al_tga01

Technische Gebäudeausstattung

Akademischer Lehrgang, berufsbegleitend

Überblick

Die dynamische Entwicklung von Umwelttechnologien macht die automatisationsunterstützte Gebäudetechnik zu einem der innovativsten Bereiche der Baubranche. Sie ist untrennbar mit Forderungen nach Energieeffizienz und umweltbewusstem Bauen verbunden. Dieser Lehrgang behandelt alle Komponenten von Heizungs-, Lüftungs-, Klima- und elektrischen Systemen gemeinsam mit Niedrigenergie- und Passivhausstandards. Sie haben zukünftig das Gesamtsystem im Blick.

* Akademischer Lehrgang zur Weiterbildung nach § 9 FHStG

Jetzt bewerben
Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns!

Karin Maria Netzer, BA
Anna Ploch, BA BA
DIin Heidelinde Fischl (Karenz)

Favoritenstraße 226, P.E.03
1100 Wien
T: +43 1 606 68 77-2230
F: +43 1 606 68 77-2239
bau@fh-campuswien.ac.at

Lageplan Hauptstandort Favoriten (Google Maps)

Am Laufenden bleiben

Am Laufenden bleiben!

Studiendauer
2 Semester
Abschluss
AkademischeR Expertin/Experte für technische Gebäudeausstattung
20Studienplätze
60ECTS
Organisationsform
berufsbegleitend

Bewerbungsfrist

19. Oktober 2017 bis 7. Mai 2018

Lehrgangsbeitrag

Einmalzahlung
€ 8.922,-*

+ ÖH Beitrag / Semester

*Alternativmodell für Semesterraten

 

Programm für das Open House am 17. November 2017

Neugierig geworden? Dann besuchen Sie uns beim Open House! Studierende und das Team präsentieren die Inhalte und Schwerpunkte des Studiums und beantworten Ihre Fragen. Das detaillierte Programm des Studiengangs sehen Sie hier:

Programm Technische Gebäudeausstattung, Akademischer Lehrgang

  • Info Point: Das Studiengangsteam informiert über Studium und Beruf
    08:00 - 18:00
    Festsaal - Favoritenstraße 226, 1100 Wien
  • Infovortrag zu Studium und Beruf
    13:30 - 14:45
    P.E.02 - Favoritenstraße 226, 1100 Wien
  • Infovortrag zu Studium und Beruf
    16:00 - 17:15
    P.E.02 - Favoritenstraße 226, 1100 Wien

Was Sie mitbringen

Über die Bautechnik und neue Technologien an der Schnittstelle von einzelnen Hausanlagen möchten Sie gerne mehr erfahren. Ihr ökologisches Bewusstsein spornt Sie an, einen nachhaltigen Weg zu finden, Ihr ökonomisches Verständnis hilft Ihnen zu erkennen, was machbar ist. Sie sehen Komponenten nie als Einzelteile, sondern immer als Teil in einem Gesamtsystem. Sie wägen gerne verschiedene Möglichkeiten gegeneinander ab und denken vernetzt und lösungsorientiert. Geistig sind Sie Ihrer Zeit gerne voraus, praktisch sind Sie im hier und jetzt.

Was wir Ihnen bieten

Die FH Campus Wien hat über fünfzehn Jahre Erfahrung mit Bautechnikstudiengängen und in dieser Zeit eine umfangreiche Expertise und ein großes Netzwerk aufgebaut, das Ihnen in Ihrer Ausbildung und auf Ihrem Berufsweg viele Möglichkeiten bietet. Zu diesem Netzwerk gehören Bauunternehmen wie STRABAG SE, die mit der FH Campus Wien nicht nur im Rahmen der Weiterbildung ihrer MitarbeiterInnen eng zusammenarbeitet. Unser letzter Meilenstein in der Ausbildung ist der Start des architektonischen Studiums Green Buildung. Davon profitieren Sie auch im Lehrgang, denn moderne Gebäudetechnik braucht Schnittstellen zu Bautechnik und Architektur. Wir haben sie in-house. Neben der interdisziplinären Theorie hat die Praxis für uns oberste Priorität. Während des Lehrgangs arbeiten Sie an einem fächerübergreifenden Gebäudeausstattungsprojekt mit: Sie planen entweder für eine Gewerbeimmobilie oder ein Wohngebäude ein komplexes haustechnisches System. Praxisnähe ist auch garantiert, wenn wir mit hochkarätigen ExpertInnen einen unserer frei zugänglichen Vortragsabende im Rahmen der Campus Lectures veranstalten.

Was macht das Studium besonders

Es funktioniert nicht mehr, eine Lösung im Nachhinein "aufzusetzen". Verlangt wird ein vorausschauendes Gesamtkonzept mit effizienten und flexiblen Lösungen, die auch noch Antworten auf zukünftige Entwicklungen und Nutzungen beinhalten. Im Lehrgang steht daher nicht die Entwicklung oder Herstellung der einzelnen Anlage im Mittelpunkt, sondern es dreht sich alles darum, wie alle Komponenten von Heizung, Lüftung, Kühlung, Sanitär und Elektrik, die in einem System eingesetzt werden, zusammenspielen und zwar abgestimmt auf Bautechnik und Architektur.

Der Blick auf das Gesamtsystem vom ersten Planungsschritt an und die interdisziplinäre Schnittstelle machen diese Weiterbildung neben dem Schwerpunkt auf Niedrigenergie- und Passivhausstandard zu etwas Besonderem. Erst wenn der gesamte Zyklus einer Anlage - von Herstellung bis Anwendung - eine positive Energiebilanz hat, sind Sie am Ziel: Sie betreiben ein Gebäude nachhaltig und autark.

Was Sie im Studium lernen

Der Akademische Lehrgang verbindet alle Komponenten von Heizungs-, Lüftungs-, Klima- und elektrischen Systemen mit Niedrigenergie- und Passivhausstandards:

  • Sie lernen unterschiedliche Formen erneuerbarer Energiegewinnung und Systeme der Wasserversorgung kennen.
  • Sie behandeln regenerative Systeme wie Fotovoltaik, Erdwärme, Solarthermie oder Grundwassernutzung.
  • Sie erwerben Wissen über elektrische Netze und Systeme in Gebäuden.
  • Sie eignen sich Kenntnisse über die Steuerung und Überwachung von technischen Anlagen an und lernen Berechnungsmethoden von Versorgungsanlagen und Installationen.

Semesterdaten
Wintersemester: September bis Dezember
Sommersemester: Februar bis Juni

Anzahl der Unterrichtswochen
8 pro Semester

Unterrichtszeiten
Do, 17.30-21.30 Uhr
Fr, 8.45-18.15 Uhr
Sa, 8.45-13.00 Uhr

Wahlmöglichkeiten im Curriculum
Angebot und Teilnahme nach Maßgabe zur Verfügung stehender Plätze. Es kann zu gesonderten Auswahlverfahren kommen.

Offene Lehrveranstaltungen

Sie haben auch die Möglichkeit, ausgewählte Offene Lehrveranstaltungen anderer Studiengänge bzw. Departments zu besuchen. Details zur Anmeldung finden Sie hier.

Mehr als 20 Jahre Bauen und Gestalten

Mehr als 20 Jahre zählt die Erfolgsgeschichte des Departments Bauen und Gestalten an der FH Campus Wien bereits. Aus dem einzig angebotenen Diplomstudiengang Bauingenieurwesen - Baumanagement entwickelte sich ein stattliches Department mit aktuell vier Studiengängen und zwei Lehrgängen. Aus einst 66 Studierenden wurden 600. Doch nicht die Zahl alleine ist prägnant. Lebensräume zu gestalten bedeutet vor allem, wirtschaftliche, technische, ökologische und soziale Faktoren stets im Blick zu haben und dabei richtungsweisend und nachhaltig zu agieren.

Mehr zum Jubiläum 20 Jahre Department Bauen und Gestalten

Berufsaussichten

Im Wohnbau ist Niedrigenergie- und Passivhausbauweise heute Standard, im Bürobau geht der Trend eindeutig in diese Richtung. Der Markt von Gebäudetechnik planenden Büros entwickelt sich rasant. Gebäudetechnik-ExpertInnen werden im Facility Management, in Haustechnikunternehmen, im Baugewerbe und in der Bauindustrie ebenso nachgefragt wie in Architektur- und Planungsbüros. Als AbsolventIn übernehmen Sie klassische Projektierungsaufgaben, erstellen Ausschreibungen auf professioneller Grundlage oder arbeiten im Projektmanagement.

  • Facility Management
  • Haustechnikunternehmen
  • Baugewerbe und in der Bauindustrie
  • Architektur- und Planungsbüros

Kosten

Variante A

Einmalzahlung: € 8.922,-

Rund 4 Wochen vor Beginn des ersten Lehrgangssemesters fällig.

Variante B

Semesterrate: € 4.599,- (Gesamtbetrag € 9.198,-)

Jeweils rund 4 Wochen vor Semesterbeginn fällig.

Kann ich mir mein Studium leisten?

Für Akademische Lehrgänge, Masterlehrgänge sowie für Kurse und Seminare können finanzielle Beihilfen beantragt werden.

Infos zu Förderstellen finden Sie unter Förderungen und Stipendien


Aufnahme

Zulassungsvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife:

    • Reifezeugnis einer allgemeinbildenden oder berufsbildenden höheren Schule
    • Berufsreifeprüfung
    • Gleichwertiges ausländisches Zeugnis

Gleichwertig ist es, wenn es völkerrechtlich vereinbart ist oder nostrifiziert wurde. Die Studiengangsleitung kann das Zeugnis auch im Einzelfall anerkennen.

  • Studienberechtigungsprüfung
  • Einschlägige berufliche Qualifikation mit Zusatzprüfungen

Mindestalter 20 (mit dreijähriger berufsbildender Schule) bzw. 22 Jahre: Die berufliche Qualifikation haben Sie etwa aufgrund eines facheinschlägigen Lehrabschlusses, der Werkmeisterprüfung oder nachweislicher Berufstätigkeit in der Baubranche erworben.

Bewerbung

Für Ihre Bewerbung brauchen Sie folgende Dokumente:

  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Meldezettel
  • Reifeprüfungszeugnis / Studienberechtigungsprüfung / Nachweis der beruflichen Qualifikation
  • bei nicht deutschsprachigen BewerberInnen: Nachweis über Deutschkenntnisse Level B2

Bitte beachten Sie!
Ein Zwischenspeichern der Online-Bewerbung ist nicht möglich. Sie müssen Ihre Bewerbung in einem Durchgang abschließen.

Sie erhalten nach Abschluss der Online-Bewerbung automatisch ein Bestätigungsmail an Ihre E-Mail-Adresse. Sollten Sie dieses nicht innerhalb von 1 Stunde erhalten haben, melden Sie sich bitte beim Sekretariat des Department Bauen und Gestalten unter bau@fh-campuswien.ac.at oder
+43 1 606 68 77-2200.

Aufnahmeverfahren

Das Aufnahmeverfahren umfasst ein Gespräch mit der Aufnahmekommission.

Studieren mit Behinderung

Sie möchten sich für das Studium bewerben und brauchen aufgrund einer Behinderung, chronischen Erkrankung oder Einschränkung Unterstützung? Kontaktieren Sie bitte:

Mag.a Ursula Weilenmann
Mitarbeiterin Gender & Diversity Management
gm@fh-campuswien.ac.at


Kontakt

Sekretariat

Karin Maria Netzer, BA
Anna Ploch, BA BA
DIin Heidelinde Fischl (Karenz)

Favoritenstraße 226, P.E.03
1100 Wien
T: +43 1 606 68 77-2230
F: +43 1 606 68 77-2239
bau@fh-campuswien.ac.at

Lageplan Hauptstandort Favoriten (Google Maps)

Öffnungszeiten während des Semesters
Mo und Do, 8.30–17.30 Uhr
Di und Mi, 9.30–18.30 Uhr
Fr, 9.00–14.00 Uhr


> FH Campus Wien erstellt Treibhausgasbilanz

21.09.2017 // Alle Emissionen auf Null – so das Pariser Klimaabkommen. Bis 2030 sollen Treibhausgasemissionen zunächst um 40 Prozent reduziert werden. Die FH Campus Wien will mit einer Treibhausgasbilanz, die ihre Haupt-Emissionsquellen identifiziert, einen Beitrag zur Lebensqualität leisten. mehr


> Lebensqualität und Wandel in Favoriten

20.09.2017 // Leistbares Wohnen, Bildungs-, Gesundheitsangebote und Erholungsräume, Konfliktkultur, Urbanisierung als Geisteshaltung sind zentrale Hebel für Lebensqualität in der wachsenden Stadt, so der Tenor einer internationalen und interdisziplinären Konferenz an der FH Campus Wien. mehr


> Qualifiziert für „HoHo“

14.09.2017 // Mehrgeschossige Holzbauten sind im Kommen – jüngstes Beispiel das Holzhochhaus „HoHo“ in Aspern. Architektur-Studiengangsleiter Martin Aichholzer entwickelte gemeinsam mit PartnerInnen ein Curriculum zu diesem Thema, das für den Niederösterreichischen Clusterlandaward nominiert wurde. mehr

Termine

alle Termine

> Open House

17.11.2017, 8.00-18.00 Uhr, FH Campus Wien, Favoritenstraße 226, 1100 Wien


Kooperationen und Campusnetzwerk

Wir arbeiten eng mit namhaften Unternehmen aus Wirtschaft und Industrie, Universitäten, Institutionen und Schulen zusammen. Das sichert Ihnen Anknüpfungspunkte für Berufspraktika, die Jobsuche oder Ihre Mitarbeit bei Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten. Bei spannenden Schulkooperationen können Sie als Studierende dazu beitragen, SchülerInnen für ein Thema zu begeistern, wie etwa bei unserem Bionik-Projekt mit dem Unternehmen Festo. Viele unserer Kooperationen sind im Campusnetzwerk abgebildet. Ein Blick darauf lohnt sich immer und führt Sie vielleicht zu einem neuen Job oder auf eine interessante Veranstaltung unserer KooperationspartnerInnen!

Campusnetzwerk

Aktuelle Jobs aus dem Campusnetzwerk

alle Jobs anzeigen

PartnerInnen im Campusnetzwerk