News und Termine

06.07.2017

Messgeräte von Rohde & Schwarz für die Technik

Rohde & Schwarz, einer der weltweit größten Hersteller von elektronischer Messtechnik, unterstützt das Technik-Department und den Start-up Corner mit jeweils einem Oszilloskop für Lehre und Forschung.

v.l.n.r.: Andreas Posch, Rainer Neubauer, Ronald Brunner, Markus Wellenzohn, Gernot Korak, Heimo Sandtner. ©FH Campus Wien

Am 8. Juni war Ronald Brunner, MSc., verantwortlich für den Vertrieb bei Rohde & Schwarz, zu Besuch an der FH Campus Wien. Er überreichte Vertretern des Technik-Departments zwei Oszilloskope für Lehre- und Forschungsaktivitäten. Eingesetzt werden diese insbesondere in den Forschungsfeldern Manufacturing and Automation und Smart and Green Technologies. Ein Oszilloskop verbleibt am Hauptstandort in der Favoritenstraße, das zweite wird im Start-up Corner im angemieteten Standort High Tech Campus Vienna, Verwendung finden.

Ronald Brunner von der Wiener Niederlassung von Rohde & Schwarz: „Es freute mich sehr in Vertretung für Rohde & Schwarz Österreich bei der Eröffnung des Start-up Corners im High Tech Campus Vienna dabei sein zu dürfen. Als Innovationstreiber in der Hochfrequenz-Technik sind wir stolz darauf nicht nur unseren Kunden, sondern vor allem Forschung und Lehre leistungsfähige Produkte anbieten zu können. Es ist schön zu sehen, dass unsere Geräte bereits erfolgreich im Start-up Corner und am FH Campus Wien Anwendung finden. Wir wünschen den Studierenden und künftigen Unternehmern, dass sie damit ihre Geschäftsideen erfolgreich verwirklichen können.“

Bedingt durch zwei MA23-Förderpojekte, „Photonik – Stiftungsprofessur für Lehre“ und „Photonik  – Brücke von der F&E zur Verwertung“ verstärkte die FH Campus Wien ihre Aktivitäten im Technologie- und KMU-Scouting in diesem zukunftsträchtigen Bereich. Daraus ergab sich der Kontakt zu Rohde & Schwarz, einem von Deutschland aus international operierenden High Tech-Unternehmen in allen Feldern der drahtlosen Kommunikationstechnik, das mit den beiden Messgeräten die Photonik-Aktivitäten der Fachhochschule noch weiter fördert.