News und Termine

14.11.2017

Neuer Lehrgang für Human Resources

Recruiting oder Talent Management sind die eine Seite der Human Resources, Normen, Ziffern und Kennzahlen die andere. Diese sind Thema im akademischen Lehrgang Arbeits- und Personalrechtsmanagement, der im Frühjahr 2018 an der FH Campus Wien startet.

Nationale Gesetze, EU-Recht, internationales Recht, Kollektivverträge oder Betriebsvereinbarungen regulieren das Personalwesen, begleitet von einer umfangreichen Rechtsprechung. Zu den komplexen Rechtsmaterien kommen ebenso komplexe Berechnungssysteme. Nur wenige können Daten der Personaleinstufung, Bezugsbestandteile und sonstiger personenbezogener Informationen aus Abrechnungsprogrammen lesen und interpretieren.

Erfahrene PersonalistInnen

Wer diese in Kooperation mit der Akademie der Wirtschaftstreuhänder entwickelte Weiterbildung machen möchte, sollte zumindest in einer Personalagenda bereits Experte oder Expertin sein. Der Lehrgang richtet sich an verschiedenen Berufsgruppen: von WirtschaftstreuhänderInnen, über PersonalverrechnerInnen, BuchhalterInnen bis zu PersonalmanagerInnen. „Er lebt auch von den unterschiedlichen juristischen und wirtschaftlichen Vorkenntnissen und beruflichen Erfahrungen der Studierenden“, ist Arbeitsrechtsexperte und Lehrgangsleiter Friedrich Schrenk überzeugt.

Harte Themen rund ums Personal

Der akademische Lehrgang verknüpft erstmals Arbeits-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht mit Personalmanagement. In zwei Semestern eignen sich Studierende praktische Falllösungskompetenzen an und können rechtliche Sachverhalte mit internationaler Beteiligung einordnen und Lösungsansätze entwickeln. Auch Gesundheit am Arbeitsplatz, technischer ArbeitnehmerInneschutz und damit zusammenhängende Rechtsfragen sind Thema.

Wissen, was der Markt braucht

 „Die Akademie der Wirtschaftstreuhänder hat diese Weiterbildung von Anfang an unterstützt – ein weiterer Garant dafür, dass wir genau das anbieten, was der Markt dringend braucht“, so Friedrich Schrenk. „Und um die Praxisnähe zusätzlich sicherzustellen, legen wir sehr viel Wert darauf, dass der Großteil unserer Lehrenden aus Wirtschaftstreuhand- und Rechtsanwaltskanzleien, aus der Finanzverwaltung, Gebietskrankenkasse, aus Unternehmensberatungen, Wirtschaftskammer und Arbeiterkammer kommt."