Erfolgsgeschichten

Überdurchschnittliches Engagement und Leidenschaft sind die Grundvoraussetzungen für die ausgezeichnete Qualität in Lehre, Wissenschaft und Forschung an der FH Campus Wien. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen belegen das hohe Niveau unserer Studierenden, Lehrenden und Forschenden. Wir sind stolz und freuen uns mit ihnen!

Gezielte Therapie in der Arm-Prothetik

> Agnes Sturma, BSc MSc, Physiotherapeutin, Doktorandin MedUni Wien
> ausgezeichnet für ihre Masterarbeit
> Physio Austria Research Award 2016

Bei der "Targeted Muscle Reinnervation" werden Handnerven chirurgisch in die Stumpf-Muskeln von Armamputierten verlegt. Die Prothesensteuerung ist damit intuitiver, vorausgesetzt, die PatientInnen erhalten zusätzlich die geeignete Physiotherapie. Agnes Sturma befasste sich in ihrer Masterarbeit mit dem noch spärlich besetzten Thema und erhielt für ihre herausragende Leistung den Physio Austria Research Award.

Dem Wolf auf der Spur

> Sonja Lindinger, MSc, Absolventin der Biomedizinischen Analytik
> ausgezeichnet für ihre Masterarbeit
> MTD-Innovationspreis 2016

Sonja Lindinger erforschte eine Gen-Komponente in Zusammenhang mit der Autoimmunerkrankung Lupus erythematosus. Sie fand heraus, dass das noch wenig erforschte Protein CXORF21 in den größten der weißen Blutkörperchen, den Monozyten, bei Lupus erythematosus-PatientInnen verstärkt auftrat als in den Monozyten von gesunden ProbandInnen. In naher Zukunft soll dies durch weitere Experimente bestätigt werden.

Zum Newsartikel

Brücken erhalten statt neu bauen

> DI Franz Dornetshumer, BSc, Absolvent des Bachelorstudiums Bauingenieurwesen–Baumanagement und Masterstudium Bautechnische Abwicklung internationaler Großprojekte
> ausgezeichnet für die Diplomarbeit
> Würdigungspreis 2016 des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

Mit seiner Arbeit beteiligte sich Franz Dornetshumer an der Forschung der FH Campus Wien, die ein Modell zur Bewertung der Tragfähigkeit von bestehenden Straßen- und Eisenbahnbrücken entwickelte.

Mehr dazu in der News

Foto: Willy Haslinger

Schluckdiagnostik an Akutstationen für Neurologie

> Valerie Lehner, BSc, Absolventin des Bachelorstudiums Logopädie-Phoniatrie-Audiologie
> ausgezeichnet für das wissenschaftliche Poster zur Bachelorarbeit
> 2. Posterpreis von logopädieaustria und ÖGLPP

In ihrer Bachelorarbeit zeigte Valerie Lehner die Diagnostiksituation in ausgewählten Einrichtungen für akute neurogene Schluckstörungen (Dysphagie) auf. Sie wies nach, dass eine standardisierte Vorgehensweise im Diagnostikprozess für die Qualitätssicherung, die Vernetzung beteiligter Berufsgruppen und das darauf aufbauende 24-Stunden-Dysphagie-Management unabdingbar ist.

Zum Newsartikel

Neue Therapieansatzpunkte gegen Leukämie

> Nadine Bayer, MSc, Absolventin Biomedizinische Analytik
> ausgezeichnet für die Masterarbeit
> Abbott-Preis 2016

Im Rahmen der Masterarbeit wurden Membranproteine von Tumorzellen zweier Leukämieformen mit verschiedenen Methoden und Verfahren angereichert, vergleichend analysiert und im Ergebnis Membranprotein-KandidatInnen identifiziert, die für mögliche Therapieansätze geeignet sein könnten.

Lesen Sie mehr im Interview mit Nadine Bayer

Mato Dominkovic erhält Bautechnikpreis

Schwindverhalten von Betonen

> DI Mato Dominkovic, Absolvent des Bachelorstudiums Bauingenieurwesen – Baumanagement und des Masterstudiums Bautechnische Abwicklung internationaler Großprojekte
> ausgezeichnet für die Diplomarbeit
> Bautechnikpreis 2016 der Österreichischen Bautechnik Vereinigung

Mato Dominkovic wies nach, dass Stärke bereits bei geringen Dosierungen das Schwindverhalten von ultrahochfesten Betonen verbessert und auch positive Auswirkungen auf die mechanischen Festbetoneigenschaften hat.

Foto: © Österreichische Bautechnik Vereinigung (ÖBV)

Zum Newsartikel

Titel der Diplomarbeit
„Der Einfluss modifizierter Stärke auf das Schwindverhalten von Ultra High Performance Concrete (UHPC)“

Rolle von natürlich vorkommenden Antikörpern in chronisch-entzündlichen Krankheiten

Mich interessiert die medizinische Forschung, ich will Frage lösen, auf die es in der Medizin noch keine Antworten gibt. Getrieben von dieser Motivation stellte der Studiengang molekulare Biotechnologie das ideale Studium dar. Es ist ein interdisziplinäres und praxisorientiertes Studium, welches in diversen Berufsfeldern ausbildet.

Sabrina Gruber, Absolventin des Diplomstudiengangs Molekulare Biotechnologie, wurde für die Präsentation ihrer Forschungsarbeit beim 3rd Vascular Biology Meeting der Universität Wien ausgezeichnet.

Zum Newsartikel

Autoantikörper gegen das LAMP-2 Protein

> Andrea Peschel, MSc, Absolventin Biomedizinische Analytik und PhD-Studentin der MedUni Wien
> ausgezeichnet für eine wissenschaftliche Publikation (aufbauend auf der Masterarbeit)
> Hans Popper Preis 2014 der Österreichischen Gesellschaft für Pathologie

In der Arbeit beschreibt sie das Vorhandensein von Autoantikörpern gegen das LAMP-2 Protein in der systemischen Vaskulitis, die mit Entzündungen der kleinsten Blutgefäße charakterisiert ist.

Zum Newsartikel

 

Titel der Forschungsarbeit
“Autoantibodies to hLAMP-2 in ANCA-Negative Pauci-Immune Focal Necrotizing GN“

Analyse zirkulierender Tumorzellen im Blut

> Martina Auer, MSc, Absolventin Biomedizinische Analytik
> ausgezeichnet für eine wissenschaftliche Publikation (aufbauend auf der Masterarbeit)
> Abbott-Preis 2014

Die Arbeit analysiert „zirkulierende Tumorzellen“, die bei PatientInnen mit Krebs ins Blut abgegeben werden. Die Isolation und Charakterisierung der Zellen erlaubt Einblicke in die Entstehung und Entwicklung des Tumors.

Zum Newsartikel

 

Titel der Masterarbeit
„Complex Tumor Genomes Inferred from Single Circulating Tumor Cells by Array-CGH and Next Generation Sequencing“ (Cancer Res., 73(10):2965-75, 2015 May

Wirkung eines entzündungshemmenden Medikaments

> Andrea Bilek, MSc, Absolventin Biomedizinische Analytik und PhD-Studentin an der Universität Wien (Institut für Analytische Chemie)
> ausgezeichnet für eine wissenschaftliche Publikation (aufbauend auf der Masterarbeit,  durchgeführt am Institut für Analytische Chemie der Universität Wien und betreut von Univ. Prof. Dr. Christopher Gerner.)
> ex aequo Abbott-Preis 2014

Andrea Bilek widmet sich der umfassenden Aufklärung der Wirkungsweise eines entzündungshemmenden Medikaments auf ein Zellsystem, in diesem Fall weiße Blutkörperchen.

Zum Newsartikel

Titel der Forschungsarbeit
“Comprehensive Assessment of Proteins Regulated by Dexamethasone Reveals Novel Effects in Primary Human Peripheral Blood Mononuclear Cells“

Einfluss von Peritonealdialyseflüssigkeiten auf Zelle

> Rebecca Herzog, MSc, Absolventin Biomedizinische Analytik und PhD-Studentin der MedUni Wien
> ausgezeichnet für eine wissenschaftliche Publikation (aufbauend auf der Masterarbeit)
> Förderpreis der Österreichischen Gesellschaft für Nephrologie 2014

In der Arbeit wird zum ersten Mal nachgewiesen, dass es durch die Behandlung mit Peritonealdialyseflüssigkeiten bei der Nierenersatztherapie zu einer Beeinflussung einer speziellen Modifikation von zellulären Proteinen mit einem Zuckerrest (O-GlcNAc) kommt.

Zum Newsartikel

Titel der Forschungsarbeit
“Dynamic O-Linked N-Acetylglucosamine Modification of Proteins Affects Stress Responses and Survival of Mesothelial Cells Exposed to Peritoneal Dialysis Fluids“

Gemixte Putzmethoden für Krebstherapie

In meinem Studium hatte ich die optimalen Rahmenbedingungen, um mich der Forschung zu widmen. So bin ich für meine weitere berufliche Laufbahn in einem internationalen Wachstumsmarkt bestens vorbereitet.

Regina Reicherstorfer, Absolventin des Masterstudiums Molecular Biotechnology, erhielt für ihren ausgezeichneten Studienerfolg den Würdigungspreis des Wissenschaftsministeriums.

Zum Newsartikel

Berufsspezifische Implementierungsmodelle für Theorie-Praxis-Transfer

Als praktisch arbeitende Ergotherapeutin sowie Dozentin bin ich täglich mit den Herausforderungen des Theorie-Praxis-Transfers konfrontiert. Mein Masterstudium hat dahingehend viele neue Perspektiven eröffnet.

Claudia Merklein de Freitas, Absolventin des Masterlehrgangs Ergotherapie, erhielt für ihre Masterthese den Ergotherapiepreis 2014 des Deutschen Verbandes der Ergotherapeuten.

Zum Newsartikel

Steuerliche Behandlung empfangender Förderungen

Die schönsten Momente im Leben sind wenn der Fleiß, die harte Arbeit und der Ehrgeiz mit Erfolg belohnt werden. Die FH Campus Wien war ein toller Wegbegleiter, der mich immer tatkräftig unterstützte.

Stefan Mayer, Absolvent des berufsbegleitenden Masterstudiums Tax Management erhielt für seine Masterarbeit den LBG Österreich-Award Wissenschaft und Praxis.

Zum Newsartikel

Vergleich einer Weißen Wannen-Konstruktion

Das Masterstudium Bautechnische Abwicklung internationaler Großprojekte war die Grundlage für meine Auszeichnung und die beste Ausbildung, um meine weiteren beruflichen Ziele in der Praxis zu verwirklichen.

Johanna Hager, Absolventin des Masterstudiums Bautechnische Abwicklung internationaler Großprojekte, wurde für ihre Diplomarbeit mit dem Bautechnologiepreis 2014 der Österreichischen Bautechnik Vereinigung ausgezeichnet.

Zum Newsartikel

Untersuchungsmethoden bei diabetischer Neuropathie

> Eva Dassler, MSc, Absolventin Biomedizinische Analytik
> ausgezeichnet für die Masterarbeit
> Forschungspreis 2011 der Forschungsgesellschaft Neuropathologie Österreich

Eva Dassler befasste sich in ihrer Arbeit mit alternativen Untersuchungsmethoden zur objektiven Diagnose von Small-Fiber-Neuropathie, einer vor allem unter DiabetikerInnen weit verbreiteten Erkrankung.

Titel der Masterarbeit
“Methodenvergleich zur Quantifizierung intraepidermaler Nervenfasern (IENF)“