Molecular Biotechnology

Masterstudium, Vollzeit

Überblick

Der englischsprachige Master Molecular Biotechnology ist österreichweit einzigartig: Die Schwerpunkte des Masterstudiums sind Molekulare Medizin, Humangenetik, Drug Discovery und Immunologie. Sie erforschen Krankheitsursachen auf zellulärer Ebene und entwickeln neue Verfahren und Therapien. Teil Ihrer Ausbildung sind die neuen Felder der „Big Data“, der personalisierten Datenanalyse und Datensicherheit. Studienstandort ist das renommierte Vienna BioCenter. Der Studiengang ist national und international auf universitärer Ebene sehr gut vernetzt.

Jetzt bewerben
Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns!

Elisabeth Hablas
Campus Vienna Biocenter
Helmut-Qualtinger-Gasse 2
1030 Wien
T: +43 1 606 68 77-3500
F: +43 1 606 68 77-3509
biotechnologie@fh-campuswien.ac.at

Öffnungszeiten
Mo bis Fr, 8.00-12.00 Uhr

Am Laufenden bleiben

Am Laufenden bleiben!

Studiendauer
4 Semester
Abschluss
Master of Science in Natural Sciences (MSc)
40Studienplätze
120ECTS
Organisationsform
Vollzeit

Bewerbungsfrist für Studienjahr 2019/20

1. Oktober 2018 bis 24. Mai 2019

Studienbeitrag / Semester

€ 363,36*

+ ÖH Beitrag + Kostenbeitrag** 

 

* Studienbeitrag für Studierende aus Drittstaaten € 727 pro Semester


** für zusätzliche Aufwendungen rund ums Studium 
(derzeit bis zu € 83, je nach Studiengang bzw. Jahrgang)

Was Sie mitbringen

Ihr Interesse an Neuland in der Impfstoff- oder Arzneimittelentwicklung oder Themen wie Stammzellenforschung und der Wunsch, Leitungsverantwortung zu übernehmen, sind sehr gute Voraussetzungen für dieses Studium. In der Technologieentwicklung sind Sie gerne vorne mit dabei. Sie suchen keine Routine, sondern große Aufgaben in Forschung und Entwicklung. Sie sind ein sehr interessierter Mensch, der den Sachen auf den Grund gehen möchte und die Geduld hat, dafür viele Schritte zu gehen. Dabei ist Ihnen bewusst, dass man alleine viel und im Team alles erreichen kann. Englisch als die Sprache der Life Sciences gehört für Sie zum beruflichen Alltag.

Whatchado Marcus Tötzl

Marcus findet die Laborkurse in seinem Studium am coolsten: "Man bekommt ein eigenes Projekt und muss eine Woche oder länger daran arbeiten. Die Fragestellungen sind wie aus der Realität gegriffen." Er hat das Wahlfach Drug Discovery gewählt, im Zuge dessen auch in der Krebsforschung gearbeitet und möchte nach dem Master gerne den PhD anschließen. Für das Studium sollte man auf jeden Fall gute Englischkenntnisse, eine Leidenschaft für Wissenschaft und Teamspirit mitbringen.

Was wir Ihnen bieten

Angesiedelt am Campus Vienna Biocenter haben Sie die Möglichkeit, hochmoderne Hörsäle und Labors für Forschung und Lehre zu nutzen. Wir teilen diesen wichtigen Life-Science-Standort mit zahlreichen Forschungseinrichtungen und namhafte Biotech-Unternehmen, mit denen wir uns regelmäßig austauschen. Lehrende vom Vienna Biocenter bringen beispielsweise die neuesten Ergebnisse der Stammzellenforschung unmittelbar in die Lehre ein. Darüber hinaus profitieren Sie in Lehre und Forschung von unserer engen Kooperation mit der Universität Wien und der Medizinischen Universität Wien. International haben wir ein starkes Netzwerk aufgebaut, das Ihnen die Chance eröffnet, an renommierten Universitäten wie dem King’s College  in London, oder der Universität Stockholm in Schweden zu  studieren bzw. zu forschen. Zahlreiche F&E-Projekte am Studiengang bieten Ihnen die Möglichkeit, die anwendungsorientierte Forschung in der Praxis kennenzulernen und wertvolle Kontakte für Ihre berufliche Zukunft zu knüpfen. Praxisnähe ist auch garantiert, wenn wir mit hochkarätigen ExpertInnen einen unserer frei zugänglichen Vortragsabende im Rahmen der Campus Lectures veranstalten.

Interview mit Nancy Pelaez

Nancy Pelaez, Professorin für Physiologie aus Indiana, ist im Rahmen des renommierten amerikanischen Fulbright Austauschprogramms für vier Monate an der FH Campus Wien. Zur Halbzeit ihres Aufenthalts spricht sie über ihre Lehr- und Forschungsschwerpunkte, die Arbeit an der FH Campus Wien und ihre Ziele.

Zum Interview

Was macht das Studium besonders

  • Englischsprachiges Studium mit Schwerpunkt auf Krebsforschung, Immunologie, Drug Discovery, Humangenetik und Stammzellen
  • F&E-Projekte in Kooperation mit Universitäten und Unternehmen: Allergien, zellbasierte Testsysteme und Signalwege der Zelle
  • Standort: Campus Vienna BioCenter

Der Fachbereich Molekulare Biotechnologie ist in der medizinischen und pharmazeutischen Forschung aktiv. Im Studium profitieren Sie von den Ergebnissen unserer bereits etablierten Forschungsfelder: Allergieforschung, zellbasierte Testsysteme und Signalwege der Zelle. Sie haben die Chance, sich an in vivo Experimenten im Fischmodellsystem zu beteiligen. Mit Hilfe der Fische lassen sich Fragestellungen der Funktionellen Genomforschung und des Drug Screening beantworten. Bei Fischembryonen untersuchen wir gemeinsam mit der Meduni Wien die Regulation des Heat Shock Signalwegs nach Verbrennungen, um deren Behandlung zu verbessern. In der Allergieforschung haben wir den Fokus auf Nahrungsmittelallergien.
Außerdem werden die Pathomechanismen von inhalatorischen Allergien – wie Pollenallergie – mit Hilfe von Epithel-Zellkultur-Systemen erforscht. Damit ist das Studium nicht nur eine gute Basis für medizinische und pharmazeutische Forschung, sondern auch für ein Doktoratsstudium an einer Universität.


Was Sie im Studium lernen

  • Das österreichweit einzigartige englischsprachige Masterstudium bietet Ihnen einen ausgewogenen Mix aus molekularbiologischen Fächern sowie „transversal skills“. 

    • Sie werden theoretisches und methodisches Wissen in der molekularen Medizin und in Drug Discovery erwerben.
    • Sie werden die wichtigsten Schritte der modernen Arzneistoffentwicklung von den ersten Screenings bis zum zugelassenen Arzneimittel verfolgen.

  • Weitere Studienschwerpunkte: Immunologie, Neurobiologie, Stammzellen, Pathologie sowie Signalling Pathways, Pharmakologie und Datenanalyse.
  • Sie verbessern Ihre Jobperspektiven mit berufspraktischen Zusatzqualifikationen. Sie lernen mehr über Innovation, Entwicklung von Arzneimitteln und können sich in den unterschiedlichen Kulturen der Biotech-Branche bewegen. Sie setzen sich mit Bioethik ebenso auseinander wie mit Firmengründung und strategischer Unternehmensführung.
  • Im Rahmen Ihrer Ausbildung perfektionieren Sie Ihr Englisch, die internationale Fachsprache der Life Sciences. Dazu kommen fachübergreifende Kompetenzen, die Sie in der Forschung und in Leitungsfunktion benötigen.

Lehrveranstaltungsübersicht*

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Bioethics ILV

Bioethics ILV

1 SWS
1 ECTS

Sprache

Englisch

1 1
Bioinformatics ILV

Bioinformatics ILV

2 SWS
2 ECTS

Sprache

Englisch

2 2
Clinical Drug Development ILV

Clinical Drug Development ILV

1 SWS
1 ECTS

Sprache

Englisch

1 1
General Pathology VO

General Pathology VO

2 SWS
3 ECTS

Sprache

Englisch

2 3
Intercultural Teams in Interdisciplinary Projects ILV

Intercultural Teams in Interdisciplinary Projects ILV

1 SWS
1 ECTS

Sprache

Englisch

1 1
Medical Genetics Lab UE

Medical Genetics Lab UE

2 SWS
2 ECTS

Sprache

Englisch

2 2
Medical Genetics VO

Medical Genetics VO

2 SWS
2 ECTS

Sprache

Englisch

2 2
Molecular Genetics VO

Molecular Genetics VO

1.5 SWS
2 ECTS

Sprache

Englisch

1.5 2
Molecular Immunology VO

Molecular Immunology VO

2 SWS
3 ECTS

Sprache

Englisch

2 3
Molecular Pathology VO

Molecular Pathology VO

2 SWS
3 ECTS

Sprache

Englisch

2 3
RNA Analysis Lab UE

RNA Analysis Lab UE

3 SWS
3 ECTS

Sprache

Englisch

3 3
RNA VO

RNA VO

1 SWS
2 ECTS

Sprache

Englisch

1 2
Scientific Communication I ILV

Scientific Communication I ILV

2 SWS
3 ECTS

Sprache

Englisch

2 3
Vascular Biology VO

Vascular Biology VO

1 SWS
2 ECTS

Sprache

Englisch

1 2

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Biologicals VO

Biologicals VO

1 SWS
1 ECTS

Sprache

Englisch

1 1
Drug Screening VO

Drug Screening VO

1 SWS
1 ECTS

Sprache

Englisch

1 1
In Silico Biology ILV

In Silico Biology ILV

3 SWS
3 ECTS

Sprache

Englisch

3 3
Infection Biology VO

Infection Biology VO

2 SWS
2 ECTS

Sprache

Englisch

2 2
Innovation in Biotechnology & Start-Ups ILV

Innovation in Biotechnology & Start-Ups ILV

2 SWS
2 ECTS

Sprache

Englisch

2 2
Intellectual Property & Patent Law VO

Intellectual Property & Patent Law VO

1 SWS
1 ECTS

Sprache

Englisch

1 1
Molecular Pathology Lab UE

Molecular Pathology Lab UE

3 SWS
3 ECTS

Sprache

Englisch

3 3
Molecular Virology VO

Molecular Virology VO

1 SWS
2 ECTS

Sprache

Englisch

1 2
Scientific Communication II ILV

Scientific Communication II ILV

2 SWS
2 ECTS

Sprache

Englisch

2 2
Signalling Pathways Lab UE

Signalling Pathways Lab UE

3 SWS
3 ECTS

Sprache

Englisch

3 3
Signalling Pathways VO

Signalling Pathways VO

1 SWS
2 ECTS

Sprache

Englisch

1 2
Stem Cells Lab UE

Stem Cells Lab UE

2.5 SWS
3 ECTS

Sprache

Englisch

2.5 3
Stem Cells VO

Stem Cells VO

1.5 SWS
2 ECTS

Sprache

Englisch

1.5 2

Electives (1 ECTS nach Wahl*)

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Electives (1 ECTS nach Wahl) MODUL 3 3

Electives (2 ECTS nach Wahl*)

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Electives (2 ECTS nach Wahl) MODUL 2 4

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Allergies & Autoimmune Diseases VO

Allergies & Autoimmune Diseases VO

1 SWS
2 ECTS

Sprache

Englisch

1 2
Computational Data Analysis ILV

Computational Data Analysis ILV

2 SWS
2 ECTS

Sprache

Englisch

2 2
Drug Design VO

Drug Design VO

2 SWS
2 ECTS

Sprache

Englisch

2 2
Gene Therapy VO

Gene Therapy VO

1 SWS
2 ECTS

Sprache

Englisch

1 2
Mass Spectrometry ILV

Mass Spectrometry ILV

2 SWS
2 ECTS

Sprache

Englisch

2 2
Master Project Seminar ILV

Master Project Seminar ILV

1 SWS
1 ECTS

Sprache

Englisch

1 1
Molecular Immunology Lab UE

Molecular Immunology Lab UE

3 SWS
3 ECTS

Sprache

Englisch

3 3
Molecular Neurobiology VO

Molecular Neurobiology VO

2 SWS
3 ECTS

Sprache

Englisch

2 3
Molecular Pharmacology ILV

Molecular Pharmacology ILV

2 SWS
3 ECTS

Sprache

Englisch

2 3
Strategic Business Management ILV

Strategic Business Management ILV

2 SWS
2 ECTS

Sprache

Englisch

2 2
Toxicology Lab UE

Toxicology Lab UE

3 SWS
3 ECTS

Sprache

Englisch

3 3
Tumour Biology VO

Tumour Biology VO

2 SWS
3 ECTS

Sprache

Englisch

2 3

Electives (1 ECTS nach Wahl*)

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Electives (1 ECTS nach Wahl) MODUL 4 4

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Master Exam VO

Master Exam VO

0 SWS
2 ECTS

Sprache

Englisch

0 2
Master Thesis VO

Master Thesis VO

0 SWS
28 ECTS

Sprache

Englisch

0 28

* Das Curriculum wird derzeit aktualisiert.

Semesterdaten
Wintersemester: 10. September 2018 bis 1. Februar 2019
Sommersemester: 18. Februar 2019 bis 12. Juli 2019

Anzahl der Unterrichtswochen
18 pro Semester

Wahlmöglichkeiten im Curriculum
Angebot und Teilnahme nach Maßgabe zur Verfügung stehender Plätze. Es kann zu gesonderten Auswahlverfahren kommen.

 

Unterrichtszeiten
Mo bis Fr ganztägig; berufsbezogene Fächer teilweise am Sa

Unterrichtssprache
Englisch

Offene Lehrveranstaltungen

Sie haben auch die Möglichkeit, ausgewählte offene Lehrveranstaltungen anderer Studiengänge bzw. Departments zu besuchen. Details zur Anmeldung finden Sie hier.

Ihre Karrierechancen

Als AbsolventInnen sind Sie künftig hauptsächlich in Forschung und Entwicklung tätig. Sie können ein Life Science Doktoratsstudium an einer österreichischen oder internationalen Universität machen. Sie sind qualifiziert, um ein Labor oder Forschungsgruppen zu leiten. Darüber hinaus haben Sie das unternehmerische Know-how, selbst ein Start-up zu gründen. Sie arbeiten in folgenden Branchen und Bereichen:

  • Klassische Industriezweige (Pharma, Biotech, Medtech, Lebensmittel, etc.)
  • Medizinische Forschung (z.B. Tumorbiologie, Impfstoffentwicklung, degenerative Krankheiten)
  • Forschungs- und Entwicklungsabteilungen von etablierten pharmazeutischen (Life Science) Firmen wie auch biotechnologische Start-Up Firmen
  • Universitäten, außeruniversitären Forschungseinrichtungen (z.B.: Österreichische Akademie der Wissenschaften, IMP, AIT, IST, etc.), Fachhochschulen
  • Analytische Labors in Industrie und Kliniken
  • Veterinärforschung und -entwicklung
  • Behörden
drei Wissenschafter in ihrem Labor

Der Harvard-Kick

“Der Moment, in dem ich etwas entdecke, was außer mir sonst niemand weiß, das ist meine persönliche Mondlandung. Gleichzeitig ist es mir egal, wenn ein wissenschaftliches Experiment nicht sofort funktioniert, dann mach ich es eben nochmal“, beschreibt Georg Winter, wie er tickt. Vor über zehn Jahren studierte er Molekulare Biotechnologie an der FH Campus Wien und machte anschließend seinen Ph.D. am CeMM Research Center for Molecular Medicine of the Austrian Academy of Sciences. Nach Harvard zu gehen, war ein geplanter Zufall.

Mehr aus Harvard

„Wir sind Teil einer Start-up-Community“

Sejla Salic, Studentin der Molekularen Biotechnologie, war eine von 18 ÖsterreicherInnen, die unter 800 für eine Teilnahme am Start-up-Programm "Austria to Austin" der US-Botschaft ausgewählt wurden.

Mehr zum US-Trip

Sejla Salic Portrait für 3 Fragen 3 Antworten

Aufnahme

Zulassungsvoraussetzungen

  • Abgeschlossener Bachelor oder vergleichbarer Abschluss mit 180 ECTS-Credits aus den Fachrichtungen Molekularbiologie, Biologie mit Schwerpunkt Genetik, Biologie mit Schwerpunkt Mikrobiologie, Biotechnologie, Pharmazie, Medizin, Lebensmittelbiotechnologie oder Biomedizinische Wissenschaften. Davon müssen zumindest:

    • 30 ECTS-Leistungspunkte aus Molekularbiologie, Genetik, Zellbiologie, Mikrobiologie, Genomforschung oder Biotechnologie, wobei mindestens 12 dieser ECTS-Leistungspunkte Praxisbezogen sein müssen, 20 ECTS-Leistungspunkte aus Allgemeine, Analytische, Physikalische, Organische, Bioorganische Chemie, Biochemie, und 6 ECTS-Leistungspunkte aus Mathematik, Statistik, Informatik sein.
    • Das gilt für jene Studiengänge, die bereits das ECTS-System eingeführt haben. In Ausnahmefällen entscheidet die Studiengangsleitung. Bei geringer Unterschreitung der vorgegebenen ECTS-Leistungspunkte wird auf individueller Basis von der Studiengangsleitung entschieden, ob durch Zusatzprüfungen die fehlenden ECTS-Leistungspunkte kompensiert werden können um somit eine Zulassung zum Studium zu ermöglichen.

  • Gleichwertiges ausländisches Zeugnis: Gleichwertigkeit ist es, wenn es völkerrechtlich vereinbart ist oder nostrifiziert wurde. In Einzelfällen kann auch die Studiengangsleitung das Zeugnis anerkennen.

 

Das Studium wird zur Gänze in englischer Sprache durchgeführt, daher müssen die Studierenden über Englischkenntnisse auf dem GeRS -Niveau C1 verfügen:

  • Studierende, die ihre Hochschulreife und ihren Bachelorabschluss in der EU, EWR oder in der Schweiz erworben haben, benötigen keinen Nachweis ihrer Englischkenntnisse,
  • Studierende, die Englisch als Muttersprache sprechen, müssen ihre Staatsangehörigkeit, Geburtsort und Aufenthaltsdauer in einem Land mit Englisch als Amtssprache nachweisen,
  • Alle anderen Studierenden müssen einen schriftlichen Nachweis ihrer Englischkenntnisse abgeben, z.B. durch eine aktuell gültige Zertifizierung einer der folgenden Tests:
    > Test of English for International Communication (IELTS) 7-9
    > Cambridge English Advanced (CAE)
    > Cambridge English Proficiency (CPE)
    > Test of English for International Communication (TOEIC) 880-990
    > Test of English as a Foreign Language, internet-based test (TOEFLiBT ) 110-120
    > UNICERT (III)

Die Prüfungen müssen bei der Bewerbung bestanden und IELTS-, TOEIC- und TOEFL-Wertungen gültig sein.

Bewerbung

Im Studiengang Molekulare Biotechnologie stehen jährlich 40 Studienplätze zur Verfügung. Das Verhältnis Studienplätze zu BewerberInnen beträgt derzeit etwa 1:3.

Für Ihre Bewerbung brauchen Sie folgende Dokumente:

  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Reisepass
  • Bachelorzeugnis / Diplomstudienzeugnis / gleichwertiges ausländisches Zeugnis
  • Transcript(s) of Records
  • Schriftlicher Nachweis Ihrer Englischkenntnisse (für Bewerber*innen außerhalb der EU, EWR und Schweiz)
  • eine ausgefüllte Tabelle mit relevanten ECTS-Credits von vorherigen Studien:
    Biologie (30, davon 12 aus praktischen Fächern), Chemie (20) und Mathematik (6) - zusätzlich in elektronischer Form
  • ggf. Bescheinigung des geleisteten Präsenz-, Zivildienstes

Bitte beachten Sie!
Ein Zwischenspeichern der Online-Bewerbung ist nicht möglich. Sie müssen Ihre Bewerbung in einem Durchgang abschließen. Ihre Online-Bewerbung wird akzeptiert, wenn Sie alle verlangten Dokumente und Unterlagen sowie das unterschriebene Bewerbungsformular vollständig eingereicht haben - entweder per Post oder per E-Mail als Scan.

Aufnahmeverfahren

Das Aufnahmeverfahren umfasst einen schriftlichen Test, mit dem Wissen und Verständnis der Bewerber*innen auf Bachelorniveau analysiert wird sowie ein Gespräch mit der Aufnahmekommission.

Bitte beachten Sie: Das Aufnahmeverfahren findet in Wien statt.

Sie absolvieren einen Multiple-Choice-Test, mit dem Ihr Wissen aus Biologie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Chemie, Mathematik, Logik und Englisch überprüft wird.

Danach nehmen Sie an einem Bewerbungsgespräch mit der Aufnahmekommission teil, das Ihnen die Gelegenheit gibt, Ihren Werdegang, Ihre Motivation und Ihre Studien,- und Berufsziele zu präsentieren.

Studieren mit Behinderung

Sie möchten sich für das Studium bewerben und brauchen aufgrund einer Behinderung, chronischen Erkrankung oder Einschränkung Unterstützung? Kontaktieren Sie bitte:

Mag.a Ursula Weilenmann
Mitarbeiterin Gender & Diversity Management
gm@fh-campuswien.ac.at


Kontakt

Sekretariat

Elisabeth Hablas
Campus Vienna Biocenter
Helmut-Qualtinger-Gasse 2
1030 Wien
T: +43 1 606 68 77-3500
F: +43 1 606 68 77-3509
biotechnologie@fh-campuswien.ac.at

Öffnungszeiten
Mo bis Fr, 8.00-12.00 Uhr

Lehrende und Forschende

Forschungsfelder

> Biotechnology
> Molecular Biotechnology
> Sustainability and Packaging Research

Projekte



> Bestens qualifiziert fürs Bierbrauen

Gruppenbild der Teilnehmer*innen am Qualifizierungsseminar für Bierbrauer*innen. Ganz links im Bild Studiengangsleiter Michael Maurer

08.04.2019 // Craft Beer, handwerklich gebrautes Bier, wird immer stärker nachgefragt. Kleineren, regionalen Brauereien bietet es die Chance, sich vom Mainstream abzuheben und der Experimentierfreudigkeit freien Lauf zu lassen. Darüber wissen die Kolleg*innen im Fachbereich Bioengineering eine Menge zu erzählen. mehr


> Dritter Science Slam an der FH Campus Wien

Alle Teilnehmer*innen des Science Slams 2019

27.03.2019 // Bereits zum dritten Mal fand im Rahmen unseres Open House ein FH-Special des Science Slams statt. Insgesamt elf Mitarbeiter*innen und Studierende präsentierten ihre Themen von Gemeinwohl über Salmonellen bis hin zum Internet of Things. mehr

Termine

alle Termine

Kooperationen und Campusnetzwerk

Wir arbeiten eng mit zahlreichen Biotech-Unternehmen, Universitäten wie der Universität Wien und Forschungsinstituten zusammen und haben ein starkes internationales Netzwerk. Das sichert Ihnen Anknüpfungspunkte für ein Auslandssemester, Ihre Mitarbeit bei Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten oder Ihre berufliche Karriere. Viele unserer Kooperationen sind auf der Website Campusnetzwerk abgebildet. Ein Blick darauf lohnt sich immer und führt Sie vielleicht zu einem neuen Job oder auf eine interessante Veranstaltung unserer KooperationspartnerInnen!

Campusnetzwerk

Aktuelle Jobs aus dem Campusnetzwerk