News und Termine

11.09.2018

SHARK-Bike: Mit dem E-Bike Wind und Wetter trotzen

Klatschnass und durchgefroren: so kam Paul Japek während seines Erasmus-Aufenthalts in Dänemark bei einer Freundin an. Aus heutiger Sicht zum Glück. Denn es war zugleich die Geburtsstunde des SHARK-Bikes, eines überdachten Elektrofahrrads - zu sehen in einer neuen RTL-Show.

Überdachtes Elektrofahrrad SHARK-Bike

Das SHARK-Bike von Erfinder Paul Japek


Mit dem SHARK-Bike ins Fernsehstudio

Mit seiner Erfindung schaffte es der FH Campus Wien-Absolvent Paul Japek in die neue Startup TV-Show „Hol dir die Kohle – 5.000€ für deine Idee“ des deutschen Privatsenders RTL. GründerInnen, ErfinderInnen und DesignerInnen waren aufgerufen, Ideen und Entwürfe einzusenden um diese einem breiteren TV-Publikum zu präsentieren. Die Aufzeichnung der Show war am 31. August in Köln. Ausgestrahlt wird die Sendung im November 2018.

Umweltbewusst unterwegs

Das SHARK-Bike ist ein überdachtes dreirädriges Elektrofahrrad mit zwei Sitzen und Flügeltüren. Der Fahrer/die Fahrerin beschleunigt das SHARK-Bike per Muskelkraft und wird dabei von einem Elektromotor bis zu 25 km/h unterstützt. Die geschätzte durch Muskelkraft erreichbare Maximalgeschwindigkeit beträgt aufgrund der Biomechanik und Aerodynamik bis zu 50 km/h. Das SHARK-Bike verfügt über Neigetechnik für mehr Fahrspaß in der Kurve und schafft eine Reichweite von über 150 km. Mit einem Energieverbrauch von 1 kWh pro 100 km und Energiekosten von 0,2 € pro 100 km, ist es eines der energieeffizientesten und kostengünstigsten Fortbewegungsmittel.

Techniker-Duo am Tüfteln

Das Team von SHARK-Bike sind Paul Japek und Arnold Sonnleithner. Japek ist der Gründer und Ideengeber. Er studierte Technisches Projekt- und Prozessmanagement (Diplomstudium) mit Vertiefung in Energie- und Umwelttechnik an der FH Campus Wien. Arnold Sonnleithner studiert im Bachelorstudium High Tech Manufacturing, ebenfalls an der FH Campus Wien. 

Im Pitch bestanden

SHARK-Bike stellte sich dem ExpertInnengremium des Start-up Service und ging erfolgreich aus dem Pitch um den Einzug in den Start-up Corner hervor. Bei den regelmäßig stattfindenden Pitches können Studierende, aber auch AbsolventInnen aus allen sieben Departments der FH Campus Wien ihre Unternehmensidee präsentieren.
Die vielversprechendsten Teams können in den Start-up Corner der FH Campus Wien einziehen und Büros und Infrastruktur kostenlos für ein Jahr nutzen. Zusätzlich gibt es Beratung, Coaching und weitere Serviceleistungen.

Der nächste Pitch findet am 29. November 2018 statt. Uhrzeit und weitere Infos werden noch vom Start-up Service kommuniziert.