News und Termine

03.05.2018

Wissenschaftliche Tagung zur Dysphagie in Linz

Die FH Campus Wien und die FH Gesundheitsberufe OÖ laden zur Tagung "Diätologisches und Logopädisches Dysphagiemanagement im interprofessionellen Kontext" am 8. Juni 2018. Die Anmeldung ist noch bis 15. Mai 2018 möglich.

Titelbild der Tagung. (c)e1523887106171/FH Gesundheitsberufe OÖ

Martin Maasz ist Logopäde und Studiengangsleiter des Bachelorstudiengangs Logopädie-Phoniatrie-Audiologie an der FH Campus Wien. In seinem Vortrag "Berufs- und versorgungspolitische Aspekte im interprofessionellen Management von Dysphagien" nimmt er auf aktuelle Herausforderungen in der Versorgung von Menschen mit Schluckstörungen Bezug. In die Gruppe "Hochgefährdeter" - die Maasz beschreiben wird - reihen sich jene Menschen ein, die nach Schlaganfällen, Hirnblutungen, mit Morbus Parkinson und anderen onkologischen Genesen mit Schluckstörungen und als Folge davon mit Aspirationspneumonien zu kämpfen haben. Die Aspirationspneumonie ist eine Form der Lungenentzündung, die durch Aspiration von Fremdkörpern oder Flüssigkeiten ausgelöst wird und die fünfthäufigste Todesursache in Spitälern und Pflegeheimen darstellt.