News und Termine

09.10.2017

Urbane Lebensqualität – INUAS bleibt auf Kurs

Das Jahrestreffen des internationalen Hochschulnetzwerks INUAS in Wien stand ganz im Zeichen der verstärkten Zusammenarbeit im Bereich „urbane und regionale Lebensqualität“ – mit Rückblick auf erfolgreiche Veranstaltungen und Diskussion über neue, gemeinsame Formate.

Dem International Network of Universities of Applied Sciences (INUAS) gehören neben der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), die Hochschule München (HM) und die FH Campus Wien an. An dem Jahrestreffen 2017 nahmen VertreterInnen der Hochschulleitungen, aus verschiedenen Arbeitsgruppen und des International Office teil. Nach einer positiven Jahresbilanz legten sie gemeinsam die nächste Etappe fest. „Urbane und regionale Lebensqualität“ bleibt das zentrale Thema, das im Vorjahr durch spezifische Arbeitsgruppen vorangetrieben wurde. Erarbeitet wurde ein gemeinsames Verständnis des Begriffs Lebensqualität. In Zukunft will sich das Netzwerk verstärkt zu einer Wissensdrehscheibe für politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Fragestellungen rund um das Thema urbane Lebensqualität entwickeln.  

Research Week und mehr

Die ZHAW richtete im vergangenen Studienjahr die INUAS-Ringvorlesung „Zukunft Urbaner Lebensräume“ aus, an der auch ExpertInnen aus München und Wien teilnahmen. Die FH Campus Wien lud im Mai 2017 zur INUAS Research Week „Die gebaute und gelebte Stadt“ – mit Fokus auf die interdisziplinäre Raumanalyse und deren Anwendung.

Bereits erfolgreich etablierte Veranstaltungen und Kooperationen, allen voran in den Bereichen Gesundheit und Soziales, wurden fortgesetzt. Beispiele dafür sind die Winter School an der ZHAW und der ExpertInnenworkshop Gesundheit an der FH Campus Wien.
Die Winter School widmete sich im Januar und Februar 2017 "Challenges in International Health and Social Care and Cooperation” In Winterthur kamen dazu mehr als 97 internationale Studierende und 19 internationale Dozierende von 25 Partnerhochschulen aus 10 Ländern zusammen. An der FH Campus Wien setzten sich im Frühjahr knapp 50 TeilnehmerInnen mit der Kompetenzorientierung in der Lehre auseinander. Im Mittelpunkt: Good Practice Beispiele aus den INUAS Hochschulen und die Etablierung von Kooperationen im Bereich des e-learning. Bei der International Staff Week an der Hochschule München im Mai 2017 hatten TeilnehmerInnen aus Zürich und Wien Gelegenheit, die Hochschule München kennenzulernen und sich mit KollegInnen in Workshops auszutauschen.

Konferenz: Lebensqualität in der wachsenden Stadt

Zuletzt tagte die internationale Konferenz „International Conference on Working Class Districts. Urbane Transformationen und Lebensqualitäten in der wachsenden Stadt“ in Wien - in Zusammenarbeit mit dem von der Stadt Wien (MA23) geförderten Projekt „WienerWissensWelt“. Die FH Campus Wien rückte damit die ArbeiterInnenviertel in peripheren Räumen erstmals ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Aus mehr als 80 internationalen Einreichungen wurden wissenschaftliche Beiträge ausgewählt. Neben KeynotespeakerInnen von Hochschulen aus Österreich, Schweiz, Deutschland und Großbritannien fanden öffentliche Podiumsdiskussionen mit ExpertInnen und VertreterInnen der Wiener Stadtpolitik und -verwaltung statt. Thema einer Diskussion war der aktuelle Wandel in Favoriten. Der neue Stadtteil Sonnwendviertel rund um den Hauptbahnhof, die U1-Verlängerung oder die Entwicklung der FH Campus Wien zur Science City im Süden Wiens sind nur einige Beispiele für Stadtentwicklungsprozesse in diesem Bezirk.