News und Termine

21.11.2017

Demenz-App unterstützt pflegende Angehörige

Demenzielle Erkrankungen sind nicht nur für Betroffene, sondern auch für pflegende Angehörige mit hohen Herausforderungen verbunden. An der FH Campus Wien wird nun eine App entwickelt, die zur Lebensqualität von Erkrankten und pflegenden Angehörigen beiträgt.

In Österreich leiden derzeit etwa 100.000 pflegebedürftige Menschen an einer Form von Demenz – Tendenz steigend. Diese Menschen werden zumeist durch Angehörige versorgt, die dadurch oftmals unter verschiedenen Belastungsfaktoren leiden: hoher zeitlicher Aufwand, Hilflosigkeit und Unsicherheiten, Störung im Tag-Nacht-Rhythmus und vieles mehr.

Aktivität – Kommunikation – Information

In dem interdisziplinären Projekt entwickeln der Studiengang Health Assisting Engineering und die Pflegewissenschaft an der FH Campus Wien nun gemeinsam mit der Wirtschaftspsychologischen Unternehmensberatung GmbH, der Medizinischen Universität Wien, Raltec Research Group for Assisted Living Technologies und der NOUS Wissensmanagement GmbH eine App, die den schwierigen Alltag der Angehörigen von Personen mit Demenz erleichtern soll.
Diese Unterstützung basiert auf drei Ebenen:

  • Die App gibt individuelle Empfehlungen für Alltagsaktivitäten und Übungen für Menschen mit Demenz.
  • Sie ist eine Kommunikations- und Planungsplattform für die Betreuung durch mehrere Personen.
  • Sie dient als Informationsplattform rund um die Themen Demenz, Überlastung und Burnout.

Das Projekt „Demenz App“ hat mit September 2017 gestartet und soll im September 2019 abgeschlossen werden.