News und Termine

16.05.2017

Hochschulleitung hisst wieder Regenbogen-Fahne vor der FH Campus Wien

Im Beisein der Hochschulleitung – Barbara Bittner, Rektorin, Roswitha Engel, Vizerektorin für Lehre, Heimo Sandtner, Vizerektor für Forschung und Entwicklung, Wilhelm Behensky, Vorsitzender der Geschäftsleitung sowie Horst Rode, Geschäftsführer – und von Ulrike Alker, Leiterin der Abteilung Gender & Diversity Management, wurde erneut die Regenbogenfahne gehisst.

© www.carolinafrank.net

Als Auftakt zum Pride Month im Juni weht nun die Regenbogenfahne bereits zum vierten Mal vor dem Hauptgebäude der FH Campus Wien. Auch die Straßenbahnlinie 67 fährt in den Monaten Mai und Juni wieder mit der Regenbogenfahne beflaggt am Hauptstandort vorbei.

"Die Regenbogen-Fahne steht für Respekt gegenüber vielfältigen Lebensentwürfen und unterschiedlichen Identitäten. Die FH Campus Wien bekennt sich zu Diversität und setzt durch dieses Symbol ein klares Zeichen für die Wertschätzung aller Menschen mit ihren unterschiedlichen sexuellen Orientierungen", so Barbara Bittner.

An der FH Campus Wien werden die Aktivitäten zur Sichtbarkeit queerer Themen sowie Maßnahmen zur Diskriminierungsfreiheit weiterverfolgt. Netzwerkgruppen sind für Mitarbeitende, Lehrende und Studierende unterschiedlicher sexueller Orientierungen, Identitäten und Lebensentwürfe aktiv.

Erstmals nimmt die FH Campus Wien an der Regenbogenparade am 17. Juni 2017 gemeinsam mit VertreterInnen verschiedener anderer Hochschulen teil. Die Fußgruppe "queer @ hochschulen" vereint LGBTIQ* Studierende, Mitarbeitende, Lehrende und Friends von der Uni Wien, WU Wien, TU Wien, KFU Graz, TU Graz, MDW sowie den Med Unis Wien und Graz.
Anmeldungen für die gemeinsame Teilnahme nimmt Mag.a Corina Exenberger unter regenbogengruppe@fh-campuswien.ac.at entgegen.

Der nächste Filmabend der Abteilung Gender & Diversity Management zu LGBTIQ-Themen findet am 4. Oktober 2017 statt. Um 18.00 Uhr wird in Kooperation mit Transition/International Queer Minorities Film Festival der Film "Arianna" (Italien 2015) gezeigt. Im Anschluss findet ein ExpertInnen-Gespräch mit Tinou Ponzer von VIMÖ/Verein Intergeschlechtlicher Menschen Österreich statt.

Nähere Informationen zur Veranstaltung folgen im September.