen der vergangenen Semester bestmöglich zu verknüpfen und ihr Wissen konkret an realen Modellen anzuwenden. Das Analysieren von erhobenen Untersuchungsergebnissen, das Identifizieren von funktionellen und strukturellen Problemen und die Anwendung aller bisher erlernten physiotherapeutischen Fähigkeiten und Fertigkeiten sind zentraler Inhalt der Lehrveranstaltung. Das physiotherapeutische Handeln wird durch Recherche aktueller wissenschaftlicher Literatur getragen und stellt somit eine Verbindung zur evidenzbasierten Physiotherapie her.
Die Durchführung einer Beratungstätigkeit im Bereich der Physiotherapie soll die Fähigkeit den eigenen Berufsstand zu repräsentieren festigen.

Prüfungsmodus

immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Fallarbeit unter Supervision, Refelxion über beratende Tätigkeit

Sprache

Deutsch

Publikationen

Studiengang

Physiotherapie

Bachelorstudium, Vollzeit

more