News und Termine

19.01.2016

Fachbereich Molekulare Biotechnologie in Indien

Indiens Biotechbranche gilt mit einem Jahresumsatz von mehreren Milliarden US-Dollar als einer der vielversprechendsten Märkte weltweit. Die Zusammenarbeit zwischen indischen und europäischen Biochtechfirmen soll daher in Zukunft noch verstärkt werden.

Wichtige Gründe, das FH-Netzwerk des Fachbereichs Biotechnologie in Richtung Indien zu erweitern. Dafür besuchten Studiengangsleiterin FH-Prof.in Mag.a Dr.in Beatrix Kuen-Krismer und FH-Prof. Dr. Paul Watson, internationaler Fachkoordinator des Studiengangs, Im Rahmen einer zweiwöchigen Indienreise mehrere Indian Institutes of Technology (IIT) in Warangal, Hyderabad, Chennai und Mumbai sowie GVK BIO und BIOCON, zwei der wichtigsten Biotechunternehmen. Kooperationen für den Studierenden-, Lehrenden- und Forschenden-Austausch ergaben sich daraus ebenso wie mögliche Projekte in den Bereichen Allergy Research und Signalling Pathways. „Indische Biotechunternehmen haben eigene Weiterbildungsakademien für in den Job einsteigende NaturwissenschafterInnen eingerichtet. Sie sind sehr an unserem Know-how als Fachhochschule interessiert, die naturwissenschaftliche Kompetenzen mit Professional Skills optimal verbindet. Die Unternehmen sehen das als missing link zwischen Naturwissenschaften und Industrie.“ Finanziert wurde die Reise mit Mitteln der MA23 der Stadt Wien (Projekt „InterBio“, Call 14).