Projektdetail

Umsetzungsstrategie für Bedarfspläne

Forschungslaufzeit: 3.6.2019 bis 28.2.2020

Das Fachkonzept Öffentlicher Raum um Stadtentwicklungsplan 2025 – erstellt von der der Stadt Wien – sieht vor, dass Bedarfspläne als Instrument entwickelt werden und zur Anwendung kommen sollen.

Dieses Instrument hilft, den Bedarf an öffentlichen Freiräumen für Entwicklungsgebiete im Voraus zu bestimmen, zu beschreiben und zu sichern. Damit ist es möglich, auf konkrete Bedarfe einzugehen. Eine besondere Qualität stellt dabei die Einbeziehung der Umgebung dar.

Im Team aus Sozialwissenschaft und Landschaftsarchitektur soll die Vorgangsweise für die Entwicklung solcher Bedarfspläne konkretisiert werden und anhand des Fallbeispiels Donaufeld getestet werden. Im Anschluss ist ein Workshop vorgesehen, dessen Ergebnisse in einen Leitfaden eingearbeitet werden, der auf verschiedene Entwicklungsgebiete anwendbar ist.

Forschungsziele

Konkretisierung der Vorgangsweise für die Umsetzung solcher Bedarfspläne

Kooperationspartner*in bzw. Auftraggeber*in

Institut der Landschaftsarchitektur der BOKU Wien im Auftrag der MA19 – Architektur und Stadtgestaltung der Stadt Wien

Forschungsfeld (bis 31. Juli 2020)

Social Work Research

Seit 1. August 2020 lösen fünf interdisziplinäre Forschungsbereiche geltenden Forschungsfelder ab.

Projektleitung

Univ.Prof.in Dipl.-Ing. Lilli Lička 

Institut für LandschaftsarchitekturDepartment für Raum, Landschaft & Infrastruktur 
Universität für Bodenkultur Wien 

T: +43-1-47654-85211

Projektteam der FH Campus Wien

Dipl.-Ing Dr.in Katharina Kirsch-Soriano

Mag. (FH) Mag. Johannes Kellner 

 

Projektteam der Universität für Bodenkultur Wien

DI Jürgen Furchtlehner

DI in Christina Kirchmair


Studiengang

Sozialraumorientierte und Klinische Soziale Arbeit

Masterstudium, berufsbegleitend

more