Auf ein Wort ... mit dem Team des International Office der FH Campus Wien

In "Auf ein Wort mit…" werden die ExpertInnen der FH Campus Wien auf die etwas andere Art interviewt: Anstatt auf Fragen zu antworten, erläutern sie Begriffe aus ihrem Fachgebiet und erklären, was sie persönlich damit verbinden. Das Team des International Office berät über die Möglichkeiten der Mobilität im Rahmen eines Studiums und unterstützt Studierende bei der Organisation ihres Auslandaufenthaltes.

 

Was verbinden Sie im International Office mit den Begriffen...

> Internationalisierung

Hochschulbildung zu internationalisieren bedeutet, die Ausbildung um internationale Erfahrungen zu bereichern und Innovation sowie interkulturelles Verständnis durch grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu fördern. Internationale Erfahrungen können Studierende mit Auslandsaufenthalten sammeln oder durch unterschiedliche Programme an der FH, beispielsweise als Buddy für ausländische Incoming-Studierende. Für unsere Fachhochschule heißt das eine ständige Vernetzung und Zusammenarbeit mit Partnerinstitutionen auf der ganzen Welt.

> Outgoings

Outgoings sind Studierende, die ein Auslandssemester oder -praktikum absolvieren. Wir kooperieren dafür mit über 120 Partnerinstitutionen. Die Studierenden können wertvolle Erfahrungen auf persönlicher und fachlicher Ebene sammeln. Während des Auslandsaufenthalts erweitern Outgoings den eigenen Horizont und knüpfen neue Freundschaften. Diese Zeit im Ausland wird als sehr prägend und intensiv erlebt, was für uns im International Office besonders spannend mitzuerleben ist!

> Incomings

Jedes Jahr dürfen wir an der FH Campus Wien ungefähr 70 Incoming-Studierende begrüßen. Diese stammen z.B. aus Spanien, Portugal, Deutschland, Schweiz, aber auch aus den USA oder Chile. Nicht nur auf fachlicher Ebene ist dies eine Bereicherung für uns, die Studierenden und die Studiengänge. Durch die Anwesenheit von Incomings kommen wir in Kontakt mit anderen Sichtweisen, neuen Sprachen und Gewohnheiten, weshalb alle Incomings für die FH Campus Wien ein Gewinn sind.

> Austrian Culture-Kurs

Der Austrian Culture-Kurs ist ein Seminar für unsere Incoming-Studierenden. Der Kurs findet wöchentlich statt und besteht aus Theorie- und Praxiseinheiten. In den Theorieeinheiten diskutieren wir Themen der österreichischen Kultur, wie beispielsweise österreichische Musik, Sprache, Literatur oder typische Speisen. Für die Praxiseinheiten organisieren wir Ausflüge, etwa in die Wiener Staatsoper, zum Radiosender FM4 oder zum Christkindlmarkt.

> Buddy

Buddys sind Studierende der FH Campus Wien, die ein Semester lang Incoming-Studierende betreuen. Sie sind Ansprechpersonen bei Fragen zum Studium, organisatorischen Angelegenheiten und geben Tipps zur Freizeitgestaltung. Unseren Incomings wird dadurch der Einstieg ins FH-Studium und das Leben in einem neuen Land erleichtert. Aber auch unsere Studierenden profitieren von dieser Erfahrung, da sie so ihre Sprachkenntnisse verbessern und neue Freundschaften knüpfen können.

> Orientierungswoche

In der Orientierungswoche erledigen wir mit den Incoming-Studierenden einerseits administrative Angelegenheiten, sie lernen bei einer Hausführung das FH-Gebäude kennen, organisieren ihren Stundenplan oder einen österreichischen Mobilfunkvertrag. Andererseits ist die Orientierungswoche die erste Möglichkeit, Kontakte mit anderen internationalen Gaststudierenden zu knüpfen und ihre Buddys kennenzulernen.

> Internationalisation @ Home

Internationalisation @ Home (I@H) zielt darauf ab, die Heimathochschule zu einem Ort internationaler und interkultureller Erfahrung werden zu lassen. I@H-Aktivitäten sollen die internationale Dimension von Ausbildung und Beruf von der Heiminstitution aus erlebbar machen. An der FH Campus Wien geschieht dies unter anderem durch die Einbindung von ausländischen Gastdozentinnen und -dozenten in den Unterricht, das Buddy-Programm zur Integration ausländischer Gaststudierender, englischsprachige Lehrveranstaltungen und Fremdsprachenkurse für das Lehr- und Verwaltungspersonal.

> Internationale Netzwerke

In Netzwerken wie INUAS, das neben der FH aus der Hochschule für angewandte Wissenschaften München und der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften besteht, entwickeln wir gemeinsam Konzepte für Kooperationen oder nehmen an Fachkonferenzen teil. Mit anderen Netzwerken pflegen wir Kontakte, um bei Bedarf beispielsweise unbürokratisch Auslandsaufenthalte für Studierende zu initiieren. Daher nehmen wir regelmäßig an relevanten Konferenzen und Netzwerktreffen teil.

> ERASMUS

ERASMUS ist ein Programm zur finanziellen Unterstützung von Studierenden, die einen Auslandsaufenthalt in Europa absolvieren. Es ermöglicht, dass Studierende aus ganz Europa zusammenkommen und die Erfahrung eines Praktikums oder Studiums im Ausland teilen.

> Freemover

Mit dem Freemover-Programm fördert und ermöglicht die FH Campus Wien Auslandserfahrungen, die nicht durch ERASMUS gefördert werden können – beispielsweise wenn ein Land außerhalb von Europa besucht werden oder der Aufenthalt kürzer als die von ERASMUS vorgegebene Mindestdauer sein soll. Wir bieten einen Zuschuss an den erhöhten Erhaltungskosten im Ausland, da an der FH Campus Wien allen Studierenden, die es gerne möchten, internationale Erfahrungen ermöglicht werden sollen.