News und Termine

Zukunftsgespräche: Die Grenzen des menschlichen Lebens

17.05.2017, 16.30 Uhr, Festsaal, FH Campus Wien

 

Der Fortschritt in Medizin und Technik verschiebt die Grenzen des menschlichen Lebens immer weiter. Wir überwinden Krankheiten und lindern Einschränkungen. Die Chancen auf ein langes möglichst gesundes Leben steigen. Was dem bzw. der Einzelnen wünschenswert erscheinen mag, stellt die Allgemeinheit allerdings vor große Herausforderungen: Welche Risiken birgt das Überwinden der Grenzen des medizinisch und technisch Machbaren? Wie verändert diese zunehmende Machbarkeit das Bild vom menschlichen Leben? Wie selbstbestimmt können Betroffene über ihr Leben entscheiden?

Im Rahmen der Zukunftsgespräche diskutieren Expertinnen und Experten über die Grenzen des menschlichen Lebens, über ethische Dimensionen und einen verantwortungsvollen Umgang mit Forschungsergebnissen und neuen medizinischen Technologien.

Wir laden Sie herzlich zu den Zukunftsgesprächen der FH Campus Wien ein und ersuchen um Ihre Anmeldung bis 8. Mai 2017.

Mittwoch, 17. Mai 2017, 16.30 Uhr
FH Campus Wien, Festsaal, Favoritenstraße 226, 1100 Wien


Programm
16.00 Uhr - Eintreffen und Aperitif

16.30 Uhr
Begrüßung
> Wilhelm Behensky, Vorsitzender der Geschäftsleitung

Keynote
> Giovanni Maio, Medizinethiker an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, über „Medizin im Machbarkeitssog - Warum die Technik allein menschliche Probleme nicht lösen kann“
Die meisten von uns verdanken ihre Gesundheit, oft sogar ihr Leben der medizinischen Technik und dem naturwissenschaftlichen Zugang auf den Menschen, wie er in der Medizin gelehrt wird. Daher kann eine pauschale Machbarkeitskritik nicht wirklich überzeugend sein. Es geht vielmehr darum, kritisch und differenziert unterscheiden zu lernen zwischen dem, was uns befreit, und dem, was uns versklavt. WOLLEN wir das überhaupt, was wir (technisch) KÖNNEN?

17.15 Uhr - Podiumsdiskussion
mit Giovanni Maio sowie Thomas Czerny, Biotechnologe an der FH Campus Wien, Roswitha Engel, Leiterin des Departments Pflegewissenschaft an der FH Campus Wien, Franz Kolland, Soziologe an der FH Campus Wien, und Silvia Mériaux-Kratochvila, Leiterin des Departments Gesundheitswissenschaften an der FH Campus Wien.

Moderation: Elke Ziegler, Wissenschaftsjournalistin ORF/Ö1

17.50 Uhr - Publikumsfragen
anschließend Netzwerken bei Fingerfood

Im Rahmen der Zukunftsgespräche findet an der FH eine Ausstellung von Karin Mairitsch statt. Unter dem Titel „Entgrenzt. magisch. handzahm. vergessen.“ greift die österreichische Künstlerin in drei Zyklen die Frage nach den Grenzen des Wohlstands, des Lebens und der Technik auf.

Führungen mit Karin Mairitsch finden am 16. Mai 2017 um 16.30 Uhr und am 17. Mai 2017 um 15.00 Uhr statt. Bei Interesse melden Sie sich bitte zu einem der beiden Termine an: Anmeldung Ausstellungsführung

Mehr Informationen zur Veranstaltungsreihe

Zukunftsgespräche

 

Sollten Sie für Ihre Teilnahme etwas Bestimmtes benötigen, z.B. Gebärdendolmetscher_in, technische Unterstützung bei Höreinschränkung, kontaktieren Sie uns bis spätestens sechs Werktage vor der Veranstaltung unter gm@fh-campuswien.ac.at oder Telefon: 01 606 68 77-6142, Mag.a Ursula Weilenmann. Aus organisatorischen Gründen ist eine spätere Anforderung leider nicht möglich.