News und Termine

15.06.2019

EIN.BLICK. Elementare Bildung zwischen Optimierung und Subjektivierung.

15.06.2019, 09.00-17.00 Uhr, FH Campus Wien

Nina Hover-Reisner am RednerInnenpult

 

Bei der jährlichen Tagung des Studiengangs Sozialmanagement in der Elementarpädagogik gewinnen Studierende und Interessierte im Rahmen von Vorträgen, Workshops und Posterpräsentationen Einblicke in Forschungsprojekte, die im Studiengang durchgeführt wurden.

Historische Perspektiven, aktuelle Entwicklungen und (zukünftige) Herausforderungen für das Feld Elementarpädagogik.

Das Feld der Elementarpädagogik unterliegt seit geraumer Zeit sowohl einem strukturellen als auch einem inhaltlichen Wandel. Das politische und gesellschaftliche Interesse an der Optimierung von Bildungsprozessen begründet sich unter anderem darin, Kinder zu erfolgreichen Schüler*innen zu machen. Im Gegensatz dazu stehen häufig die altersspezifischen Bedarfe, Wünsche, Interessen und Bedürfnisse der Kinder, welche im Fokus der pädagogischen (Bildungs-)Arbeit von Pädagog*innen stehen bzw. stehen müssen. Das damit verbundene Spannungsfeld, kindliche Bildungs- und Entwicklungsprozesse zu optimieren, zugleich Kinder in ihrer (Bildungs-)Biographie subjektorientiert zu begleiten und zu unterstützen, ist Gegenstand der diesjährigen Studiengangstagung. Dabei werden sowohl historische Perspektiven, aktuelle Entwick-lungen sowie (zukünftige) Herausforderungen für das Feld der Elementarpädagogik präsentiert sowie diskutiert.

Die Tagung richtet sich an Personen, die Verantwortung im elementarpädagogischen Feld tragen, an verschiedene Berufsgruppen der Elementarpädagogik, an Kolleg*innen der fachlichen und fachwissenschaftlichen Community und an Interessierte des elementarpädagogischen Bereiches.

Programm:

9.00 Uhr Eröffnung und Begrüßungsworte
Mag.a Nina Hover-Reisner – Studiengangsleiterin
Birgit Handler, Stefanie Thompson – Studierende

9.15 Uhr Was heißt Kindsein heute?
Dr. Bernhard Rauh – Ludwig-Maximilians-Universität München

10.15 Uhr Kurzvorstellung zum Buch: Geschichte der Elementarpädagogik in Österreich
Dr.in Katharina Rösler – Lehrende im Studiengang Sozialmanagement in der Elementarpädagogik

10.30 Uhr Kaffeepause

10.45 Uhr Panel: Vorträge zur Geschichte der Elementarpädagogik sowie aktuelle Diskurse

12.30 Uhr Mittagspause

13.30 Uhr Workshops zur Wahl

14.30 Uhr Kaffeepause

14.45 Uhr Verborgene Gewalt
Eine Beleuchtung gewaltvoller pädagogischer Interaktionen in elementarpädagogischen Einrichtungen

Claudia Schütz, BA – Absolventin

15.20 Uhr Macht versus Ohnmacht – Elementarpädagog*innen als Schlüsselfiguren im Bildungsauftrag einer multikulturellen Gesellschaft
Sonja Schiller, BA – Absolventin

16.00 Uhr Im Spannungsfeld von Optimierung und Subjektivierung während der Neuübernahme einer Leitungsfunktion
Maria Novak, Christina Wanger – Studierende

16.30 Uhr Abschluss der Tagung

Programm im Detail (PDF)

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 23.05.2019 hier an: www.fh-campuswien.ac.at/anmeldung-smep-tagung
Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Sollten Sie für Ihre Teilnahme etwas Bestimmtes benötigen, z.B. Gebärdensprach-Dolmetscher*in oder technische Unterstützung bei Höreinschränkung, geben Sie bitte bis möglichst 25.05.2019 Frau Lucia Fuchsberger unter smep@fh-campuswien.ac.at Bescheid.

Kontakt

Falls Sie Fragen zur Veranstaltung haben, wenden Sie sich bitte an Lucia Fuchsberger unter smep@fh-campuswien.ac.at